Forum / Psychologie & Persönlichkeit / guter Freund going off rails(?) Was tun?

guter Freund going off rails(?) Was tun?

12. August 2018 um 18:55 Letzte Antwort: 13. August 2018 um 20:03

Hallo, 
habe bisher nur mitgelesen, aber langsam weiß ich selbst nicht mehr weiter und hoffe auf die Schwarm-Intelligenz.

Habe einen lieben guten Freund von mir, der leider an psychischen Problemen leidet. Welche genau weiß ich nicht, das hat er mir nie sagen wollen (was okay für mich ist), dürfte in Richtung Panikattacken gehen, aber noch mehr dahinter sein, ich weiß dass er Medikamente nimmt (weil er vor mir was nimmt oder die Packungen irgendwo rumliegen)

Er ist so, dass er nicht möchte, dass man ihn daheim besucht - habe ich in 7 Jahren Freundschaft nie. Auch über seine Verlobte spricht er nicht und über seine Mutter (früh gestorben) auch nicht, dafür macht er viel mit seinem Vater und darüber spricht er oft. Aber das nur am Rande, damit ihr ein Bild bekommt, dass er echt etwas eigen ist.

Momentan benimmt er sich aber zu mir so, dass er dauernd wütend ist. Alles was ich mache löst bei ihm aus, dass er auf mich böse wird und wir zu streiten beginnen. Wirklich die kleinsten Kleinigkeiten, zB wenn er anruft und ich gerade keine Zeit habe und ihm das sage, ist er gleich sauer. Umgekehrt ignoriert er mich aber mittlerweile fast völlig, geht auf mein Leben und meine Probleme nicht mehr ein, es fehlt einfach alles was wir bisher hatten.

Anfangs hab ichs auf seinen neuen Job geschoben, der furchtbar war und den er gehasst hat - aber er hat vor einem Monat gekündigt und arbeitet wo anders/hat sogar noch Urlaub und: es wird nicht besser!!

Ich weiß nicht, wieviel Zeit ich dem Ganzen noch geben soll, und wann ich aufgeben soll... Aber das macht mich auch so traurig, weil ich sehe die Fotos von uns von früher und kann mich so viel erinnern, was wir gemacht haben gemeinsam und wie sehr wir eine Verbindung hatten - ein Meer an Insidern und es war stets liebevoll wenn wir miteinander geredet haben, nicht dieses gehässige wie jetzt. 

Er hatte auch da Phasen in denen es so schlimm war, aber diese Phasen waren meist kurz und er hat sich danach entschuldigt oder bedankt dass ich ihm durchgeholfen hab... Aber ich habe das Gefühl dass es jetzt nicht mehr Phasen sind sondern eine einzige Phase die nie endet - auch wenn er dazwischen manchmal kurz wieder er selbst ist, wenn ich zB sage, dass es jetzt endgültig reicht und mich verletzt was er sagt, dann muss ich das ca 20mal wiederholen und dann kommt vl für 4h sein altes ich durch und er entschuldigt sich und wir reden kurz normal...

Aber wie kann ich merken, ob das Problem ich bin (also dass er mich einfach nicht mehr mag) oder es an ihm liegt (und er gerade eine schwere Zeit hat und ich ihn eigtl unterstützen sollte)???

Er war immer für mich da, wenn ich ihn gebraucht habe, also wenn ich wüsste, dass es eine Phase ist und er was auch immer gerade durchmacht, wäre das ja okay.. Aber vielleicht will er mir nur subtil zeigen, dass er kein Interesse mehr an der Freundschaft hat und ich missdeute es dann immer als Phase??? Bzw...was wenn das nie mehr endet sondern er nun so ist?

 

Mehr lesen

13. August 2018 um 8:54

was sagt er denn, wenn Du ihn darauf ansprichst?
Wie geht er generell mit seiner Krankheit um?

Gefällt mir

13. August 2018 um 18:16

er sagt dann dass ich mich nicht ok verhalte und überheblich zu ihm wäre usw (wenn ich keine Zeit habe, deutet er, dass ich ihn auslachen würde dass er Zeit hat, wenn ich anrufe sagt er dass ich doof bin zu glauben er hätte Zeit, weil er in seinem neuen Job weiterhin völlig überarbeitet ist ... also er deutet alles was ich mache sofort negativ. 

​hatte einen gemeinsamen Freund gefragt ob ihm das auch auffällt, dass X bisschen off wirkt, das bekam er dann mit, dann ist er komplett sauer geworden und hat gemeint ich würde hinter seinem Rücken lästern etc. 

Und dann will ich ihm zeigen, dass mir leid tut wenn er Dinge so auffasst, aber desto mehr ich zu schlichten versuche, desto schlimmer wird es. 

​Ich weiß dass er die Panikattacken gut in Griff hatte und normal wenn er seltsam war, gab es einen Auslöser, zB Streit mit Chef, familiäre Probleme etc die er mir meist angedeutet hat und dann wusste ich, dass ich aufpassen muss wie ich formuliere und dass er ausfällig werden könnte bzw nur Antwortfetzen schreibt, nicht auf mich eingeht etc. Das ging aber nach 2-3 Tagen vorbei und dadurch konnte ich auch entscheiden, ob ich mir das "antu" oder ihn mal in Ruhe lass.. Jetzt sind 90% der Gespräche mies.., das letzte Mal, dass wir uns so unterhalten haben, dass er mich wahrgenommen hat war Juni... 

 

Gefällt mir

13. August 2018 um 20:03
In Antwort auf tawnyi

er sagt dann dass ich mich nicht ok verhalte und überheblich zu ihm wäre usw (wenn ich keine Zeit habe, deutet er, dass ich ihn auslachen würde dass er Zeit hat, wenn ich anrufe sagt er dass ich doof bin zu glauben er hätte Zeit, weil er in seinem neuen Job weiterhin völlig überarbeitet ist ... also er deutet alles was ich mache sofort negativ. 

​hatte einen gemeinsamen Freund gefragt ob ihm das auch auffällt, dass X bisschen off wirkt, das bekam er dann mit, dann ist er komplett sauer geworden und hat gemeint ich würde hinter seinem Rücken lästern etc. 

Und dann will ich ihm zeigen, dass mir leid tut wenn er Dinge so auffasst, aber desto mehr ich zu schlichten versuche, desto schlimmer wird es. 

​Ich weiß dass er die Panikattacken gut in Griff hatte und normal wenn er seltsam war, gab es einen Auslöser, zB Streit mit Chef, familiäre Probleme etc die er mir meist angedeutet hat und dann wusste ich, dass ich aufpassen muss wie ich formuliere und dass er ausfällig werden könnte bzw nur Antwortfetzen schreibt, nicht auf mich eingeht etc. Das ging aber nach 2-3 Tagen vorbei und dadurch konnte ich auch entscheiden, ob ich mir das "antu" oder ihn mal in Ruhe lass.. Jetzt sind 90% der Gespräche mies.., das letzte Mal, dass wir uns so unterhalten haben, dass er mich wahrgenommen hat war Juni... 

 

mit anderen Worten: Du weißt weder, was es bei ihm ist, noch wie er damit umgeht, noch kannst Du für ihn Ankerpunkt sein, noch lässt er Dich an sich ran.
Dann kannst Du Dich nur zurückziehen.

1 LikesGefällt mir