Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Vergewaltigung und sexueller Missbrauch

Hat mien Freund mich Vergewaltigt

2. Dezember 2010 um 14:00 Letzte Antwort: 8. Januar 2011 um 17:30

Es ist jezt genau 3 jahre her, aber es lässt mich einfach nicht los..

Ich war damals 17 und hatte meinen 1. Freund. Wir wasen 3 wochen zusammen und er lud mich zu seinem Bruder ein (der hatte ne eigene Wohnung und war nicht zu Hause.) Das selbe hatten wir auch eine Woche vorher gemacht. Dann haben wir rumgeknutscht ect. Als er mehr wollte hab ich nein gesagt und er liess mich in ruhe. Eben eine woche später, das selbe Spiel. Er wusse, dass ich noch nie Sex hatte. Ich hab wieder nein gesagt. Aber er hat dieses mal nicht auf mich gehört. Von dem moment an, hat er mich behandelt wie eine puppe hatt mich ausgezogen. Und naja... weitergemacht hald.. ichhab mich nicht geweht, weich ich immer dache, das icst doch mein freund.. das tut er sicher nicht.. Hat er aber doch. Es war mitten in der nacht und total in der Pampa draussen. Ich dachte nur, wenn ich jezt weglaufe, wohin sollte ich gehen? Also hab ich einfach abgestellt und bin nur noch dagelegen...

Am nächsten Tag hab ich schluss gemacht und ihn nie wieder gesehen... Ich habe es Meinen 2 besten Freundinnenerzählt und vor nicht so langer zeit auch meinen eltern... Niemand glaubt mir... Das tut so weh... Das war mein erstes mal und ich habe noch heute wahnsinnige probleme mir meiner sexualität. Ich habe einen Freund, den ich sehr gerne habe und auch er weiss davon... ich schlafe gerne mit ihm und er behandelt mich auch gut. Aber richtig geniessen kann ich es nie.. ich weiss jetzt einfach nicht, ob das von damals ist oder einfach normal oder keine ahnung...

Ich bin langsam echt verzweifelt... Was ist damals passiert? Was habe ich falsch gemacht? Ich verstehe einfach nicht warum mir niemand glaubt oder mich ernst nimmt. Nur weil ich deswegen nicht andauernd heule oder weil ich keine probleme habe darüber zu reden? Weil ich es gut verarbeitet habe?....

Liebe Grüsse
obexxy

Mehr lesen

2. Dezember 2010 um 15:39


als ich deine Geschichte gehört habe, musste ich wirklich erstmal grübeln, ob ich antworten soll, und wenn ja was.

Aber eigentlich hätte es mir von anfang klar sein müssen. Ich finde er hat dich vergewaltigt, weil du "Nein", gesagt hast. So etwas muss ein Freund akzeptieren, auch wenn es ihm nicht gefällt. Denn wenn man einen Menschen liebt, ist die Zweisamkeit und nicht die Intimität das wichtige. Natürlich ist zweiteres ein Bonus. Allerdings finde ich, hättest du dich weiter wehren müssen, ihn wegschubsen, dich im Bad einsperren (wegen Nacht), irgendetwas. Natürlich kann man in diesem Moment es nicht begreifen, aber man sollte so schnell wie möglich reagieren.
Und es ist sehr gut, dass du sagst du hast es gut verarbeitet, ich hoffe es ist auch wirklich so.

Ich finde es außerdem sehr schade, dass dir anscheinend kein Glauben geschenkt wird. Daher würde ich an deiner Stelle mich wenn es gerade passt, mit deinen Eltern zusammensetzten, und sie fragen, wieso sie dir nciht glauben. Das könnte dir helfen.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen.
(und ich hoffe ich hab jetzt ncihts vergessen)

Gefällt mir

2. Dezember 2010 um 17:18
In Antwort auf niu_12962552


als ich deine Geschichte gehört habe, musste ich wirklich erstmal grübeln, ob ich antworten soll, und wenn ja was.

Aber eigentlich hätte es mir von anfang klar sein müssen. Ich finde er hat dich vergewaltigt, weil du "Nein", gesagt hast. So etwas muss ein Freund akzeptieren, auch wenn es ihm nicht gefällt. Denn wenn man einen Menschen liebt, ist die Zweisamkeit und nicht die Intimität das wichtige. Natürlich ist zweiteres ein Bonus. Allerdings finde ich, hättest du dich weiter wehren müssen, ihn wegschubsen, dich im Bad einsperren (wegen Nacht), irgendetwas. Natürlich kann man in diesem Moment es nicht begreifen, aber man sollte so schnell wie möglich reagieren.
Und es ist sehr gut, dass du sagst du hast es gut verarbeitet, ich hoffe es ist auch wirklich so.

Ich finde es außerdem sehr schade, dass dir anscheinend kein Glauben geschenkt wird. Daher würde ich an deiner Stelle mich wenn es gerade passt, mit deinen Eltern zusammensetzten, und sie fragen, wieso sie dir nciht glauben. Das könnte dir helfen.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen.
(und ich hoffe ich hab jetzt ncihts vergessen)

Ich weiss..
die geschichte ist sehr verwirrend und vielleicht sogar komish. ich, kann mich nicht an alle details erinnern.. womöglich hab ich es verdrängt oder sonst was. und wahrscheinlich glaubt mir deshalb niemand.

Dabei wissen meine lieben, das ich mich nicht gern in den mittelpunkt stelle und über solche sachen scherze zu machen oder zu lügen finde ich grausam und inakzeptabel..

aber du hast recht. vielleicht sollte ich es nochmal versuchen und mit meinen eltern reden... wer weiss...

Vielen Dank!!!

Gefällt mir

2. Dezember 2010 um 18:51

Hallo
Fuer mich hoert sich das nach vergewaltigung an.
Du hast ja nein gesgt.
Es kann ja sein das du in einem schock zu stand warst und hast dich nicht gewert.
Hast du es deinen eltern genausoerzaehlt wie du es hier geschrieben hast.
Vielleicht sollte deine eltern sich mal ein bisschen besser mit dem umgang von menschen beschaeftigen.
Du denskt daran weil es dein erstes mal war. das vergisst man nicht.
Hast du schon mal versucht mit jemanden zu reden der mit soetwas arbeitet.
Es koennte dir helfen besser damit klar zu kommen.
Ich wuensche dir auf jedenfall viel glueck fuer die zukunft.
Pass auf dich auf.

LG
Marian

Gefällt mir

3. Dezember 2010 um 10:22

Hmm
Ich bin bei einer Psychologin, wenn auch aus anderen Gründen. Ich habe versucht darüber zu reden, aber es ist schwer. nicht weil es so schreklich was (ich kann mich an an schmerzen ect, nicht wirklich erinnern) aber es ist mir peinlich, weil ich nicht weiss, in wie fern ich anderst hätte handeln sollen/müssen...

Weil zu sagen ich habe nichts falsch gemacht glaube ich nciht. sonst wäre es ja nicht passiert. Es ist ja nicht so, dass es aus dem hnterhalt kam, oder ich von einem Fremden in die Büsche gezerrt wurde.. Es war ja mein "Freund"...

Ich frage mich einfach, ob ich je wirklich Spass am Sex haben kann. Weil mein jeztiger freund weiss zwar was geschehen ist, aber nicht wie er damit umgehen soll.. Das verstehe ich ja auch. Ich liebe ihn und der sex ist schön nur macht er eben keinen spass. nach einigen minuten muss ich mir mühe geben, nicht einfach wieder abzuschalten und ihn machen zu lassen. das habe ich bisher nämlich immer getan... Nur diesmal ist es andest weil es mir mit ihm wirklich ernst ist...ich will nicht das er denkt ich lasse ihn nur machen damit er zufrieden ist. ich möchte das mit ihm teilen. nur weiss ich nicht wie...

Gefällt mir

3. Dezember 2010 um 16:55

Wen
meinst du mir dieser frage?

Gefällt mir

7. Dezember 2010 um 10:58

Du hast recht
Ich bin auch der meinung das ein nein, ein NEIN ist und als solches respektiert wird.

Und natürlich ist es einfacher sich selbst die schuld zu ^geben. vorallem weil ich immer an das gute im menschen glaube. Ich weiss das das nicht sehr schlau ist. Der gedanke, dass jedem mensch im grunde gut ist, ist leider nicht so korrekt, aber ich hasse vorurteile und vorallem bei meinem damaligen Freund. Wie hätte ich ahnen sollen das er so etwas tut.. ich dachte er mag mich. Warum wäre er sonst mit mir zusammen gewsen...

Heute nervt es mich nur noch, dass er mir soviel kaputt gemacht hat. und ich weiss nicht ob man das reparieren kann durch gespräche.. ich meine, wie soll man etwas Körperliches mit Worten wieder "gut machen"..

Ich danke dir vielmals für deine Antwort und auch den anderen. Wenigstens weiss ich das es nicht allen menschen egal ist was heutzutage passiert. Das ihr menschen helft, die ihr nicht mal kennt.. ich finde sowas hat respekt verdient!

Gefällt mir

7. Dezember 2010 um 14:48

Echt mies was dir passiert ist!
Finde echt super schade, dass dir da keine wirklich glaubt usw. würde mich davon aber nicht fertig machen lassen immerhin weißt du ja was du erlebt hast!!!

Und egal ob es dein Freund (später Ehemann) oder ein Fremder ist, niemand hat das Recht gegen deinen Willen etwas zu machen , wenn du Nein sagt und die Person weiter machen ist es nunmal Vergewaltigung und da ist auch egal ob es dein langjähriger Freund oder Mann oder so ist!

Denke du kannst den Sex i-wann genießen, es dauert warscheinlich noch etwas und du musst auch einen Partner haben der da Rücksicht nimmt und einfühlsam ist ....

Ich wünsch dir ganz viel Kraft und alles Gute

Gefällt mir

22. Dezember 2010 um 14:54
In Antwort auf an0N_1269985299z

Ich weiss..
die geschichte ist sehr verwirrend und vielleicht sogar komish. ich, kann mich nicht an alle details erinnern.. womöglich hab ich es verdrängt oder sonst was. und wahrscheinlich glaubt mir deshalb niemand.

Dabei wissen meine lieben, das ich mich nicht gern in den mittelpunkt stelle und über solche sachen scherze zu machen oder zu lügen finde ich grausam und inakzeptabel..

aber du hast recht. vielleicht sollte ich es nochmal versuchen und mit meinen eltern reden... wer weiss...

Vielen Dank!!!

Liebe Obexxy
Die Geschichte ist ganz und gar nicht verwirrend. Und komisch ist sie schon gar nicht. Mir tut es sehrsehr leid, was Dir passiert ist. Noch viel mehr, weil Dir niemand glaubt. Das ist wahrscheinlich noch verletzender, als der Vorfall selbst.

Aber Anja hat recht, Du hast keine Schuld! Niemals! Du hast dissoziiert - was zusätzlich durch Deine verschwommene "Erinnerung" belegt wird.
Wie Anja schon erwähnte, haben wir Menschen (& Tiere) 3 Möglichkeiten einer Gefahr zu begegnen: Flucht, Angriff, Totstellen. Was davon man anwendet, kann man sich in DEM Moment längst nicht mehr aussuchen - insofern ist der Einwand von "soulinblue", du hättest Dich "mehr wehren müssen" grober Unfug, nahezu eine Verhöhnung - auch wenn sie das sicher NIEMALS so gemeint hat.
Nur war die Dissoziation DEINE Überlebensstrategie. Das muss man klar sehen. Und dafür gibt's wahrscheinlich sogar mehrere Gründe.
Eine Variante wäre Angst vor dem Täter - ich will ihn nicht als "Freund" bezeichnen, denn das war er nicht.
Eine andere, ergänzende Komponente ist: Du bist an Dissoziation als Überlebensstrategie gewöhnt, weil Du sehr oft daheim nicht ernst genommen, Deine Gefühle übergangen, zumindest verbale (vielleicht auch körperliche) Gewalt angewendet wurde.
Es passt ins Bild, dass ausgerechnet Deine Eltern Dir nicht glauben. Und um ehrlich zu sein, ich würd mir auch nicht allzu viele Hoffnungen machen, dass sich das ändert.
Wichtig ist, dass Du selbst Dir glaubst, dass Du selber das Problem, das Dir der Vorfall bereitet hat, ernst nimmst. Und niemals für Dich unter den Teppich kehrst, nur weil irgendwer nicht damit umgehen will oder kann.
Und sei versichert, dass auch wir Dir glauben!

Alles Liebe für Dich, Robert

Gefällt mir

30. Dezember 2010 um 12:08

Vielen Dank..
rose8525 und robert.

Es tut echt gut zu wissen, dass ich ernst genommen werde. Eure Worte haben mich sehr berührt und es geht mir besser, jezt da ich weiss was mit mir los war.

ich wünsche euch einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Gefällt mir

31. Dezember 2010 um 15:35

Leider ja
eindeutig ja und mach dier keine vorwürfe weil du dich nicht wehren kontest und falschgemacht haste auch nixs
kuke im internet nach hilfeseiten oder gehe zur ner terapi

Gefällt mir

8. Januar 2011 um 17:30

...
Hey du,
ich kann verstehen warum dir niemand glaubt. ich selbst habe auch so eine erfahrung gemacht und habe sie auch hier ins forum gepostet. (kannst ja mal lesen) ich weine auch nciht jeden tag deswegen. ja am anfang war es so und bei mir ist es erst kurze zeit her. aber menschen die einem nicht glauben sind keine wahren freunde. das habe ich selbst gemerkt als ich jm das erzöhlt habe meinte eine freundin zu mir. "ach quatsch du wolltest es doch auch" sie dachte ich bilde mir das ein um eine ausrede zu haben weshalb ich schon hatte! glaub mir du schaffst das mit der zeit.
ob du deshalb den sex nicht genießen kannst kann ich dir leider auch nicht beantworten. ich selbst hatte mit meinem jetzigen freund noch nicht denn er will auch warten. aber ich denke dass legt sich mit der zeit wieder.
liebe grüße und alles gute

Gefällt mir