Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ängste, Phobien und Stress / HAB WIRKLICH NUR ICH DIESE ANGST

HAB WIRKLICH NUR ICH DIESE ANGST

4. Januar 2009 um 22:09 Letzte Antwort: 21. Februar 2013 um 15:15

also, um erstmal anzufangen..ich bin 27 jahre und leide seit anfang der pubertät schon an panikattacken..was ich natürlich erst jahre später begriff..was ich da habe..es wurde immer schlimmer..mittlerweile hyperventiliere ich manchmal..umgekippt bin ich auch schon..deswegen vermeide ich natürlich sehr viel..was ziemlich einschränkt..also ich hab mehrere ängste..
aber meine schlimmste angst ist es..

in einen anderen ort zu müssen..also in die nächste stadt oder so..was eigentlich nicht mal weit es..aber für mich ist es eine höllenqual..dann natürlich auch noch mit der bahn fahren zu müssen oder bus umüberhaupt dahin zu kommen..denke ich kommda nie wieder..oder im notfall (panik) nich schnell genug weg..

aber eigentlich ist es egal wie selbst wenn es mit meiner familie mit dem auto wäre..ich kann es einfach nich ertragen irgendwo zu sein, wo ich mich nich auskenn..und nich einfachmal eben wieder weg kann..ich komme damit überhaupt nicht klar..mit einer fremden umgebung..war natürlich auch noch nie im urlaub oder so..

mache seit jahren eine gesprächstherapie..und meine therapeutin meint..sie kennt niemanden der sowas so hat..na toll..fühl mich wie en alien..


lg anjana

Mehr lesen

5. Januar 2009 um 13:38

Komisch
schon komisch ich kenne auch niemanden der sowas hat.

sprich mit deiner Therapeutin darüber nur die kann dir helfen.

Gefällt mir
5. Januar 2009 um 16:17
In Antwort auf dreda_12694745

Komisch
schon komisch ich kenne auch niemanden der sowas hat.

sprich mit deiner Therapeutin darüber nur die kann dir helfen.

Kenne das
hey meine freundin hat auch "reiseangst" wenn wir nur mal in eine andere stadt wollen zum einkaufen die vllt grad mal 10km weg ist wirds ihr richtig übel,schwindlig usw! also keine angst du bist nicht alleine

Gefällt mir
5. Januar 2009 um 18:09

Zufall..
hab grad vor 5 wochen aufgehört mit rauchen..aber irgendwie hat sich mit den ängsten nichts verändert..

aber das is echt horror..irgendwann fallen einem auch keine ausreden mehr ein..

konnte nich mal zur hochzeit meiner freundin..weil sie weg gezogen war..

weiß echt nich was ich da machen soll..das es weg geht..meine therapeutin oder sonst wer kann mich ja nich in die bahn schieben..wenn ich das einfach nich packe..

hab schon manches mal geübt..mit betreuung..so eine station erstmal..manchmal hats 3 treffen nacheinander geklappt..und beim 4 hab ich nachdem die tür zuging fluchtartig in letzter sek. die bahn verlassen..worauf natürlich jeder doof geguckt hat..

Gefällt mir
5. Januar 2009 um 18:55

Angst
Hi Anjana!

Ich kann dir versichern, dass du nicht allein bist!
Hab genau das gleiche Problem wie du, bin auch in Therapie.

Bin mir sicher, dass es viele Leute da draußen gibt, die diese Ängste auch haben.

Kopf hoch!
lg
Sternderl

Gefällt mir
13. Januar 2009 um 16:30
In Antwort auf misty_12484175

Kenne das
hey meine freundin hat auch "reiseangst" wenn wir nur mal in eine andere stadt wollen zum einkaufen die vllt grad mal 10km weg ist wirds ihr richtig übel,schwindlig usw! also keine angst du bist nicht alleine

Kenn ich
Kann ich ganz genau so nachvollziehen wie Du es geschrieben hast!!!!

Ich bin noch nichtmal in der Lage 10 minuten mit der Bahn zu fahren, um mit meinem Sohn in den Zoo zu gehen oder sowas...
bin selbst erst 23 Jahre alt, habe sehr stark geraucht aber Anfang Juni 2008 damit aufgehört.

Die Panik und die Angst bleibt dennoch!! ich scheue nicht unbedingt Stress und bin eig ganz froh wenn ich mal was anderes sehe als Haushalt, Kind...und icvh mal gefordert werde...

Aber jeder kleine Termin, jeder Ausflug WENN ich ihn überhaubt in Angriff nehme....nee, ich meine dann ich müsse sterben...
furchtbar! Das schlimme ist, das man selber den Auslöser nicht findet. Ich bin zwar ein schüchterner Mensch, aber wenn mich was stört oder ich Probleme hab, spreche ich sehr wohl offen darüber...wenn auch nicht immer direkt aber ich fresse nichts in mich herein.
Von daher wüsste ich nicht was es sein könnte =/ aber es beruhigt, wennman liest das es einem nicht alleine so geht!!!

glg
Angela

Gefällt mir
16. Januar 2009 um 23:37
In Antwort auf marnie_11944762

Kenn ich
Kann ich ganz genau so nachvollziehen wie Du es geschrieben hast!!!!

Ich bin noch nichtmal in der Lage 10 minuten mit der Bahn zu fahren, um mit meinem Sohn in den Zoo zu gehen oder sowas...
bin selbst erst 23 Jahre alt, habe sehr stark geraucht aber Anfang Juni 2008 damit aufgehört.

Die Panik und die Angst bleibt dennoch!! ich scheue nicht unbedingt Stress und bin eig ganz froh wenn ich mal was anderes sehe als Haushalt, Kind...und icvh mal gefordert werde...

Aber jeder kleine Termin, jeder Ausflug WENN ich ihn überhaubt in Angriff nehme....nee, ich meine dann ich müsse sterben...
furchtbar! Das schlimme ist, das man selber den Auslöser nicht findet. Ich bin zwar ein schüchterner Mensch, aber wenn mich was stört oder ich Probleme hab, spreche ich sehr wohl offen darüber...wenn auch nicht immer direkt aber ich fresse nichts in mich herein.
Von daher wüsste ich nicht was es sein könnte =/ aber es beruhigt, wennman liest das es einem nicht alleine so geht!!!

glg
Angela

Und ich dachte ..
..wirklich schon, ich wär damit alleine..aber sorry wenn ich das so sage,aber das beruhigt mich wirklich irgendwie..weil es niemand nachvollziehen kann..wie schlimm das is..

hab auch einen sohn, und bin alleinerziehend..und ich mach mir jetzt schon ständig gedanken, was wäre, wenn ich später mal irgendwo mit ihm hin fahren müsste..oder wenn er mal ausserhalb in ein krhs. müsste und solche dinge..

allein nur diese vorstellungen lassen die panik in mir aufsteigen..

Gefällt mir
18. Januar 2009 um 19:14

Soziale Phobien
Hallo Anjana!

Ich studiere Psychologie und deine Art vn Ängsten ist eine Art von sozialer Phobie, die eigentlich schon sehr bekannt sein müsste.. vor allem deiner Therapeutin ^^
Ich kann verstehen, wie sehr es dich belastet diese Ängste zu verspüren und wie schlimm es sein muss, vermittelt zu bekommen, dass man eine Art Aussetziger ist.
Es gibt viele Menschen, die diese Art von Ängste haben und sich auf Grund dessen in die völlige Isolation flüchten, weil jeglicher Kntakt unerträglich für sie ist. Du bist also auf keinen Fall allein!!!!

Trotzdem solltest du deine Situation nicht ruhen lassen. Es gibt mehrere Therapieformen für diese Art von Phobien. Die nach meinem Wissen erfolgreichste Therapie ist eine Mischung aus Gesprächs- und Konfrontationstherapie. Das bedeutet nicht, dass du sofort all das machen musst, was du am allermeisten fürchtest, sondern dass ein Therapeut dir Schritt für Schritt Sicherheit in bestimmten Situationen geben wird.
Also wechsel als erstes Mal deine Therapeutin und gib nicht auf!!

Wünsche dir ganz viel Kraft

Christine

Gefällt mir
28. Januar 2009 um 10:17

Mir gehts auch so...
Hi du. Ich fahr grad voll erschrocken, dacht schon ich hab das geschrieben. Mir gehts wirklich haar genauso. Ich war zwar schon mal im Urlaub, aber das war bevor es angefangen hat mit den Panikattacken. Ich muss nämlich in meiner ausbildung ab und zu mal ne ganze woche nach stuttgart. und da bin ich ganz allein im hotel das is es schlimmste für mich. schon auf der Fahrt da hin war mir ganz schlecht. Ich hab auch immer das gefühl das ich da nicht schnell genug weg komm, wenn was is. und mein Problem is das mir so ne panickattacke des voll auf den magen schlägt und ich immer erst schaue wo ein klo is. Weil ich dann immer die Panik kriege das ich es nicht rechtzeitig schaffe. vorallem wenn ich manchmal am bahnhof warten muss und es in kein klo in der nähe, da werd ich schon ganz zittrich. woher kommst du denn?? ich komm aus der nähe von nürnberg. und bin 22 Jahre alt.

lg chrissi

Gefällt mir
5. März 2009 um 20:48
In Antwort auf dreda_12694745

Komisch
schon komisch ich kenne auch niemanden der sowas hat.

sprich mit deiner Therapeutin darüber nur die kann dir helfen.

@ rahel32
na super Beitrag!!!

Gefällt mir
21. Februar 2013 um 15:15

Umfrage zum Thema Umgang mit Angst
Liebe Forum-User,

im Rahmen unseres Psychologie-Studiums schreiben wir eine Masterarbeit, in welcher wir einen neuen Fragebogen zum Umgang mit Ängsten validieren möchten. Ziel dieses Fragebogens ist es herausfinden, wie Personen gedanklich mit Angstsituationen umgehen. Diese Befragung erfolgt anonym und entspricht allen Empfehlungen für Datenschutz.

Wir würden uns sehr über Eure Unterstützung freuen! Für jeden Teilnehmer sind wir sehr dankbar! Mit Eurer Teilnahme helft Ihr eine wichtige Grundlage für die Erforschung psychotherapeutischer Leitlinien zu schaffen.

Hier ist der Link zum Fragebogen:
http://www.unipark.de/uc/TraueA/b82b/

Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmer 5 Amazon-Gutscheine im Wert von je 20,- !!!

Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung!
Olga Bechler & Annika Traue

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest