Forum / Psychologie & Persönlichkeit

HarzIV Bitte dringend!

Letzte Nachricht: 6. März 2011 um 12:26
T
tomi_12761898
14.12.09 um 15:22

Also ich habe folgendes Problem:
Ich bin 30 Jahre alt und arbeite seit 2005 in einem Reisebüro welches dieses Jahr im Januar verpachtet wurde. Aufgrund der Krise und des Inhaberwechsels waren die Buchungen rückläufig und mein Arbeitgeber kann mich seit April diesen Jahres nur als Aushilfe beschäftigen paralell dazu bekomme ich Arbeitslosengeld, welches ab April 2010 ausläuft, d. h. ich müsste bereits im februar harzIV beantragen.
Ich habe dieses Jahr viele Bewerbungen weggeschickt, leider erhilet ich nur Absagen und Umschulungen bekommt man nicht mehr bezahlt und diese selbst zu finanzieren ist mir nicht möglich. Da ich noch bei meiner Mutter lebe (musste meine Wohnung aufgrund meines geringen Verdienstes aufgeben) wollte ich fragen, ob mir HarzIV überhaupt zusteht. Des weiteren hat mein Vater ein Haus und eine Firma, jedoch habe ich mit ihm kaum zu tun und er bezahlt auch nichts für mich, nur ein Teil der Miete für meine Mutter, die zur Zeit Rente bekommt und auch nebenbei als Aushilfe arbeitet. Meint ihr, mir würde das überhaupt zustehen? Denn ich muss ja von irgendwas leben falls ich bi einschließlich März keine neue Arbeit habe, was ich auch annehme. Denn meine Noten der Berufsschule waren nicht gerade gut (Durchschnitt 4) aufgrund von damaligem Mobbing im Betrieb und zumal ich sowieso einen kleinen Lerndefizit in der Schule hatte, musste mir alles 3mal durchlesen bis es sitzte.
Finde es auch schade, dass viel Arbeitgeber nur auf die Noten gucken, denn es ist doch Fakt, was man am Counter bringt.
Mich macht das alles sehr fertig, bitte um Ratschläge und Erfahrungen.
LG

Mehr lesen

I
ines_12708526
25.12.09 um 21:44

Erstmal Kopf hoch ...


Hallo,

erstmal Kopf hoch, irgendwie geht es immer weiter !

Soviel ich weiß steht der Regelsatz jedem zu, der ohne Einkommen ist. Selbst wenn Du einen Minijob hast, würdest Du Hartz IV bekommen.

Dann möchte ich Dir als alte Personlanerin sagen, dass es in erster Linie Glückssache ist einen Job zu bekommen.

Es kommt auf eine gute Bewerbung an, das heißt, Du mußt Dich gut verkaufen. Die Personalabteilungen haben gar nicht die Zeit alle Zeugnisse durchzuschauen, also keine Angst.

Ein prfessionelles Bewerbungstraining zahlt Dir die Agentur für Arbeit. Zeig denen Deine Aktivitäten und wo es hängt und Dir wird geholfen.

Kopf hoch und trau Dich !

Alles Liebe und viel Glück

K.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
aviv_12183586
06.03.11 um 12:26

Nun
Also erstmal: bleib locker.
Früher oder später ist jeder mal in deiner Situation.
Es ist nicht schlimm arbeitslos zu sein. Fang an das zu machen was dir Spaß macht.
Ich hab während meiner Ausbildung angefangen zu zeichnen, mich hat nie jemand nach meinem Zeugnis gefragt.
Btw: Ich Hab nie das gearbeitet was ich gelernt habe, aber es hat mir geholfen.

Ich denke das ist etwas was dir in der Schule gesagt wird, aber du nicht wirklich brauchst.

Nutz doch die Zeit deinen Vater kennenzulernen, was meinst du?

Gefällt mir