Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Glaubt denn keiner mehr an Gott?

Letzte Nachricht: 31. Mai 2014 um 11:33
A
alison_12117466
07.08.07 um 10:03

Ich bin 28 Jahre alt und katholisch.
Meine Eltern haben uns nicht wirklich katholisch erzogen, trotzdem bete ich jeden Abend.
Wenn ich in die Kirche gehe (ich gehe nicht oft, aber regelmäßig) sind dort ausschließlich alte Menschen.
Warum glauben nur so wenig jüngere Menschen an GOTT?

Lerne ich neue Leute kennen und kommt das Gespräch auf Religion und meinen Glauben werde ich meistens belächelt. Warum ist das so? Glaubt denn keiner mehr an GOTT?

Mehr lesen

A
alison_12117466
07.08.07 um 10:30

Gut zu wissen
nicht ganz alleine zu sein!

Nein, ich übertreibe nicht.
Ich lasse jeden glauben was er möchte.
Mir fällt es nur schwer zu glauben, dass manche an gar nichts glauben.

Gefällt mir

Z
zykade
07.08.07 um 10:44

Trend der Zeit
Hallo, ich bin schon über 40 und meine auch oft, daß es nur noch alte Menschen in den Kirchen gibt. Aber das ist nicht in allen Gemeinden so. Manchmal oder oft kommt es auch auf den Pastor und seine Gemeindeführung an.......Ich glaube allerdings, daß der Glaube wieder Trend ist. Schau dir den letzten großen kath. Kirchentag in Köln an. Wie viele Jugendliche waren dort? Unmengen. Die Leute suchen heute wieder nach Werten und Sicherheit. Aber es stimmt schon, man wird oft komisch angeschaut, wenn man sagt, das man gläubig ist, betet und auch in die Kirche geht. Mir ist das mittlerweile egal, ich stehe dazu und versuche auch meinen Kindern dies zu vermitteln.

Gefällt mir

B
betrys_11897954
07.08.07 um 12:07

Kirche...
an Gott oder etwas anderes zu glauben heißt nicht, dass man in die Kirche gehen muss!

Ich glaube zum Beispiel an Engel, eine höhere Macht, die Sterne und vieles anderes, deshalb gehe ich aber nicht in die Kirche. Ich bin auch nicht getauft... Das heißt also nicht, dass man unbedingt irgendwelche Stätten (wie Kirchengebäude) braucht, um an etwas zu glauben.

Ich denke, dass es vielen so geht und viele an Gott glauben, aber nicht dauernd etwas gepredigt haben wollen und daher nicht in die Kirche gehen.

Gefällt mir

D
dua_11898144
07.08.07 um 13:03

Ich glaube schon an gott.
bin aber nich getauft worden und gehe auch nich in die kirche. ich glaube an gott und an meine engel aber nich an jesus. es sind nich nur alte menschen die an gott glauben.
LG tasha

Gefällt mir

J
jacqui_12479416
07.08.07 um 22:39

In der Moschee sind besonders junge
Menschen und auch Alte natürlich.
Ich hatte früher auch keinen Glauben obwohl mir schon klar was, dass es zwischen Himmel und Erde mehr Dinge gibt als wir sehen.
Ich weiß nicht woran es liegt, dass der Glaube heutzutage bei vielen so sehr in den Hintergrund getreten ist. Vieles wird nicht mehr vermittelt von dem was früher selbstverständlich war.
Der Islam ist so geblieben wie er ist, ohne von Menschenhand geändert worden zu sein. Ich denke das ist einer der Gründe warum der Islam so anziehend ist. Wir brauchen den Islam nicht zu verändern um anderen zu gefallen.

Gott hat uns hier auf die Erde gebracht und zu Ihm werden wir zurückkehren. Es lohnt sich über den Sinn des Lebens nachzudenken bevor es vorbei ist. Man kann nichts von dem was einem hier so wichtig erschien mitnehmen, fast nichts. Was bleibt sind unsere guten Taten und was wir für Ihn vorausgeschickt haben.

Gefällt mir

P
pich_12134113
08.08.07 um 17:50

Die Kirche ist schuld
Da die Kirche nicht mehr zeitgemäß handelt, "flüchten" viele menschen davor.
Ich sage nur

*Kondomverbot

Wo ist das heutztage noch zu finden? Richtig, in den Köpfen von älteren menschen (oder der Kirche eben)

Absoluter Schwachsinn!

Und einen Gott brauche ich nicht, da ich an MICH SELBST glaube.
Ich gehe meinen Weg alleine.

Klingt nicht gerade tolerant meinerseits, aber ich bin eben atheist

Gefällt mir

J
joy_11938635
08.08.07 um 19:51

Ich
bin 26 und sehr gläubig!

Du fragst warum keiner mehr gläubig ist heutzutage?

Ließ doch in der Bibel selber nach unter folgenden Stellen!

1. joh. 5:19
Off. 12:9-12
1. Petr. 5:8

2.Tim. 3:1-9
"Das sollst du aber wissen, daß in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. a 2Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, 3lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind, 4Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott; 5sie haben den bSchein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide! 6Zu ihnen gehören auch die, die sich in die Häuser einschleichen und gewisse Frauen einfangen, die mit Sünden beladen sind und von mancherlei Begierden getrieben werden, 7die immer auf neue Lehren aus sind und nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können. 8Wie cJannes und Jambres dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese der Wahrheit: es sind Menschen mit zerrütteten Sinnen, untüchtig zum Glauben. 9Aber sie werden damit nicht weit kommen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden, wie es auch bei jenen geschah. "

Da steht doch alles drinn, oder?

Die Online Bibel findest du hier zum schnell nachschlagen:
http://www.bibel-online.net/

Gefällt mir

J
joy_11938635
08.08.07 um 19:58

Zur
Kirche sage ich nur folgendes

Es steht geschrieben

Apg: 20:29-31
"Denn das weiß ich, daß nach meinem Abschied reißende jWölfe zu euch kommen, die die Herde nicht verschonen werden. 30Auch aus eurer Mitte werden Männer aufstehen, die Verkehrtes lehren, um die Jünger an sich zu ziehen. k 31Darum seid wachsam und denkt daran, daß ich drei Jahre lang Tag und Nacht nicht abgelassen habe, einen jeden unter Tränen zu ermahnen. "

Gefällt mir

M
maxi_12878045
08.08.07 um 20:06

Für manche Menschen ist es schwer
Hallo!

Mir geht es auch so wie Dir!
Ich erschrecke auch oft wie wenig junge Menschen in den Kirchen zu finden sind! Muß aber dazu sagen,daß ich auch nicht regelmäßig in die Kirche gehe.
Ich denke die Kirche müßte sich ändern und in ihren Lehren ehrlicher werden (Zölibat,....) ! Und die Menschen müßten auch wieder mehr, in ihr Inneres horchen!
Das Gott an allem Leid schuld sein soll (hungernden Kindern, Leid,.....) was viele immer als Argument vorbringen, kann ich zwar gut verstehen, aber ich denke das die Erde eben noch nicht vollkommen ist! Wenn sie dies wäre (ohne Leid, Trauer,Hunger, Gewalt,....) wäre die Erde vollkommen und somit das Paradies, doch die Erde ist nicht vollkommen und somit auch nicht das Paradies!
Erst bei Gott, werden wir vollends geborgen sein (hoffe ich zumindest für mich)! Ich wünsche allen die einen Bezug zu Gott finden wollen, daß sie ihn irgendwie spüren!

Gefällt mir

J
joy_11938635
08.08.07 um 20:14

Oh je,
da wurde ich wohl missverstanden.
Ich habe schon lange keine Kirche mehr von innen gesehen.
Die leute schrein immer nach der Kirche, kennen sich aber in der Bibel nicht aus.
Wiso lesen denn die Leute die an den christlichen Gott und an Jesus glauben denn nicht selbst nach was in der Bibel steht? Statt dessen laufen sie scheinheilig am Sonntag in die Kirche.

Wenn amn Gott sucht, dann sollte man sich selbst ein Bild von ihm machen und ihn kennen lernen. Was anderes was in der Bibel steht kann dir kein Pfarer sagen, oder. Also warum nicht selbst lesen und sich selbst ein Bild davon machen?

Wir reden hier von Glauben und Gott und Jesus und Christenheit - also warum NICHT auf die Bibel verweisen?

Gefällt mir

A
an0N_1216233099z
08.08.07 um 21:36
In Antwort auf alison_12117466

Gut zu wissen
nicht ganz alleine zu sein!

Nein, ich übertreibe nicht.
Ich lasse jeden glauben was er möchte.
Mir fällt es nur schwer zu glauben, dass manche an gar nichts glauben.

Ich glaube schon...
...nur nicht an Gott.
Wer/Was ist Gott? Ich kann mit diesem Begriff nichts anfangen. In meinen Augen bezeichnet "Gott" eine Art höhere Person, die über uns wacht. Eine Person ist aber etwas Reales, Fassbares - Gott kann man weder sehen noch erfassen. Von daher kann ich für mich sagen: Ich glaube nicht an Gott!
Aber ich glaube, und zwar an Schicksal. Alles auf der Welt geschieht aus einem (uns oftmals unverständlichen und/oder unerklärlichem) Grund. Das Schicksal ist jedoch bis zu einem gewissen Gerade beeinflussbar, was man von Gott nicht behaupten kann.

Institutionen wie die Kirche aufzusuchen, halte ich ebenfalls für vollkommen sinnfrei. Glaube und Religion sind innere Werte, die auch ohne Kirche existieren.

Ich bin ebenfalls der Meinung, man sollte glauben und glauben lassen. Und zwar jeden das, woran er möchte, solange dabei niemandem in irgendeiner Weise Schaden zugeführt wird.

Gefällt mir

I
iris_12527557
08.08.07 um 23:37

Glauben, Gott, Kirche
Ich selbst bin in einer extrem-evangelischen Familie groß geworden. Neid und Mißgunst,Verurteilung waren an der Tagesordnung. Meine "Pupertätsjahre" habe ich in der Kirche verbracht. Die Kirche war meine Zuflucht, das Gebet mein Halt. Nach
dem Tod meines Freundes habe ich mich mit der Wiedergeburt beschäftigt und weiß, dass es kein Glaube ist, sondern für mich ist es Gewißheit. Die Urchristen hatten diesen Glauben. Ich bin gläubig, aber nicht mehr im Sinne einer Kirche, wobei ich auch wunderbare Pfarrer kenne. Für mich ist es wichtig, dass ich für alles was ich tue oder bewußt nicht tue, die Verantwortung übernehmen muß und dass alles im Leben auf Ursache und Wirkung zurück zu führen ist. Das gibt mir und jedem anderen Menschen die Verantwortung aber auch die Freiheit. Wir sind Menschen mit freiem Willen und was wir nicht richtig machen ist weder mit Rosenkranzbeten noch mit Beichten noch mit sonst was gut zu machen. Es wäre zu einfach. Und Jesus hat die Liebe unter die Menschen gebracht und gelehrt und das
ist für mich das Größte im Leben. Die Liebe in allem und zu allem.
Liebe Grüße
Melike

Gefällt mir

J
joy_11938635
09.08.07 um 9:28

So
jetzt muss ich mich auch noch mal zu Wort melden!

Entweder es gibt einen Gott oder es gibt keinen!
Ich geh jetzt einfach mal davon aus das es Gott gibt!
Wenn es einen Gott gibt dem an uns gelegen ist dann würde er doch Mittel und Wege schaffen das JEDER sein Wort kennen lernen könnte oder?
Weil, wie kann Gott etwas von uns erwarten ohne uns bescheid zu sagen.
Da trängt sich doch die Frage auf wie er uns seinen Willen mitteilen würde, oder?
Beständig und über Jahrtausende hinweg, ohne das viel verändert werden würde. Logischer weise durch eine Niederschrift die bis in die entferntesten Winkel der Erde gelangen wird.
Und was ist diese Niederschrift? - Die Bibel!
Jeder kennt sie, jeder weiß im groben worum es geht, jeder (bis auf wenige Urwalddörfer) hat die Möglichkeit sie zu lesen.
Egal ob man in Japan, Amerika, Afrika oder Schweden ist. Die bibel kann man überall erhalten und lesen.
Wenn Gott wirklich etwas von uns will, dann würde er doch die Möglichkeit schaffen jedem zugang zu geben, oder?

Man kann doch nicht sagen man sei Christ und will aber mit der Bibel nichts zu tun haben.
Die Kirche hat soviel irrlehren verbreitet in laufe der Jahrhunderte!
Zb steht in der Bibel das man sich keine bilder oder Heiligenfiguren schaffen soll! Aber warum ist dann die ganze Kirche voll davon?

Und was ist mit gib den Armen? Und dann wird die Kirchensteuer gepfändet? Das kann doch wohl nicht sein?

Ach ja da fällt mir noch was ein. Aus zufall hab ich das entdeckt und nach geforscht. Es ist tatsächlich so:
Schlagt die Bibel auf - da steht ca. 10000 mal HERR! Aber warum ist es in großbuchstaben?
Weil an dieser Stelle der Name Gottes stehen sollte! Irgend ein Pfaffe hat ihn vor vielen hundert Jahren aus Angst vor dem Gebot "Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren" einfach durch HERR ersetzt.

Welchen Sinn hätte das Gebot wenn da nicht ein Name wäre und um Vater unser beten doch alle "...dein Name werde geheiligt.." ja, bitte welcher Name???
Hat sich das keiner von euch jeh gefragt?
Gottes Name ist Jahwe!
Könnt ihr gerne nachschlagen!

Gefällt mir

A
amy_12162622
09.08.07 um 12:07

Hallo
In der Bibel steht nicht, dass es EINE KIRCH gibt!!
DAs heisst nicht, dass diejenigen Leute, die nicht in die Kirche gehen nicht an Gott glauben. Im gegenteil!! Meistens sind diese Leute die besseren Menschen als diese die jeden Sontag in die Kirche rennen

lg

Gefällt mir

M
maxi_12878045
09.08.07 um 13:32

Kirchgang
Ich denke nicht, daß man die Menschen in gut und schlecht einteilen kann, nur weil sie in die Kirche gehen bzw. nicht gehen!
Manchmal mag ich gerne in die Kirche gehen, ein anderes mal weniger.
Das ist doch ein Klischee zu sagen, die Menschen die jeden Sonntag in die Kirche gehen, sind schlechtere Christen oder bessere! Wir alle sind auch nur Menschen mit unseren guten und schlechten Seiten!
In jeder der Weltreligonen wird auf besondere Art und Weise zu Gott gebetet!
Bei den Katholiken ist diese Form eben die Eucharistiefeier in der Kirche!
Jeder soll den Zugang zu Gott finden den er braucht und haben möchte! Gott zwingt sich keinem Menschen auf.

Gefällt mir

L
lacey_12498858
02.03.12 um 11:15
In Antwort auf joy_11938635

Zur
Kirche sage ich nur folgendes

Es steht geschrieben

Apg: 20:29-31
"Denn das weiß ich, daß nach meinem Abschied reißende jWölfe zu euch kommen, die die Herde nicht verschonen werden. 30Auch aus eurer Mitte werden Männer aufstehen, die Verkehrtes lehren, um die Jünger an sich zu ziehen. k 31Darum seid wachsam und denkt daran, daß ich drei Jahre lang Tag und Nacht nicht abgelassen habe, einen jeden unter Tränen zu ermahnen. "

Gibt es Gott
Hallo guten Tag

Ich habe mal angefangen die Bibel zu lesen,
ich habe einfach nur angst wenn ich sie lese. Es wird mir da zu viel geflucht und verflucht. Gott will immer Beweise, nur wir bekommen keine. Kann mir jemand einen plausiblen Grund nennen, warum man an Gott glauben soll, oder kann.
Liebe Grüße Marry48211

Gefällt mir

L
lacey_12498858
02.03.12 um 11:18
In Antwort auf joy_11938635

Zur
Kirche sage ich nur folgendes

Es steht geschrieben

Apg: 20:29-31
"Denn das weiß ich, daß nach meinem Abschied reißende jWölfe zu euch kommen, die die Herde nicht verschonen werden. 30Auch aus eurer Mitte werden Männer aufstehen, die Verkehrtes lehren, um die Jünger an sich zu ziehen. k 31Darum seid wachsam und denkt daran, daß ich drei Jahre lang Tag und Nacht nicht abgelassen habe, einen jeden unter Tränen zu ermahnen. "

Wer glaubt an Gott
Hallo guten Tag

Ich habe mal angefangen die Bibel zu lesen,
ich habe einfach nur angst wenn ich sie lese. Es wird mir da zu viel geflucht und verflucht. Gott will immer Beweise, nur wir bekommen keine. Ich hätte gern einen plausiblen Grund, warum man an Gott gleuben sollte.
Liebe Grüße Marry48211

Gefällt mir

A
airell_12088574
03.03.12 um 12:39


Was ist denn das bitte für eine Argumentation? Ich wette, wenn man mal alle Zahlen prozentual aufrechnen würde von Leuten, die andere umgebracht haben (seien es Soldaten, Mörder etc..) würde da sicher kein Unterschied machen, also es werden wohl gleich viele religiöse und nicht religiöse Menschen gemordet haben. Leute die töten wollen, finden immer ein Grund dazu.

Gefällt mir

A
airell_12088574
03.03.12 um 12:43
In Antwort auf pich_12134113

Die Kirche ist schuld
Da die Kirche nicht mehr zeitgemäß handelt, "flüchten" viele menschen davor.
Ich sage nur

*Kondomverbot

Wo ist das heutztage noch zu finden? Richtig, in den Köpfen von älteren menschen (oder der Kirche eben)

Absoluter Schwachsinn!

Und einen Gott brauche ich nicht, da ich an MICH SELBST glaube.
Ich gehe meinen Weg alleine.

Klingt nicht gerade tolerant meinerseits, aber ich bin eben atheist


*prust*
Wann hast du denn bitte das letzte mal mit jemanden Gläubigen geredet?
Du hast noch eine sehr alte Vorstellungsweise...heutzutage scheren sich Jugendliche- die zB.katholisch sind (ich gehe von meinem Freundeskreis aus- ein Dreck drum, ob der Papst Kondome verbietet oder ob Sex vor der Ehe verboten ist Ein paar meiner Freunde und ich sind gläubig und würden niemals nach solchen unsinnigen Regeln leben

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
airell_12088574
03.03.12 um 12:54


Ich bin von der fehlenden Toleranz von machen Leuten hier erschrocken...
Nur weil MANCHE Leute- die ihr vllt zufällig kennt- schlechte Erfahrungen mit der Kirche gemacht haben, ist sie gleich schlecht?
Nur weil es etwas ist, was euch nicht betrifft/gefällt machen es hier manche schlecht oder können es nicht akzeptieren?
Das es sowas in der heutigen Gesellschaft überhaupt noch gibt...Schwule werden akzeptiert aber Christen nicht? Einige von euch sehen es wohl so! Armselig!

Ich persönlich glaube- gehe aber (nicht mehr) in die Kirche, ich finde die absolut sinnlos bzw.falsch gestaltet. Daher muss man sich auch nicht wundern, dass keine jungen Leute mehr da rein gehen. Ich bin katholisch erzogen wurden mit Taufe, Firumung usw. und muss sagen, meine Eltern haben es etwas übertrieben damit in der Kindheit. Aber trotzdem glaube ich noch- wenn auch auf eine andere Art.
Und totzdem bin ich ein ganz normaler junger Mensch Niemals würde es mir jemande "ansehen"....und wenn es zufällig mal zur Sprache kommt, werde ich oft schief angesehen, was absolut traurig ist.

Und auf scaryscared einzugehen: Das eine hat doch nicht zwangsweise mit dem anderen zu tun. Natürlich gibt es Elend auf der Welt! Dachtest du Gott kommt mit weißen Flügeln runter und macht alles heile-heile-Welt?!
Ich hab wahrlich auch schon einiges besch...eidenes in meinem Leben erlebt, und glaube trotzdem.

Ich habe mehr ungläubige, tolle Freunde als gläubige, tolle Freunde...und wenn mich jemals ein meiner Freunde wegen meines Glaubens dumm angemacht worden wäre, hätt ich dem einen Vogel gezeigt und wäre gegangen. Soviel Intoleranz hätte ich nicht akzeptiert. Zum Glück scheine ich gebildete, aufgeschlossene Freunde zu haben und mich nicht in einem Milieu zu bewegen, wo manche Leute von hier sind

Aber wirklich sehr interessante DisKussion. Vor allem diese starke Ablehnung von manchen

Und ich kann es natürlich verstehen, wenn es jemanden nervt, wenn jemand ihn seinen Glauben aufzwingen will, aber das machen doch nicht alle Christen! Das ist total Verallgemeinerung! Und wir schaffen es ja auch euch wie normale Menschen zu behandeln...

So jetzt dürft ihr mih steinigen!

Gefällt mir

I
ines_12564618
03.03.12 um 18:06


Ich sag dir mal eins, Leute wollen nicht an Gott glauben. Denn wenn sie an GOtt glauben bringen sie Verantwortung mit sich. Wer an Gott glaubt muss auch nach Gottes vorschriften leben. AN Gott nicht zu glauben kann fast schone infacher sein obwohl alles um uns herum Gottes Existens beweist. Ich meine wenn wir uns selbst mal betrachten.. Wie komplex und genial unser Körper und Inneres aufgebaut ist. Auserdem, wenn man an Gott glaubt , glaubt man auch an das Leben nach dem Tod. Und das macht viiiieeeeeeeeeelen Angst. Weil sie nicht so leben wie sie lieben sollte. Nicht nach Gottes vorschriften und Regeln,.Nicht so wie Gott es will. Leute verdrängen Gott..

Gefällt mir

L
lacey_12498858
03.03.12 um 20:02

Glaubt denn keiner mehr an Gott
Hallo guten Tag

Ich habe mal angefangen die Bibel zu lesen,
ich habe einfach nur angst und grusel mich wenn ich sie lese. Es wird mir da zu viel geflucht und verflucht. Gott will immer Beweise, nur wir bekommen keine. Ich hätte gern einen plausiblen Grund, warum man an Gott glauben sollte.
Liebe Grüße Marry

Gefällt mir

I
ines_12564618
04.03.12 um 9:27

Genau!!!
Man hat einfach ein Gewissen weil man weiss dass mans ich früher oder später vor Gott rechtfertigen muss wenn man z.b eine Sünde begeht.. Leute die nicht an Gott glauben haben auch kein schlechtes Gewissen wenn sie nicht nach Gottes vorschriften Leben und denken auch nicht dran wenn sie Unrecht tun, dass sie dan später mal eine Rechenschaft ablegen müssen.

Gefällt mir

J
jagoda_12327952
04.03.12 um 10:23
In Antwort auf ines_12564618

Genau!!!
Man hat einfach ein Gewissen weil man weiss dass mans ich früher oder später vor Gott rechtfertigen muss wenn man z.b eine Sünde begeht.. Leute die nicht an Gott glauben haben auch kein schlechtes Gewissen wenn sie nicht nach Gottes vorschriften Leben und denken auch nicht dran wenn sie Unrecht tun, dass sie dan später mal eine Rechenschaft ablegen müssen.

Hallo,
ich bin mir nicht so sicher, ob das so ein tolles Argument ist.
Warum gibt es denn weltliche Gerichte (und zwar schon sehr lange)? Weil die Menschen mit so langfristigen und eher unsicheren Konsequenzen nicht umgehen können. Deswegen gab und gibt es auch sehr viele gläubige Christen, die sich nicht einmal 100%ig an die 10 Gebote halten.

Ich glaube nicht an Gott und trotzdem lebe und handele ich so, dass es mir und den meisten Menschen gut geht. Und zwar einfach aus der Überzeugung heraus, dass nur so eine Gesellschaft existieren kann.

Was ist nun besser: Nicht zu stehlen, lügen, morden, weil du Angst hast am Ende deines weltlichen Lebens dafür bestraft zu werden oder weil du davon überzeugt bist, dass es nur so funktionieren kann?

So, das war mein Wort zum Sonntag!

Phenyce

Gefällt mir

I
ines_12564618
04.03.12 um 11:26


Ich seh das ganze so.
Ein Mensch hat nehmen wir an 80 Jahre zu leben!
80 Jahre!! Nehmen wir an er lebt sein Leben mit Gottes Regeln ... am ende wenn we stirbt gibt es kein Gott und kein Leben nach dem Tod und kein Erbarmen usw.. Scheisse.. dumgelaufen.. 80 JAhre " umsonst " dran gehalten... Nehmen wir an er hat sich nicht dran gehalten und sein Leben in vollen Zügen ausgelebt und es gibt kein Leben nach dem Tod und Gott usw.. Dann hat er Glück gehabt...

NEHMEN WIR JETZT ABER MAL AN ...
Er hat nicht danach gelebt 80 Jahre (!) und es gibt Gott und ein Leben danach welches unendlich ist. Dann hat er die verschissenen 80 Jahre verpennt und muss danach die ein Leben lang dafür büsen weil er Gott verleugnet hat.
Wenn er sich 80 Jahre dran hält und es gott gibt dann hat er 80 jahre sich ran gehalten und bekomtm sozusagen als "belohnung" für immer den Frieden im Himmel.

Also eine einfache Gleichung - WAS IST BESSER? 80 JAHRE NACH GOTTES VORSCHRIFTEN LEBEN UND EVENTUELL UMSONST ABER WENN DOCH NICHT FÜR IMMER DAS VERGNÜGEN

ODER ABER,

80 JAHRE NICHT NACH GOTTES VORSCHRIFTEN LEBEN UND EVENTUELL RICHTIG LIEGEN INDEM DASS ER NICHT EXESTIERT , ODER ABER AUCH DAS GROSSE PECH HABEN UND NACH DEM TOD EWIG INS UNENDLICHE IN DER HÖLLE BLEIBEN WEIL MAN GOTT VERLEUGNET HAT.


Welches hört sich logischer an? - 80 Jahre gegen das Unendliche!!! ?

Gefällt mir

I
ines_12564618
04.03.12 um 18:00

Na dann ^^
Es geht aber auch einfach nur um Gottes Verleugnung.. Ich meine wenn es im Eneffekt doch einen Gott gibt , dann ists wirklich scheisse gelaufen für euch.. Gott mag so Barmherzih wie möglich sein, aber jemandem der ihn sein Leben lang verleugnet ????hmmm... Chance steht 50 zu 50.

Gefällt mir

I
ines_12564618
04.03.12 um 18:45

Wenn du wills dass es anderen egal ist dann schreib doch nicht hier sowas
Naja, menschen wie ich glauben an dasGlaubensbuch dass schon einige jahrtausende alt ist. Auserdem Gottes existenz ist überall , ich meine wir sind nicht durch Zufall so genial und perfekt aufgebaut wie wir sind. Jedes mal wenn ich mich mit irgendeinem biologischem Thema befasse oder mit der Physik entdecke ich bei jedem Thema die Perfektion , und sowas kann nicht Zufall oder "einfach so" passieren. Niemals. Naja, jedem das seine... am schluss wirds ja jeder sehen.

Gefällt mir

J
jagoda_12327952
05.03.12 um 9:23
In Antwort auf ines_12564618

Wenn du wills dass es anderen egal ist dann schreib doch nicht hier sowas
Naja, menschen wie ich glauben an dasGlaubensbuch dass schon einige jahrtausende alt ist. Auserdem Gottes existenz ist überall , ich meine wir sind nicht durch Zufall so genial und perfekt aufgebaut wie wir sind. Jedes mal wenn ich mich mit irgendeinem biologischem Thema befasse oder mit der Physik entdecke ich bei jedem Thema die Perfektion , und sowas kann nicht Zufall oder "einfach so" passieren. Niemals. Naja, jedem das seine... am schluss wirds ja jeder sehen.

Hallo,
doch ich glaube, dass die Perfektion in der Natur mehr oder weniger durch Zufall entstanden ist. Alles, was nicht perfekt gepasst hat, hat eben nicht lang überlebt. Das nennt sich Evolution.
Ich denke, dieser Punkt ist entscheidend für den Glauben. Ich glaube, dass wir Menschen genauso wie alle Tiere und Pflanzen ein Zufallsprodukt sind. Wir sind nicht aufgrund eines höheren Sinns auf dieser Welt, sondern hatten lediglich Glück, dass wir uns soweit entwickelt haben.
Dieser Gedanke ist oftmals sehr schwer zu ertragen, weshalb der Glaube an Gott und einen höheren Sinn eventuell einfacher ist.

Übrigens finde ich diese Diskussion sehr interessant und konstruktiv

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir

A
an0N_1252231999z
05.03.12 um 15:56

An Gott zu glauben hat nichts mit einer Religion gemeinsam
Kann mir bitte jemand erklären was "Glaube an Gott" und Religion gemeinsam haben sollen? Warum sollte ein 2000 Jahre altes Buch mehr Weisheit besitzen als die Bücher von heute? Wer kann es beantworten, wenn nicht jeder allein für sich selbst....die Vielfalt der Antwort beweist dir, dass es viele gibt, die sich mit diesem Thema auseinander setzen.

Katholische Kirche ist nur ein Verein, wie andere Religionen auch. In diesen Vereinen glaubt man dann gemeinsam in einer bestimmten Art und Weise an Gott, aber der Glaube an sich hat nichts mit einer Religion zu tun.

Gefällt mir

E
esteve_12859476
05.03.12 um 20:08

Nun ja,
was bringt es mir an etwas zu glauben, das schon seit 2000 jahren nicht bewiesen werden konnte? wenn du dir sicher bist, das es irgendetwas gibt was "höher" ist als dein leben - dann nur zu ^^

ich persönlich glaube einfach an nichts! (und wenn ich sage an nichts dann meine ich auch wirklich an nichts) ich lebe mein leben und bin froh das ichs habe ^^

Gefällt mir

I
ines_12564618
05.03.12 um 21:06

Ohja
Naja dir sei das gelassen. Ich kanns zwar nicht verstehen wir man sowa sals " Glück " bezeichnen kann aber okay.. Ja Evolution, mit diesem Thema hab ich mich demletzt erst richtig beschäftigt. Irgendwann kommst du an einen Punkt an dem du denkst dass es irgndwo angefange hat, das irgendeine höhere Macht nur dafür gesorgt haben kann dass diese Evolution statt findet. Ich glaube an Gott, und all seinen Vorschriften die im alten unveränderten Testament der Bibel stehen. Ich glaube dass alle sseine Richtigkeit hat und ich hoffe dass jeder der es nicht tu seinen richtigen Weg findet und früh genug einsieht dass es jemandem geben MUSS (!) der für all das schöne auf der Welt verantwortlich ist. Beweise? Die gibt es überall... allein schon an uns.. Dieses Thema ist sehr heikel und sehr interessant. Aber an die Natur zu glauben? Was ist die Natur denn schon? Laub? Bäume? apropo Bäume, ihr wollt mir doch nicht TATSÄCHLICH ERZÄHLEN dass dieser geniale Verlauf eines Baumes, wie es uns Sauerstoff gibt alles nur Glück und Zufall ist? Also ohne jemanden angreifen zu wollen aber das ist für mich einfach nur pure Naivität.

Gefällt mir

Z
zeus_12440067
06.03.12 um 20:29

Natürlich
glaube ich an Gott. Denn schließlich bin ich es ja selbst.

Gefällt mir

A
anis_12481025
07.03.12 um 20:57

Jugendgottesdienst
Als ich noch schüler war und auch jetzt noch (ich bin 21) geh ich zu dem Jugendgottesdienst. der ist beiuns in der region einmal im Monat, jeweils in einer anderen Kirche.. Und es ist unfassbar wieivel junge menschen da kommen. die kirche platz bei nahe und einige müssen im gang stehen bleiben.

Gefällt mir

R
ruairi_12576378
09.12.12 um 16:04

Ehm ja
kliest zwar eh niemand xd-....
naja vielleicht solltest du mal in der bibel nachschaun über istn ganzes buch drüber drin nur über die "Endzeiten".....

Gefällt mir

C
cleon_12671957
11.12.12 um 13:49

Ich glaube
ganz stark an gott, aber nicht an die menschen. und die kann gott nicht beeinflussen, da sie ja einen freien willen haben.

Gefällt mir

T
trine_11859440
11.12.12 um 19:08

Bei mir ist es umgekehrt
Ich bin in der Schule nicht mehr im Religionsunterricht ... mich nervt es ,dass mich niemand nach meiner Meinung frägt oder ob ich das überhaupt will. Bei mir in der Klasse glauben noch ziemlich viele an Gott und meine Freundinnen nevt es auch wenn ich das Thema anspreche ,weil ich dann stängdig disskutiere.Wahrscheinlich haben die Leute früher mehr an Gott geglaubt ,weil es einem Kraft gibt und Hoffnung... denke ich

Gefällt mir

A
an0N_1206862399z
31.05.14 um 11:33

Ich wurde als Atheist erzogen.
Bei unserer Familie war es klar: Es gibt kein Gott, wir glaubten nur an die Evolutions-Theorie.

Doch als ich bei der Uni Anthropologie studierte begann an die
Evolutions-Theorie zu zweifeln.. Denn mir fehlte einfach die eindeutige Beweise, dass der Mensch wirklich aus dem Affe
stamm. Meine Frage war immer: Wo ist diese Entwicklung
zu sehen?

Nehmen wir ein anderes Beispiel dazu: Die uralte Voelkern waren angeblich primitiv, Wie erklaert sich denn das genau mit Pyramiden von Aegypten? Ein amerikanischer Bau-Ingenieur sagte:
"Selbst heute mit der modernster Bau-Technik waeren viele
Bauunternehmen bei solchem Monument ueberfordert".

Nein die Evolutions-Theorie ist nicht bewiesen.

Bin sicher, dass Gott-Existenz keine Frage der Glaube ist,
sondern die Evolutions-Theorie.

Gefällt mir