Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Großer Selbsthass, ich kann nicht mehr

Großer Selbsthass, ich kann nicht mehr

7. Oktober 2016 um 2:49 Letzte Antwort: 11. März 2017 um 12:21

Hallo,
mir geht es zur Zeit so schlimm wie noch nie. Ich weine in letzter Zeit so oft, weil ich mich selbst einfach so sehr hasse und nichts schaffe und ich sehe um ehrlich zu sein oft keinen Sinn, warum ich denn noch lebe, da ich nichts Besonderes bin. Alle anderen scheinen ihr Leben im Griff zu haben und ich scheitere schon an einfachen Aufgaben, wie dem Führerschein.
Der Führerschein macht mich zur Zeit am meisten fertig, weil ich es einfach nicht schaffe. Ich mache Fehler, die eben dadurch kommen, dass ich nicht konzentriert genug bin und manchmal Probleme habe vorausschauend zu fahren...mein Fahrlehrer wird dann sauer(bei den Fehlern teilweise verständlich), aber wenn ich mal denke, dass die Fahrstunde doch besser gelaufen ist, als die davor, dann heißt es wieder nur, dass ich scheiße gefahren bin. Alle anderen haben das mit links gemacht und ich schaff es einfach nicht.
Tja und dadurch hasse ich mich umso mehr, weil mir das mal wieder zeigt, dass ich nichts kann. Ich kann nichts anderes als den ganzen Tag im Internet zu sein und meine Serien zu schauen...und abends dann stundenlang weinen und im Selbsthass zu versinken.
Letztes Jahr ging's mir eigentlich auch schon schlecht, aber ich konnte das immer relativ gut unterdrücken, aber es geht einfach nicht mehr. Wenn ich 5 Tage nicht geweint habe, dann ich das schon ein neuer Rekord für mich. Da denk ich mir dann schon wieder, dass andere viel mehr Probleme haben als ich und sich nicht so anstellen. Ich hab es gar nicht verdient mich so anzustellen und so im Selbstmitleid zu versinken.
Jedes Mal wenn ich denke, dass die eine Sache doch schon besser klappt als letztes Jahr und ich auch nur für einen Moment stolz auf mich bin, kommt direkt wieder irgendwas, was mich wieder im Selbsthass versinken lässt.
Ich will einfach nicht mehr in diesem Selbstmitleid und Selbsthass versinken, aber ich schaffe es einfach nicht raus und wenn dann nur für ein paar Tage. Dann denke ich mir immer, dass ich doch gar nicht so schlecht bin, aber dann kommt wieder ein Rückschlag und mir geht es viel schlechter als vorher.
Und ich bin an dem Punkt angelangt, wo ich mich wirklich frage, ob ich mal zum Psychologen gehen sollte, aber dann will ich auch wieder nicht, weil ich doch gar nicht so große Probleme habe wie andere und ich mich vielleicht wirklich nur anstelle...
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich will am liebsten gerade alles hinschmeißen und vor allem den Führerschein abbrechen, aber ich habe da schon so viel Geld rein investiert, dass ich jetzt nicht aufhören kann und außerdem würde ich meine Eltern enttäsuchen und andere sich dann lustig über mich machen...und gut es wäre auch wieder schwach von mir sowas zu machen...
Hat irgendjemand einen Rat?

Mehr lesen

7. Oktober 2016 um 2:49

Hallo,
mir geht es zur Zeit so schlimm wie noch nie. Ich weine in letzter Zeit so oft, weil ich mich selbst einfach so sehr hasse und nichts schaffe und ich sehe um ehrlich zu sein oft keinen Sinn, warum ich denn noch lebe, da ich nichts Besonderes bin. Alle anderen scheinen ihr Leben im Griff zu haben und ich scheitere schon an einfachen Aufgaben, wie dem Führerschein.
Der Führerschein macht mich zur Zeit am meisten fertig, weil ich es einfach nicht schaffe. Ich mache Fehler, die eben dadurch kommen, dass ich nicht konzentriert genug bin und manchmal Probleme habe vorausschauend zu fahren...mein Fahrlehrer wird dann sauer(bei den Fehlern teilweise verständlich), aber wenn ich mal denke, dass die Fahrstunde doch besser gelaufen ist, als die davor, dann heißt es wieder nur, dass ich scheiße gefahren bin. Alle anderen haben das mit links gemacht und ich schaff es einfach nicht.
Tja und dadurch hasse ich mich umso mehr, weil mir das mal wieder zeigt, dass ich nichts kann. Ich kann nichts anderes als den ganzen Tag im Internet zu sein und meine Serien zu schauen...und abends dann stundenlang weinen und im Selbsthass zu versinken.
Letztes Jahr ging's mir eigentlich auch schon schlecht, aber ich konnte das immer relativ gut unterdrücken, aber es geht einfach nicht mehr. Wenn ich 5 Tage nicht geweint habe, dann ich das schon ein neuer Rekord für mich. Da denk ich mir dann schon wieder, dass andere viel mehr Probleme haben als ich und sich nicht so anstellen. Ich hab es gar nicht verdient mich so anzustellen und so im Selbstmitleid zu versinken.
Jedes Mal wenn ich denke, dass die eine Sache doch schon besser klappt als letztes Jahr und ich auch nur für einen Moment stolz auf mich bin, kommt direkt wieder irgendwas, was mich wieder im Selbsthass versinken lässt.
Ich will einfach nicht mehr in diesem Selbstmitleid und Selbsthass versinken, aber ich schaffe es einfach nicht raus und wenn dann nur für ein paar Tage. Dann denke ich mir immer, dass ich doch gar nicht so schlecht bin, aber dann kommt wieder ein Rückschlag und mir geht es viel schlechter als vorher.
Und ich bin an dem Punkt angelangt, wo ich mich wirklich frage, ob ich mal zum Psychologen gehen sollte, aber dann will ich auch wieder nicht, weil ich doch gar nicht so große Probleme habe wie andere und ich mich vielleicht wirklich nur anstelle...
Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich will am liebsten gerade alles hinschmeißen und vor allem den Führerschein abbrechen, aber ich habe da schon so viel Geld rein investiert, dass ich jetzt nicht aufhören kann und außerdem würde ich meine Eltern enttäsuchen und andere sich dann lustig über mich machen...und gut es wäre auch wieder schwach von mir sowas zu machen...
Hat irgendjemand einen Rat?

Gefällt mir
11. März 2017 um 12:21

Hey
schreib doch bitte mal

Gefällt mir