Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Psychologie - Beziehungen mit den Eltern, Scheidung / Gewalt in der familie

Gewalt in der familie

22. November 2009 um 19:16 Letzte Antwort: 14. April 2011 um 21:09

Mein Freund (17) wird Zuhause regelmäßig von seinem Vater geschlagen. Er braucht eigentlich gar nichts machen aber bekommt trotzdem schläge. Seine kleine Schwester ist der Liebling des Vaters und wird in den Himmel gehoben aber mein Freund wird nur geschlagen und bekommt gar nichts während dessen seine Schwester alles bekommt was sie haben will. Wenn mein Freund mal irgendwo mit mir hin möchte muss er immer erst um Geld betteln oder es sich selbst verdienen. Er hat fast immer ein blaues Auge wenn ich ihn sehe oder irdend welche anderen blauen Flecken. Selbst wenn er schon am Boden liegt hört sein Vater nich auf auf ihn einzuschlagen. Es war sogar schon soweit das er eine gebrochene Rippe hatte. Es tut mir auch einfach nur weh wenn ich ihn so sehe und ich weiss auch wie schlecht is ihm dabei geht vorallem wenn er sieht wie es bei anderen Familien ist. Aber trotzdem meint er das er sich nicht trauen würde etwas gegen seinen Vater zu unternehmen. Er droht ihm immer wieder das wenn er es irgend jemanden sagen würde das es dann noch schlimmer wird. Kennt ihr es selber wie es ist wenn man von dem Vater geschlagen wird. Oder kennt sich vielleicht sogar irgendwer damit aus was man machen könnte und wie es abläuft wenn man zum Jugendamt geht. Welche möglichkeiten gibt es woanders zu wohnen?

Wäre super wenn ihr mir helfen könntet

Mehr lesen

26. November 2009 um 13:08


was man klar und immer machen kann ist beim Jugendamt anrufen. Informiere dich, auch anonym. Suche das zuständige Amt raus und dann gibt es für Jugendliche auch betreutes Wohnen oder ähnliches.
Sucht euch bitte Hilfe.
LG

Gefällt mir
22. März 2010 um 11:58


Hat sich inzwischen etwas getan? Dein Eintrag ist ja schon eine Weile her.

Ich wurde früher auch geschlagen und kenne die Drohungen, alles werde schlimmer, wenn ich etwas erzähle etc., nur zu gut. Heute, inzwischen bin ich erwachsen, weiß ich, dass das leeres Geschwätz war und schlicht die Angst davor, dass die Schläge ans Tageslicht kommen.
Für deinen Freund heißt das: Er hat alle Karten in der Hand. Wenn er seinen Vater beim Jugendamt anzeigt und dort gleich mal auch erzählt, dass dieser ihm mit Schlimmeren gedroht hat, für den Fall, dass er alles erzählt, wird das Jugendamt dafür sorgen, dass die zwei sich erstmal nicht begegnen. Darauf sollte dein Freund im Zweifelsfall bestehen!! Sein Vater begeht nämlich eine Straftat.

Stark bleiben!

Gefällt mir
14. April 2011 um 21:09

Gewalt in der Familie
Hallo!! Ich würde auch zum Jugendamt gehen. Wünsche Euch viel Glück!
Ich war wirklich geschockt, als ich Deinen Bericht las. In meiner Jugend hatte ich auch mal einen Freund, der mir erzählte, er sei von seinem Vater geschlagen worden. Seine Mutter konnte ihm nicht helfen, denn sie war bereits gestorben, als er noch ein Kleinkind war. Als ich ihm begegnete, lebte er nicht mehr bei seinem Vater, sondern mit seinem Bruder zusammen, aber ich vermutete, daß dieser ihn auch schlug, jedenfalls hatte er eine panische Angst vor ihm. Begegnet bin ich dem Bruder nicht, denn er wollte auch gar nicht, daß ich zu ihm nach Hause komme, sondern wir haben uns immer woanders getroffen. Ich habe mich sehr oft gefragt, was ich hätte tun können, um ihm zu helfen. Aber mit den italienischen Behörden - er ist Italiener - kenne ich mich noch weniger aus als mit den deutschen. Er hatte sich danach nie wieder bei mir gemeldet, obwohl offensichtlich war, daß er mich liebte und ihm die Trennung sehr schwer fiel. Ich kann nur hoffen, daß er geschafft hat, sich aus der Situation zu befreien.
Ich kann also sehr gut nachempfinden, was Du fühlst, weil ich Ähnliches in meiner Jugend auch erlebt habe.
Nochmals alles Gute für Euch. Astrid

Gefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram