Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hat jemand Erfahrung mit Antidepressiva???

Hat jemand Erfahrung mit Antidepressiva???

27. Mai 2005 um 18:10

Hallo,
ich bin anfang 30 und schon immer eine "etwas" depressive persönlichkeit gewesen, so anfang bis mitte 20 sogar sehr ausgeprägt (selbstmordgedanken, massive essstörungen). habe die krisen aber immer irgendwie gemeistert (na ja, teilweise auch mit alkohol betäubt). Die letzten jahr war ich relativ stabil, habe nun aber seit ca. 1-2 monaten wieder heftige depris, so dass ich es kaum schaffe, meinen alltag zu bewältigen...Hat jemand von euch erfahrungen mit antidepressiva oder kann mir evtl. sagen, womit er gute erfahrungen gemacht hat (habe neben abhängigkeit auch angst vor gewichtszunahme, weil das offenbar bei einer freundin der fall war). Als Zusatzinfo: leide auch unter extremen schlafstörungen und liegt mehrmals die woche ab 3:00 h wach und bin innerlich unruhig, aufgewühlt...
Vielen lieben Dank...

Mehr lesen

27. Mai 2005 um 21:12

Na ja...
Also, ich hab keine Erfahrungen mit Anti-Depressiva, aber ich denke, dass du es vielleicht mal mit einem Psychologen probieren solltest, bevor du das nimmst. Er kann vielleicht rausfinden, woher die Depressionen kommen und warum sie immer wieder kommen.
Ich hab gehört, dass Anti-Depressiva massiv in die Körperfunktionen eingreifen, deswegen mein ich, dass du es mit einem Psychologen probieren solltest

Gefällt mir

28. Mai 2005 um 21:22

Hallo
also ich kann nur sagen, das ich seit Dez. 03 AD`s nehmen muss.... aufgrund massiver Einschlafstörungen, Unruhe, Panikattacken, Schwindel, etc.... Die erste Zeit musste ich 50 mg nehmen vor dem Schlafen gehen und mittlerweile bin ich bei 35 mg.... ich hab aber garnix an Nebenwirkungen gemerkt.... weder Gewichtszunahme oder sonstwas...im Gegenteil... mir ist es rasch besser gegangen und ich bin mir sicher, ohne denen hätte ich es nicht geschafft... auch das Absetzen ist mit Sicherheit nicht so schwierig wie manche behaupten... viele machen halt den fehler und setzen die Teile einfach von heut auf morgen ab..... aber man muss sie langsam ausschleichen lassen... je länger der Zeitraum umso besser... )) Übrigens, die heissen Opipramol.

Ich wünsch dir gute Besserung

Liebe Grüsse
Cat

1 LikesGefällt mir

28. Mai 2005 um 23:45

Gute Erfahrung!!!
Hallo!

leide auch unter so einer chronischen Dauer-Depri (seit ich denken kann) und bin irgendwann zum Arzt und habe von ihm Zoloft bekommen. Die Nebenwirkungen waren, ziemliches Hungergefühl und müdigkeit. Alles in allem ging es mir aber nach kurzer Zeit schon besser. Solltest es halt probieren, die Wirkung ist ja nicht bei jedem gleich.

Liebe Grüße

Gefällt mir

29. Mai 2005 um 16:12
In Antwort auf krissi24

Na ja...
Also, ich hab keine Erfahrungen mit Anti-Depressiva, aber ich denke, dass du es vielleicht mal mit einem Psychologen probieren solltest, bevor du das nimmst. Er kann vielleicht rausfinden, woher die Depressionen kommen und warum sie immer wieder kommen.
Ich hab gehört, dass Anti-Depressiva massiv in die Körperfunktionen eingreifen, deswegen mein ich, dass du es mit einem Psychologen probieren solltest

Also:

Ich denke, dass eine Therapie begleitend zu sogenannten Anti-Depressiva sicherlich sinnvoll wäre.
Was viele Menschen ja nicht wissen, haben Depressionen fast immer was mit physischen Beschwerden zu tun. Díe häufigste ist wohl eine Unterfunktion der Schilddrüse, wodurch einige Hormone nicht mehr in ausreichender Menge produziert werden können.
Das führt dann zu den sogenannten Depressionen.
Ich werde immer total wütend, wenn Leute denken, dass man einfach nur schlecht drauf ist und das ein Gemütszustand ist und man dann sprüche hört wie "Reiß dich mal zusammen".
Leider wissen nur die wenigsten, dass es eine Krankheit ist, die man mit Medikamenten behandeln muss.

LG Athanasia

1 LikesGefällt mir

29. Mai 2005 um 19:11

Depris
sind eine Krankheit, die immer noch mit, jetzt reiß Dich aber mal zusammen, beantwortet werden.
Versuche es mit einem Psychologen, und lass Dir um Himmelswillen von Deinem Hausarzt Antidpressiva verschreiben, Du könntest in die Abhängigkeit geraten. Es ist ein wahrer Teufelskreis,ich erlebe es einfach zu oft.
Versuch es doch erst einmal mit Jonneskraut, wirkt zwar langsam, ist aber effektiv.
Wünsche Dir alles gute, und lass Dich recht lie DRÜCKEN.fou:

Gefällt mir

29. Mai 2005 um 19:12
In Antwort auf teilnehmer

Depris
sind eine Krankheit, die immer noch mit, jetzt reiß Dich aber mal zusammen, beantwortet werden.
Versuche es mit einem Psychologen, und lass Dir um Himmelswillen von Deinem Hausarzt Antidpressiva verschreiben, Du könntest in die Abhängigkeit geraten. Es ist ein wahrer Teufelskreis,ich erlebe es einfach zu oft.
Versuch es doch erst einmal mit Jonneskraut, wirkt zwar langsam, ist aber effektiv.
Wünsche Dir alles gute, und lass Dich recht lie DRÜCKEN.fou:

P.S
Ich meinte natürlich lass Dir um Himmels willen keine Antidepressiva verschreiben. Außer ein Psychologe gibt sie Dir.

Gefällt mir

30. Mai 2005 um 13:54

Also...
ich hab extreme Probleme mit Kopfschmerzen und bin auch nervlich leicht angeschlagen.
Hab dafür auch schon Antidepressiva bekommen und die haben überhaupt nicht geholfen; aber von Nebenwirkungen hab ich nix gespürt!
Als ich dann beim Neurologen war (Nervenarzt) wollte der mir auch welche gebn, aber da das ja erfolglos war, gab er mir sehr hoch dosierte Johanniskrauttabletten!
Und mit denen bin ich bis jetzt recht gut zufrieden!

Gefällt mir

30. Mai 2005 um 20:23

Hallo erstmal...
du musst sehr vorsichtig mit antidepressiva umgehen sonst bewirken die kleinen "wunderpillen" genau das gegenteil! also ganz genau mit dem arzt absprechen, immer wieder zur untersuchung gehen und blutspiegel machen lassen und ganz genau beobachten, ob es dir wirklich etwas bringt und was es dir bringt, ob du eine höhere oder niedrigere dosierung brauchst, etc... .
wirklich, hört sich vielleicht etwas horrormäßig an, aber das geht schon, musst nur ein bisschen auf dich acht geben, dann sollte das klappen (es sei denn, es geht dir so beschissen, dass du das gar nicht kannst...)

lg und viel erfolg

Gefällt mir

9. Juni 2005 um 21:38

Hallo
also, als erstes würde ich mich an einen psychologen wenden(falls du da noch nicht getan hast)und dann, NUR wenn er es dir empfiehlt, ad nehmen....

viel glück!

Gefällt mir

25. Mai 2007 um 15:24
In Antwort auf athanasia1

Also:

Ich denke, dass eine Therapie begleitend zu sogenannten Anti-Depressiva sicherlich sinnvoll wäre.
Was viele Menschen ja nicht wissen, haben Depressionen fast immer was mit physischen Beschwerden zu tun. Díe häufigste ist wohl eine Unterfunktion der Schilddrüse, wodurch einige Hormone nicht mehr in ausreichender Menge produziert werden können.
Das führt dann zu den sogenannten Depressionen.
Ich werde immer total wütend, wenn Leute denken, dass man einfach nur schlecht drauf ist und das ein Gemütszustand ist und man dann sprüche hört wie "Reiß dich mal zusammen".
Leider wissen nur die wenigsten, dass es eine Krankheit ist, die man mit Medikamenten behandeln muss.

LG Athanasia

???
hallo,
ich bin mir so unsicher mit dieser ganzen pro und kontra antidepressiva diskussion. bin schon so lange am forschen, weshalb ich,die auf der anderes seite sehr fröhlich und lebensbejahend sein kann, immer wieder so abstürze. ich war immer auf der

Gefällt mir

22. Juli 2015 um 6:54

...
Hi ist zwar lange her aber ich werde dir in stichwörtern paar sachen aufschreiben die dir aufjedenfall helfen werden. Eines kann ich dir sagen nehme niemals antiD den die werden dein suizidgedanken steigern, selbst wenn du keine hast werden welche kommen. So das was ich dir jetzt empfehlen werde muss du natürlich mind. 1 woche nehmen damit du überhaupt die änderung spühren tust, aber mit sichheit wirst du es schaffen !!!

- omega3 am besten durch Leinöl- ein esslöffel täglich
- Bio Aronis Muttersaft direktsaft ( empfehle ich Dir wärmstens)
-aprikosenkern süss- gut gegen stress
- kaisers natron zum entsäuern sehr wichtig damit du schön entgiftest
- brennnesseltee zum durchspühlen sehr gut
- esse sowas wie frisches knoblauch und frische zwiebeln öfters in der woche

Hört sich viel an aber das ist das beste was dir passieren kann ohne nebenwirkungen und ganz natürlich ich litt selber an depression reslitv früh mit 20 war immer pessimistisch bis mich dann das erste panikattacke mich packte und sich wiederholte es war grauenhaft. Und jetzt geht es mir blendent Gott sei Dank. Versuch es und du wirst mir danken es ist jetzt zwar 10 jahre her ich hoffe das es dir gut geht ich kann es so gut verstehen wie es einem geht wenn man depri ist als ob man gefangen ist mit seinem gedanken in einem falschen körper

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen