Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hat jemand Erfahrung mit Opipramol 50mg?

Hat jemand Erfahrung mit Opipramol 50mg?

31. Januar 2005 um 12:41

Ich war nach ständigen Ohnmachtsanfällen und stäniger Angst,ich weiß nicht mal wegen was, beim Arzt, der hat mir Opipramol verschrieben, dass ich ruhiger werde, weil ich kaum noch schlafen konnte, ich hatte oft das Gefühl durchzudrehen, ich habe also Angst vor der Angst. Wer hat Erfahrung damit und wer weiß ob sich das Mittel auf die Fahrtüchtigkeit auswirkt?

Mfg Tanja

Mehr lesen

4. Februar 2005 um 20:48

Hi Tanja
nach einem phsychischen erschöpfungssyndrom letztes Jahr muss ich auch Opipramol 50 mg vor dem schlafen gehen nehmen. Also ich hab bisher nix gemerkt, also auch keine anderen nebenwirkungen, etc... auf viele AD nimmt man ja unendlich zu oder so, ich hab aber nix zugenommen und mittlerweile gehts mir auch wieder ganz gut.

Du kannst die ruhig nehmen... die bedudeln einen nicht oder sonstwas....nehm sie seit über einem Jahr.

Gute Besserung

Cat
PS: wenn du magst, mail mir doch mal, warum du sie verschrieben bekommen hast..

Gefällt mir

9. März 2007 um 16:24
In Antwort auf cat723

Hi Tanja
nach einem phsychischen erschöpfungssyndrom letztes Jahr muss ich auch Opipramol 50 mg vor dem schlafen gehen nehmen. Also ich hab bisher nix gemerkt, also auch keine anderen nebenwirkungen, etc... auf viele AD nimmt man ja unendlich zu oder so, ich hab aber nix zugenommen und mittlerweile gehts mir auch wieder ganz gut.

Du kannst die ruhig nehmen... die bedudeln einen nicht oder sonstwas....nehm sie seit über einem Jahr.

Gute Besserung

Cat
PS: wenn du magst, mail mir doch mal, warum du sie verschrieben bekommen hast..

Opiramol
Hallo Cat,

dieser Beitrag ist nun ja schon etwas älter. Trotzdem würde es mich interessieren, wie es dir so mit dem Medikament ergangen ist. Ich soll es nun ein paar Monate einnehmen. Bleibt es dabei? Es kann doch nicht sein, dass danach alles wieder einfach so "paletti" ist, oder? Muss ich es denn für den Rest meines Lebens einnehmen?

Da ich auch in ein Loch gefallen bin (Zittern und Angstzustände seit ein paar Monaten - von heute auf morgen nun Schlaflosigkeit seit ca. 2 Wochen - konnte mal wieder schlafen dann Rückfall), bin ich nun auch dazu verdonnert worden. Zuerst habe ich mich gewehrt und nach einer Woche Opip. wieder abgesetzt, nur leider hilft der Ersatz Johanniskraut nicht und ich hab mich entschieden es doch zu nehmen. Lieber das als noch tiefer in das Loch zu Fallen. Ich hatte auch schon meine 3. Psychotherapie-Vorsitzung um der Sache auf den Grund zu kommen...

Total verängstigt
"Stresscase"

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen