Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Heute liebe ich ihn, morgen nicht mehr

Letzte Nachricht: 16. Mai 2006 um 21:43
A
an0N_1269207399z
15.05.06 um 13:07

hallo, kenne mich mit mir gar nicht mehr aus.
bin 40 jahre meine letzte beziehung hielt 6 jahre, aber
mit einem ständigen auf und ab, stelle beinahe jedes monat unsere
beziehung in frage, in gedanken stellte ich mir unsere trennung immer schon
vor, meist ging dieser zustand nach ein paar tagen wieder vorüber und die
alles war wieder in ordnung. für meinen partner keine leichte situation, da
ich meine gefühle und gedanken immer mitteilte. dachte damals es liegt an meinem
partner. habe nun seit 4 monaten einen neue beziehung ein sehr lieber und interessanter mann, doch nun fängt das gleiche wieder an. stelle alles in frage, plötzlich stört mich einfach alles an ihm.
es liegt eindeutig an mir und ich weiß nicht was ich dagegen tun kann.
geht es jemanden dem es ähnlich geht oder spinne nur ich.

Mehr lesen

A
an0N_1248492799z
16.05.06 um 0:46

Bist du zufällig sternzeichen widder?
hallo, war gerade auf der suche nach jemandem wie dir. bin nämlich auch so ein typ wie du - man stellt immer nach gewisser zeit die beziehung in frage - irgendwie wird es langweilig - andere männer wären bestimmt besser usw. ich tippe mal dass du aufgrund deines namens widder 49 dieses sternzeichen bist. wie ich. bin zwar noch keine 40 aber im kleinen konnte ich die gleichen erfahrungen machen. genau der satz "plötzlich stört mich einfach alles an ihm". wahrscheinlich genau das, was einen am Anfang so fasziniert hat. ich denke auch dass das evtl an dir liegt und nicht am partner. ich merke oft, dass ich nie lange mit dem zufrieden bin, was ich gerade habe und träume mich in andere situationen, in denen es mir sicher besser oder noch besser gehen würde. man sieht nur dadurch nicht mehr das Jetzt vor sich sondern fixiert sich wieder auf irgendein ziel in der zukunft, sei es ein neuer partner, beruf, job, wohnort.... ich glaube wir müssen einfach lernen, mit dem zufrieden zu sein, was wir gerade haben und vielleicht auch nicht immer soviel grübeln - hätte ich doch so und so...

ich hoffe meine zeilen spiegeln in etwa deine gedanken wider. wenn ja, dann sind wir beide wohl waschechte Widder, oder?

Gefällt mir

A
an0N_1218538499z
16.05.06 um 7:26
In Antwort auf an0N_1248492799z

Bist du zufällig sternzeichen widder?
hallo, war gerade auf der suche nach jemandem wie dir. bin nämlich auch so ein typ wie du - man stellt immer nach gewisser zeit die beziehung in frage - irgendwie wird es langweilig - andere männer wären bestimmt besser usw. ich tippe mal dass du aufgrund deines namens widder 49 dieses sternzeichen bist. wie ich. bin zwar noch keine 40 aber im kleinen konnte ich die gleichen erfahrungen machen. genau der satz "plötzlich stört mich einfach alles an ihm". wahrscheinlich genau das, was einen am Anfang so fasziniert hat. ich denke auch dass das evtl an dir liegt und nicht am partner. ich merke oft, dass ich nie lange mit dem zufrieden bin, was ich gerade habe und träume mich in andere situationen, in denen es mir sicher besser oder noch besser gehen würde. man sieht nur dadurch nicht mehr das Jetzt vor sich sondern fixiert sich wieder auf irgendein ziel in der zukunft, sei es ein neuer partner, beruf, job, wohnort.... ich glaube wir müssen einfach lernen, mit dem zufrieden zu sein, was wir gerade haben und vielleicht auch nicht immer soviel grübeln - hätte ich doch so und so...

ich hoffe meine zeilen spiegeln in etwa deine gedanken wider. wenn ja, dann sind wir beide wohl waschechte Widder, oder?

He He, Hallo???
Auch ich bin ein Widder.
Und wie meine Familie behauptet ein waschechter (Launisch, störisch aber auch treu und liebevoll...man kennt ja die ganzen Klamotten). Aber in der Liebe sagt man dem Widder ja nach das er sehr treu ist und wenn er einmal das gefunden hat was er sucht dann läßt er so schnell nicht los... ich bin mit meinem Mann (übrigens Krebs was ja so gar net paßt) seid 16 Jahren zusammen, ohne zweifeln. Vielleicht habt ihr (Liebe hin oder her) einfach noch nicht da richtige gefunden?

Lg ein anderes Widdertier *grins*

Gefällt mir

C
carmel_12869507
16.05.06 um 9:09

Ja ja, die Widder!
ich weiß, wovon ich rede, bin auch so einer...! Was sagt mein schlaues Buch dazu: "Widder-Menschen sind gut im Anfangen, aber weniger gut, wenn es ums Dabeibleiben und Zu-Ende-Führen geht. Den Widder-Menschen fehlt das Konzentrationsvermögen, sich einer Sache so lange zu widmen, bis sie auch wirklich Nutzen daraus ziehen können. Sie werden der Dinge schnell müde und steuern die nächste Attraktion an, auf die sie ein Auge geworfen haben. Und obwohl sie jede neue Herausforderung mit Enthusiasmus annehmen, fehlt ihnen häufig das Durchhaltevermögen, das zum vollen Erfolg führt. Somit ist Beharrungsvermögen eine der Eigenschaften, die die Widder-Menschen entwickeln müssen.
Eine weitere Lektion, die sie das Leben lehrt, ist die Einsicht, dass die Lösung der Probleme, mit denen sie sich immer wieder konfrontiert sehen, nicht irgendwo jenseits der Probleme zu finden ist, sondern in der Erfahrung des Problems selbst."
Ich habe immer angefangenes Strickzeug rumliegen (halbfertige Socken), ein halbes Dutzend noch nicht beendete Kurzgeschichten, aber zum Glück noch den gleichen Mann... Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Partner nicht dazu da ist, einen zu amüsieren und interessant zu sein! Er ist doch kein Unterhaltungsfaktor! Sobald sich die zwangsläufig eintretende Routine einstellt, muss man halt damit leben; man kann sich ja was einfallen lassen, um das auszugleichen! Oder liegt das Problem etwa tiefer, geht in Richtung Bindungsängste? Aber wenn du sechs Jahre mit dem gleichen Mann zusammen warst, wohl eher nicht... Das wirst du wohl selbst am besten wissen!
Und denke dran: Es kann für einen Partner nervenaufreibend sein, wenn er regelmäßig einmal im Monat infrage gestellt wird, kannst du das nicht mit dir selbst abmachen?
Liebe Grüße, Meerblau

Gefällt mir

J
jin_12490508
16.05.06 um 11:23
In Antwort auf carmel_12869507

Ja ja, die Widder!
ich weiß, wovon ich rede, bin auch so einer...! Was sagt mein schlaues Buch dazu: "Widder-Menschen sind gut im Anfangen, aber weniger gut, wenn es ums Dabeibleiben und Zu-Ende-Führen geht. Den Widder-Menschen fehlt das Konzentrationsvermögen, sich einer Sache so lange zu widmen, bis sie auch wirklich Nutzen daraus ziehen können. Sie werden der Dinge schnell müde und steuern die nächste Attraktion an, auf die sie ein Auge geworfen haben. Und obwohl sie jede neue Herausforderung mit Enthusiasmus annehmen, fehlt ihnen häufig das Durchhaltevermögen, das zum vollen Erfolg führt. Somit ist Beharrungsvermögen eine der Eigenschaften, die die Widder-Menschen entwickeln müssen.
Eine weitere Lektion, die sie das Leben lehrt, ist die Einsicht, dass die Lösung der Probleme, mit denen sie sich immer wieder konfrontiert sehen, nicht irgendwo jenseits der Probleme zu finden ist, sondern in der Erfahrung des Problems selbst."
Ich habe immer angefangenes Strickzeug rumliegen (halbfertige Socken), ein halbes Dutzend noch nicht beendete Kurzgeschichten, aber zum Glück noch den gleichen Mann... Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Partner nicht dazu da ist, einen zu amüsieren und interessant zu sein! Er ist doch kein Unterhaltungsfaktor! Sobald sich die zwangsläufig eintretende Routine einstellt, muss man halt damit leben; man kann sich ja was einfallen lassen, um das auszugleichen! Oder liegt das Problem etwa tiefer, geht in Richtung Bindungsängste? Aber wenn du sechs Jahre mit dem gleichen Mann zusammen warst, wohl eher nicht... Das wirst du wohl selbst am besten wissen!
Und denke dran: Es kann für einen Partner nervenaufreibend sein, wenn er regelmäßig einmal im Monat infrage gestellt wird, kannst du das nicht mit dir selbst abmachen?
Liebe Grüße, Meerblau

Danke danke danke
"Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Partner nicht dazu da ist, einen zu amüsieren und interessant zu sein! Er ist doch kein Unterhaltungsfaktor!"

für diesen Satz bekommst Du einen dicken Knutschi auf Deine widderlichen Hörnchen

von Marge Simpson die III.

AHOJ

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1269207399z
16.05.06 um 11:46
In Antwort auf jin_12490508

Danke danke danke
"Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Partner nicht dazu da ist, einen zu amüsieren und interessant zu sein! Er ist doch kein Unterhaltungsfaktor!"

für diesen Satz bekommst Du einen dicken Knutschi auf Deine widderlichen Hörnchen

von Marge Simpson die III.

AHOJ

Danke, danke, danke zurück
sollte mir diesen satz vielleicht öftermal vor augen halten, aber ein bißchen unterhaltung könnte schon sein.??
schönen tag noch
marge simson die III.?

Gefällt mir

A
an0N_1218538499z
16.05.06 um 11:54
In Antwort auf carmel_12869507

Ja ja, die Widder!
ich weiß, wovon ich rede, bin auch so einer...! Was sagt mein schlaues Buch dazu: "Widder-Menschen sind gut im Anfangen, aber weniger gut, wenn es ums Dabeibleiben und Zu-Ende-Führen geht. Den Widder-Menschen fehlt das Konzentrationsvermögen, sich einer Sache so lange zu widmen, bis sie auch wirklich Nutzen daraus ziehen können. Sie werden der Dinge schnell müde und steuern die nächste Attraktion an, auf die sie ein Auge geworfen haben. Und obwohl sie jede neue Herausforderung mit Enthusiasmus annehmen, fehlt ihnen häufig das Durchhaltevermögen, das zum vollen Erfolg führt. Somit ist Beharrungsvermögen eine der Eigenschaften, die die Widder-Menschen entwickeln müssen.
Eine weitere Lektion, die sie das Leben lehrt, ist die Einsicht, dass die Lösung der Probleme, mit denen sie sich immer wieder konfrontiert sehen, nicht irgendwo jenseits der Probleme zu finden ist, sondern in der Erfahrung des Problems selbst."
Ich habe immer angefangenes Strickzeug rumliegen (halbfertige Socken), ein halbes Dutzend noch nicht beendete Kurzgeschichten, aber zum Glück noch den gleichen Mann... Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Partner nicht dazu da ist, einen zu amüsieren und interessant zu sein! Er ist doch kein Unterhaltungsfaktor! Sobald sich die zwangsläufig eintretende Routine einstellt, muss man halt damit leben; man kann sich ja was einfallen lassen, um das auszugleichen! Oder liegt das Problem etwa tiefer, geht in Richtung Bindungsängste? Aber wenn du sechs Jahre mit dem gleichen Mann zusammen warst, wohl eher nicht... Das wirst du wohl selbst am besten wissen!
Und denke dran: Es kann für einen Partner nervenaufreibend sein, wenn er regelmäßig einmal im Monat infrage gestellt wird, kannst du das nicht mit dir selbst abmachen?
Liebe Grüße, Meerblau

Haha,
gut geschrieben, Frau Meerblau Widder...
Ich finde mich absolut in den Zeilen aus deinem schlauen Buch wieder.
Zusätzlich habe áuch ich tausend Sachen die hier rumliegen und gerne beendet werden möchten..(Bastelzeug, Bücher..)
Der letzte Satz trifft den Nagel auf dem Kopf..
Es muß wohl was dran sein an dem was die Sterne uns voraussagen.

widderliche Grüße

Gefällt mir

J
jin_12490508
16.05.06 um 13:43
In Antwort auf an0N_1269207399z

Danke, danke, danke zurück
sollte mir diesen satz vielleicht öftermal vor augen halten, aber ein bißchen unterhaltung könnte schon sein.??
schönen tag noch
marge simson die III.?

Ein bisschen schon, sicher
ich mach mich auch gern für meinen partner zum klops und bringe ihn zum lachen, wenn er das mag. denn ich mag es sehr, wenn er lacht. das leben ist schon oft grau genug. doch dies sollte dann aber auf gegenseitigkeit beruhen, nicht dass man dann eines tages zum bleppo des anderen wird. das geht schneller als man denkt

lieber gruß von marge

- nie wieder bleppo -

Gefällt mir

C
carmel_12869507
16.05.06 um 21:43
In Antwort auf jin_12490508

Danke danke danke
"Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Partner nicht dazu da ist, einen zu amüsieren und interessant zu sein! Er ist doch kein Unterhaltungsfaktor!"

für diesen Satz bekommst Du einen dicken Knutschi auf Deine widderlichen Hörnchen

von Marge Simpson die III.

AHOJ

Ach Marge...
danke für den dicken Knutschi...
Meerblau

Gefällt mir