Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hat meine Tochter Minderwertigkeitskomplexe

Hat meine Tochter Minderwertigkeitskomplexe

27. April 2005 um 13:23

Hallo zusammen, es geht um meine Tochter (5 1/2) und Ihre Freundin A. (6). Ständig heißt es: Ist ihres schöner oder meins. Kann sie das besser oder ich. Wenn sie was tolles geleistet hat und wir sie loben, sagt sie: A. kann oder hat das aber auch. Beim Spielen bestimmt die Freundin, beim Malen wartet unsere Tochter erst welche Farbe A. nimmt, und nimmt dann die gleiche. Wenn ich zu ihr sage sie kann die Farbe nehmen die Sie wíll, krieg ich zur Antwort, daß sie auch gerade diese haben wollte (So ein Zufall). Sie hat eine tolle Uhr die Freundin aber noch eine tollere, weil da ein Sekundenzeiger drauf ist. Also sagen wir zu ihr: Ja dafür hat deine die Zahlen von 1 - 12 . Wennn ich zu ihr sage, wenn du etwas spielen willst und A. nicht mitspielen will, kannst du ja sagen dann spiel ich eben mit xy. Aber nein, es wird eingelenkt. So geht das in allen Bereichen und das nervt mich mittlerweile ganz schön, weil ich mir denke das sie das überhaupt nicht nötig hat, diese Hörigkeit. Sie ist auch laut Erzieherinnen sehr beliebt, kommt mit allen gut aus, ist blitzgescheit ... ! Ich denke nur, daß sie extrem harmoniebedürftig ist. Sie vermittelt auch unter streitenden Kinder, verucht immer alle mit einzubeziehen. Ist ja eigenlich ganz schön, ich denke mir aber, das sie in der heutigen Zeit mit dieser Haltung untergeht. Oder sind das Minderwertigkeitskomplexe. Nach dem Motto: Ich bin nur was wert, wenn ich tue was die A. mir sagt. Mit anderen Kindern klappt es ja auch. Aber A. ist eine so starke kleine Person, das hat man so noch nicht gesehen. Wenn A. nicht im Mittelpunkt steht, ist eh alles nichts. Habt ihr eine Idee wie ich meiner Tochter vermitteln kann, das nicht A. der Mittelpunkt der Welt ist??

Mehr lesen

16. Mai 2005 um 21:08

Ehm...
wieso denn gleich so pampig?für mich hört sich das nicht so an als ob es struzzl nur nach ihr geht..vielmehr als ob sie sich sorgen um ihre tochter macht...
vielleicht ist das nur so eine vorübergehende phase...hast du denn auch mal die freundin deiner tochter beobachtet?vielleicht übt sie irgendwie "macht" aus?
bei mir war das früher in der grundschule und im kindergarten auch so...ich hatte eine freundin und der bin ich eigentlich immer nachgelaufen und wollte immer haben was sie hatte weil das sooooo cool war...wurde dabei aber immer vor den kopf gestoßen und hab mir natürlich alles gefallen lassen weil ich sie als freundin wollte
das ging sogar bis vor ein paar jahren noch so....mittlerweile hab ich mich abgekapselt...
ich würd mal das mädchen beim spielen beobachten
liebe grüße
sabrina

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
18... aber nicht dem Alter entsprechend
Von: melissamous
neu
11. Mai 2005 um 22:12

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen