Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hab ich mich unfair verhalten....

Hab ich mich unfair verhalten....

12. Juni 2006 um 11:48

Hallo,
ich war jahrelang mit einer Frau befreundet. Sie war jahrelang in der Psychiatrie. Wir gingen am Wochenende viel aus....

Mir fiel auf, dass sie es immer wieder darauf anlegte, mich zu schikanieren. Immer mußte ich fahren, obwohl sie selber ein Auto hatte. Aber sie bestimmte immer, wann heefahren wird. Nun muß ich sagen, dass ich viel länger ausbleiben will als sie. Ich tanze sehr viel und auch ihr Arzt hat ihr angeraten, vie zu tanzen, weil dann Glückshormone produziert werden. Aber sie weigerte sich zu tanzen. Sie wollte haben, dass ich mich alleine mit ihr an einem Tisch setze und nur zu schaue. Das war mir jedoch viel zu langweilig. So endeten die meisten Besuche mit einem Streit. Einmal hab ich sie darauf angesprochen, da hat sie wie ein trotziges Kind reagiert und mir den Hörer aufgelegt. Ich wußte, dass sie krank ist und das Spiel begann von neuem.

Einmal am Sylvester bat ich sie, dass sie fährt, damit ich trinken kann. Denn ich wollte mal so richtig ausgelassen feiern... Sie sagte mir zu, und als wir fast bei der Party angekommen waren, meinte sie, sie hätte ihre Tabletten bereits zu Hause genommen und würde schon sehr bald nach Hause müssen, weil sie durch die Tabletten müde ist. Fazit: Der Sylvester war bereits um 1.00 Uhr beendet!!! Ich ärgerte mich unheimlich über sie, denn sie hat mir systematisch den Sylvester auf dem ich mich schon so gefreut hab, verdorben. Das wußte sie auch. Hätte sie gesagt, dass sie ihre Tabletten schon zu Hause nimmt (sie hat die Tabletten sonst immer erst nach der Disco genommen!!) wäre ich alleine gefahren.
Ein ander Mal waren wir im Bierzelt und ich hatte, wenn man es so nennen will, Beziehungsstress und war ein wenig traurig. (Der Auslöser ihrer psychischen Erkrnakung war letztendlich Liebeskummer). Als es im Bierzelt so richtig gemütlich würde, vergaß ich das ganze und wurde total lustig und kam trotz allem in Partystimmung. Plötzlich war sie wie von Taranteln gestochen und beschloss, dass wir jetzt nach Hause fahren. Was ich wollte, interessierte sie nicht. Sie war nicht mehr zu halten. Somit war auch der Abend, an dem es mir eh nicht so gut ging, verdorben...
Dann schenkte sie mir zum Geburtstag einen Eintritt in einem sehr bekannten Erlebnisbad. Ich fuhr fast 80 km einfach dort hin. Ich fuhr schon in de früh, denn ich rechnete damit, dass wir lange dort bleiben werden. Schließlich war der Weg weit und das Bad sehr sehr groß. Als wir dort ankamen, entschied sie, dass 2 Stunden!! reichen würden. Darauf hin meinte ich, bezahl du die 2 Stunden, den Rest zahl ich mir selber, ist schon o.k. Du mußt ja nicht alles zahlen!! Keine Chance, sie reagierte wie in allen Beispielen trotzig wie ein Kind und der Badebesuch war für 2 Stunden beendet - wie immer.
An einem anderen Sylvester sagte ich ihr, dass ich mich wahnsinnig darauf freue. Zwei Tage vor Sylvester erzählte sie mir, dass sie über Sylvester ein Schweigeexistien macht und gar nicht da ist!!!!

Das waren nur enige von sehr sehr vielen Beispielen.

Ich bin eins ehr unternehmenslustiger und fröhlicher Mensch. Ich mag Spaß und mit anderen lachen. Deswegen hab ich gedacht, ich könnte ihr helfen. Sie hat alles daran gesetzt um mir meinen Spaß zu nehmen....

Deswegen hab ich den Kontakt zu ihr abgebrochen - denn ich konnte einfach nicht mehr. Zumal ich ja nicht genau weiß, ob das ihre Krankheit ist oder Boshaftigkeit. Ob sie es einfach nicht ertragen kann kann, dass andere Menschen Spaß am Leben haben, auch wenn nicht alles nach Wunsch läuft und sie nicht.

Soweit ich weiß, wurde sie aus Liebeskummer mit Anfang 20 krank. Kann es sein, dass man wegen Liebeskummer psychisch krank, d. h. schizophärn wird???? Oder war das die Folge ihrer Sturheit, weil sie nicht begreift, dass andere Menchen auch Bedürfnisse haben und nicht nur sie???

Mit einem Mann, der sie wirklich geheiratet hätte hat sie es übrigens genau so gemacht. Er hat um sie geworben und sie ist mit ihm ausgegangen. Dann gab sie ihm eine Abfuhr. Danach war sie sehr deprimiert und telefonierte ihm nach. Er "biß" wieder an und sie gab ihm wieder eine Abfuhr. Dieses "Spiel" wiederholte sich x-Mal über Jahre!! Nun, dieser Mann hat auch genug und will mit ihr nichts mehr zu tun haben.

Jetzt ist mir zu Ohren gekommen, dass sie wahrscheinlich wieder in der Psychiatrie ist.

War ich unfair?????

Mehr lesen

12. Juni 2006 um 12:10

Schwierig
Hallo,
das ist natürlich schwierig dir jetzt einen Rat zu geben ohne dich oder deine Freundin zu kennen, aber ich denke dass es in dieser Situation total wichtig isr offen und ehrlich über seine Probleme und Gefühle zu reden. Sag ihr (auch wenn es überwindung kostet) genau warum du das gemacht hast. Ich glaube außerdem, dass ihr auch nicht geholfen ist wenn du zuu viel Rücksicht auf sie nimmst, sondern sie behandelst wie einen "normalen" Menschen. Du musst schließlich auch dein Leben so leben können damit du glücklich bist und wenn die Probleme nicht durch Gespräche zu lösen sind dann war es wahrscheinlich das beste in dieser Situation an dich zu denken. Vielleicht kannst du ja nochmal Kontakt zu ihr aufnehmen und etwas anderes mit ihr zusammen machen außer abends feiern zu gehen. Könntet ihr euch vielleicht nachmittags mal zum joggen etc. treffen (dabei produziert man auch Glückshormone). Du brauchst ja nicht immer gerade abends mit ihr was machen wo sie dich wirklich in deiner Freiheit stört.
Ich bin zwar auch eher ein Kopf-Mensch, aber ich glaube es ist echt wichtig hier auf seinen Bauch zu hören. Fühlst du dich einfach besser und freier ohne ihr? Oder hast du Schuldgefühle? Wenn ja kannst du es ja mal mit Kontakt probieren, ohne dass eine zu starke (abhängige) Bindung für dich entsteht.
Das ist mir so dazu eingefallen, ich hoffe es hat dir wenigstens ein bisschen weiter geholfen. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2006 um 12:50

Richtig gehandelt
Also ich finde du hast dich richtig verhalten. Ach kranke menschen können an sich arbeiten!!!! Und wenn sie ständig ihre krankheit vorschiebt und dir MIT abschicht die laune verdürbt muss du den kontakt abbrechen. Leider ruhen sich viele kranke menschen auf ihrer krankheit aus und denken sich dürfen sich benehmen wie sie wollen. Du musst ihr klare grenzen zeigen. Ich würde den kontakt erstmal für mindestens ein paar wochen ruhen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2006 um 21:37

Glaub NIE alles!
Hi du!

Du glaubst gar nicht, wieviel Leute rumlaufen, die einem irgendnen Müll (vorallem Krankheiten) vorgaukeln nur um Aufmerksamkeit zu erhalten! Und in deinen Beispielen erkennt man schon, daß sie immer nen Depri hatte, wenn du dich grad anderweitig beschäftigt hattest und sie nicht dein Mittelpunkt war. Und es hat ja auch geklappt. Und beim Nächsten wirds wieder klappen...

Gruß Suzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2006 um 21:56

Hallo Augenstern,
m.E. warst du überhaupt nicht unfair. So, wie du es beschrieben hast, hat deine Freundin es nicht mit ansehen können, wenn du dich amüsiert hast, als ob sie eifersüchtig auf deine Lebenslust war und alles getan hat, um deinem Vergnügen einen Riegel vorzuschieben.
Ich hatte mal eine (um einige Jahre ältere!) Freundin, die mich, als ich in einer schwierigen Lage war, anrief und meinte, vielleicht läge ich ja erledigt am Boden. Ich sagte, nein, eigentlich nicht, es geht schon, und da sagte sie tatsächlich am Telefon: "Sei doch nicht so stark"! - Mir fiel es damals wie Schuppen von den Augen, und ich hab mich nachher nicht mehr gewundert, als ich hörte, sie würde die Polizei rufen, wenn ich in ihrem Schrebergarten auftauchen würde (wo ich ihr monatelang geholfen hatte). Ich glaube, dass sie nur Leute gesucht hat, die schwächer waren als sie selbst (sie war auch in psychiatrischer Behandlung und absolut unfähig, sich in andere reinzufühlen). Tja, so kanns kommen...
LG Meerblau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2006 um 21:18

Du mußt Dich schützen.
Es kann nicht sein, dass man sich von einer Freundin derart aussaugen läßt. Freundschaft heißt immer geben und nehmen sie hat nur genommen. Ich finde es ok wie Du Dich verhalten hast. Irgendwann hätte sie dich mit runtergezogen und zerstört, davor hast Du Dich geschützt und das war genau das richtige.

Nachtschicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2006 um 9:47

... Vorgestern erhielt ich von ihr
einen Anruf. Sie ist in der Psychiatrie und gibt mir die Schuld. Mir und anderen. Weil keiner mehr mit ihr redet.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2006 um 10:54
In Antwort auf augenstern5

... Vorgestern erhielt ich von ihr
einen Anruf. Sie ist in der Psychiatrie und gibt mir die Schuld. Mir und anderen. Weil keiner mehr mit ihr redet.....

Und den Schuh ziehst Du Dir jetzt an?¿
Ich glaube doch wohl nicht, oder?

Sie ist psychisch krank. Das was sie macht und sagt ist nicht logisch und für einen Gesunden in keinster Weise nachvollziehbar.

Du hast Dich bemüht eine Freundin zu sein... Sie hat Dich aber ständig - bedingt durch ihre Krankheit - schikaniert, geärgert und verletzt.

Dass Du der Grund für ihre Einweisung bist, stimmt nicht. Der einzige Grund ist ihr krankes Hirnchen!!! Udn das weißt Du selber am besten.
Ich denke, wenn Dich das so mitnimmt, dass sie nicht der richtige Umgang für Dich ist... nachher redest Du Dir selber so einen Schwachsinn ein....


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Was bedeuten diese ekeligen Träume...
Von: augenstern5
neu
28. September 2006 um 22:52
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen