Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Großer Freundeskreis, mitten im Leben und trotzdem alleine. Aber ich schaffe es nicht alleine

Letzte Nachricht: 13. Februar 2010 um 4:34
G
gae_12971705
03.08.09 um 15:40

Hallo!

Ich wende mich an euch um mir Tipps und Kraft zu holen. Mit Freunden und Familie habe ich schon versucht über mein Problem zu sprechen jedoch wird es legendlich von jedem belächelt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und so suche ich hier nach Antworten, Hilfe und Unterstützung. Jeder der mich kennt, kennt mich als starke Persönlichkeit, als Macher, gut aussehend, intelligent immer gut drauf und als Mensch der alles schafft, irgendwie, der sich durchbeißt und kämpft. So macht man sich auch keine Sorgen das irgendetwas mich aus der Bahn werfen könnte oder ich auch mal an etwas zu grunde gehe. "Ach das ist nur ne Phase", "Du brauchst mal Urlaub", "Du hast bis jetzt alles geschafft - das schaffst Du auch" etc. höre ich mir dann an wenn ich versuche über mein(e) Problem(e) zu sprechen. Somit habe ich mich immer mehr zurück gezogen und versucht alles mit mir selber auszumachen, jedoch befinde ich mich in einer Sackgasse.

In den letzten 10 Jahren habe ich immer nur Leistung erbracht, musste und wollte für jeden da sein, alles richtig machen, gut sein, beliebt sein... Nun komme ich den einfachsten Dingen nicht mehr nach. Am liebsten würde ich mein Studium schmeißen weil ich es einfach nicht mehr schaffe, nicht mehr zur Arbeit gehen weil ich das Gefühl habe den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein, keine Freunde treffen weil ich das Gefühl habe nur von Ihnen enttäuscht zu werden.

Ich bin sehr sensibel geworden und könnte den ganzen Tag nur heulen und möchte gar nichts mehr machen. Ich mag mich selber nicht mehr im Spiegel ansehen weil ich gezeichnet bin von den letzten Jahren. Sehe müde und kaputt aus. Wenn ich vor die Tür gehe kostet es mich viel Kraft, auch mich durch die Arbeit zu schleppen ist eine große Belastung. Ich könnte nur schlafen und bin immer müde. Wenn ich mir was vornehme lähmt mich dieses Vorhaben förmlich und ich könnte stundenlang die Wand anstarren.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Leider ist auch niemand da der mir Kraft gibt und mich unterstützt. Im Gegenteil: Ich habe das Gefühl das meine Umwelt mir noch meine letzte Kraft aussaugt. Jeder will was - ist aber nicht bereit auch etwas zu geben. Genauso bei der Partnerwahl. Eigentlich bin ich nicht gerne alleine. Jedoch habe ich sehr schlimme Erfahrungen in verschiedenen Beziehungen gemacht die mich heute vor neuen Beziehungen zurück schrecken lassen. Bis jetzt habe ich immer unterstützt, geholfen und nie was dafür zurück bekommen ausser Ärger und Leid. Das möchte und kann ich heute gar nicht mehr aushalten. Ich gehe daran kaputt alleine und hilflos zu sein weil es eigentlich eine Situation ist die ich nicht kenne.

Das ich sehr sensibel und immer schwächer werde fing schon vor ein paar Jahren an. Im letzten Jahr überschlug sich dann alles und nun weiß ich nicht mehr weiter. Ich hoffe der eine oder andere hat einen Rat für mich. Ich danke euch fürs zuhören und euren Rat.

Mehr lesen

G
gae_12971705
03.08.09 um 22:05

Vielen Lieben Dank!
Hallo acecat!

Danke für deine lieben Worte. Vieles von dem hat mich zum Nachdenken gebracht und wird mich mit Sicherheit noch lange beschäftigen.

Jedoch in einer Sache würde ich Dir nicht zustimmen. Ich habe nie jemanden was vorgespielt. Ich hatte immer die Energie und habe auch gerne von meinem Elan abgegeben. Natürlich habe ich auch nie darüber nachgedacht das mir das nun zum Verhängnis werden könnte weil meine Freunde nicht in der Lage sind zu sehen, dass ich auch nur ein Mensch bin der auch mal Hilfe benötigt und der dies auch zum Ausdruck bringt. Aber vielleicht finde ich auch nur nicht die richtigen Worte?

Nochmals vielen Dank!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
rim_12870955
13.02.10 um 4:34

Die bezeichnung phase macht deine situation nicht weniger schlimm
wenn man viele freunde hat ist das toll,
das problem ist aber auch, dass man nicht viel zeit fpr den einzelnen hat.
ich würde dir vorschlagen zu gucken mit wem du gut reden kannst (bei wem freust du dich, wenn nicht die mailbox rangeht?)
und dich zu beschränken, diese leute werden dir weniger das gefühl geben dir ihnen deine stärke zu beweisen.

eine beziehung ist auch nur möglich, wenn du mit dir selbst im reinen bist... vielleicht nimmst du dir mal zeit um zu gucken was du brauchst und wer oder wass dich glücklich macht

unterschätze deine gefühlslage nicht
eine phase in der man sich zurückzieht, wie kurz sie auch ist,
ist einsam, aber notwendig
und herauszufinden was man will

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers