Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Gleichaltrige (12-13) mit psychischen Problemen Konfrontieren

Gleichaltrige (12-13) mit psychischen Problemen Konfrontieren

18. Januar 2016 um 23:29

Ich fange am besten ganz von vorne an
Ich war über 4 Monate wegen einer schweren Depression , Suizidalen verhalten, (Zwangsneurose), Tickstörung, Wiederholungszwang, Kontrollzwang, SvV, leichter Waschzwang,Zählzwang, leichter Ordnungszwang, Agressive sowie sexuelle Zwangsgedanken der Psychiatrie, den Schmerz konnte man nicht aushalten und ich lag den ganzen Tag heulend auf dem Boden.

Ich selbst habe keinen guten Draht zu Gleichaltrigen. Ich verstelle mich in der Schule immer, ich habe zwar eine Freundin die von meiner Depression weiß, allerdings verstelle ich mich trotz allem, außerdem hat sie noch eine depressive Freundin, deswegen will ich sie nicht völlig überfordern.
Mir geht's zur Zeit nicht so gut. da ich in ca einem Monat Zwanghaft mit der Klasse ins Skilager fahre werde ich meine Gefühle wohl nicht eine Woche verstecken können (oder was davon noch übrig geblieben ist) mich jemanden anzuvertrauen, meine Freundin" ist in dei anderen Klasse und ich schätzte das wir uns nicht oft sehen werden.
Ich hätte da auch schon eine Idee wen
Als ich meiner Therapeutin von meine Idee schilderte meinte sie nur: ganz ehrlich, meinst du nicht das es etwas zu viel verlangt ist ein 12-13(!) Jähriges KIND deine Geschichte zu erzählen!?"
Ich muss sagen das ich erst traurig und dann wütend wurde.
Ach SO ist das also, so eine Geschichte zu HÖREN ist zu viel verlangt, aber sie zu ERLEBEN, das kümmert niemanden!
Ich weiß nicht was ihr devon haltet, aber ich Habers satt, immer meine Verzweiflung hinter einem Lachen zu Verstecken, wenn ich es schon nicht zeigen kann, dann vielleicht reden!

Ist das wirklich zu viel verlangt?

Mehr lesen

19. Januar 2016 um 9:42

Kein guter Plan
wenn man sich damit anderen anvertraut, kommt das (nicht nur, aber vor allem in Euren Alter) zu 90% als "nach Aufmerksamkeit fischen" oder "nach Mitleid fischen" an.

Lass Dich im Zweifelsfalle krank schreiben, wenn Du befürchtest, das Ski-Lager so nicht zu schaffen, aber kommentiere die Gründe nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 20:23

Ja
Aber danke das du ehrlich bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 0:54

Ich finde, du würdest sie damit wirklich überfordern
und verstehe auch nicht, warum du das allen erzählen willst.
Ich habe selbst meine Psychogeschichte, aber davon wissen nur meine engsten Freunde und die Familie...und von den Freunden habe ich einige dadurch verloren. Das waren aber keine Kinder mehr, sondern schon Erwachsene, die damit nicht umgehen konnten. Das können nun mal nur die wenigsten.

Und du solltest deinen Entwicklungsstand nicht mit dem der anderen vergleichen, durch deine Erfahrungen hast du in manchen Sachen auch mehr Reife als Gleichaltrige. Sei fair und lass ihnen ihre "Unschuld", sie sind da wirklich noch zu jung zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 18:15
In Antwort auf chaosbella

Ich finde, du würdest sie damit wirklich überfordern
und verstehe auch nicht, warum du das allen erzählen willst.
Ich habe selbst meine Psychogeschichte, aber davon wissen nur meine engsten Freunde und die Familie...und von den Freunden habe ich einige dadurch verloren. Das waren aber keine Kinder mehr, sondern schon Erwachsene, die damit nicht umgehen konnten. Das können nun mal nur die wenigsten.

Und du solltest deinen Entwicklungsstand nicht mit dem der anderen vergleichen, durch deine Erfahrungen hast du in manchen Sachen auch mehr Reife als Gleichaltrige. Sei fair und lass ihnen ihre "Unschuld", sie sind da wirklich noch zu jung zu.

Naja
Meine Freundin hat mir erzählt das sie wegen Bolemie in die Klinik geht.
Und in den Parallel Klassen gibt es auch mindestens eine die depressiv ist.
Ich will das nicht allem erzählen, ich will mich nur nicht immer verstellen, du musst es nicht verstehen!
Das soll jetzt nicht unfreundlich klingen ,
ich gehe mit der Wahrheit sehr sorgsam um, aber ich litt schon mit 7 an starken Zwangshandlungen, und habe das Versteckspiel satt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 18:58
In Antwort auf raakel_12543954

Naja
Meine Freundin hat mir erzählt das sie wegen Bolemie in die Klinik geht.
Und in den Parallel Klassen gibt es auch mindestens eine die depressiv ist.
Ich will das nicht allem erzählen, ich will mich nur nicht immer verstellen, du musst es nicht verstehen!
Das soll jetzt nicht unfreundlich klingen ,
ich gehe mit der Wahrheit sehr sorgsam um, aber ich litt schon mit 7 an starken Zwangshandlungen, und habe das Versteckspiel satt

Nun, ich zumindest verstehe es...
... weil ich es kenne. Und genau deswegen habe ich geschrieben, was ich Dir unten riet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 15:46
In Antwort auf avarrassterne1

Nun, ich zumindest verstehe es...
... weil ich es kenne. Und genau deswegen habe ich geschrieben, was ich Dir unten riet.

Schon in Ordnung
Ich habe es dem Mädchen gesagt der es genauso geht, und sonst werde ich es für mich behalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 20:28
In Antwort auf raakel_12543954

Naja
Meine Freundin hat mir erzählt das sie wegen Bolemie in die Klinik geht.
Und in den Parallel Klassen gibt es auch mindestens eine die depressiv ist.
Ich will das nicht allem erzählen, ich will mich nur nicht immer verstellen, du musst es nicht verstehen!
Das soll jetzt nicht unfreundlich klingen ,
ich gehe mit der Wahrheit sehr sorgsam um, aber ich litt schon mit 7 an starken Zwangshandlungen, und habe das Versteckspiel satt

Das klingt nicht unfreundlich,
sondern nach Teenager..."wenn du nicht meiner Meinung bist, dann musst du das auch nicht verstehen und überhaupt :-p." Dir werden in deinem Leben noch viele andere Meinungen begegnen, lern damit zu leben. Und wenn Menschen kein Verständnis für deine Situation aufbringen sollten, dann brauchst du das auch garnicht so nach aussen zu tragen: dann behalt es für dich.

es geht nicht ums Verstellen, sondern darum, das du für dich eine gewisse Privatsphäre beibehalten solltest. Ich hab das schließlich auch nicht jedem erzählt, ich hab mich aber auch nicht verstellt und MIR ist es egal, das andere mich für verschroben oder seltsam halten...ich erwarte aber auch nicht, das sie es immer verstehen und finde ausserdem, das ich nicht jedem mit meiner Problematik auf die Nerven gehen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Depression
Von: raakel_12543954
neu
6. Januar 2016 um 21:26
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook