Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Glaubt ihr an ein Leben nach dem Tod ?

Letzte Nachricht: 16. Januar 2008 um 22:42
A
an0N_1275881499z
24.12.07 um 0:09

Ich persönlich bin mir ganz sicher, das es ein Leben nach dem Tod gibt.

Im Internet findet man einen wunderbaren Bericht eines Mannes, der klinisch tot war. Ich glaube sogar 15 Minuten, wenn ich das jetzt nicht verwechsele.
Wen es interessiert, der kann das unter google finden.

Ich war tot - Ein Blick in die Ewigkeit
( von einem Ian Mc Cormack)

Seid dem, reist er herum und erzählt den Menschen was er erlebt hat.

Er ist ein völlig neuer Mensch geworden.
Dieses Erlebniss hat mich sehr beeindruckt.Ich könnte es immer wieder lesen.


Mal sehen, was ihr zu dem Thema für Meinungen habt.

Vielleicht kennt ihr ja auch Menschen, die schon mal eine Nahtoterfahrung gemacht haben - auch das wäre sehr interessant !

Viele Grüsse
Lichtlein

Mehr lesen

D
dalia_12758812
24.12.07 um 11:50

Gibt es Leben nach dem Tod
also,ich glaube auf jeden Fall, dass mit dem Tod nicht alles aus ist.
Man hat ja schon oft gehört, z.b. wenn Menschen einen Unfall hatten, das erst das Leben im Zeitraffer an Ihnen vorbei gezogen ist und sie dann durch eine Art Tunnel gezogen worden sind. Manche erzählen, das auf der anderen Seite ein sehr helles Licht war.
Ich habe aber auch schon gehört, das Menschen die wiederbelebt wurden, irgent was ganz schreckliches gesehen haben .....das hört man aber seltener, weil die Menschen dann das schreckliche meist verdrängen.
Ich denke es hängt wirklich auch damit zusammen, wie man hier auf der Erde lebt, ob man dann vielleicht von einem Licht oder was Bösem empfangen wird.




wünsche Euch schöne Weihnachten
Florena

Gefällt mir

Q
quinta_11929336
26.12.07 um 12:22
In Antwort auf dalia_12758812

Gibt es Leben nach dem Tod
also,ich glaube auf jeden Fall, dass mit dem Tod nicht alles aus ist.
Man hat ja schon oft gehört, z.b. wenn Menschen einen Unfall hatten, das erst das Leben im Zeitraffer an Ihnen vorbei gezogen ist und sie dann durch eine Art Tunnel gezogen worden sind. Manche erzählen, das auf der anderen Seite ein sehr helles Licht war.
Ich habe aber auch schon gehört, das Menschen die wiederbelebt wurden, irgent was ganz schreckliches gesehen haben .....das hört man aber seltener, weil die Menschen dann das schreckliche meist verdrängen.
Ich denke es hängt wirklich auch damit zusammen, wie man hier auf der Erde lebt, ob man dann vielleicht von einem Licht oder was Bösem empfangen wird.




wünsche Euch schöne Weihnachten
Florena

Leben danach ? Na klar !
also, für mich gibts da gar keinen Zweifel, klar ist das hier nicht das Ende der Dinge.
Hab schon viel gelesen in der Richtung, weil das ein Thema ist, was mich wirklich intressiert.
Das Leben nach dem Tod von Moody, ist ja so das bekannterste was es darüber gibt.

Das aktuellste was ich las, heist 90 Minuten im Himmel, und handelt von einem Mann, der einen Autounfall hatte und 90 Minuten klinisch tot war.....hat mich persönlich sehr berührt das Buch.... wir müssen nicht alles erklären wollen, was gegen unser kleines bisschen Krips geht!

Gefällt mir

D
dalia_12758812
26.12.07 um 17:58

Ich habe sein Erlebniss,
das erste mal durch Zufall, vor ca. einem halben Jahr im Internet gefunden.
Es gibt ja viel verkehrtes auch aus dieser Richtung, das muß man einfach sagen -aus dem Bereich der Esoterik liest man da auch so manches, was einfach nicht aus der richtigen Quelle stammt.

Aber als ich das von Ian Mc Cormack gelesen habe, spürte ich, das ist Echt, er ist wirklich diesem Jesus begegnet, den ich liebe, den auch die Bibel beschreibt.

Ich habe mir das auch heute Mittag noch mal ausgedruckt und lese schon den ganzen Mittag immer wieder diese Geschichte - und es hat mich auch jetzt wieder so gepackt, das ich auch nur heulen kann, wenn ich das lese.
Da bekomme ich einfach ein furchtbares Heimweh - klingt verrückt und ist warscheinlich für niemanden nach vollziehbar - macht nichts. Bitte nicht falsch verstehen.
Nicht das sich jemand das Leben nimmt, und meint er landet dann
dort...
Ich habe ja meine Meinung zu diesem Thema ( Leben nach dem Tod ) schon oft hier geschrieben. Ich habe die absolute Gewissheit das es ein Leben nach dem Tod gibt.
Aber der Schlüssel zu dieser Herrlichkeit, "ist alleine Jesus" - das bedeutet,seine Sünden zu bekennen, darüber Buße zu tun und das ganze Leben in seine Hand zu legen.( im Kurzformat)

Ob man nämlich beim Sterben noch diese Gnade dazu geschenkt bekommt, wie Cormack, das weiß keiner - deshalb sollte man lieber vorher dieses Geschenk annehmen.




Ein lieber Gruß

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1275844099z
29.12.07 um 13:40
In Antwort auf quinta_11929336

Leben danach ? Na klar !
also, für mich gibts da gar keinen Zweifel, klar ist das hier nicht das Ende der Dinge.
Hab schon viel gelesen in der Richtung, weil das ein Thema ist, was mich wirklich intressiert.
Das Leben nach dem Tod von Moody, ist ja so das bekannterste was es darüber gibt.

Das aktuellste was ich las, heist 90 Minuten im Himmel, und handelt von einem Mann, der einen Autounfall hatte und 90 Minuten klinisch tot war.....hat mich persönlich sehr berührt das Buch.... wir müssen nicht alles erklären wollen, was gegen unser kleines bisschen Krips geht!

Wir glauben leider zu oft nur das was wir sehen - kleines bisschen Krips
da hast du recht!

Also für mich ist das auch eine sichere Sache, ich habe da gar keinen Zweifel dran, das es ein Leben nach dem Tod gibt.

Gefällt mir

A
an0N_1274582099z
29.12.07 um 13:51

Ich persönlich...
habe verschiedene vorstellungen für en Leben nach dem Tod.

die vom Himmel und der Hölle und die von der wiedergeburt.

ich finde es wichtig an so etwas zu glauben, den das erleichtert einem den gedanken irgendwann zu sterben.

Gefällt mir

V
vida_11840981
30.12.07 um 2:46

Leben nach dem Tod?
Ich finde es sehr gut, daß Du dir darüber Gedanken machst. Ist es aber nicht viel wichtiger das Leben JETZT so zu meistern daß es gut verläuft und nicht in einem andern Leben?
In dem Ältesten und am meisten gelesenem Buch, der Bibel, wird deutlich geschrieben, daß Adam eine Lebende Seele WURDE und nicht das er eine bekam! Somit sind wir lebende Seelen und keine Körper mit einer Seele die in uns Lebt! Über Erfahrungen von Menschen die Klinisch Tod waren gibt es viele. Der medizinische Redakteur der Zeitschrift ARIZONA REPUBLIC schrieb: "wenn die physische Leistungsfähigkeit ihren teifsten Stand erreicht hat, wie z.B.: unter narkose oder infolge einer Krankheit oder einer Verletztung, läßt die automatische Kontrolle der Körperfunktionen entsprechend nach. Es werden dann die Neurohormone und die Katecholamine des Nervensystems freigelassen und in unkontrolierter Menge ausgeschüttet. Das führt unter anderem zu einer Halluzination, die nach Wiedererlangen des Bewußstseins als Tod und Rückkehr ins Leben gedeutet wird" (Ausgabe vom 28.05.77 - sehe auch "Psychologie heute" vom April 1981) Doch das Buch spricht von einer Aufersehung von den Toten. Somit ist nach dem Tod, wo es weder Planen noch Wirken gibt, nicht alles Vorbei! Doch das ist eine shr lange Diskusion...........

Gefällt mir

Anzeige
D
dalia_12758812
30.12.07 um 4:45
In Antwort auf an0N_1274582099z

Ich persönlich...
habe verschiedene vorstellungen für en Leben nach dem Tod.

die vom Himmel und der Hölle und die von der wiedergeburt.

ich finde es wichtig an so etwas zu glauben, den das erleichtert einem den gedanken irgendwann zu sterben.

Wohin gehe ich ?
Das ist natürlich erst mal wunderbar, zu wissen, dass das hier nicht alles gewesen ist.
Das ein Leben danach kommt.
Aber was man dazu noch unbedingt wissen sollt, ist, wo man es verbringen wird !
Denn das was Du glaubst, mit dem Himmel und der Hölle, das ist tatsächlich so.
Deshalb müßen wir schon in diesem Leben die Gewissheit haben, wo wir einmal hinkommen werden.Denn es ist nicht in erster Linie von unseren guten Taten abhängig - oder mal so gesagt - diese alleine reichen nicht aus !
Dort drüben ist eine Entscheidung dann zu spät, sie muß in diesem Leben getroffen werden.

Liebe Grüße
Mohnbeere

Wenn Du mehr dazu wissen möchtest, kannst du mir gerne eine PN schreiben

Gefällt mir

A
an0N_1275844099z
31.12.07 um 8:45

Habe da zu diesem Thema gerade ein sehr interessantes Buch empfohlen bekommen
kennt das zufällig jemand ?
Es heißt Rückkehr von Morgen von George Ritchie und....
und handelt von einem jungen Rekruten,der kurz vor seinem Urlaub plötzlich hohes Fieber und eine Lungenentündung bekommt. Das Fieber steigt immer mehr....er bricht plötzlich Blut und stirbt......er sieht sich da auf dem Bett liegen und ist entsetzt, als ihm plötzlich klar wird, das er das ist, ...und folglich tot sein muß....er läuft durch die ganze Kaserne, will die Leute ansprechen, versucht sie zu schütteln.....aber keiner reagiert. Sie laufen einfach durch ihn durch.Dann wird in dem ganze Buch lang weiter erzählt, was er erlebt. Wurde mir empfohlen. Ich hab mir das gestern im Internet gekauft bei Amazon, und bin sehr gespannt drauf.

Gefällt mir

Anzeige
D
dalia_12758812
01.01.08 um 21:34

Das hoffe ich wirklich auch sehr um Deinet willen,
ich hoffe du meinst vorher, nicht wenn Du mal da drüben bist, dann ist es nämlich leider zu spät - das wünsche ich Dir wirklich nicht !

Liebe Grüsse
Mohnbeere

Gefällt mir

D
dalia_12758812
02.01.08 um 13:29

Was Du meinst verstehe ich natürlich schon
Jeder denkt sein Weg wäre der Richtige.....
und denoch, gibt es für mich daran keinen Zweifel, .... jeder aufrichtig suchende, wird die Wahrheit finden.
Außerdem ist Baden _Württenberg das Bundesland mit den meisten wiedergeborenen Christen - wenn ich mich nicht täusche - so hab ich auch für Dich noch Hoffnung

Liebe Grüsse

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1275844099z
02.01.08 um 20:47
In Antwort auf an0N_1275844099z

Habe da zu diesem Thema gerade ein sehr interessantes Buch empfohlen bekommen
kennt das zufällig jemand ?
Es heißt Rückkehr von Morgen von George Ritchie und....
und handelt von einem jungen Rekruten,der kurz vor seinem Urlaub plötzlich hohes Fieber und eine Lungenentündung bekommt. Das Fieber steigt immer mehr....er bricht plötzlich Blut und stirbt......er sieht sich da auf dem Bett liegen und ist entsetzt, als ihm plötzlich klar wird, das er das ist, ...und folglich tot sein muß....er läuft durch die ganze Kaserne, will die Leute ansprechen, versucht sie zu schütteln.....aber keiner reagiert. Sie laufen einfach durch ihn durch.Dann wird in dem ganze Buch lang weiter erzählt, was er erlebt. Wurde mir empfohlen. Ich hab mir das gestern im Internet gekauft bei Amazon, und bin sehr gespannt drauf.

Also, ich lese gerade in dem Buch,
und würde Euch am liebsten ein Stückchen schreiben, das Ihr neugierig werdet.
Aber wirklich, es ist sehr sehr spannend, und berührt mich innerlich sehr.
Allerdings große Skeptiker zweifeln ja an allem !

Lieber Gruß

Gefällt mir

D
dalya_11854316
07.01.08 um 20:36

Das wäre schön...
Das wäre schön, wenn es KEIN Leben nach dem Tod geben würde...

Keine Gefühle,kein Frust,keine Schmerzen...alles weg...einfach Nichts...eine Erleichterung...ein schöner Traum...

Könnte jemand einmal beweisen, dass es nach dem Tod nichts gibt,dann hätte ich keine Angst mehr vor dem Tod...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1275881399z
07.01.08 um 21:04
In Antwort auf dalya_11854316

Das wäre schön...
Das wäre schön, wenn es KEIN Leben nach dem Tod geben würde...

Keine Gefühle,kein Frust,keine Schmerzen...alles weg...einfach Nichts...eine Erleichterung...ein schöner Traum...

Könnte jemand einmal beweisen, dass es nach dem Tod nichts gibt,dann hätte ich keine Angst mehr vor dem Tod...

Warum nur ?
Hallo adelinde,
ich glaube, das Du jetzt Angst hast, ist nicht Sinn der sache - dieser Geschichte.
Im Gegenteil, die Angst will Dir ein anderer machen , wende Dich davon entschieden ab.
Wenn Du dein Leben, in die Hände von Jesus legst, ihn um Vergebung bittest, für alle falschen Dinge im Leben und ihm vertraust in aLLEM;nicht bewußt verkehrte Dinge tust, brauchst Du keine Angst mehr vor dem Tod zu haben.Die verschwindet dann von selber
Dann kannst du Dich freuen!
Ich mache das auch so, und freu mich sehr, wenn es mal soweit ist.
Probier es aus - es ist nicht schwer !


Liebe Grüsse

Jeli

Gefällt mir

A
an0N_1275881499z
08.01.08 um 6:08
In Antwort auf dalya_11854316

Das wäre schön...
Das wäre schön, wenn es KEIN Leben nach dem Tod geben würde...

Keine Gefühle,kein Frust,keine Schmerzen...alles weg...einfach Nichts...eine Erleichterung...ein schöner Traum...

Könnte jemand einmal beweisen, dass es nach dem Tod nichts gibt,dann hätte ich keine Angst mehr vor dem Tod...

Vielen dank, für die vielen Antworten von Euch
ich hab gar nicht damit gerechnet, das doch so viele von Euch an ein Leben nach dem Tod glauben.
Fast die meisten, würde ich mal sagen.

Und jetzt wollte ich Dir Adeline, noch was sagen.Jelidi hat Dir das schon sehr gut erklärt finde ich.
Man braucht sich eigendlich vor Gott oder dm Tod nur fürchten, wenn man von Ihm wirklich nichts wissen will.

Oder wenn man zum Beispiel als Alkoholiker stirbt, oder sehr pervers war im Leben, da nützt dann auch der Glaube an Gott nichts, wenn man nicht danach lebt. Davon muß man schon vorher frei geworden sein.

Aber ich les Dir mal vor, was in der Bibel, in der Offenbarung steht.Es handelt von wirklichen Christen, die eine enge Beziehung hatten zu Jesus.
Da steht Kap.21 V.4
und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen,und der Tod wird nicht mehr sein,noch Leid, noch Geschrei,noch Schmerz wird mehr sein...Es wird also im Himmel niemand mehr geben, der krank ist, der Ängst und Panik hat, keiner mit irgentwelchen Gebrechen.Ich habe auch mittlerweile viele Bericht von Menschen die schon mal kurz in der Ewigkeit waren gelesen.
Im Prinziep werden da überall die gleichen Aussagen gemacht.Aber es geht auch daraus hervor, das es im Himmel auch verschiedene Herrlichkeitsstufen gibt.Die Menschn, die nicht ständig jeden Tag ganz nah bei Jesus waren, und
in der Heiligung gelebt haben, werden ihn nicht sehn. Wenn sie aber Gott für alle falschen Taten um Vergebung gebeten haben und auch an ihn geglaubt haben, sind sie gerettet, und im Paradies an einem wunderschönen Ort.Nur ins Allerheiligste, wo Jesus ist, können sie nicht kommen - in die Goldene Stadt, das neu Jerusalem, das ist für die Menschen die ständig ganz nah bei Jesus geblieben sind, und sich von allen haben ständig reinigen lassen.
Ich lese und schreibe mal einige Worte aus dem Buch "90 Min. im Himmel", der Mann starb bei einem Autounfall.
Als ich starb, ging ich nicht durch einen langen Tunnel,....zu meiner letzten Erinnrung gehörte, das ich über ein Brücke fuhr(er starb bei inem Autounfall)plötzlich wurde ich von einem strahlendem Licht eingehüllt, das sich mit irdischen Worten nicht beschreiben läßt.Als ich mich umschaute,durchströmte mich eine tiefe Freude.In diesm Augenblick entdeckte ich eine große Schar von Menschen.Sie standen vor einem strahlenden reich verzierten Tor.....ich erkannt viele bekannte Gesichter..ich erkannte, das es sich dabei um Menschen handelte, die bereits vor mir gestorben waren.Die erste Person die ich erkannte, war...mein Großvater. Er sah genau so aus wie ich ihn in Erinnerung hatte....Er lächelte über das ganze Gesicht-seine Augen strahlten.Er umarmte mich und drückte mich fest an sich..hier war er wieder der kräftige, rüstige Großvater, den ich als Kind gekannt hatte.Die Schar umringte mich, einige umarmten mich.Einige wenige küssten mich auf die Wange...ich kann mich nicht erinnern, das ich mich jemals so geliebt gefühlt hatte.
Dann wird noch viel erzählt von Menschen die er traf, unter andrem einen sehr guten Freund der mit 19 Jahren bei einem Autounfall gestorben war.....Nie hatte ich Mike so strahlen sehen...die Freude an disem Ort löschte alle Fragen aus....Ich versuchte irgentwie mit irdischen Begriffen die unbeschreibliche Freude,die Eregung,die Wärme und das Glücklsgefühl zu beschreiben, das an jedem Ort herrschte, aber ich merkte wie unzureichend mein worte sind.Dann steht da noch viel von denherrlichen leuchtnden Farben, die es auf der Erde so nicht gibt. Von dem Flügelschlag der Engel, was er nach Jahren auf der Erde noch hörte ..von der wunderbaren Musik, die er dort hörte.

So, jetz höre ich damit auf und krabbel noch mal in mein Bettchen, es ist nämlich erst kurz vor sechs jetzt, aber ich schreib ja schon fast eine Stunde, mit suchen aus dem Buch.

Ich hoffe, Adelinde ich konnte Dir Deine Angst ein bisschen nehmen. Mach es so, wie Jelidi Dir das sagte- dann kannst du Dich darauf freun, wenn es mal so weit ist.Und ich kann nur jedm empfehlen, doch mal zu einem Gottesdienst in eine Freikirche zu gehen. Da erfährt man mehr über Jesus und wie in Christ im Alltag leben sollt - alles Wichtige eben.

Ein lieber Gruß
Lichtlein

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1275881499z
08.01.08 um 15:31
In Antwort auf an0N_1275881499z

Vielen dank, für die vielen Antworten von Euch
ich hab gar nicht damit gerechnet, das doch so viele von Euch an ein Leben nach dem Tod glauben.
Fast die meisten, würde ich mal sagen.

Und jetzt wollte ich Dir Adeline, noch was sagen.Jelidi hat Dir das schon sehr gut erklärt finde ich.
Man braucht sich eigendlich vor Gott oder dm Tod nur fürchten, wenn man von Ihm wirklich nichts wissen will.

Oder wenn man zum Beispiel als Alkoholiker stirbt, oder sehr pervers war im Leben, da nützt dann auch der Glaube an Gott nichts, wenn man nicht danach lebt. Davon muß man schon vorher frei geworden sein.

Aber ich les Dir mal vor, was in der Bibel, in der Offenbarung steht.Es handelt von wirklichen Christen, die eine enge Beziehung hatten zu Jesus.
Da steht Kap.21 V.4
und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen,und der Tod wird nicht mehr sein,noch Leid, noch Geschrei,noch Schmerz wird mehr sein...Es wird also im Himmel niemand mehr geben, der krank ist, der Ängst und Panik hat, keiner mit irgentwelchen Gebrechen.Ich habe auch mittlerweile viele Bericht von Menschen die schon mal kurz in der Ewigkeit waren gelesen.
Im Prinziep werden da überall die gleichen Aussagen gemacht.Aber es geht auch daraus hervor, das es im Himmel auch verschiedene Herrlichkeitsstufen gibt.Die Menschn, die nicht ständig jeden Tag ganz nah bei Jesus waren, und
in der Heiligung gelebt haben, werden ihn nicht sehn. Wenn sie aber Gott für alle falschen Taten um Vergebung gebeten haben und auch an ihn geglaubt haben, sind sie gerettet, und im Paradies an einem wunderschönen Ort.Nur ins Allerheiligste, wo Jesus ist, können sie nicht kommen - in die Goldene Stadt, das neu Jerusalem, das ist für die Menschen die ständig ganz nah bei Jesus geblieben sind, und sich von allen haben ständig reinigen lassen.
Ich lese und schreibe mal einige Worte aus dem Buch "90 Min. im Himmel", der Mann starb bei einem Autounfall.
Als ich starb, ging ich nicht durch einen langen Tunnel,....zu meiner letzten Erinnrung gehörte, das ich über ein Brücke fuhr(er starb bei inem Autounfall)plötzlich wurde ich von einem strahlendem Licht eingehüllt, das sich mit irdischen Worten nicht beschreiben läßt.Als ich mich umschaute,durchströmte mich eine tiefe Freude.In diesm Augenblick entdeckte ich eine große Schar von Menschen.Sie standen vor einem strahlenden reich verzierten Tor.....ich erkannt viele bekannte Gesichter..ich erkannte, das es sich dabei um Menschen handelte, die bereits vor mir gestorben waren.Die erste Person die ich erkannte, war...mein Großvater. Er sah genau so aus wie ich ihn in Erinnerung hatte....Er lächelte über das ganze Gesicht-seine Augen strahlten.Er umarmte mich und drückte mich fest an sich..hier war er wieder der kräftige, rüstige Großvater, den ich als Kind gekannt hatte.Die Schar umringte mich, einige umarmten mich.Einige wenige küssten mich auf die Wange...ich kann mich nicht erinnern, das ich mich jemals so geliebt gefühlt hatte.
Dann wird noch viel erzählt von Menschen die er traf, unter andrem einen sehr guten Freund der mit 19 Jahren bei einem Autounfall gestorben war.....Nie hatte ich Mike so strahlen sehen...die Freude an disem Ort löschte alle Fragen aus....Ich versuchte irgentwie mit irdischen Begriffen die unbeschreibliche Freude,die Eregung,die Wärme und das Glücklsgefühl zu beschreiben, das an jedem Ort herrschte, aber ich merkte wie unzureichend mein worte sind.Dann steht da noch viel von denherrlichen leuchtnden Farben, die es auf der Erde so nicht gibt. Von dem Flügelschlag der Engel, was er nach Jahren auf der Erde noch hörte ..von der wunderbaren Musik, die er dort hörte.

So, jetz höre ich damit auf und krabbel noch mal in mein Bettchen, es ist nämlich erst kurz vor sechs jetzt, aber ich schreib ja schon fast eine Stunde, mit suchen aus dem Buch.

Ich hoffe, Adelinde ich konnte Dir Deine Angst ein bisschen nehmen. Mach es so, wie Jelidi Dir das sagte- dann kannst du Dich darauf freun, wenn es mal so weit ist.Und ich kann nur jedm empfehlen, doch mal zu einem Gottesdienst in eine Freikirche zu gehen. Da erfährt man mehr über Jesus und wie in Christ im Alltag leben sollt - alles Wichtige eben.

Ein lieber Gruß
Lichtlein

Das sind keine Rechtsschreibfehler
leider fehlen bei dem Text immer zwischendurch ein paar Buchstaben - meine Tastatur spinnt nämlich irgentwie

Lichtlein

Gefällt mir

S
sydne_11908013
13.01.08 um 18:33

Ja liebe Mona
ich gebe Dir vollkommen recht.
Dort wo ich bin,das ist die viert grösste Kirche der Welt.
Sie unterscheidet sich von allem,das keinen Menschen eine Meinung aufgezwungen wird,ja es ist alles freiwillig.
Ja selbst die Kirchensteuer wird nicht gefordert,sondern nur die Bibel zählt.Ja und da steht,gebe Deinen Zehnten,Hast Du viel,so gebe viel,hast du wenig so gebe wenig,das wenige aber mit dankbarem Herzen.
Ja und unsere Kirche ist noch eine von den unpolitischen,bei uns gibt es nur den wahren Glauben.
Wir selbst werden oft genug von der evangelischen sowie katholischen Kirche etwas angegriffen.Besonders das wir uns politisch nicht beteiligen oder das wir zu sehr nach den Gesetzen der Bibel leben,zu sehr auf die Wiederkunft der Jesus vertrauen.
Ja wir würden uns abkapseln von der allgemeinen Kirche und nicht nach Frieden suchen.
Dies stimmt aber leider so nicht ganz.
Wir haben selbst bei wikipedia eine sehr gute Beurteilung unseres Glaubens bekommen.
Ja ich weiss was für Kirchen welch Unheil anrichten oder angerichtet haben.Nun und das ist auch heute noch so.
Nehmen wir mal nur die evangelische Kirche her.
Hier zahlen sogar Nichtchristen Steuern an den Staat der dies Geld wiederum den Kirchen zukommen lässt,das ist eine Schande.
Ja wenn man sich lutherisch nennt und Eintritt für Veranstaltungen in einer Kirche bezahlen muss,so ist das sehr,sehr bedenklich schlimm.Luther war früher gegen Steuern und Geld ,was er bei der katholischen Kirche anprangerte.Heute betreibt eben diese evangelische Kirche das,wogegen Luther kämpfte.Ja wenn man heute bei einer Beerdigung das Glocken läuten sogar bezahlen muss,so ist das der blanke Hohn gegenüber den Menschen.
Kirchliche Amtsträger verdienen oft sogar 6-8 tausend Euro,da stellt man sich schon die Frage,was ist das nur für eine Kirche,wohin soll das noch führen.
Ja und bei der katholischen Kirche ist das nicht viel anders,da werden eben nur noch die Frauen ganz kuz an der Leine gehalten.
Ja es ist auch besonders schlimm,wenn Kirche Staatskirche ist und ihre Eigenständigkeit aufgegeben hat.
Dies ist eben bei uns anders,auch die Priester bekommen kein Geld,die Predigten und alles ander was es noch so gibt ist kostenlos,man verdient eben kein Geld.
Es zählt nur der wahre Glaube an Gott und die Ausübung/Anwendung,das leben des Einen wiklich christlichen Glaubens ohne wenn und aber.

Liebe Grüsse pex

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1275881499z
13.01.08 um 19:09

Hallo Pex
auch an alle noch mal zur Erklärung. Ich habe mich da verkehrt ausgedrückt!

ich glaube, Du hast mich mißverstanden.Das ist aber meine Schuld.

Warscheinlich da durch, weil das mit dem Alkoholiker oder Abhängigen wohl nicht so gut war, es dazu zu schreiben.
Ich verdamme mit Sicherheit niemanden.

Nur so wie Du denkst, habe ich das wirklich nicht gemeint.Ich bin wirklich die Letzte, die jemanden wegen einer Sünde oder etwas Verkehrten verurteilt.
Ich weiß das Jesus sagt, wenn Eure Sünde Blut rot ist, dann soll sie doch schneeweiß werden.
Das Jesus alles vergibt.

Ich hatte es so gemeint. Wenn man zum Glauben gekommen ist,soll man nicht bewußt mit den Dingen z.b. Süchten weiter machen. Weil Buße heißt ja auch Umkehr.Wenn man regelmäßig in der Bibel liest, oder in eine christl. Gemeinde geht, wird einem das sowiso klar werden.
Nur, das konnte ich hier ja nicht voraussetzen.
Ich habe das praktisch geschrieben, das nicht jemand denkt, so das habe ich jetzt gemacht, Jesus angenommen, und dann munter weiter sündigt wie bisher.
Aber das ist eigendlich für den Anfang gar nicht so wichtig, es zu wissen, weil Jesus selber dafür sorgen wird und dem einzelnen Schritt für Schritt führt.

Ich danke Dir sehr für Deinen Brief - denn das was ich geschrieben habe, hat vielleicht manch einen dann mutlos gemacht - so das er denkt, ich schaffe das nicht !
Das tut mir wirklich leid.

Ich hoffe, Du verstehst wie ich es gemeint hatte - und auch alle Anderen


Liebe Grüsse

Lichtlein

Gefällt mir

A
an0N_1275881499z
13.01.08 um 19:23

Hallo mona,
bitte lies noch mal den Beitrag, den ich Pex geschrieben habe.
Ich habe mich da in meinem letzten Beitrag leider verkehrt ausgedrückt.
Das tut mir wirklich leid.
Jesus hat uns ja zur Freiheit berufen und nicht zur Angst und Knechtschaft.


Liebe Grüsse
Lichtlein

Gefällt mir

Anzeige
D
dalia_12758812
13.01.08 um 20:33

Hallo Mona
mich würde schon mal näher interessieren, was Du damit meinst,das Dich der Glaube, bzw. diese Gehirnwäsche, wie Du es nennst,Jahre Deines Lebens gekostet hat.
Ich nehme an, Deine Eltern waren Christen und haben Dich mehr oder weniger unfreiwillig mit zum Gottesdienst geschleift.
Was hätten Deine Eltern denn Deiner Meinung nach anders machen können ?
Was ist der Grund dafür, das du jetzt scheinbar so eine Abneigung gegen den ich nehme an christlichen Glauben hast ? Oder waren deine Eltern Zeugen Jehovas ?
mich interessiert das einfach mal, weil ich selber Mutter bin.

Lieber Gruß
Mohnbeere

Gefällt mir

A
an0N_1275844099z
15.01.08 um 13:46

Hallo Mona
nun, ich versuche Dir das zu erklären. Ich bin vor mehreren Jahren zum Glauben gekommen. Bin also Christin. Habe auch mein Leben vor Gott bereinigt, und darauf hin großen inneren Frieden ins Herz bekommen - auch große Freude. Seid dem weiß ich einfach, das ich gerettet bin, einmal, weil es Gottes Wort sagt, zum zweiten, weil ich mit Jesus lebe, oft seine Nähe und seinenTrost spüre, und da weiß ich einfach, wenn ich sterbe, dass er mich mit Sicherheit nicht in die Hölle werfen wird. Nicht weil ich so toll bin, sondern weil er mir das zugesagt hat und ich Ihn auch persönlich erlebe.In der Bibel steht " Wer an IHN glaubt, der hat das ewige Leben"!


Lieber Gruß

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1275881499z
15.01.08 um 15:36

Hallo Pex
ich hatte Dir vor
2 Tagen eine PN geschrieben, die Du glaube ich noch nicht entdeckt hast.


Liebe Grüsse

Lichtlein

Gefällt mir

A
alysha_11922451
16.01.08 um 13:21

Kann sich hier jemand erinnern
vor mehreren Monaten, las ich im Forum go Feminin, ich weiß leider nicht mehr die Überschrift des Themas, könnte sein, so ähnlich wie diese hier. Und zwar, leider fällt mir die ganze Geschichte nicht mehr komplett ein. Jedenfalls erzählte jemand so in etwa. Die Tochter ihrer Freundin hatte einen schweren Auto oder Busunfall, bei dem sie fast ums Leben kam. Das Kind wurde gerettet. Der Lehrerin in der Schule viel besonders auf, das das Kind sich eigenartig verhielt. Meiner Erinnerung nach, malte es seltsame Dinge. Die Mutter versuchte daraufhin dem Kind etwas zu entlocken. Irgentwann erzählte dann dieses kleine Mädchen der Mutter, das es im Himmel gewesen sei, und dort von irgentwelchen Verwandten begrüßt wurde, und, so sagte sie " von ihrem kleinen Bruder" ( oder so ähnlich) die Mutter war sehr betroffen und konnte sich die ganze Geschichte gar nicht erklären. Sie hatte nämlich vor mehreren Jahren eine Fehlgeburt ( das Kind wäre ein Junge gewesen) ihre Tochter, wußte aber von dieser Fehlgeburt überhaupt nichts.

Diese Geschichte fand ich damals sehr bewegend, als ich sie hörte. Falls irgent jemand von Euch es zufällig war, der diese Geschichte damals hier ins Forum geschrieben hat, wäre es nett, wenn der jenige sich bei mir melden würde. Oder mir einen Hinweis geben könnte, wo sie steht.

Danke

Liebe Grüsse

mari

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1275881499z
16.01.08 um 22:42

Das finde ich aber äußerst seltsam,
das waren sogar drei kürzere PN, da eine Lange oft nicht gesendet wird. Es wird auch angezeigt, das diese noch nicht geöffnet sind, aber versendet wurden. Ich sehe noch mal nach, weiß aber auch nicht was ich da sonst machen kann - da ich nicht alles noch mal schreiben kann.
Übrigens werden deine PN über Pex oder Rex empfangen. Habe sie nämlich an Pex geschickt - hat auch scheinbar funktioniert.


Liebe Grüsse

Gefällt mir

Anzeige