Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Haste scheisse am fuss, haste scheisse......

Letzte Nachricht: 26. Oktober 2014 um 8:34
A
an0N_1264387099z
24.10.14 um 22:20

ich steh kurz vorm abdrehen, evtl hat ja mal wer einen tip für mich bevor ich in der klapse lande.

vor 5 wochen hat mich meine lebenspartnerin verlassen, einfach so, obwohl ich ihr immer ein guter, zuverlässiger und treuer partner war. ich hab ihr durch eine schwere krankheit geholfen, nach genesung für sie eine existenz aufgebaut und nonstop gegeben und geholfen.
nun ja, wenn das jetzt alles wäre, könnte man sagen....entlieben ist immer drin. ok, beziehung ist gegessen.
jetzt kommts aber dicker!
vor 2 wochen verstarb plötzlich meine mutter, eigentlich viel zu jung. aber sehr krank.
weil das aber immer noch nicht reicht, kommt jetzt noch ein einbruch dazu. während ich also auf dem friedhof meine mutter beerdige, räumt mir irgendein dreckschwein meinen laden aus.
männer sollten ja nicht heulen, aber zur zeit dreh ich durch. es vergeht keine stunde ohne das es mir hoch kommt. ich bin völlig überfordert mit allem. keine konzentration mehr, keine motivation, keine lust. schlafen kann ich auch nicht mehr.

jetzt kommt noch das finanzielle dazu. bin zwar versichert, aber das geklaute bargeld sehe ich wohl nicht wieder. jetzt soll ich sogar noch vom geklautem geld, welches ja betriebsumsatz war, noch die umsatzsteuer zahlen. dazu die beerdigungskosten. dazu eine exfreundin, die plötzlich jede gearbeitete stunde abgerechnet haben möchte, und das natürlich schwarz damit sie alg2 weiter bekommt.

ich frage mich ständig, warum ich mich nicht einfach ins auto setze und schluss mache.

gibts hier wen, dem es ähnlich geht und eine idee hat?

Mehr lesen

B
beinkleid
26.10.14 um 8:34

Ja das Leben
trift einen manchmal sehr hart. Aber kann es uns umbringen? doch wohl kaum. Wenn man so gebeutelt wird kann man schonmal die Lust am Leben verlieren. Aber doch nur zufristig. Setze dich mal hin und mache dir Gedanken, wie du deine Probleme auf die Reihe bekommst. Von deiner Ex würde ich mich auch alsArbeitskraft trennen. Sowas bringt doch nur noch mehr Probleme mit sich. Mit der Steuer, da kannst du eine Stundung beantragen, sodass du mehr Zeit hast wieder auf die Beine zukommen. Gut der Einbruch. den Schaden wirst du wohl erstmal selbst vorstrecken müssen. Hast du keine Freunde, die dir helfen könnten? Und letztendlich die Trauer um deine Mutter. Die mußt du allein tragen. Aber sehe das Ganze als Herausforderung. Wenn du es jetzt anpackst und nicht den Mut verlierst, kann es nur besser werden. Wir sind doch hart im Nehmen. Und wenn du es nicht schaffst, wer dann. Also raff`dich auf und los geht das.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?