Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Herz gegen Verstand

25. März um 18:21 Letzte Antwort: 25. März um 19:24

Hey ihr Lieben, hoffe ihr seid alle gesund und munter! Ich bin 25 Jahre alt und mein Ex Freund hat mich nach einer 3 jährigen Beziehung im April 2020 verlassen. Der Trennungsgrund war, dass er nicht die selben Zukunftspläne wie ich teilte aufgrund von einigen Faktoren (familiär)
Wir hatten in diesem Jahr häufiger etwas miteinander zu tun, das heißt mind. 1x die Woche/ggf. 2 Wochen Kontaktaufnahme (immer unterschiedlich, manchmal kam es von ihm aus und manchmal von mir) Es ging hauptsächlich um oberflächliche Sachen, da er mir einige Monate nach der Trennung sagte, dass er mich nicht mehr liebte. Trotzdem hatten wir  oft „Rückfälle“ bzw. landeten gemeinsam im Bett. Vor allem in den letzten 4 Monaten war es regelmäßiger. So naiv wie ich bin und noch immer voller Liebesgefühle, dachte ich, dass dies dazu führt, dass wir wieder zusammen kommen. Also fasste ich vor 2 Wochen mein Mut zusammen und sagte ihm, dass ich es gerne nochmal mit ihm versuchen würde. Leider sagte er auch diesmal, dass er mich nicht lieben würde und zurzeit auch an ganz andere Dinge denkt als an eine Beziehung. Also beschloss ich den Kontakt abzubrechen, um mich zu schützen. Nach etwa 10 Tagen meldete er sich wieder und fragte, ob ich denn Lust hätte, vorbei zu kommen, um miteinander zu schlafen. Ich habe mich gefühlt wie in einem schlechten Film und habe nicht drauf reagiert... Tief im inneren würde ich am liebsten einfach neben ihm sein. Nun frage ich mich, wie ich mit allem vorgehen soll? Denn loslassen fällt mir so unglaublich schwer und tief im inneren weiß ich, dass Herz gegen Verstand der härteste Kampf meines Lebens ist... Was würdet ihr mir raten? Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Vielen lieben Dank im Voraus. Wünsche euch eine schöne Zeit! 
 

Mehr lesen

25. März um 18:33
In Antwort auf

Hey ihr Lieben, hoffe ihr seid alle gesund und munter! Ich bin 25 Jahre alt und mein Ex Freund hat mich nach einer 3 jährigen Beziehung im April 2020 verlassen. Der Trennungsgrund war, dass er nicht die selben Zukunftspläne wie ich teilte aufgrund von einigen Faktoren (familiär)
Wir hatten in diesem Jahr häufiger etwas miteinander zu tun, das heißt mind. 1x die Woche/ggf. 2 Wochen Kontaktaufnahme (immer unterschiedlich, manchmal kam es von ihm aus und manchmal von mir) Es ging hauptsächlich um oberflächliche Sachen, da er mir einige Monate nach der Trennung sagte, dass er mich nicht mehr liebte. Trotzdem hatten wir  oft „Rückfälle“ bzw. landeten gemeinsam im Bett. Vor allem in den letzten 4 Monaten war es regelmäßiger. So naiv wie ich bin und noch immer voller Liebesgefühle, dachte ich, dass dies dazu führt, dass wir wieder zusammen kommen. Also fasste ich vor 2 Wochen mein Mut zusammen und sagte ihm, dass ich es gerne nochmal mit ihm versuchen würde. Leider sagte er auch diesmal, dass er mich nicht lieben würde und zurzeit auch an ganz andere Dinge denkt als an eine Beziehung. Also beschloss ich den Kontakt abzubrechen, um mich zu schützen. Nach etwa 10 Tagen meldete er sich wieder und fragte, ob ich denn Lust hätte, vorbei zu kommen, um miteinander zu schlafen. Ich habe mich gefühlt wie in einem schlechten Film und habe nicht drauf reagiert... Tief im inneren würde ich am liebsten einfach neben ihm sein. Nun frage ich mich, wie ich mit allem vorgehen soll? Denn loslassen fällt mir so unglaublich schwer und tief im inneren weiß ich, dass Herz gegen Verstand der härteste Kampf meines Lebens ist... Was würdet ihr mir raten? Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Vielen lieben Dank im Voraus. Wünsche euch eine schöne Zeit! 
 

Sorry, so hart es sich anhört aber er will nur Sex, die Befriedigung, das Körperliche. 
Wenn ein Mann sagt er liebt dich nicht mehr, dann ist das so. Glaube ihm das, es war eine klare Aussage.
Mach dir bitte keine Hoffnungen, breche den Kontakt ab wenn es dir leichter fällt damit abzuschließen.

Er fragte ja ganz direkt nach Sex, nur nach Sex. Er will das Beziehung drumherum nicht dazu. 

Gefällt mir

25. März um 19:24
In Antwort auf

Hey ihr Lieben, hoffe ihr seid alle gesund und munter! Ich bin 25 Jahre alt und mein Ex Freund hat mich nach einer 3 jährigen Beziehung im April 2020 verlassen. Der Trennungsgrund war, dass er nicht die selben Zukunftspläne wie ich teilte aufgrund von einigen Faktoren (familiär)
Wir hatten in diesem Jahr häufiger etwas miteinander zu tun, das heißt mind. 1x die Woche/ggf. 2 Wochen Kontaktaufnahme (immer unterschiedlich, manchmal kam es von ihm aus und manchmal von mir) Es ging hauptsächlich um oberflächliche Sachen, da er mir einige Monate nach der Trennung sagte, dass er mich nicht mehr liebte. Trotzdem hatten wir  oft „Rückfälle“ bzw. landeten gemeinsam im Bett. Vor allem in den letzten 4 Monaten war es regelmäßiger. So naiv wie ich bin und noch immer voller Liebesgefühle, dachte ich, dass dies dazu führt, dass wir wieder zusammen kommen. Also fasste ich vor 2 Wochen mein Mut zusammen und sagte ihm, dass ich es gerne nochmal mit ihm versuchen würde. Leider sagte er auch diesmal, dass er mich nicht lieben würde und zurzeit auch an ganz andere Dinge denkt als an eine Beziehung. Also beschloss ich den Kontakt abzubrechen, um mich zu schützen. Nach etwa 10 Tagen meldete er sich wieder und fragte, ob ich denn Lust hätte, vorbei zu kommen, um miteinander zu schlafen. Ich habe mich gefühlt wie in einem schlechten Film und habe nicht drauf reagiert... Tief im inneren würde ich am liebsten einfach neben ihm sein. Nun frage ich mich, wie ich mit allem vorgehen soll? Denn loslassen fällt mir so unglaublich schwer und tief im inneren weiß ich, dass Herz gegen Verstand der härteste Kampf meines Lebens ist... Was würdet ihr mir raten? Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Vielen lieben Dank im Voraus. Wünsche euch eine schöne Zeit! 
 

Ihn blockieren und vergessen. Er behandelt dich wie eine hure, er zahlt nicht mal. Besser gesagt, du gibst dich her. Tut dir das Nicht weh?

Gefällt mir

25. März um 19:24
In Antwort auf

Hey ihr Lieben, hoffe ihr seid alle gesund und munter! Ich bin 25 Jahre alt und mein Ex Freund hat mich nach einer 3 jährigen Beziehung im April 2020 verlassen. Der Trennungsgrund war, dass er nicht die selben Zukunftspläne wie ich teilte aufgrund von einigen Faktoren (familiär)
Wir hatten in diesem Jahr häufiger etwas miteinander zu tun, das heißt mind. 1x die Woche/ggf. 2 Wochen Kontaktaufnahme (immer unterschiedlich, manchmal kam es von ihm aus und manchmal von mir) Es ging hauptsächlich um oberflächliche Sachen, da er mir einige Monate nach der Trennung sagte, dass er mich nicht mehr liebte. Trotzdem hatten wir  oft „Rückfälle“ bzw. landeten gemeinsam im Bett. Vor allem in den letzten 4 Monaten war es regelmäßiger. So naiv wie ich bin und noch immer voller Liebesgefühle, dachte ich, dass dies dazu führt, dass wir wieder zusammen kommen. Also fasste ich vor 2 Wochen mein Mut zusammen und sagte ihm, dass ich es gerne nochmal mit ihm versuchen würde. Leider sagte er auch diesmal, dass er mich nicht lieben würde und zurzeit auch an ganz andere Dinge denkt als an eine Beziehung. Also beschloss ich den Kontakt abzubrechen, um mich zu schützen. Nach etwa 10 Tagen meldete er sich wieder und fragte, ob ich denn Lust hätte, vorbei zu kommen, um miteinander zu schlafen. Ich habe mich gefühlt wie in einem schlechten Film und habe nicht drauf reagiert... Tief im inneren würde ich am liebsten einfach neben ihm sein. Nun frage ich mich, wie ich mit allem vorgehen soll? Denn loslassen fällt mir so unglaublich schwer und tief im inneren weiß ich, dass Herz gegen Verstand der härteste Kampf meines Lebens ist... Was würdet ihr mir raten? Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Vielen lieben Dank im Voraus. Wünsche euch eine schöne Zeit! 
 

Ihn blockieren und vergessen. Er behandelt dich wie eine hure, er zahlt nicht mal. Besser gesagt, du gibst dich her. Tut dir das Nicht weh?

Gefällt mir