Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Hab das Gefühl auf der Arbeit mag man mich nicht

Hab das Gefühl auf der Arbeit mag man mich nicht

2. November 2011 um 9:24 Letzte Antwort: 17. November 2011 um 18:13

Hallo!
Ich bin neu hier,aber hoffe trotzdem einige Antworten für mein Problem von Euch zu bekommen.
Seit gut einem Jahr arbeite ich in einem bekannten Unternehmen als Verkäuferin.Der Job macht mir auch echt Spaß,dennoch habe ich das Gefühl meine Kollegen mögen mich nicht.Zu Anfang dachte ich noch ,dass es daran liegt,weil ich ja "neu" bin.Ich arbeite leider nur als Aushilfe,bin deswegen nicht jeden Tag auf der Arbeit.Aber jetzt nach einem Jahr denke ich immer noch dass ich halt nur "geduldet" bin.Die anderen Kollegen stehen öfter mal zusammen und unterhalten sich,mich dagegen spricht man fast nie an.Dann habe ich immer das Gefühl sie lästern über mich.Mit einer Kollegen komme ich toll aus und habe sie deswegen auch gefragt,was ich falsch mache.Sie hat mir noch einige Tipps gegeben was ich besser machen kann,dies habe ich auch umgesetzt.aber irgendwie hat das nicht viel gebracht.Ich fühle mich immer irgendwie ausgegrenzt.Meinen Kollegen gegenüber bin ich immer freundlich und versuche auch zu helfen,wenn ich kann.Kundenbeschwerden gab es auch noch nicht,deswegen denke ich,dass ich ja nicht so unhöflich sein kann
Oft habe ich auch schon vor der Arbeit Angst das ich was falsch gemacht habe,weil ich manchmal denke ,dass nach Fehlern bei mir gesucht wird.
Die Kollegen sind so zwar nett,aber total distanziert.Wenn ich mit nur einer Kollegin zusammen arbeite ist ganz anders,da wird auch mit mir gesprochen,nur wenn wir zu dritt oder viert sind,wird nur das nötigste mit mir geredet.
Mit Freunden habe ich keine Probleme,da ich ziemlich offen anderen Menschen gegenüber bin.
Ich weiß nicht wie ich die Situation verbessern kann.Ich möchte einfach nur ein gutes Arbeitsverhältnis.Oft habe ich schon ein flaues Gefühl im Bauch bevor ich überhaupt zur Arbeit fahre.
Ich hab schon drüber nachgedacht dort einfach aufzuhören,aber der Job gefällt mir echt gut.
Vielleicht hat ja jemand von Euch einen Rat?
Danke schon mal im voraus

Mehr lesen

6. November 2011 um 12:40

Die anderen wären zuständig
Zitate:
>Die anderen Kollegen stehen öfter mal
>zusammen und unterhalten sich,mich
>dagegen spricht man fast nie an.

>Die Kollegen sind so zwar nett,
>aber total distanziert.

>Wenn ich mit nur einer Kollegin zusammen
>arbeite ist ganz anders,da wird auch mit mir
>gesprochen,nur wenn wir zu dritt oder viert
>sind,wird nur das nötigste mit mir geredet.

>Ich weiß nicht wie ich die Situation verbessern kann.
>Ich möchte einfach nur ein gutes Arbeitsverhältnis.

Die haben aus irgendeinem Grund keinen Bock mit dir näher ins Gespräch zu kommen.
Vielleicht haben sie schon vieles gemeinsam erlebt, sich gegenseitig geholfen, das schweißt zusammen.
Vielleicht kennen sie sich schon mehrere Jahre. Vielleicht haben sie auch privat engeren Kontakt.

Eigentlich müssten SIE auf DICH zukommen. Als eingeschworene Gruppe geht man auf die Neue zu. Nicht umgekehrt. D. h., DU bietest deinen Kontakt an und sie müssten dann auf dich zugehen.
Damit hast DU alles richtig gemacht.


Entweder du arrangierst dich damit als neue Aushilfe nicht auf privater Ebene mit deinen Kollegen zu kommunizieren oder du könntest noch einmal versuchen, das ganz direkt anzusprechen. Fragen, ob jemand mal Lust hat, mit dir Kaffee trinken zu gehen.

Aber ich fürchte, in diese Gruppe passt du nicht so richtig. Das kann in einer anderen Kollegengruppe ganz anders ablaufen. Es ist Zufall, was für ein Kollegium man um sich bekommt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2011 um 18:13
In Antwort auf essie_11887999

Die anderen wären zuständig
Zitate:
>Die anderen Kollegen stehen öfter mal
>zusammen und unterhalten sich,mich
>dagegen spricht man fast nie an.

>Die Kollegen sind so zwar nett,
>aber total distanziert.

>Wenn ich mit nur einer Kollegin zusammen
>arbeite ist ganz anders,da wird auch mit mir
>gesprochen,nur wenn wir zu dritt oder viert
>sind,wird nur das nötigste mit mir geredet.

>Ich weiß nicht wie ich die Situation verbessern kann.
>Ich möchte einfach nur ein gutes Arbeitsverhältnis.

Die haben aus irgendeinem Grund keinen Bock mit dir näher ins Gespräch zu kommen.
Vielleicht haben sie schon vieles gemeinsam erlebt, sich gegenseitig geholfen, das schweißt zusammen.
Vielleicht kennen sie sich schon mehrere Jahre. Vielleicht haben sie auch privat engeren Kontakt.

Eigentlich müssten SIE auf DICH zukommen. Als eingeschworene Gruppe geht man auf die Neue zu. Nicht umgekehrt. D. h., DU bietest deinen Kontakt an und sie müssten dann auf dich zugehen.
Damit hast DU alles richtig gemacht.


Entweder du arrangierst dich damit als neue Aushilfe nicht auf privater Ebene mit deinen Kollegen zu kommunizieren oder du könntest noch einmal versuchen, das ganz direkt anzusprechen. Fragen, ob jemand mal Lust hat, mit dir Kaffee trinken zu gehen.

Aber ich fürchte, in diese Gruppe passt du nicht so richtig. Das kann in einer anderen Kollegengruppe ganz anders ablaufen. Es ist Zufall, was für ein Kollegium man um sich bekommt.

Hab das Gefühl auf der Arbeit mag man mich nicht
Hallo Frau Rotkohl!
Danke erstmal ,dass Du mir so lieb zurückgeschrieben hast.Ich denke Du hast schon recht.Sie kennen sich alle länger und dann ist es schwierig "aufgenommen" zu werden.Mit der einen Kollegen komm ich super klar,die ist aber auch genau so wie ich.nett ,hilfsbereit,versucht mir Tipps zu geben,wenn sie angebracht sind und auch sonst reden wir öfter zusammen.
Vielleicht sollte ich das mal versuchen mit dem Kaffee.Mit Chance klappt es ja.
Danke für Deine Ideen....
Vielleicht schreibt man sich ja mal wieder
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram