Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Gute Freundin zieht mich ständig runter

Gute Freundin zieht mich ständig runter

4. April 2017 um 17:37

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte mich mit meinem Problemchen gerne an euch wenden und hoffe, ihr habt ein paar Tipps für mich!

Es geht um Folgendes:
Ich (w 28) habe vor ca. einem Jahr eine Frau kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und sind ziemlich schnell Freunde geworden. Ich war sehr froh darüber, da ich ein sehr gutes Gefühl bei ihr hatte. Ich hatte das Gefühl, dass sie eine der wenigen Menschen ist, die mich wirklich verstehen können.
Leider ist es allerdings so, dass sie total negativ eingestellt ist. Ich bin das komplette Gegenteil. Ich bin total positiv und immer optimistisch, verliere nie die Hoffnung und mache aus jeder Situation das Beste. Sie sieht allerdings immer überall ein Problem, für sie ist wirklich ALLES negativ. Egal wie man es dreht und wendet - alles ist einfach nur negativ und blöd.
Am Anfang hab ich mich noch sehr gut abgrenzen und mich, mein Leben und meine Einstellung beibehalten können. Nun merke ich allerdings immer öfters wie sehr mich ihre negative Art runterzieht. Teilweise fängt es bei mir sogar auch schon an, dass ich gewisse Dinge als negativ empfinde, mich über Sachen aufrege...usw., die allerdings mein ganzes Leben davor absolut keine Bedeutung gehabt haben und immer noch nicht haben. Ich rege mich teilweise unnötig auf und habe das Gefühl, dass ich manchmal nicht mehr ich selbst bin.
An manchen Tagen bin ich schlecht drauf, habe keine Energie mehr und fühle mich gestresst, unwohl und einfach nur kraftlos.

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen so negativen Menschen kennengelernt. Sie meckert über alles! Und es fängt schon bei Kleinigkeiten an - Wenn das Wetter schön ist, ist es zu warm; wenn es regnet, ist es zu kalt;....usw usw. ihr passt einfach gar nichts! Wirklich nichts! Und jeden einzelnen Tag bekomme ich zu hören, was sie nicht alles stört...und es stört sie einfach alles!
Ich versuche ständig ihr zu helfen, dass sie das Leben und alle Situationen in ihrem Leben positiver sehen kann, das Beste aus allem machen kann, dass sie sich in Kleinigkeiten nicht mehr reinsteigert und somit unnötig Energie verschwendet, dass sie einfach nur erkennt, dass es sinnlos ist, das was sie macht und dass das Leben um so vieles schöner wäre, würde sie das nicht machen. Aber sie nimmt meine Hilfe nicht an! Wenn ich ihr irgendeinen Tipp oder Sonstiges gebe, höre ich immer nur ein "ABER".....
Sie nimmt es nicht an. Und ich habe gemerkt, dass ich ihr einfach nicht helfen kann.

Ich weiß nun nicht, was ich tun soll... Auf der einen Seite hab ich sie ja total gern und alles - auf der anderen Seite halte ich diese negative Art nicht mehr aus. Es macht mich fertig.
Ich will aber den Kontakt zu ihr nicht komplett abbrechen, da ich sie ja mag.
Aber so, wie es jetzt ist, kann ich nicht mehr.

Wart ihr auch schon mal in so einer Situation?
Wenn ja, was habt ihr gemacht?

Bin für jeden Ratschlag dankbar!

Schönen Tag noch und Danke schon mal im Voraus!

Lg, Lila

Mehr lesen