Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Großvater hat mich angefasst...

Großvater hat mich angefasst...

19. April 2017 um 21:08

Ich (21) Besuche ab und zu meine Großeltern. Seit einem guten Jahr fing mein Großvater mich an zu umarmen, obwohl wir uns nur die Hand geben oder zu bestimmen Anlässen wie Geburtstag oder Weihnachten umarmen.

Jedenfalls​ habe ich mir keine Gedanken gemacht, dass er mich immer öfter umarmen wollte und mir ins Ohr flüstert wie "schön ich geworden bin". Bei den Umarmungen hat er mich immer über Po und Achsel nähe Brust gestreichelt.

Vorgestern war ich wieder zu Besuch und sollte ihm beim Lampen wechseln helfen in der Wohnung über ihnen. Nach dem ich ihm geholfen habe wollte er mich umarmen. Habe mir dabei nicht schlimmes gedacht. Eine Umarmung halt. Aber dies Umarmung war so wie immer bis... Er mir übe den po streichelte... Ich versuchte die Umarmung zu unterbrechen doch er wollte noch eine Umarmung bis... Er fragte "darf ich?" Und während desen meine Brüste streichelte.. ich sagte verdust und in einer eis starre "NEiN!" ... Er machte weiter und sagte "es muss ja niemand wissen"...

Ich weiß nicht wie ich nach diesem satz aus der umarmung befreien und runter gehen konnte ich ging zu oma und sagte "ich habe einen Termin vergessen und muss jetzt dringend gehen"

Ich möchte ihn nie wieder sehen was soll ich tun..........

Mehr lesen

19. April 2017 um 21:28

Dasselbe als wenn dich WIldfremde angrabschen. Zur Poilzei gehen und eine Anzeige wegen sexueller Belästigung aufgeben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 21:37

Ich wollte in der Situation nicht meine Oma belasten, obwohl ihr aufgefallen ist das ich ihm nicht richtig tschüs gesagt habe. 

es is der vater meiner mutter und gerade 80 geworden. 

Ich weiß nicht ob mir das überhaupt jemand aus der Familie glauben würde ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 21:38
In Antwort auf shooter87

Dasselbe als wenn dich WIldfremde angrabschen. Zur Poilzei gehen und eine Anzeige wegen sexueller Belästigung aufgeben.

Ich habe Angst, dass ich meine Familie verliere...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 21:49

Ich weiß das ich mit den Gedanken nicht leben kann nie etwas gesagt zu haben.. ich weiß nur nicht wie ich diesen Schritt alleine schaffen soll ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 22:01

Kann man mir das überhaupt glauben außer Leute denen das schon Mal passiert ist..? 

ich wollte es meinem Freund erzählen weiß nur nicht wie.. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 22:05
In Antwort auf keinponyhof

Ich weiß das ich mit den Gedanken nicht leben kann nie etwas gesagt zu haben.. ich weiß nur nicht wie ich diesen Schritt alleine schaffen soll ...

Deine Angst ist durchaus nachvollziehbar, aber wenn deine Eltern nicht hinter dir stehen, dann haben die dich als Tochter nicht verdient. Du bist immerhin ihre Tochter. 
War das denn der Großvater mütterlicher oder väterlicher Seite? Ich würde erst einmal mit dem Elternteil sprechen dessen Vater es NICHT ist. Dann setzt ihr drei euch zusammen hin und sprecht über das Thema.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 22:07
In Antwort auf shooter87

Deine Angst ist durchaus nachvollziehbar, aber wenn deine Eltern nicht hinter dir stehen, dann haben die dich als Tochter nicht verdient. Du bist immerhin ihre Tochter. 
War das denn der Großvater mütterlicher oder väterlicher Seite? Ich würde erst einmal mit dem Elternteil sprechen dessen Vater es NICHT ist. Dann setzt ihr drei euch zusammen hin und sprecht über das Thema.

Es ist der Vater meiner Mutter, aber mit meiner Mutter kann ich über "sowas" besser reden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 22:16
In Antwort auf keinponyhof

Es ist der Vater meiner Mutter, aber mit meiner Mutter kann ich über "sowas" besser reden....

Wenn du ein gutes Verhältnis zu deiner Mutter hast, dann würde ich dir schon empfehlen mit ihr darüber reden und auch entsprechende Schritte einzuleiten. Du sagst ja selbst, dass du dir nicht vorstellen kannst mit Gedanken zu leben einfach nichts gesagt oder gemacht zu haben.
Das solltest du schon deswegen machen, um dich nicht unterbuttern zu lassen und um deine Persönlichkeit zu festigen. Nichts tun, wenn einem Unrecht getan wurde, ist immer der falsche Weg.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2017 um 22:16
In Antwort auf shooter87

Wenn du ein gutes Verhältnis zu deiner Mutter hast, dann würde ich dir schon empfehlen mit ihr darüber reden und auch entsprechende Schritte einzuleiten. Du sagst ja selbst, dass du dir nicht vorstellen kannst mit Gedanken zu leben einfach nichts gesagt oder gemacht zu haben.
Das solltest du schon deswegen machen, um dich nicht unterbuttern zu lassen und um deine Persönlichkeit zu festigen. Nichts tun, wenn einem Unrecht getan wurde, ist immer der falsche Weg.

*darüber zu reden

*mit dem Gedanken

Sorry es ist schon spät... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was soll ich machen???
Von: allesaufstart
neu
19. April 2017 um 20:48
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen