Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Haben lehrer schweigepflicht?

Letzte Nachricht: 23. Januar 2012 um 14:24
L
loreto_12360769
22.01.12 um 1:02

eine freundin von mir hat ernsthafte probleme und ritzt sich auch seit längerer zeit.. sie möchte jetzt endlich mit jemanden darüber sprechen,hat aber kein gutes verhältnis zu ihren eltern.. deswegen dachten wir sie könnte mit einem lehrer reden(also mit klassenvorstand nicht mit vertrauenslehrer)..
wenn wir ihm sagen dass er ihren eltern nichts erzählen soll wird er das dann auch lassen?ich hab nämlich irgendwo mal gehört dass lehrer gesetzlich dazu verpflichtet sind sowas zu melden bin mir aber nicht sicher ob das stimmt..
weiß irgendjemand wie das bei lehrern so ist?ob die das jemanden sagen müsssen?
bitte nur antworten wenn ihr euch sicher seid weil ich hab schon in vielen anderen foren nachgesehen und da hab ich beides gelesen..

Mehr lesen

E
essie_11887999
22.01.12 um 14:14

...
SchweigePFLICHT in dem Sinne, wie Ärzte oder Psychologen haben sie natürlich nicht. Im Gegenteil, sie haben die Pflicht mit den Eltern zusammen zu arbeiten.
Ich würde als Lehrer den Cut bei 14 Jahren machen. Ab dann gilt zum Beispiel die freie Arztwahl, die sexuelle Selbstbestimmung, Strafmündigkeit usw.
Und dann würde ich Dritthelfer einschalten, z. B. den Schulpsychologen usw.
Der Lehrer ist kein professioneller Psychologe, sein Job ist dich für den Arbeitsmarkt fit zu machen.

Wenn ein Schüler ab 14 Jahren von mir verlangte, ich solle es nicht den Eltern erzählen, würde ich es auch nicht machen. Aber wie gesagt, der Lehrer selber bewegt sich da auch am Rande der Legalität.

1 -Gefällt mir

E
essie_11887999
22.01.12 um 15:50

Schön wär's
Zitat: >Der Anfang heißt Vertrauen finden, Vertrauen zu den Eltern. Damit die eine entsprechende Hilfe finden können.<

Es gibt Eltern, die dürften eigentlich gar keinen jungen Menschen in ihrer Obhut haben, weil sie ihn nicht zu enem vollwertigen Mitglied unserer Gesellschaft wachsen lassen können.

Ich geh mal davon aus, diese Härtefälle sind die Ausnahme, trotzdem gibt es Eltern, die mehr schlechten als guten Einfluss auf die Persönlichkeit ihres Kindes ausüben.

Gefällt mir

L
loreto_12360769
22.01.12 um 18:48
In Antwort auf essie_11887999

...
SchweigePFLICHT in dem Sinne, wie Ärzte oder Psychologen haben sie natürlich nicht. Im Gegenteil, sie haben die Pflicht mit den Eltern zusammen zu arbeiten.
Ich würde als Lehrer den Cut bei 14 Jahren machen. Ab dann gilt zum Beispiel die freie Arztwahl, die sexuelle Selbstbestimmung, Strafmündigkeit usw.
Und dann würde ich Dritthelfer einschalten, z. B. den Schulpsychologen usw.
Der Lehrer ist kein professioneller Psychologe, sein Job ist dich für den Arbeitsmarkt fit zu machen.

Wenn ein Schüler ab 14 Jahren von mir verlangte, ich solle es nicht den Eltern erzählen, würde ich es auch nicht machen. Aber wie gesagt, der Lehrer selber bewegt sich da auch am Rande der Legalität.

..
sie wird in 4 monaten 14...
der lehrer mit dem sie sprechen möchte, erwähnt aber auch immer wieder dass sie sehr viel reifer ist als andere und ich denke er würde sie auch ernst nehmen..

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
E
essie_11887999
23.01.12 um 6:30

...
Zitat: >Wenn sie z.Bsp. sexuell ,missbraucht wird,
>dann denke ich, ist der Lehrer verpflichtet,
>dies zu melden.

Du meinst wahrscheinlich, wenn jemand von einer Straftat erfährt, dann muss er es der Polizei melden, sonst macht er sich selber straffällig. Aber nicht jede Schüleräußerung führt dazu, dass ein Lehrer etwas "meldet". Alles eine Sache der Abwägung. Und wem meinst du denn, sollte er etwas melden? Den Eltern?

Die Kinderschutzbund-Telefonnummern sind aber eine gute Idee

Gefällt mir

L
loreto_12360769
23.01.12 um 14:24

Danke für eure antworten
danke für eure antworten!
ich hab jetzt selbst noch mal nachgefragt und hab den lehrer mit dem sie sprechen möchte mal ganz allgemein nach sowas gefragt ohne ihren namen zu erwähnen..
der lehrer sagte mir dass er svv dem jugendamt melden müsste und das müssen alle lehrer außer vertrauenslehrer
auch der schularzt muss niemanden etwas melden
also zu einem lehrer würd ich nicht gehen wenns keiner erfahren soll...

Gefällt mir

Anzeige