Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Habe ich Depressionen???

Habe ich Depressionen???

25. Januar 2009 um 17:12

Hallo, ich habe mich gerade neu hier angemeldet in der hoffnung das mir jemand helfen kann, denn ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll... Ich würde gerne wissen ob ich unter Depressionen leide.
Ich bin oft traurig und ziehe mich zurück, ich heule sehr viel, ich leide oft unter Kopfschmerzen und denke oft Stundenlang über die selben Dinge nach, ich kann mich nicht konzentrieren, habe Wutausbrüche die ich oft selbst nicht kontrollieren kann, dabei ist schon einiges zu bruch gegangen, ich unternehme nix mehr mit Freunden und ziehe mich lieber zurück, fühle mich sehr oft müde, fühle mich lustlos und schlapp.

Mein Freund sagte schon ich solle zum Arzt gehen, er meint er kann mir nicht helfen, oft bin ich der meinung das er das alles auch nicht wirklich ernst nimmt und es ihn einfach nur nervt wenn ich sage das es mir schlecht geht, ich fühle mich so im stich gelassen.

Ich trau mich nicht zum Arzt, was soll ich dem denn sagen?

Mehr lesen

26. Januar 2009 um 18:31

Du bist nicht alleine!!
Hallo,

leider bin ich kein Therapeut und kann dir somit deine Hauptfrage nicht beantworten aber trotzdem möchte ich versuchen, dir ein wenig zu helfen, soweit es mir möglich ist!

Erst mal möchte ich sagen, dass ich ganz genau weiß wovon du redest und ich alles was du beschrieben hast selber kenne, denn es begleitet mich selbst tag ein und aus!
Leider habe ich auch noch nicht den Mut gefunden zum Arzt zu gehen, ich muss aber auch dazu sagen, ich bin alleine und habe niemanden der mir den Rücken stärkt!
Ich kenne also all deine Gefühle und Ängste nur zu gut, doch ich weiß auch wie schlimm es wird wenn man so wie ich nicht zum Arzt geht!!!
Ich will mal so sagen ich bin jetzt 26 Jahre alt und bei mir hat alles ganz extrem mit 18 Jahren angefangen, meine Jugend lief seit ich 13 Jahre alt war total aus den Fugen und jetzt glaube ich selber manchmal, dass ich mich schon zu dolle mit dem Zustand abgefunden habe!!! Mir macht es auch keine Angst mehr aber ich kann nur sagen, dass war nicht immer so!
Doch leider wird es immer schlimmer, das alleine sein wollen und sich abgrenzen wird irgendwann zu einem Ekel ( weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll ) gegenüber anderen Menschen! Man meidet sie einfach, man geht ohne lachen durch die Welt und denkt eigentlich immer nur negativ! Egal was passiert, sei es noch so schön man denkt immer ans negative und kann sich nicht mehr wirklich freuen!
Für mich ist es schon soweit gekommen, dass ich noch nicht mal mehr liebe geben und richtig empfangen kann, ich schäme mich regelrecht dafür!!!

Ich würde gerne noch soviel mehr schreiben um dich in diesem Anfangsstadium dazu zu bewegen, dass du zum Arzt gehst! ( auch falls der es belächelt geh zum nächsten (( aber du kannst auch gleich zum Therapeuten gehen, gibt auch viele die über Krankenkasse laufen )))
Bitte wenn du noch mehr schreiben möchtest schreib mir ne private Nachricht! Ich möchte hier nicht für aller Welt so ins Detail gehen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2009 um 16:34

Ja das sieht sehr danach aus
Hallo Jenny,

so wie Du die Dinge beschreibst sieht es alles sehr nach einer depression aus ich üwrde dir daher ebenfalls raten unbedingt einen Therapeuten aufzusuchen.

Das kann Dir nur helfen. Am besten eine Verhaltenstherapeut (oder auch kognitiven verhaltenstherapeut). Die können gerade bei Depressionen sher gut helfen.

Wenn Du vorab prüfen möchtest ob Du Depression hast hier ein Link zu einem Fragebogen mit Auswertung (der Fragebogen ist nach einem gut bekannten Prof. in der Klinischen Psychologie ausgereichtet und nicht einfach nur mal so ein Bravo/brigitte Fragebogentest!): http://www.depression.de/fragebogen/frs_fra.html

Ansonsten kannst Du auch einfach mal eine nach durchmachen, solltest Du dich am nächsten Tag (also am Morgen nach der durchgemachten nacht, wenn du noch nicht wieder geschlafen hast) besser fühlen ist dies auch ein guter Indikator für Depression.

Was kannst Du machen bis du einen Therapeuten gefunden hast.

1. Sport 3 mal die Woche a 30-45 min wirkt wunder! Überwinde Dich, ist zwar sehr schwer sich aufzuraffen, wenn man sich mal so gar nicht danach fühlt ist aber wirklich effektiv

2. Lass Dich von deinem Freund so öft wie möglich (am besten 2x täglich) mindest 15-20 min richtig massieren (wirkt auch sehr anti-depressiv)

3. Johanniskraut - bekommst Du in der Apotheke rezeptfrei als Tablette. Wirkt ebenfalls anti-depressiv (ab 500 mg Tagesdosis) wirk aber erst nach 2-4 Wochen einnahme (nicht verträglich mit Pille und Sonnenstudie - macht die haut lichtempfindlicher!)

4. Nicht die Hoffnung verlieren

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2009 um 20:02

Liebe jenny
so fing es bei mir auch an nur viel viel früher vertraust du deinem hausarzt? sonst such dir einen mit dem du dich traust zu reden und sag ihm offen wies dir geht!

ich hab ewig gebraucht um mich endlich zu offenbaren, kann deine angst verstehen nur glaub mir die erklären dich nicht für verrückt.
depressionen haben oft externe ursachen sind also unsere reaktion auf geschehnisse in unserem leben erzähl ihm davon ...sag ihm offen wie du dich fühlst das du deine sozialen kontakte abbrichst um niemanden zu belasten denn das ist typisch glaub mir...er wird dich nicht einweisen in eine klinik er wird dir helfen schnell unterstützung bei einem therapeuten zu finden denn diese haben oft sehr lange wartezeiten sich dort also selbst anzumelden hat oft wenig sinn.
wenn es dir ganz schlecht geht dann such dir doch die telöefonnummer des psychosozialen dienstes in deiner nähe heraus die sind rund um die uhr da und hören dir zu und helfen, unterstützen....keine angst wenn du nicht magst brauchst du nicht einmal sagen wer du bist...

such dir bitte hilfe glaub mir das macht es leichter...

lass dich drücken liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen