Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / *Herzrythmusstörungen*

*Herzrythmusstörungen*

20. April 2007 um 10:37 Letzte Antwort: 14. August 2017 um 20:23

~*Hallo*~

Ich habe hier schon 2 Einträge geschrieben -Angstzustände*
-Ich kann nicht mehr***

... ich leide seit Februar unter schweren Angstzuständen. Ich habe die Panikattacken aber zu Zeit ihm Griff.

Dazu kommt jetzt noch ein weiteres Problem, irgendwas stimmt mit meinem Herzen nicht. Es schlägt nicht mehr gleichmäßig. Wenn ich eine Treppe schnell hochlaufe, fängt mein Herz wie verrückt an zu pochen und hämmerd richtig doll gegen meine Brust. Das hätte ich früher nie. Ich bekomme dann kaum Luft und merke wie mein Herz ausetzt und nicht gleichmäßig schlägt. Das ist so merkwürdig... gestern bin ich auf der Arbeit schnell eine Treppe hoch gelaufen und war auch aufgeregt. Und da fing es wieder an. Mein Herz schlug so doll, das ich dachte es springt mir gleich aus der Brust raus oder es bleibt auf einmal stehn. Als ich mich dann hinsetzte pochte mein Herz immer noch so heftig. So das ich es schon fast hörte und auch doll sprühren konnte. Da merke ich auf einmal wie mein Herz nur einmal richtig doll schlug und dann für 1 2 Sekunden gar nicht mehr. Dann schlug es wieder doll und ganz schnell... und dann wieder nur einmal ganz doll. Das kommt immer nur so Schupweise. Erst schlägt es hammer schnell und dann hört mein Herz kurz auf und schlägt einmal richtig doll.
Das sind doch Herzrythmusstörungen?
Kennst sich jemand damit aus?
Ist das gefährlich???


Bitte um Antwort***

~*Alpenlady*~

Mehr lesen

20. April 2007 um 11:39

Kenne das auch
hey alpenlady, kann dir leider nicht sagen, ob es herzrythmusstörungen sind. hatte das bis jetzt zwei mal. war ziemlich schlimm. einmal beim joggen. da fing mein herz auch auf einmal super doll, aber nicht besonders schnell, an zu schlagen.dann hörte es kurz auf und fing mit einmal an zu rasen. dann wurde mir schwarz vor augen. war dann den ganzen tag voll müde und so. und 3 wochen später hatte ich das gleiche nochmal am frühstückstisch. seit dem nicht wieder. war deshalb auch noch nicht beim arzt. wenn du das aber öfter hast solltest du viell mal zum arzt gehen. wie sieht es eigentlich mit deiner kondition aus. machst du sport? seit dem ich nämlich regelmäßig sport mache, hatte ich sowas nicht wieder. lg line

Gefällt mir
20. April 2007 um 11:48
In Antwort auf carys_11967328

Kenne das auch
hey alpenlady, kann dir leider nicht sagen, ob es herzrythmusstörungen sind. hatte das bis jetzt zwei mal. war ziemlich schlimm. einmal beim joggen. da fing mein herz auch auf einmal super doll, aber nicht besonders schnell, an zu schlagen.dann hörte es kurz auf und fing mit einmal an zu rasen. dann wurde mir schwarz vor augen. war dann den ganzen tag voll müde und so. und 3 wochen später hatte ich das gleiche nochmal am frühstückstisch. seit dem nicht wieder. war deshalb auch noch nicht beim arzt. wenn du das aber öfter hast solltest du viell mal zum arzt gehen. wie sieht es eigentlich mit deiner kondition aus. machst du sport? seit dem ich nämlich regelmäßig sport mache, hatte ich sowas nicht wieder. lg line

Danke für die Antwort
Ich habe überhaupt keine gute Konidition. Ich bin auch stark übergewichtig. Ich habe solche Angst das ich eine schlimme Krankheit am Herzen habe, und das ich daran sterbe. Ich habe Angst zum Arzt zu gehen...

Gefällt mir
24. April 2007 um 11:33
In Antwort auf naoko_12549218

Danke für die Antwort
Ich habe überhaupt keine gute Konidition. Ich bin auch stark übergewichtig. Ich habe solche Angst das ich eine schlimme Krankheit am Herzen habe, und das ich daran sterbe. Ich habe Angst zum Arzt zu gehen...

Ich denke nicht,
dass du was ernstes hast. ich denke, du musst dein herz nur trainieren. dadurch ists ja bei mir auch besser geworden. würde dafür trotzdem einen arzt zu rate ziehen und die riskiken abklären. es ist zwar sehr unangenehm, aber ist dir bis jetzt was schlimmeres passiert oder bist du in ohnmacht gefallen. denke nicht, oder? also, kopf hoch und nimm deinen mut zusammen. du schaffst das. und versuch dich nicht verrückt zu machen. lg line

Gefällt mir
24. April 2007 um 14:15

...
süsse du hast doch gesagt das du vor kurzem erst beim arzt warst, wie lang ist das her, 1 monat vielleicht???? und der hat dich doch untersucht. und glaub ihm, wenn er sagt es ist alles ok dann ist auch alles ok!!!!

Gefällt mir
25. April 2007 um 12:08
In Antwort auf carys_11967328

Ich denke nicht,
dass du was ernstes hast. ich denke, du musst dein herz nur trainieren. dadurch ists ja bei mir auch besser geworden. würde dafür trotzdem einen arzt zu rate ziehen und die riskiken abklären. es ist zwar sehr unangenehm, aber ist dir bis jetzt was schlimmeres passiert oder bist du in ohnmacht gefallen. denke nicht, oder? also, kopf hoch und nimm deinen mut zusammen. du schaffst das. und versuch dich nicht verrückt zu machen. lg line

Haben viele!
Herzrhythmusstörungen haben ganz viele Menschen; wenn es etwas Ernstes wäre, hätte der Arzt das bei Deiner Untersuchung gesehen. Ich habe oft diese unregelmäßigen Schläge, wie Du es auch beschreibst: mal ein paar schnell hintereinander, dann kurz keiner - DAS IST NICHTS SCHLIMMES; der Herzschlag sucht sich nur einen anderen Weg, das ist, als würde Strom über einen gesonderten Schalter führen. Haben ganz viele. Das einzig Schlimme daran ist, dass man sich erschrickt und sofort denkt, man kriegt nen Herzinfarkt. Ich habe mir das Erschrecken abgewöhnt, ich weiß, dass es harmlos ist. Wichtig auf jeden Fall (überhaupt fürs Herz): unnötigen Stress vermeiden, einigermaßen gesund ernähren, bewegen! Bewegung normalisiert den Herzschlag.
Mach Dich nicht verrückt!
LG

Gefällt mir
28. April 2007 um 1:52

Herzrythmusstörung
Hallo,
ich bin nicht selber betroffen aber mein Ehemann, er hatte bei seiner letzten Panikatacke, die in absoluter Ruhe stat fand Herzrasen bekommen, Kaltschweißigkeit und Rythmusstörungen. Das war so heftig das ich ihn ins Krankenhaus fahren mußte. Er hatte eine Herzfrequenz von über 170 schläge in der MInute. All seine Untersuchungen ergaben gute Ergebnisse, keine Patologischen Befunde.
Es ist so das jetzt eine Psychotherapie ansteht, denn die Herzstörungen können Lebensberohliche Ausmaße annehmen wenn man die Panikatacke nicht behandelt. Man sagte uns ,das eine Therape eine sehr gute Heilungsprognose habe, ohne Behandlung ist die Prognose bedrohlich. Das gleiche kann ich dir auch nur empfehlen. Erkundige dich bei deiner Krankenkasse, sie geben dir eine Liste von Therapeuten , die nur auf Panikatacken spezialisiert sind, und die Behandlung trägt sogar die Krankenkasse.
Die besteht uns jetzt bevor.
Nehme die Warnsignale deines Körpers ernst, du kannst aber geheilt werden.
Gruß Eule

Gefällt mir
25. Juni 2007 um 12:34

Herzrüthmusstörungen
Hallo,
Ich bin neu hier,habe das delbe Problem.Dachte schon ich bin die Ausnahme oder bilde mir das nur ein.Ich habe diese Herzrüthmusstörungen schon seit Jahren,war auch schon ein paar Mal bei meinem Hausarzt.Der hat Kurzzeit-EKG gemacht und nie was festgestellt.Jetzt war ich wieder da und das Gerät hat was angezeigt.Man hatte mich in der Praxis schon belächelt,ich kam mir ziemlich bescheuert vor.Diese Störungen sind sehr unangenehm und machen auch Angst manchesmal sogar große Angst.Ich bekomme Übermorgen ein Langzeit-EKG....naja,habe davor Angst,es könnte etwas Schlimmes sein. Mein Arzt sagte mir,das wäre nichts Schlimmes und auch nicht gefährlich und das hätten viele Menschen.Das würde wohl mit der Psyche zusammenhängen Ärger,Stress u.s.w..Hoffe nur,das das stimmt. OK. Ich wünsche noch einen schönen Tag.

Gefällt mir
6. September 2007 um 18:16

Herzrytmusstörungen
Hallo, habe seid über einen Jahr angstzustände das ich sterbe, es kam halt einfach von einen Tag auf den anderen, und man vertieft sich immer mehr in die situation rein!
Dann fing es an das ich nur noch an mein Herz denke, fast jeden Tag, deswegen versuche ich mich wo ich auch kann, abzulenken. Manchmal klappt es manchmal halt nicht. Ich habe wie viele hier auch Herzstolpern, und das auch wenn ich die Treppe hoch komme, wenn ich mich aufrege, wenn ich angst habe, eben bei solchen dingen, genauso wie Herzrasen.
Ich hatte damals auch ein Langzeit EKG gemacht, die Ärzte sagten mir ich hätte Herzrytmusstörungen, sei aber wohl nicht schlimm, es kann wohl daran liegen das ich zu wenig Trinke, geschweige denn Sport mache!

Leider wurde es bei mir nicht besser, ob ich nun viel mehr Trinke oder jeden Tag alle 2 Std. mit meinen Hund ca. 1 Std raus gehe. Deswegen habe ich mir ein Termin zum Ultraschall geben lassen um zu sehen ob auch wirklich alles okay ist!

Denn es kommen immer neue komische Gefühle dazu, wie zum beispiel, das mein Herz auf einmal von einer sekunde auf der anderen, ganz schnell und doll schlägt, zwar nur sehr kurz, aber ich schrecke dann immer schnell auf, weil ich nicht weiß was das ist, und ich mich förmlich erschrecke, das geht wirklich bis zum hals hoch, und ich habe das gefühl es würde aus der Brus kommen, wie schon gesgat nur sehr kurz, und in mal langen abschnitten wie 2 tage aber auch mal nach 2 stunden, es kommt halt wann es will, und vor allem dann wenn ich abends im bett liege, ich kann nicht mal mehr auf der rechten oder linken seite liegen dann kommt es auch.
Ja das ist das worin man sich rein steigert, und ich bin gerade mal 25 und habe schon angst das ich morgen nicht mehr bin.

Ich bitte um antwort, denn ich weiß wirklich nicht mehr weiter-

Gefällt mir
27. Juni 2008 um 6:55
In Antwort auf an0N_1266348299z

Haben viele!
Herzrhythmusstörungen haben ganz viele Menschen; wenn es etwas Ernstes wäre, hätte der Arzt das bei Deiner Untersuchung gesehen. Ich habe oft diese unregelmäßigen Schläge, wie Du es auch beschreibst: mal ein paar schnell hintereinander, dann kurz keiner - DAS IST NICHTS SCHLIMMES; der Herzschlag sucht sich nur einen anderen Weg, das ist, als würde Strom über einen gesonderten Schalter führen. Haben ganz viele. Das einzig Schlimme daran ist, dass man sich erschrickt und sofort denkt, man kriegt nen Herzinfarkt. Ich habe mir das Erschrecken abgewöhnt, ich weiß, dass es harmlos ist. Wichtig auf jeden Fall (überhaupt fürs Herz): unnötigen Stress vermeiden, einigermaßen gesund ernähren, bewegen! Bewegung normalisiert den Herzschlag.
Mach Dich nicht verrückt!
LG

Habe Angst zum Arzt zu gehen!!!
Servus zusammen, mein Problem sieht wie volgt aus. Ich 32 habe manchmal das Gefühl mein Herz pumpt einmal sehr heftig und dann wieder ganz Normal, doch begleitend zu diesem Symptomen habe ich Angst und es kommt sogar vor das ich mit Panikartaken Aufwache und kurz davor bin mir selbst einen Notarzt zu Rufen! Diese Symptomatik habe ich seit dem mir gesagt wurde das ich an Bluthochdruck leide ca 3-4 Wochen (156 zu 94) bei der letzten Messung. Habe aber auch nen Problem mit meinem Rücken, bin oft Verspannt und Denke mir dann auch das dies die Ursache sein kann. Viele sagen mir das ich mich zu sehr in die Thematik reinsteigere aber ich bilde mir das doch nicht einfach ein. Hat jemand änliche Erfahrungen damit?
Hoffe auf eine Antwort

mfg sven

Gefällt mir
30. Juni 2008 um 20:07

Ich gebe dir auch recht
Ich habe das auch so erklährt bekommen , vom Kardiologen und Fachärzte das dies ungefährlich ist. Finde das auch nicht richtig den Menschen hier noch mehr Angst zu machen.Leide auch seit Dezember 2007 wieder verstärkt unter Herzrytmusstörungen. Lg

1 LikesGefällt mir
11. Oktober 2008 um 18:53
In Antwort auf axelle_12832323

Herzrüthmusstörungen
Hallo,
Ich bin neu hier,habe das delbe Problem.Dachte schon ich bin die Ausnahme oder bilde mir das nur ein.Ich habe diese Herzrüthmusstörungen schon seit Jahren,war auch schon ein paar Mal bei meinem Hausarzt.Der hat Kurzzeit-EKG gemacht und nie was festgestellt.Jetzt war ich wieder da und das Gerät hat was angezeigt.Man hatte mich in der Praxis schon belächelt,ich kam mir ziemlich bescheuert vor.Diese Störungen sind sehr unangenehm und machen auch Angst manchesmal sogar große Angst.Ich bekomme Übermorgen ein Langzeit-EKG....naja,habe davor Angst,es könnte etwas Schlimmes sein. Mein Arzt sagte mir,das wäre nichts Schlimmes und auch nicht gefährlich und das hätten viele Menschen.Das würde wohl mit der Psyche zusammenhängen Ärger,Stress u.s.w..Hoffe nur,das das stimmt. OK. Ich wünsche noch einen schönen Tag.

Herzrhythmusstörungen
Hi

Ich bin auch erst neu hier,und hab mich erstmal bissl schlau hier gemacht über die Krankheitsangst.Danke erstmal für eure Berichte die ihr hier geschrieben habt.Ich dachte schon ich bin die einzige die sich so fühlt,aber das erleichtert mich einwenig. Ich bin 30hahre alt und habe schon seit gute zehn jahre mit mir zu kämpfen.Es fing auch mit meinem Herzen an und dann kam eins ins nächste.Jedesmal wenn ich es wieder spürte mit dem Herzen bekam ich es mit der angst zu tun.War schon des öfteren beim Internisten,belastungs ekg wurde gemacht und sonos wurden in den jahren auch paarmal gemacht. Nie wurde was gefunden! So begann der teufelskreis.Mein leben veränderte sich von heut auf morgen.Ich hatte mitmal oft Angst das mir was passiert wenn ich alleine bin oder wenn ich irgendwelche aktivitäten machen wollte.So machte ich garnichts mehr,weil es für mich nichts mehr bedeutete.Die Angst und meine negativen Gefühle haben seid langem mein Leben im Griff.Ich bin auch schon in therapie gewesen,was mir irgendwie nicht wirklich geholfen hatte,da meine Angst zum sterben zu groß ist.Eigendlich wollte ich ein tolles leben erfahren,aber leider schaff ich es nicht ich weiß nicht wie ich endlich von dem Gedanken loslassen kann zu sterben da es jeder mal muß.Für mich ist es der schlimmste gedanke überhaupt im leben und deswegen lebe ich halt nicht so.Fühl mich halt wie gefesselt in mir und einfach sterbenskrank.Jetzt vor kurzem war ich wieder beim Arzt und es wurde ein Ekg gemacht nur diesmal sind kleine veränderungen gewesen,sodass ich wieder ein langzeit Ekg bekomme nun hab ich aber ganz dolle angst das ich was gefährliches habe.Seitdem geht es mir innerlich sehr schlecht.Hatte schon das gefühl das meine linke Hand taub war und das ich am linken Auge eine Sehstörung hatte.Hab echt angst gehabt das ich einen schlaganfall erleide oder ein infarkt! Ich hoffe endlich mal das ich wirklich nicht sterbenskrank bin und das ich endlich mal wieder leben kann ohne angst zu haben. so ich brauch einfach mehr selbstvertrauen,weiß bloss nicht wie ich es anwenden bzw.verinnerlichen soll.So möchte ich einfach nicht mehr leben sondern mein wunsch ist einfach wieder ein normales leben zu führen.so ich wünsche euch allen ein schönes we und hoffe ihr könnt mir einwenig mut schenken! Danke schonmal im vorraus!

Gefällt mir
15. Oktober 2008 um 15:10

Herzstolpern
Hallo,

habe dieses Problem auch schon seit einigen Jahren. Vor ungefähr 12 Jahren hat es angefangen, ganz leicht nur. Mein Doc schickte mich zur Schilddrüsenuntersuchung. Keine Über- oder Unterfunktion sondern einfach "nur" Knotenbildung. Aber laut Doc, alles nicht so schlimm. Seitdem nehme ich Tabletten. Dann ging es auch einige Zeit ganz gut. Vielleicht war ich aber auch nur abgelenkt durch meine Schwangerschaft und danach das Leben als Mutter.
Naja lange Rede kurzer Sinn. Ich habe es jetzt seit ca. 4 Jahren ganz extrem. (Habe eine Zeit mit einem Stalker seit 5 Jahren hinter mir).
Ein Marathon an Arztbesuchen habe ich auch schon hinter mir und immer das gleiche: Es liegen keine pathologischen Befunde vor!!!!
An manchen Tagen ist gar nichts, dann gibt es wieder Tage, wo es echt Ausmaße annimmt, dass man glaubt, jeden Moment den Herzinfarkt zu kriegen!!!!
Es ist manchmal echt zum kotzen (sorry). Aber diese Störungen und die damit verbundene Angst, bestimmen mittlerweile mein Leben. Ich vermeide viele Dinge einfach, weil ich Angst habe, es könnte mir dort etwas passieren.
Eigentlich doch blöd, denn wenn etwas passieren sollte, ist man doch nicht alleine. Aber ich bin in solchen Momenten am liebsten alleine, zu Hause, auf meiner sicheren Couch.
Heute ist wieder einer dieser Scheißtage, wo es ständig holpert (kommt auch schon mal drauf an, wie ich sitze). Ich könnte dann am liebsten nur noch heulen.
Was ist das? Was soll das? Wer hat diesen Mist erfunden? Wofür brauche ich das?
Ich will ja auch nicht nur jammern, es gibt genug Menschen, die froh über dieses "Wehwehchen" wären.... Aber.....
Ich bin nur froh, dass ich nicht damit alleine bin, dass es doch wirklich eine ganze Menge Leute haben.
Also Leute, Kopf hoch, tschakka, da kommen wir schon durch, ..... oder?

1 LikesGefällt mir
29. November 2012 um 18:36
In Antwort auf an0N_1266348299z

Haben viele!
Herzrhythmusstörungen haben ganz viele Menschen; wenn es etwas Ernstes wäre, hätte der Arzt das bei Deiner Untersuchung gesehen. Ich habe oft diese unregelmäßigen Schläge, wie Du es auch beschreibst: mal ein paar schnell hintereinander, dann kurz keiner - DAS IST NICHTS SCHLIMMES; der Herzschlag sucht sich nur einen anderen Weg, das ist, als würde Strom über einen gesonderten Schalter führen. Haben ganz viele. Das einzig Schlimme daran ist, dass man sich erschrickt und sofort denkt, man kriegt nen Herzinfarkt. Ich habe mir das Erschrecken abgewöhnt, ich weiß, dass es harmlos ist. Wichtig auf jeden Fall (überhaupt fürs Herz): unnötigen Stress vermeiden, einigermaßen gesund ernähren, bewegen! Bewegung normalisiert den Herzschlag.
Mach Dich nicht verrückt!
LG

HERZRÜTMUSSTÖRUNG
h wie gest du damit um bitte antwor gabi554allo trollmutter werde noch verükt mit dmm mist

Gefällt mir
29. November 2012 um 18:50
In Antwort auf ayelet_12073461

HERZRÜTMUSSTÖRUNG
h wie gest du damit um bitte antwor gabi554allo trollmutter werde noch verükt mit dmm mist

HERZRÜTMUS
mei arztsagt es ist niech schlim habe aber panig ohne ende mach mich verügthabe imer angst zu sterben weiLMEIN herz AUFHÖREN konnte zuschlagen WIE GEHT IHR damitt um und was machtih dagegen HABE au schon ekg LANGZEIT ekg BELASTUNGS EKG UND MEHR GABI 554 GRÜSSE EUCH

Gefällt mir
30. November 2012 um 19:01

HERZRÜTMUSSTÖRUNG
gabi 554 habe herzrütmusstörung uv nd hoher blutdruk ich werde fast verügt habe schon ekgs hinter mir und ultraschal und mer meine erstin und mein arzt sagen ist fürs herz zuständig es were nicht schlim habe aber imer paanig wenn es wider los geht mahl lenger mal kürzer habe immer angs das ich sterbe wiegeht es euch damit und was macht ihr dagegen habe astma und sehrlange theovelin genomen mein lungen arzt sagte ich breiche die niecht mehr bin gut eigestelt hete aber diese tablete niecht nehmen müssen habe warscheinlich auch davon meine herzrüt musstörungen wie lebt ihr damit und was macht ihr daran nehme auch medikamente darf nur nicht einfach jede nehmen wegen astma liebe grüsse eure gabi 554 bitte antwortet würde mir sehr helfen

Gefällt mir
16. Oktober 2013 um 23:54

Hallo
ichbin neu hier und es ist schön zu sehen das ich mir meine Angstzustände und das Herzrasen nicht einbilde. ich habe auch diese Symptome.seit Juli diesemJahres ich war bei dem ersten vorfall gleich beim Arzt und 3 wochen später war das wieder und mein Mann musste den Notarzt rufen aber auch im Krankenhaus wurde bei mir nichts festgestellt. das einzige was mir gesagt wurde war des ich streß vermeiden soll und Magnesium nehmen um das Herz zu stärken. im Moment habe ich das wieder aber ohne atemnot und mein arzt meint das ich irgend ein infekt habe und muß jetzt antibiotikum nehmen. ich habe aber von mir aus einen Termin bei einer Psychotherapeutin gemacht, weil mir schon viele gesagt haben das es auch daran liegen kann. es macht einen richtig verrückt nicht genau zu wissen was mit einem ist. man denkt nur noch daran und hat überhaupt keine Lebenslust mehr und ich bin erst 35.

Gefällt mir
27. Dezember 2015 um 22:25
In Antwort auf inaya_12239896

Herzstolpern
Hallo,

habe dieses Problem auch schon seit einigen Jahren. Vor ungefähr 12 Jahren hat es angefangen, ganz leicht nur. Mein Doc schickte mich zur Schilddrüsenuntersuchung. Keine Über- oder Unterfunktion sondern einfach "nur" Knotenbildung. Aber laut Doc, alles nicht so schlimm. Seitdem nehme ich Tabletten. Dann ging es auch einige Zeit ganz gut. Vielleicht war ich aber auch nur abgelenkt durch meine Schwangerschaft und danach das Leben als Mutter.
Naja lange Rede kurzer Sinn. Ich habe es jetzt seit ca. 4 Jahren ganz extrem. (Habe eine Zeit mit einem Stalker seit 5 Jahren hinter mir).
Ein Marathon an Arztbesuchen habe ich auch schon hinter mir und immer das gleiche: Es liegen keine pathologischen Befunde vor!!!!
An manchen Tagen ist gar nichts, dann gibt es wieder Tage, wo es echt Ausmaße annimmt, dass man glaubt, jeden Moment den Herzinfarkt zu kriegen!!!!
Es ist manchmal echt zum kotzen (sorry). Aber diese Störungen und die damit verbundene Angst, bestimmen mittlerweile mein Leben. Ich vermeide viele Dinge einfach, weil ich Angst habe, es könnte mir dort etwas passieren.
Eigentlich doch blöd, denn wenn etwas passieren sollte, ist man doch nicht alleine. Aber ich bin in solchen Momenten am liebsten alleine, zu Hause, auf meiner sicheren Couch.
Heute ist wieder einer dieser Scheißtage, wo es ständig holpert (kommt auch schon mal drauf an, wie ich sitze). Ich könnte dann am liebsten nur noch heulen.
Was ist das? Was soll das? Wer hat diesen Mist erfunden? Wofür brauche ich das?
Ich will ja auch nicht nur jammern, es gibt genug Menschen, die froh über dieses "Wehwehchen" wären.... Aber.....
Ich bin nur froh, dass ich nicht damit alleine bin, dass es doch wirklich eine ganze Menge Leute haben.
Also Leute, Kopf hoch, tschakka, da kommen wir schon durch, ..... oder?

Angststlhrung
Hallo
Ich habe die selben probleme wie du nur das ich auch hin und wieder ectremen schwindel habe!
Ich war auch oft beim artzt nur er hat nie was gegunfunden der hausartzt nicht troz ekg und hertz ultraschall alles in bester ordnung beim norologen war ich auch allen in bester ordnung!
Also habe ich mir eine psychologin gesucht früher habe ich es nicht geschafft mich mehr als 100 m vom haus zu entfernen! Durch die psychologin habe ich jetzt schon vieles geschauf und ich glaube ich bin auf einem sehr gutem weg!

Gefällt mir
6. Januar 2016 um 2:16

Habe ich auch
Hallo, ich habe das Problem auch. Zum ersten Mal aufgefallen ist es mir vor genau einem Jahr, da habe ich gemerkt, dass ich Herzstolperer habe. Die habe ich bisher, manchmal nur selten, aber oft auch mehrmals hintereinander oder alle Minuten ein Extraschlag.

Bei mir hat das aber nichts mit Panik zu tun, obwohl ich auch ein sehr ängslticher Mensch bin. Habe auch schon alle Untersuchungen hinter mir - Langzeit EKG, Kurzzeit EKG, Ultraschall, Stresstest. Nie wirklich was gefunden.

Heute hatte ich sogar das Gefühl, ein Vorhofflimmern zu haben, das Herz hat extrem gestolpert und gerast, ein paar Minuten lang. Ich versuche das jetzt mit Sport und Magnesium/Taurin-Kapseln etwas i.O. zu bringen, falle aber momentan auch grad wieder in ein depressives Loch....

Gefällt mir
9. Februar 2016 um 13:49

Endlich ohne Angst
Hallo,
ja auch ich habe viele viele Jahre unter diesen Schmerzen gelitten, auch heute noch teilweise, aber nun weiß ich woher sie gekommen sind.
Habe mindestens 3 Mal im Jahr beim Doc ein EKG machen lassen, alles gesund...
Die Schmerzen im Brustkorb sind aber immer geblieben, mal schwächer mal stärker.
Da ich in meinem Beruf auch teilweise im Außendienst arbeiten muss waren manche Tage für mich die reine Hölle.
Immer war die Angst da ich würde gleich einen Herzinfarkt bekommen und die Schmerzen nahmen immer mehr zu...

Habe nun seit einigen Monaten Kontakt mit einer Reiki-Meisterin aufgenommen, die mir von einer Freundin empfohlen wurde.
Ich könnte immer wieder weinen wenn ich daran denke wieviel Zeit und Leiden ich ertragen habe.

Die Frau ist super nett und hat mir, geht auch per Telefon, einige tiefsitzende Blockaden in der Wirbelsäule gelöst, die die Ursache von den Wirbelsäulen-Problemen waren.

Seither geht es mir wunderbar.

Ich war auch schon bei ihr in der Praxis und muss sagen, dass sie sehr einfühlsam ist und sehr sympathisch..

Wenn es mir mal wieder nicht so gut geht rufe ich sie einfach an und sie gibt mir per Fern-Reiki Energie und lässt meine Beschwerden verringern und verschwinden.
Hätte man mir sowas früher mal erzählt, den hätte ich ausgelacht, aber heute, nachdem meine Schmerzen und vor allem meine Ängste so gut wie weg sind freue ich mich auf jeden Tag - OHNE ANGST.

Wenn du ihre Telefonnummer haben möchtest dann sag mir einfach Bescheid...

Alle Gute für dich...

Gefällt mir
10. Februar 2016 um 14:09
In Antwort auf alta_12173002

Habe ich auch
Hallo, ich habe das Problem auch. Zum ersten Mal aufgefallen ist es mir vor genau einem Jahr, da habe ich gemerkt, dass ich Herzstolperer habe. Die habe ich bisher, manchmal nur selten, aber oft auch mehrmals hintereinander oder alle Minuten ein Extraschlag.

Bei mir hat das aber nichts mit Panik zu tun, obwohl ich auch ein sehr ängslticher Mensch bin. Habe auch schon alle Untersuchungen hinter mir - Langzeit EKG, Kurzzeit EKG, Ultraschall, Stresstest. Nie wirklich was gefunden.

Heute hatte ich sogar das Gefühl, ein Vorhofflimmern zu haben, das Herz hat extrem gestolpert und gerast, ein paar Minuten lang. Ich versuche das jetzt mit Sport und Magnesium/Taurin-Kapseln etwas i.O. zu bringen, falle aber momentan auch grad wieder in ein depressives Loch....

Ohne Angst
Hallo,

habe meine Ängste die mich jahrelang, ja, Jahrzehnte lang fest im Griff hatten mit Hilfe einer Reiki-Meisterin verloren.

Sie wurde mir von einer Freundin empfohlen.

Ich könnte immer wieder weinen wenn ich daran denke wieviel Zeit und Leiden ich ertragen habe.

Die Frau ist super nett und hat mir, geht auch per Telefon, einige tiefsitzende Blockaden in der Wirbelsäule gelöst, die die Ursache von den Wirbelsäulen-Problemen waren.

Seither geht es mir wunderbar.

Ich war auch schon bei ihr in der Praxis und muss sagen, dass sie sehr einfühlsam ist und sehr sympathisch..

Wenn es mir mal wieder nicht so gut geht rufe ich sie einfach an und sie gibt mir per Fern-Reiki Energie und lässt meine Beschwerden verringern und verschwinden.
Hätte man mir sowas früher mal erzählt, den hätte ich ausgelacht, aber heute, nachdem meine Schmerzen und vor allem meine Ängste so gut wie weg sind freue ich mich auf jeden Tag - OHNE ANGST.

Wenn du ihre Telefonnummer haben möchtest dann sag mir einfach Bescheid...

Alle Gute für dich...

Gefällt mir
18. Juli 2017 um 20:50
In Antwort auf an0N_1266348299z

Haben viele!
Herzrhythmusstörungen haben ganz viele Menschen; wenn es etwas Ernstes wäre, hätte der Arzt das bei Deiner Untersuchung gesehen. Ich habe oft diese unregelmäßigen Schläge, wie Du es auch beschreibst: mal ein paar schnell hintereinander, dann kurz keiner - DAS IST NICHTS SCHLIMMES; der Herzschlag sucht sich nur einen anderen Weg, das ist, als würde Strom über einen gesonderten Schalter führen. Haben ganz viele. Das einzig Schlimme daran ist, dass man sich erschrickt und sofort denkt, man kriegt nen Herzinfarkt. Ich habe mir das Erschrecken abgewöhnt, ich weiß, dass es harmlos ist. Wichtig auf jeden Fall (überhaupt fürs Herz): unnötigen Stress vermeiden, einigermaßen gesund ernähren, bewegen! Bewegung normalisiert den Herzschlag.
Mach Dich nicht verrückt!
LG

Hallöchen hoffe du bist noch aktiv hier😅 2007 is ja doch schon laaange her...hab gerade oder besser gesagt seit ca 6 Monate das gleiche Problem. Ständig spielt mein herz verrückt und es gibt extra Schläge was mich wahnsinnig macht. Wenn's nur einmal is dann kann ich mittlerweile schon mit umgehen aber am we war's 5-6 mal hintereinander das bekomme ich dann nicht weg gesteckt...deine Antwort is trotzdem so unglaublich beruhigend zumindest für ein Moment😁

Gefällt mir
14. August 2017 um 20:23
In Antwort auf shari_12238581

Endlich ohne Angst
Hallo,
ja auch ich habe viele viele Jahre unter diesen Schmerzen gelitten, auch heute noch teilweise, aber nun weiß ich woher sie gekommen sind.
Habe mindestens 3 Mal im Jahr beim Doc ein EKG machen lassen, alles gesund...
Die Schmerzen im Brustkorb sind aber immer geblieben, mal schwächer mal stärker.
Da ich in meinem Beruf auch teilweise im Außendienst arbeiten muss waren manche Tage für mich die reine Hölle.
Immer war die Angst da ich würde gleich einen Herzinfarkt bekommen und die Schmerzen nahmen immer mehr zu...

Habe nun seit einigen Monaten Kontakt mit einer Reiki-Meisterin aufgenommen, die mir von einer Freundin empfohlen wurde.
Ich könnte immer wieder weinen wenn ich daran denke wieviel Zeit und Leiden ich ertragen habe.

Die Frau ist super nett und hat mir, geht auch per Telefon, einige tiefsitzende Blockaden in der Wirbelsäule gelöst, die die Ursache von den Wirbelsäulen-Problemen waren.

Seither geht es mir wunderbar.

Ich war auch schon bei ihr in der Praxis und muss sagen, dass sie sehr einfühlsam ist und sehr sympathisch..

Wenn es mir mal wieder nicht so gut geht rufe ich sie einfach an und sie gibt mir per Fern-Reiki Energie und lässt meine Beschwerden verringern und verschwinden.
Hätte man mir sowas früher mal erzählt, den hätte ich ausgelacht, aber heute, nachdem meine Schmerzen und vor allem meine Ängste so gut wie weg sind freue ich mich auf jeden Tag - OHNE ANGST.

Wenn du ihre Telefonnummer haben möchtest dann sag mir einfach Bescheid...

Alle Gute für dich...

Bitte ihre nr
Würde gerne ihre nr wollen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers