Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Hilfe Brechangst

Letzte Nachricht: 13. Januar 2009 um 21:57
A
an0N_1195603899z
12.01.09 um 16:04

ich leide seit meiner Kindheit an Brechangst nur im Kindesalter war es noch nicht so schlimm. Mit 16 jahren bekam ich plötzlich Panickattacken die mit dem Erbrechen zusammenhängen,seit dem lebe ich in dauer angst vor allem wenn mir schlecht wird, ich ksnn noch nicht mal mehr Auto fahren weil mich dann sofort die panick über kommt das ich im auto erbrechen könnte.
Mittlerweile ist es so schlimm das ich nur noch 38 kilo wiege und einfach nicht mehr essen kann sobald ich esse bekomme ich panick das mir nach dem essen schlecht werden könnte ich weiss einfach nicht mehr weiter bin total am ende und denke sogar an selbstmord weil ich so nicht mehr leben will.
Hat das einer von euch oder sogar jemanden der das in den griff bekommen hat????
Oder jemand der eine refolgreiche therapie gemacht hat????
ich möchte jetzt mit Hypnotherapie anfangen den verhaltenstherapie hat mir nicht viel gebracht
Über Antworten würde ich mich freuen

Mehr lesen

H
haifa_12449625
13.01.09 um 21:04

Kenne ich ...
Hallo!

Ich hatte quasi das selber Problem, nur mit dem Stuhlgang. Ich habe in dieser Zeit den ganzen Tag nichts gegessen, weil ich immer Angst, hatte, dass mir schlecht wird und ich ganz dringend aufs Klo muss und was in die Hose geht, dass war schrecklich.

Welche Therapie hast du denn schon gemacht? Ich hab mich damals zuerst komplett durchchecken lassen, die Magenspiegelung usw. war zwar nicht sehr angenehm, aber ich war mir danach einfach sicher, dass ich definitiv nichts körperliches habe - ich war gesund! Diese Erkenntnis hat mir auf jeden Fall sehr geholfen. Ich bin danach in eine ambulante Thera gegangen und das habe Autogenes Training gelernt. Irgendwann ging es dann auch wieder, ich habe mich von meinem damaligen Freund getrennt und dann wars ziemlich schnell weg ...
Vielleicht kannst du etwas grundlegendes in deinem Leben ändern? Ich glaube aber, wenn du nur noch 38kg wiegst, hast du sicher einiges an Untergewicht, in diesem Zustand bist du kaum in der Lage, alleine etwas zu bewegen. Du musst dir dringend nochmal professionelle Hilfe holen!

Meld dich, wie es dir geht! Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1195603899z
13.01.09 um 21:57
In Antwort auf haifa_12449625

Kenne ich ...
Hallo!

Ich hatte quasi das selber Problem, nur mit dem Stuhlgang. Ich habe in dieser Zeit den ganzen Tag nichts gegessen, weil ich immer Angst, hatte, dass mir schlecht wird und ich ganz dringend aufs Klo muss und was in die Hose geht, dass war schrecklich.

Welche Therapie hast du denn schon gemacht? Ich hab mich damals zuerst komplett durchchecken lassen, die Magenspiegelung usw. war zwar nicht sehr angenehm, aber ich war mir danach einfach sicher, dass ich definitiv nichts körperliches habe - ich war gesund! Diese Erkenntnis hat mir auf jeden Fall sehr geholfen. Ich bin danach in eine ambulante Thera gegangen und das habe Autogenes Training gelernt. Irgendwann ging es dann auch wieder, ich habe mich von meinem damaligen Freund getrennt und dann wars ziemlich schnell weg ...
Vielleicht kannst du etwas grundlegendes in deinem Leben ändern? Ich glaube aber, wenn du nur noch 38kg wiegst, hast du sicher einiges an Untergewicht, in diesem Zustand bist du kaum in der Lage, alleine etwas zu bewegen. Du musst dir dringend nochmal professionelle Hilfe holen!

Meld dich, wie es dir geht! Grüße

Hi
ja ih war vorher auch bei vielen ärtzen da ich dachte das ich was mit dem magen habe und wenn ich den ärtzen erzählt habe das ich eine panische angst vor dem erbrechen haben nahmen die mich garnicht mehr ernst und machten auch noch scherze darüber;(
Mittlerweile habe ich kein vertrauen mehr zu ärzten, ich wat 2 mal in einer klinik da haben die mich als magersüchtig abgestempelt obwohl ich immer wieder betont habe das ich nicht abnehmen will sondern zunehmen aber da nahmen die mich auch nicht ernst also liess ich mich wieder entlassen.
Dann habe ich einer Verhaltenstherapie begonnen aber das hat mir nicht viel geholfen er wollte garnicht mit mir meine schlimme vergangenheit aufarbeiten die mich so bedrückt er sagte ich solle mich mal richtig auskotzen
Und jetzt möchte ich es gerne mit einer Hypnosetherapie versuchen da die ja sehr gut sein soll.
Was ist ein Autogenes Training????

Gefällt mir

Anzeige