Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hier ein kleines Gedicht nach meiner Totgeburt

Hier ein kleines Gedicht nach meiner Totgeburt

8. Mai 2007 um 12:22

Wo bist Du?
frage ich das kleine Licht. Hier bin ich! Mama, spürst Du mich nicht?
Ich spüre Dich, doch sehe ich Dich nicht, entgegne ich dem Licht
und höre, wie es spricht:
Es zählt nicht, was Du siehst oder nicht, wichtig ist nur, Du spürst mein Licht -
in Dir, Mama, nicht äußerlich! Ich spüre Dich deutlich, innerlich.
Zum Greifen nah, fehlt nur ein Stück.
Zum richtigen Glück.
Warum bist Du gegangen, mein kleines Licht, so traurig bin ich, ohne Dich.
Ach Mama, so weine doch nicht.
Ich bin in Sicht, schließe die Augen und fühle mich, ich bin ganz nah.
Warum?
ich wieder frag', warum nur gehst Du, kleines Licht, lässt mich im Stich, ich liebte Dich!
So lieb mich weiter, ich bin doch da!
Warum?
ist alles, was aus mir spricht,
und so erklärt mir das kleine Licht:
Nicht traurig sein Mama, ich liebe Dich.
Der kleine Körper, ich besaß, der wollte nicht, hinderte mich zu werden, was ich werden wollte, Dein gesundes kleines Licht.
Nie wollte ich verlassen Dich,
doch musste ich, wollt' doch nicht krank sein Mama, verstehst Du mich?
Schmerzlich erkläre ich dem Licht, am Verstehen scheitert es nicht, nur tut es so weh.
Ich brauche Dich!
Mein süßes kleines Licht,
wie kann ich kämpfen um Dich, Du bist doch schon tot.
Nein Mama, nicht tot bin ich. Nur Zeit brauch' ich, ein bisschen nur, ich bitte Dich, empfange mich, gleich herzlich wie beim ersten Mal!
Wie anders außer herzlich könnt' ich empfangen Dich, Du süßestes Licht,
sehnsüchtig erwarte ich Dich! Mein Licht soll strahlen, richtig hell, so dass Du nie den Mut verlierst; tot ist nicht mein Lebenslicht, nur der Körper musste gehen.
Ich bin bei Dir, ich leuchte Dir, niemals mehr sollst Du trauern um mich -es gibt keinen Grund. Ich liebe Dich. Du wartest auf mich und ich auf Dich. Ich liebe Dich!

Mehr lesen

9. Mai 2007 um 19:55

Hallo
ich finde das gedicht wunder wunder schön. wenn ich erlich bin sind mir beim lesen die trennen gekommen. weil ich dich so gut verstehen kann. ich hatte im märz 2006 auch eine totgeburt und bin bis heute noch nicht darüber hin weg. ich kenne diese gedanken.
darf ich dich fragen wann du deine totgeburt hattest?

lg
käferl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2007 um 20:00

Hallo
ich finde dein gedicht wunder wunder schön. wenn ich erlich bin sind mir beim lesen die trennen gekommen. ich kann deine gedanken verstehen. ich hatte im märz 2006 auch eíne totgeburt und bin bis heute nicht darüber hin weg.
darf ich dich fragen wann deine totgeburt war?

LG
käferl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 14:44
In Antwort auf eeva_12115335

Hallo
ich finde das gedicht wunder wunder schön. wenn ich erlich bin sind mir beim lesen die trennen gekommen. weil ich dich so gut verstehen kann. ich hatte im märz 2006 auch eine totgeburt und bin bis heute noch nicht darüber hin weg. ich kenne diese gedanken.
darf ich dich fragen wann du deine totgeburt hattest?

lg
käferl

Hallo Käferl
danke,es freut mich das Dir mein Gedicht gefällt.Die Totgeburt war 1987 in der 27. Woche.Also eigentlich schon sehr lange her.Ein Jahr später bekam ich dann meine erste Tochter.1997 die 2. und jetzt bekomme ich Nummer 3 allerdings ungeplant und trotz allem freu ich mich darauf.LG Sorameh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 19:48

Gedicht von sorameh
vielen dank für dieses gedicht. mein sohn starb im märz in der 22. woche, weil er sehr krank war. ich habe geweint als ich es las, und ich kann mich daran trösten.

elisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 21:47
In Antwort auf urania_12842830

Hallo Käferl
danke,es freut mich das Dir mein Gedicht gefällt.Die Totgeburt war 1987 in der 27. Woche.Also eigentlich schon sehr lange her.Ein Jahr später bekam ich dann meine erste Tochter.1997 die 2. und jetzt bekomme ich Nummer 3 allerdings ungeplant und trotz allem freu ich mich darauf.LG Sorameh

Hallo sorameh
ich bekomme auch jetzt (22.5.2007) mein 2. bez. das 1. kind. habe aber trotzdem angst vor der geburt. freue mich auch schon drauf. wie lange hast du gebraucht um das ganze zu verarbeiten? ich weine heute noch sehr viel.

lg käferl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2007 um 2:05

DANKE!!
das Gedicht ist so schön und erinnert mich an meine Todgeburt (das Schlimmste was einer Frau passieren kann). 1 Jahr ist her und ich komm immer noch nicht damit klar. Vieles hat sich in meinem Leben geändert. Ich habe mich so gefreut auf mein Baby, aber sie hat mich in der 37.SSW verlassen.(man könnte es verhindern ÄRZTE) Es war alles so schlimm, die Geburt, Beerdigung, Kinderzimmer....hab gedacht das Leben ist aus für mich.Das Gedicht hat mich an meine Engel erinnert, auf die mich so gefreut habe.DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2007 um 1:09

Wunderschön !!!
Wow, das Gedicht ist einfach wunderschön. Auch ich habe geweint, als ich es las. Meine Totgeburt ist 9 Monate her und war in der 27. Woche. Auch für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Es hat mich sehr stark verändert. Klar, ich habe wieder Hunger, ich kann auch wieder lachen, das Leben geht weiter. Aber ich glaube, überwinden kann man den Tot seines Kindes nie. Ich bin jetzt gerade wieder am Anfang einer Schwangerschaft und habe natürlich fürchterliche Angst, so etwas noch einmal zu erleben. Es ist gar nicht so leicht "alles leicht zu nehmen" mit so einem Erlebnis. Aber das können auch nur Eltern verstehen, die genaus das Gleiche erlebt haben. Zum Glück habe ich eine wunderbare Unterstützung durch meinen Mann. Ohne ihn hätte ich das alles gar nicht geschafft.

Es ist schön, dass man hier im Forum "Leidensgenossen" trifft. Das zeigt, dass man nicht alleine da steht, auch wenn es einem erstmal so vorkommt.

Lieben Gruss,

Vanessa






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2010 um 15:02

Vielen Dank!
Vielen Dank für dieses wunderschöne Gedicht. Ich habe mein Mäuschen am Montag tot auf die Welt gebracht (18. Woche) - ein wunderschönes, winziges kleines Menschenkind. Es tut so wahnsinnig weh... ich hoffe, dass mein Mäuschen im Himmel nicht alleine ist und dass es ihm dort gut geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2010 um 22:52

Ja,
auch ich habe das Gedicht von jemandem gesendet bekommen nach meiner Totgeburt. Habe meine kleine Tochter heuer Anfang Februar in der 38.SSW still zur Welt gebracht.

Seither ist in meinem Leben nichts mehr wie es war. Das Gedicht hat mir in der schwersten Zeit sehr geholfen.

Der Schmerz verändert sich, aber das Fehlen wird nicht vergehen,

lg Bonnie3109 (mit Nina fest im Herzen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2011 um 16:41

Hallo
Hey, Also ich muss sagen diese gedicht ist echt wunderschön und hilft mir sehr ich selber bin 20 jahre alt und habe am 23.10.2010 Mein Kleines Mädchen Tod zur Welt gebracht und diesen schmerz das wünsche ich echt keinen, den es tut einfach nur noch weh =(
Ich wünsche hier mal allen mein beileid aus dennen das gleiche passiert ist und alle kraft dieser welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen