Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Gestresst, deprimiert,zickig,gereizt...ni cht mehr ich selbst

Gestresst, deprimiert,zickig,gereizt...ni cht mehr ich selbst

20. Januar 2011 um 16:55

hallo,
ich weiß mir nicht zu helfen also hol ich mal weit aus und hoffe auf Hilfe:

normal zustand:

ich bin eig. jemand der gerne zur arbeit geht..egal ob 12 tage am stück auch wenn man müde ist...ich geh eig gern zur arbeit hab spaß daran und mache die dinge zur zufriedenheit meiner leutchen au arbeit. Mit meinem Freund (fernbeziehung) läuft alles klasse es gibt kaum stress.

Momentaner Zustand:

seid einigen Wochen bin ich ständig gereizt und selbst wenn ich mit guter laune zur arbeit gehe dauert es nicht lange bis ich total gestresst bin. Hilfe nehm ich nicht an..wenn jemand fragt lehne ich alles ab und will alles alleine schaffen...gut das war vorher schon so aber momentan auch in situationen in denen ich weiß das ich hilfe brauche. Wenn irgend ein kleiner Vorfall war schleppe ich das den ganzen tag mit mir rum...denke ständig drüber nach....vor einigen wochen kam meine stationsleitung zb, und meinte das ein paar Examinierte (ich bin schülerin im 3 jahr in der Pflege) meinten ich wäre zu fordernd.....mehr konnte sie mir dazu nicht sagen...darauf hin habe ich alle nacheinader ab gefragt unter 4 augen was denn los sei wie das problem ist und das sie doch mit mir reden können....niemand wusste was ich meine...seid dem schleppe ich das mit mir rum und weiß nicht mehr was ich davon halten soll. Meine Stationsleitung hat mich dann 2 tage später angemault in einem sehr unhöflichen ton und in einer unverständlichen situation...was mich sehr getroffen hat seid dem mag ich sie garnix mehr fragne...hab angst sie mault mich wieder an
Mein Freund und ich zicken viel am tel. wenn er was sagt das gegen meine meinung ist fange ich sofort an rum zu diskutieren und zickig zu werden...
Ich geh nicht mehr gern arbeiten und auch in der B-Schule bin ich ständig aufmüpfig und werde aufmüpig wenn mir was nicht passt...was oft vor kommt da ich mich oft langweile oder die unterrichtsmethoden mich unterfordern...kritik nehme ich mir schwer zu herzen...denk den ganzen tag drüber nach...kann nicht ab schalten...hab den ganzen tag schlechte laune...ich mach auch nix mehr wirklic...schule oder arbeiten...schlafen...für examen lernen...pc oder tv gucken.

heute kam meine stationsleitung zu mir sagte ich soll mir das mit den examinierten nicht so zu herzen nehmen das leute oft nicht ehrlich sind und ich das vergessen soll...es sei alles ok...aber das ihr halt auffällt das ich gestrsst bin..überfordert wirke...einfach nur meine tour laufe nicht nach hilfe frage und dinge tue die nicht üblich für mich sind...ich lasse sachen fallen zb...essenstablets und das in letzter zeit öfter ob bei mir alles ok sei und ich soll aufhören mir alles so zu herzen zu nehmen...ab schalten und wieder mit einer positiven einstellung zur arbeit kommen und das es ihr leid tut das sie mich so angemault hat...aber das ich halt überfordert wirke....
tja und sie hat recht..ich bin gestresst...ständig...eig fast immer...ich erkenn mich nicht wieder...ich fühl mich ständig ungerecht behandelt. finde das man meine arbeit nicht schätzt mir aber dafür bei jedem kleinkram kritik entgegen schleudert...im sommer ziehe ich zu meinem freund und mach dann dort (andere stadt) noch eine pflegisch-medizinische ausbildung...ich plane nun nebenbei umzug weil ab april zur examenszeit wenig zeit habe...auch darüber grübel ich täglich...ob das alles klappt...die kosten...angst das die beziehung dann mal bricht und ich steh mit kaim geld wegen lehre in der teuren großstadt...diese angst kommt von meiner vorherigen beziehugn wo ich dachte "das is er" und nach 3 jahren hab ich fest gestellt ich liebe ihn nicht mehr...ich liebe meinen jetzigen freund...aber ich hab imme angst es endet wieder so...will aber auf jeden faall zu ihm ziehen...und aus meiner wohung raus...die nicht isoliert und nur mit einer heizung im wohnzimmer ist...mit anderen worten in meiner wohnung ist es kälter als drau0en aber ein umzug bis sommer lohnt nicht weil dann ja zu ihm ziehe...

das wuselt mir alles den ganzen tag im kopf und ich bin einfach nur schlecht drauf gestresst und bei gesprächen wie heut mit meiner stationsleitung stehen mir die tränen in den augen...

was mache ich denn nur????

Mehr lesen

20. Januar 2011 um 17:26

Auf den Boden zurück kommen und entspannen!!!!!!
Entweder hast du zu viel auf dich genommen, jetzt hat es sich aufgestaut und dein Körper reagiert- mit Ängsten, Stress, Überforderung!

Oder du zeigst dir selber viel zu oft wieviel Stress es ist!

Du machst deine Arbeit gerne also sag dir das auch!!!! Du musst dir selber gut zureden und dann entspannst du von alleine ein bisschen! Du darfst dir nicht so sehr aufzeigen was dich stresst.
Und ganz wichtig, wenn du Hilfe brauchst, dann nimm sie an bzw hol sie dir! Das ist kein Verbrechen und nix schlimmes. Wenn du bis jetzt ungern Hilfe angenommen hast, dann lerne es jetzt Stückweise! Nimm sie einfach mal an auch wenn es schwer fällt. Andere tun das doch auch!
Entlaste dich!

Was auch hilft sind Entspannungsübungen. Einige kannst du einfach zwischendurch machen bsp Atemübungen! Nach mehrmaligem Üben hilft es wirklich. Musst du mal googlen was es da so gibt...

Auf jeden Fall solltest du deine gestresste Ansicht in eine berühigte Ansicht lenken, denn du fühlst dich doch eigentlich wohl mit deinem Beruf und deiner Beziehung!

LG

Gefällt mir

23. Januar 2011 um 12:09

Also
mehr ruhe gönnen, in dich gehen, anfangen selbständig zu denken und bewusst zu handeln.

vielleicht hast du auch zu viele wellen abbekommen, google mal nach HAARP

da kann auch die unzufriedenheit, gereiztheit herkommen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen