Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hat unsere Freundschaft eine Chance?

Hat unsere Freundschaft eine Chance?

26. Februar 2016 um 12:39

Hallo ihr!
Ich versuche meine Geschichte kurz zu erzählen und hoffe, dass unter euch jemand ist, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir einen Tipp geben kann:
Ich habe vor ca. einem halben Jahr in einem Seminar einen Mann kennen gelernt, mit dem ich mich auf Anhieb super verstanden habe. Wir haben Telefonnummern ausgetauscht und sind seitdem täglich in Kontakt. Wir haben uns nach dem Seminar nie getroffen, was mich aber auch nicht sonderlich gewundert hat, weil er beruflich ziemlich weit weg von mir zu tun hat. Wir sind echt gute Telefonfreunde geworden und haben uns gegenseitig wirklich alles anvertraut. Bis ich das Gefühl hatte, er wäre nicht ganz ehrlich mit mir in Bezug auf die Gründe, warum wir uns nicht doch mal treffen können. Er hat dann gemeint, er würde sich sexuell für mich interessieren, aber mich nicht lieben. Ich hab ihm erklärt, dass ich mir Sex ohne Liebe nicht vorstellen kann, außerdem ist mir unsere Freundschaft viel zu wichtig. Irgendwann hab ich dann aber trotzdem zugelassen, dass es am Telefon ein bisschen intensiver wurde (will hier nicht ins Detail gehen ). Plötzlich meinte er, er will mich unbedingt treffen und auch, obwohl er mich nicht liebt, mit mir schlafen. Gut, hab ich mir gedacht, treffen wir uns endlich (ich hab ihm aber verschwiegen, dass ich ohnehin nicht mit ihm schlafen wollte). Am Tag des Treffens hat er dann angerufen und abgesagt mit der Begründung, dass er mich nicht liebt, und doch nicht mit mir schlafen will.
Die Freundschaft will er aber weiter beibehalten.
Nun meine Frage: macht das für euch einen Sinn? Steckt da mehr dahinter? Ist unsere Freundschaft noch zu retten oder war es vielleicht nie eine?
Ich muss dazu sagen, dass ich diesen Mann wirklich sehr lieb habe, vielleicht bin ich sogar ein bisschen verliebt gewesen. Und verlieren möchte ich ihn natürlich nicht.
Ich freu mich auf eure Gedanken zu dem Thema!

Mehr lesen