Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Gute Frage...und keine Antworten

Gute Frage...und keine Antworten

13. Juli 2009 um 2:47

Hallöchen liebe Gemeinde,

bis dato hab ich mich bisher noch nie Rat im Netz geholt, was Tipps rund um Freundschaften, Liebschaften etc. anbelangt.
Aber gut, mal kurz im "Schnelldurchlauf".

Es dreht sich um meine vermeintlich beste Freundin. Kennengelernt haben wir uns vor fast genau 5 Jahren. Sie war damals 16 und ich 20.
Ein guter Freund hatte sich bei mir nach Jahren gemeldet, und in unsere Kreise eingeführt. Wir hatten auf Anhieb einen guten Draht zueinander, was bei Mädels und meiner Wenigkeit eher selten vorkommt (später dazu mehr).

Zwei meiner besten Kumpels zur damaligen Zeit sowie ich, waren fortan sehr oft mir unterwegs. Sie ließ sich öfter über ihren damaligen Freund aus, und wollte einfach mal was fernab erleben.
Die Probleme ließen nicht lange auf sich warten, denn einer dieser besagten Kumpels verguckte sich in sie, und versuchte seither sein Glück.
Das Ende vom Lied - nach einigem hin und her landeten wir zusammen im Bett, und über einige Ecken kam auch mein Kumpel dahinter, und die langjährige Freundschaft war dahin. Im gleichen Moment war auch die "Freundschaft" oder was auch immer zur besagten weiblichen Person erst mal auf Eis gelegt. Nebenbei sei erwähnt, sie war bislang die erste und einzige.
Es zogen einige Monate ins Land, und ich nutzte die Gelegenheit ihres 17. Geburtstags zu einem Anruf.
Die Wogen waren ab sofort wieder geglättet, und der Kontakt hält bis heute an.

Sie hatte sich zwischenzeitlich von ihrem Freund getrennt, und man machte wieder mehr und mehr gemeinsam.
Es ließ wieder nicht lange auf sich warten, und es kam wieder der körperliche Aspekt ins Spiel.
Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, es entstünde eine Art Beziehung.
Kurioserweise hatte ich genau in diesem Moment, als sie mir auch offen ihre Zuneigung zeigte, ein Problem damit und ließ die ganze Sache wieder im Sand verlaufen.
Wir redeten nie wirklich Klartext, und irgendwann hatte man das Gefühl, es sei nie was gewesen. Man traf sich weiterhin mehrmals im Monat, und unternahm was zusammen.

Im letzten Jahr sah man sich immer sporadischer, sie lernte neue Leute kennen, verkehrt in anderen Freundeskreisen, und wenn man sich getroffen hat, waren wir meist nur unter uns, auch die körperliche Nähe war fast gänzlich verschwunden.
Für mich ist es bis heute immer etwas Besonderes, wenn wir uns treffen, und ich bin bis heute die einzige wahre Konstante in ihrem Leben, was Freundschaften betrifft. Dies hat sie mir erst gestern erzählt.
Dazu sei auch erwähnt, dass sie meines Erachtens auch eines dieser wenigen Mädels ist, welche keine wirkliche Freundin hat, der man alles erzählen kann.

Um auf den Punkt zu kommen. Vor wenigen Monaten habe ich über Freunde erfahren, dass sie nach langer Zeit wieder vergeben sei.
Ich habe daraufhin mal den ein oder anderen Kommentar per SMS eingestreut. Bis heute hat sie aber noch nicht ein Mal von sich aus, über ihre neue Beziehung gesprochen, obwohl wir sonst über fast alles reden.
Ich bin mir nicht sicher, ob es einfach Rücksichtnahme ist, weil ihr ja bekannt ist, dass ich bis heute kein Glück hab, was Mädels betrifft oder ob sie es einfach unbewusst von mir fern hält.

Das Problem an der ganzen Sache ist. Ich habe in diesen 5 Jahren, mal mehr und mal weniger das Gefühl, dass ich in ihr mehr sehe als nur eine gute Freundin. Die Tatsache, erfahren zu müssen, dass sie wieder frisch liiert ist, hat mich beispielsweise sehr nachdenklich gemacht.

Mir ist bewusst, dass mein geschriebener Text nach außen hin sehr nüchtern erscheinen mag, aber die Sache beschäftigt mich nun seit einigen Wochen wieder mehr, als es wirklich gut für mich ist...

Würde mich aber über einige Reaktionen freunen.

Mehr lesen

13. Juli 2009 um 17:24

Hallöle
so hab mir nun ein wenig gedanken zu deinem text gemacht:

ich glaube dir, dass es dir nahe geht und du dir viele gedanken drüber gemacht hast. fakt ist leider, dass sie auf dich zukam und du ihr quasi einen korb gegeben hast. wenn sich deine gefühle wieder geändert haben musst du den ersten schritt machen. dieser schritt wäre aber im moment sinnlos, da sie eig. wieder evrgeben ist. nun ist da aber der punkt, dass sie dir davon nichts erzählt hat.

kannst du sie nicht mal darauf ansprechen? schauen wie sie reagiert wenn sie von ihm erzählt ? macht sie auf dich einen ausgeglichenen, glücklichen eindruck?

wenn ja lass erzähle ihr bitte nichts von deinen gefühlen. so hart es klingt du hattest eine chance, wenn sie nun glücklich ist freue dich für sie und schätzte sie als freundin, aber versuche deine gefühle wieder runterzukühlen.

lg

keksi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2009 um 23:12
In Antwort auf sauda_12370759

Hallöle
so hab mir nun ein wenig gedanken zu deinem text gemacht:

ich glaube dir, dass es dir nahe geht und du dir viele gedanken drüber gemacht hast. fakt ist leider, dass sie auf dich zukam und du ihr quasi einen korb gegeben hast. wenn sich deine gefühle wieder geändert haben musst du den ersten schritt machen. dieser schritt wäre aber im moment sinnlos, da sie eig. wieder evrgeben ist. nun ist da aber der punkt, dass sie dir davon nichts erzählt hat.

kannst du sie nicht mal darauf ansprechen? schauen wie sie reagiert wenn sie von ihm erzählt ? macht sie auf dich einen ausgeglichenen, glücklichen eindruck?

wenn ja lass erzähle ihr bitte nichts von deinen gefühlen. so hart es klingt du hattest eine chance, wenn sie nun glücklich ist freue dich für sie und schätzte sie als freundin, aber versuche deine gefühle wieder runterzukühlen.

lg

keksi

Erst mal...
...besten Dank für deine Gedanken und deine Worte.

Das Problem war damals, als sich etwas angebahnt hat, dass sie sich hat gehen lassen. Sie hat ihre Ausbildung schleifen lassen und machte auch rein äußerlich nichts mehr aus sich.
Und sie ist wirklich ein bildhübsches Mädel - würde wirklich jeder aus meinem und ihrem Umfeld bestätigen.
Vielleicht kam dies auch hinzu. Zudem haben einige meiner Freunde immer wieder gern das "Schüsselzitat" an den Tag gebracht.

Ich denke mir immer, und man merkt es auch an den Reaktionen der Männerwelt, dass sie sehr gut ankommt. Und wenn wir gemeinsam auftreten, wird immer gleich von meinen Kumpels von Neuem davon angefangen: "Na komm, da geht doch was." Insgeheim wünschte ich mir derzeit nix sehnlicher, zugleich sind wir es beide mit der Zeit leid.

Was ihren neuen Freund betrifft, so hat sie letztes Wochenende das erste Mal seinen Namen, wenn auch seinen Nachnamen, in den Mund genommen. Wir sprachen über die Pläne für's WE.
"Der Herr...., will wohl auch dort hin und mit seinen Kumpels wieder trinken." - sinngemäß. Sie hatte wohl einen Gegenvorschlag unterbreitet, welcher aber nicht weiter beachtet wurde. Daraufhin bat ich an, dass wir gemeinsam zu diesem Event fahren würden. Am Ende fuhren wir also zu zweit zu dieser Veranstaltung. Hab ihr vor Ort gegenüber gesagt, dass ich mir vorkomme wir in älteren Zeiten. Der Freund hängt mit seinen Kumpels rum, und sie setzt sich mit ihren Freunden, in diesem Fall nur mit mir, wieder mal ab. Und sie ist wohl lediglich ein gutes halbes Jahr mit ihm zusammen.
Da dort recht zeitig Schluss war, fuhren wir am Ende auch noch zu der Party, wo ihr Freund war. Hatte selbst den Vorschlag gemacht, da ich auch einige Bekannte vermutet hatte.
Irgendwann lief er wohl an uns vorbei, und sie sagt nur, "warte mal kurz". Sie lief zu ihm und gab ihm nur kurz zwei Begrüßungsküsschen. Kurz geredet, aber wohl nicht länger als ne halbe Minute. Sie hat mich also nicht wirklich warten lassen.
Als wir gingen, war ich verdammt erstaunt.
Wir standen schon eine geraume Zeit vor der Tanzfläche, und ein alter Bekannter von uns steht auf einmal neben uns, sowie ihr Freund. In dem Moment hat sie das Weite gesucht. Sie hat ihn mir nicht vorgestellt oder ähnliches. Auch verabschiedet haben sich die beiden nicht. Hätte zudem vermutet, dass sie am Ende mit ihm nach Hause möchte, aber auch das trat nicht ein. So fuhr ich sie am Ende nach Hause und sie bedankte sich für den schönen Abend.

Was deine Frage betrifft, ob sie ausgeglichen oder gar glücklich wirkt - so hab ich ehrlich gesagt keinen merklichen Unterschied feststellen können.
Der Kontakt nahm zu keiner Zeit drastisch ab.
Ich werde sie bei Gelegenheit, wenn ich sie mal länger um mich habe, auf die Probe stellen und versuchen ein etwas ernsteres Gespräch zu führen.

Manchmal werd ich aus ihr einfach nicht schlau...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2009 um 13:06
In Antwort auf niven_12849604

Erst mal...
...besten Dank für deine Gedanken und deine Worte.

Das Problem war damals, als sich etwas angebahnt hat, dass sie sich hat gehen lassen. Sie hat ihre Ausbildung schleifen lassen und machte auch rein äußerlich nichts mehr aus sich.
Und sie ist wirklich ein bildhübsches Mädel - würde wirklich jeder aus meinem und ihrem Umfeld bestätigen.
Vielleicht kam dies auch hinzu. Zudem haben einige meiner Freunde immer wieder gern das "Schüsselzitat" an den Tag gebracht.

Ich denke mir immer, und man merkt es auch an den Reaktionen der Männerwelt, dass sie sehr gut ankommt. Und wenn wir gemeinsam auftreten, wird immer gleich von meinen Kumpels von Neuem davon angefangen: "Na komm, da geht doch was." Insgeheim wünschte ich mir derzeit nix sehnlicher, zugleich sind wir es beide mit der Zeit leid.

Was ihren neuen Freund betrifft, so hat sie letztes Wochenende das erste Mal seinen Namen, wenn auch seinen Nachnamen, in den Mund genommen. Wir sprachen über die Pläne für's WE.
"Der Herr...., will wohl auch dort hin und mit seinen Kumpels wieder trinken." - sinngemäß. Sie hatte wohl einen Gegenvorschlag unterbreitet, welcher aber nicht weiter beachtet wurde. Daraufhin bat ich an, dass wir gemeinsam zu diesem Event fahren würden. Am Ende fuhren wir also zu zweit zu dieser Veranstaltung. Hab ihr vor Ort gegenüber gesagt, dass ich mir vorkomme wir in älteren Zeiten. Der Freund hängt mit seinen Kumpels rum, und sie setzt sich mit ihren Freunden, in diesem Fall nur mit mir, wieder mal ab. Und sie ist wohl lediglich ein gutes halbes Jahr mit ihm zusammen.
Da dort recht zeitig Schluss war, fuhren wir am Ende auch noch zu der Party, wo ihr Freund war. Hatte selbst den Vorschlag gemacht, da ich auch einige Bekannte vermutet hatte.
Irgendwann lief er wohl an uns vorbei, und sie sagt nur, "warte mal kurz". Sie lief zu ihm und gab ihm nur kurz zwei Begrüßungsküsschen. Kurz geredet, aber wohl nicht länger als ne halbe Minute. Sie hat mich also nicht wirklich warten lassen.
Als wir gingen, war ich verdammt erstaunt.
Wir standen schon eine geraume Zeit vor der Tanzfläche, und ein alter Bekannter von uns steht auf einmal neben uns, sowie ihr Freund. In dem Moment hat sie das Weite gesucht. Sie hat ihn mir nicht vorgestellt oder ähnliches. Auch verabschiedet haben sich die beiden nicht. Hätte zudem vermutet, dass sie am Ende mit ihm nach Hause möchte, aber auch das trat nicht ein. So fuhr ich sie am Ende nach Hause und sie bedankte sich für den schönen Abend.

Was deine Frage betrifft, ob sie ausgeglichen oder gar glücklich wirkt - so hab ich ehrlich gesagt keinen merklichen Unterschied feststellen können.
Der Kontakt nahm zu keiner Zeit drastisch ab.
Ich werde sie bei Gelegenheit, wenn ich sie mal länger um mich habe, auf die Probe stellen und versuchen ein etwas ernsteres Gespräch zu führen.

Manchmal werd ich aus ihr einfach nicht schlau...

Hmm
es wirkt auf mich so als wolle sie euch nicht vorstellen, quasie ihre beiden leben auseinander halten wenn du evrstehst was ich meine. sie scheint auch nicht egrade überschäumend verliebt zu sein, so wie sie sich verhält. somit stehst du nicht alleine da, ich werde aus der lady auch nicht schlau

ich denke dein plan ist gut und wird hoffentlich aufschluss geben, was genau mit ihr los ist, va wie sie reagiert, wie sie sich gibt etc.

lg

keksi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2009 um 16:25
In Antwort auf sauda_12370759

Hmm
es wirkt auf mich so als wolle sie euch nicht vorstellen, quasie ihre beiden leben auseinander halten wenn du evrstehst was ich meine. sie scheint auch nicht egrade überschäumend verliebt zu sein, so wie sie sich verhält. somit stehst du nicht alleine da, ich werde aus der lady auch nicht schlau

ich denke dein plan ist gut und wird hoffentlich aufschluss geben, was genau mit ihr los ist, va wie sie reagiert, wie sie sich gibt etc.

lg

keksi

Japp,
dieses Abgrenzen ist wohl offensichtlich gewollt. Angefangen hat es ja mit der Info, dass sie liiert sei.
Hab darauf hin mal einen kleinen Seitenhieb verteilt, und in einer Nachricht gemeint, dass es bei ihr und der Männerwelt ja offensichtlich wieder klappt.
Wurde nie darauf eingegangen, und als es anderweitige Gerüchte gab, hab ich sie nochmals drauf angesprochen, und erst danach hat sie mal offen Partei bezogen.
Und mir warf sie im gleichen Moment vor, wieder davon anzufangen, da ich doch eig. bereits wüsste, dass sie wieder vergeben sei.
Meinte nur, dass ich es doch recht traurig fand, dass ich es über Dritte erfahren musste. Hat sich draufhin immerhin entschuldigt. Na ja,....

Auf jeden Fall ist es nicht zu vergleichen mit ihrem letzten Freund, welchen sie ja mit mir damals betrogen hatte.
Beruhte aber auf Gegenseitigkeit, da er auch nicht ganz treu war.
Mit ihm hab ich mich irgendwann auch mal näher unterhalten.
Wir wussten somit immerhin voneinander.

Was mich ebenfalls recht stutzig machte, ist die Tatsache, dass sie von meinen Vorschlag eines Kurzurlaubs Ende Juli zu zweit sehr angetan war. Allerdings konnte sie den Trip finanziell durch ihre geringfügige Ausbildunsgvergütung nicht stämmen.
Aber prinzipiell sollte man doch annehmen, dass sie während ihrer Urlaubszeit, so viel Zeit wie nur möglich mit ihrem Freund verbringen möchte.

Ach ja, das Mädel macht einem wirklich zu schaffen.

Insgeheim warte ich wohl auch nur auf den Moment, dass es mich von anderer Seite gewaltig trifft, um zu sehen, ob sich die Gefühle und Gedanken ihr gegenüber nicht völlig wenden würden. Auf der anderen Seite würde mich ihre Reaktion natürlich auch brennend interessieren. Hmmm.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen