Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hab' ich Depressionen?

Hab' ich Depressionen?

3. Juni 2012 um 18:17

Hallo Zusammen,

ich bin am verzweifeln.
Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen.
Ich fang erstmal zu erzählen, was mein 'Problem' ist

Ich bin 19 Jahre alt und es fing vor einigen Monaten an, dass ich von Tag zu Tag gereizter wurde, keine Lust hatte mich nach der Schule mit meinen Eltern zu unterhalten. Jede Frage von ihnen hat mich genervt.
Erst dachte ich 'Okay, vielleicht sind das die Reste der Pupertät', aber es wurde immer schlimmer.
Ausgerechnet vor 6 Wochen hat mich mein langjähriger Freund verlassen diese Trennung hat mich noch mehr runtergerissen. Ich hab wieder geschnitten (hier muss ich sagen, dass ich mich vor einigen Jahren schon öfter geschnitten habe) ..aber diesmal war es noch extremer.
Ich habe an nichts mehr Freude, ich fühle mich als würde ich am Boden liegen, als hätte ich keine Kraft mehr.
Vor kurzem habe ich sogar darüber nachgedacht, mir das Leben zu nehmen, einfach aus dem Leben zu verschwinden.
Und solche Gedanken habe ich oft in letzter Zeit, einfach zu sterben

Ich habe allerdings immer wieder Phasen wo ich glücklich bin und lachen kann, besonders wenn ich meine Freunde um mich rum habe, aber kurz danach wieder tottraurig bin.
Ich versteh' einfach nicht was mit mir los ist
Ich habe meine Mutter schon einmal darauf angesprochen, dass ich glaube Depressionen zu haben, aber darauf ist sie nicht eingegangen.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 8:47

Bipolare Störung
Was du hier schilderst hört sich stark nach einer Bipolaren Störung, bzw. einer Manisch depressiven Krankheit für mich an... Selbst da rauszukommen ist beinahe unmöglich... Wenn du das schaffen willst brauchst du unbedingt jemanden mit dem du über alles reden kannst, jemanden, dem du sehr vertraust...
(Wobei deine Eltern, Geschwister, Verwandte bei der Auswahl wegfallen, da sie sich noch mehr sorgen um dich machen werden als Andere, was das Urteilsvermögen beeinträchtigen kann.)
Ich würde dir raten, unbedingt professionelle Hilfe aufzusuchen und mit dieser zumindest zu versuchen darüber zu reden... Wenn du das auf keinen Fall willst, kann auch ich das versuchen... (Ich bin kein Profi, aber ich kenn die Symptome, Auswirkungen etc. aus dem Lehrbuch und auch von mir selbst und kann dir vielleicht etwas helfen...)

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 10:22
In Antwort auf keolino

Bipolare Störung
Was du hier schilderst hört sich stark nach einer Bipolaren Störung, bzw. einer Manisch depressiven Krankheit für mich an... Selbst da rauszukommen ist beinahe unmöglich... Wenn du das schaffen willst brauchst du unbedingt jemanden mit dem du über alles reden kannst, jemanden, dem du sehr vertraust...
(Wobei deine Eltern, Geschwister, Verwandte bei der Auswahl wegfallen, da sie sich noch mehr sorgen um dich machen werden als Andere, was das Urteilsvermögen beeinträchtigen kann.)
Ich würde dir raten, unbedingt professionelle Hilfe aufzusuchen und mit dieser zumindest zu versuchen darüber zu reden... Wenn du das auf keinen Fall willst, kann auch ich das versuchen... (Ich bin kein Profi, aber ich kenn die Symptome, Auswirkungen etc. aus dem Lehrbuch und auch von mir selbst und kann dir vielleicht etwas helfen...)

Nur...
... weil man zwischenzeitlich gute Phasen hat muss das noch nicht bipolar sein. Signifikant dafür ist nicht einfach ein positives Grundgefühl, sondern eine Manie.

Fakt ist: abklären lassen. Mit Sui-Gedanken ist nicht zu spassen. Lass dir helfen!

Gefällt mir

9. Juni 2012 um 18:16
In Antwort auf sweetestpain

Nur...
... weil man zwischenzeitlich gute Phasen hat muss das noch nicht bipolar sein. Signifikant dafür ist nicht einfach ein positives Grundgefühl, sondern eine Manie.

Fakt ist: abklären lassen. Mit Sui-Gedanken ist nicht zu spassen. Lass dir helfen!

Ok
Mit der definition welche Sorte depression jetzt genau welche ist bin ich nicht so vertraut... zudem ich weiß das die übergänge zwischen normaler depri und bipolarität sowieso fließend sind. Aber im gegensatz zu dir weiß ich auch das je tiefer man drin steckt desto mehr angst hat man auch davor zu einem psychologen oder so zu gehen. und je tiefer man drin steckt desto schwieriger ist es auch solche ängste zu bekämpfen...

Gefällt mir

10. Juni 2012 um 19:27

Bei einer depressiven
Phase entstehen Autoaggressionen, bei der manischen Phase Fröhlichsein mit Wechsel zu Depression.

Dringend müsstest Du einen Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie aufsuchen, der Dir aus diesen Störungen heraushelfen kann. Mache gleich einen Termin aus.

Es ist sehr dringend!

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 7:32
In Antwort auf keolino

Ok
Mit der definition welche Sorte depression jetzt genau welche ist bin ich nicht so vertraut... zudem ich weiß das die übergänge zwischen normaler depri und bipolarität sowieso fließend sind. Aber im gegensatz zu dir weiß ich auch das je tiefer man drin steckt desto mehr angst hat man auch davor zu einem psychologen oder so zu gehen. und je tiefer man drin steckt desto schwieriger ist es auch solche ängste zu bekämpfen...

Im Gegensatz zur mir...?
Du sprichst mit einer Betroffenen, also immer langsam

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 7:47

Liebe inaa 1992
Wende dich mit Vertrauen an einen Priester der katholischen Kirche, lass dir unbedingt helfen, ich bete für dich! Alles Gute dir!

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 12:00

Hey du
Naja also dieses Ritzen und dieses Gefühls- auf und ab spricht irgendwie sehr für Borderline...Hast dus auch sehr streng mit der Hygiene? Irgendwelche Zwänge, dauernd schaun dass die tür zu ist oder ähnliches? Wenn deine mutter nicht drauf reagiert, dann geh selbst zum Hausarzt, und schildere dein Problem, und lass dir nen Überweisungsschein an einen Psychotheraputen geben! Du bit 19, dich aknn niuemand hindern!
Ich wünsch dir viel Kraft, dass du da sschaffst!
Lg Sonnenblume

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 13:26
In Antwort auf sonnenblume2911

Hey du
Naja also dieses Ritzen und dieses Gefühls- auf und ab spricht irgendwie sehr für Borderline...Hast dus auch sehr streng mit der Hygiene? Irgendwelche Zwänge, dauernd schaun dass die tür zu ist oder ähnliches? Wenn deine mutter nicht drauf reagiert, dann geh selbst zum Hausarzt, und schildere dein Problem, und lass dir nen Überweisungsschein an einen Psychotheraputen geben! Du bit 19, dich aknn niuemand hindern!
Ich wünsch dir viel Kraft, dass du da sschaffst!
Lg Sonnenblume

Uiui Leute...
... Borderline ist die am schwersten zu diagnostizierende Persönlichkeitsstörung und so komplex in seiner Äusserung, dass sich nichtmal alle Psychologen an eine Diagnose trauen.
Also diese Begriffe an Hand der Beschreibung von inaa sind nur eines und zwar extrem voreilig Davor können es noch n Haufen andere Dinge sein.

Btw.: Was sie sonst so erwähnt, spricht nicht für Borderline.

Und deine genannten Zwänge lassen auch nicht auf Borderline schliessen. Das ist im besten Fall ne Begleiterscheinung, die nicht aussagekräftig für dieses Krankheitsbild ist.

Wir sind alles keine Psychologen - aber ein bisschen mehr Info einholen vor diesen "es klingt wie...", bitte.

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 14:53
In Antwort auf sweetestpain

Im Gegensatz zur mir...?
Du sprichst mit einer Betroffenen, also immer langsam

Anscheinend...
... können auch betroffene unterschiedlichste meinungen haben hmm? ... Ein Punkt für dich...

Gefällt mir

12. Juni 2012 um 7:22
In Antwort auf keolino

Anscheinend...
... können auch betroffene unterschiedlichste meinungen haben hmm? ... Ein Punkt für dich...

Ich habe...
... mit keinem Wort gesagt, dass ich dir zum letzten Absatz nicht Recht gebe.

heisst das, du bist auch betroffen, denn - Zitat: "Mit der definition welche Sorte depression jetzt genau welche ist bin ich nicht so vertraut."
-> Das verwirrt mich dann doch etwas?

Aber letztendlich zählt bei jeder psychischen Krankheit mitunter eines: man muss sich selbst in den Arsch treten.

Gefällt mir

12. Juni 2012 um 9:46
In Antwort auf sweetestpain

Ich habe...
... mit keinem Wort gesagt, dass ich dir zum letzten Absatz nicht Recht gebe.

heisst das, du bist auch betroffen, denn - Zitat: "Mit der definition welche Sorte depression jetzt genau welche ist bin ich nicht so vertraut."
-> Das verwirrt mich dann doch etwas?

Aber letztendlich zählt bei jeder psychischen Krankheit mitunter eines: man muss sich selbst in den Arsch treten.

...
Ich hatte Psychologie bereits in der Schule, daher kenn ich die Definitionen ganz genau. Allerdings konnte ich mich selbst nie einordnen ob ich jz bipolar oder "nur" depressiv bin. Bei mir hat sogar das gewechselt... Manchmal war ich über monate nur schlecht drauf... Dann aber wieder wochenlang happy-depri-happy-depri... Und es gab auch zeiten da wusste ich nicht ob ich eigentlich bipolar oder depri bin...
Aber mit deinem letzten Satz hast du mit Sicherheit recht

Gefällt mir

12. Juni 2012 um 10:01
In Antwort auf keolino

...
Ich hatte Psychologie bereits in der Schule, daher kenn ich die Definitionen ganz genau. Allerdings konnte ich mich selbst nie einordnen ob ich jz bipolar oder "nur" depressiv bin. Bei mir hat sogar das gewechselt... Manchmal war ich über monate nur schlecht drauf... Dann aber wieder wochenlang happy-depri-happy-depri... Und es gab auch zeiten da wusste ich nicht ob ich eigentlich bipolar oder depri bin...
Aber mit deinem letzten Satz hast du mit Sicherheit recht

Aaaaah...
... jetzt ich verstehen
Naja, dass bei Bipolar I (meine ich) die Phasen eher über Monate gehen, ist ja nix Neues.
Eigentlich ist der rapide Umschwung laut meiner Thera eher ungewöhnlich.

Gefällt mir

12. Juni 2012 um 10:19
In Antwort auf sweetestpain

Aaaaah...
... jetzt ich verstehen
Naja, dass bei Bipolar I (meine ich) die Phasen eher über Monate gehen, ist ja nix Neues.
Eigentlich ist der rapide Umschwung laut meiner Thera eher ungewöhnlich.

...
Ich hab nie ne Thera gemacht... bin dann irgendwie selbst wieder raus gekommen --> auch wenn das etwas komplex war... Deswegen weiß ich auch nich so genau wie man es bei mir genannt hätte...

Gefällt mir

12. Juni 2012 um 11:14
In Antwort auf keolino

...
Ich hab nie ne Thera gemacht... bin dann irgendwie selbst wieder raus gekommen --> auch wenn das etwas komplex war... Deswegen weiß ich auch nich so genau wie man es bei mir genannt hätte...

Kenn ich...
... ich mach zwar ne Thera. Aber von der Essstörung zB wusste sie gar nichts, hab ich allein gelöst.
Tja und da sieht man: es geht eben doch.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen