Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hab ich eine Insektenphobie???

Hab ich eine Insektenphobie???

22. August 2013 um 21:56

Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade ein wenig am durchdrehen. Also folgendes: Ich hatte schon immer Angst vor Insekten und Käfern und solchen Sachen. Kleine Spinnen oder so kann ich mit dem Staubsauger gerade noch so entfernen aber mehr auch nicht. Soweit war das immer noch ganz "normal" für mich, typisch Mädchen halt.

Nun bin ich mit meinem Freund zusammengezogen und er hat Ein Chameleon und ein Bartagam und füttert sie dementsprechend mit allen möglichen Insekten. Von gaaaaanz weit weg konnte ich dabei auch immer zuschauen aber hab mich auch nie getraut mal nah ran zu gehen.
Nun war ich gestern Abend am kochen und plötzlich ist eines dieser Viecher (die ja nun etwas größer sind als die ganz normalen Hausspinnen oder sowas) irgendwie ausgebrochen oder so keine Ahnung... jedenfalls krabbelte es in der Küche rum (es war bestimmt so 4-5 cm lang)... ich hab den Schreck meines Lebens bekommen und war kaum im Stande es zu erlegen. Ich hab alle möglichen Zeitschriften danach geworfen aber nur von weit weg und hab es mit einem Mal auch nicht erlegen können... das war wirklich der Kampf meines Lebens, ca nach ner halben Stunde hab ich es dann geschafft und als mein Freund von der Arbeit kam hat ers entsorgt. Soweit so gut. Nun wollte ich heute vor ca 2 Stunden ins Badezimmer und was ist???? Da krabbelt wieder so ein Vieh da aufm Boden rum!!! Ich hab so die Krise bekommen, wieder ein paar Zeitschriften geworfen aber es nicht getroffen, hab einfach die Tür zugemacht und sitze seitdem im Wohnzimmer mit richtiger Panik. Ich hab so angefangen zu heulen und kann mich immer noch nicht richtig zusammenreißen. Ich trau mich auch nicht in die Küche zu gehen um essen zu machen und auf Toilette erst recht nicht! Warte bis mein Freund gleich nach Hause kommt, damit er es hoffentlich findet und wegmacht. Hab ihn auch total verzweifelt und heulend angerufen, weil ich wirklich total fertig bin... ich sagte ihm auch, wenn ich noch mal so ein hier irgendwo sehe verlasse ich sofort die Wohnung!
Tut mir Leid, dass ich so viel schreibe aber ich bin gerad total am Boden irgendwie... Seit zwei Stunden verlass ich das Zimmer nicht und gucke nur paranoid aufn Boden ob da nicht gleich was kommt. Wenn mein Handy vibriert, weil jemand mir schreibt, bekomme ich einen halben Herzinfarkt.
Ich hab jetzt das Gefühl, dass diese Erlebnisse meine Angst nochmal total verschlimmert haben. Gehts irgendwem hier genauso? Ist das noch iiirgendwooo "normal" oder leide ich an einer Phobie oder so?

Danke fürs lesen und ich freu mich auf eure Antworten

Eure Scarlett

Mehr lesen

31. August 2013 um 1:58

Keine Sorge
Hallo 8scarlett8,

ich selbst habe vor einiger Zeit auf Grund einiger persönlicher Tragödien und enormem Stress an einer akuten Psychose und einer damit einher gehenden Phobie vor Insekten gelitten.

Ich denke das deine Reaktion normal ist. Du magst keine Insekten erwähntest du zu Anfang. Und zwar selbst die nicht die du von klein auf kennst. Das du dich jetzt wegen eines Heimchens oder einer Schrecke (Ich denke sowas wird es gewesen sein) so ängstigst liegt, könnte ich mir vorstellen, a daran das das Insekt dir unbekannt ist (Gedankengang: Uh das kenn ich nicht könnte ja gefährlich sein) und b ist es viel größer als die Insekten die du kennst.
Das du dich jetzt davor graust das dieses Tierchen in deiner Wohnung frei ist ist völlig normal.

Vielleicht beruhigt es dich ja wenn ich dir etwas von meiner damaligen Angst erzähle:

Ich fantasierte (haluzinieren trifft es nicht richtig) das Käfer und Schaben permanent hinter mir die Wände hoch liefen. Das Sie in meiner Matratze, meiner Decke, meinem Essen und meinem Wasser sind.
Als ich nach etwa 3Monaten ständiger Verschlimmerung nicht mehr Schlafen, Essen und Trinken konnte begab ich mich selbst in Behandlung was mir, zusammen mit einigen einschneidenden Lebensverändeungen wirklich geholfen hat.
Die Angst hat damals mein komplettes Denken beherrscht. Ich konnte nirgendwo hingehen wo ich mich Sicher fühlte. Es gab keine Situation in der diese Gedanken völlig verschwanden.
Wenn die Angst die du jetzt verspürst nicht verschwindet und ein dauerhafter Begleiter wird. Wenn sie beginnt dich und dein Leben zu beeinflussen oder zu beherrschen dann brauchst du Hilfe.

Davor würde ich dir empfehlen sag deinem Freund er soll das Vieh erschlagen und darauf achten das keine mehr entwischen.

Keine Sorgen. Ein bischen Angst und machmal auch ein bischen mehr Angst ist noch nicht schlimm.

Und diese Viecher sind ja auch furchtbar!

Lieber Gruß

CaroBelliie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen