Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Geselschaftsanalyse

Geselschaftsanalyse

3. Dezember 2008 um 5:28

Hallo leute!

Ich habe schon im forum sexualität -> Fantasien -> Erniedrigungen... Rat gesucht. Dort steht ein langer, langer text, der erklärt wie ich zu dem allen kam. falls es euch interessiert, was mich sehr freuen würde. Leider mit einem Kopierfehler (text doppelt) in allen zwei foren. Allerdings bekomme ich dort kein wirkliches feedback, deshalb versuch ich es mal bei euch!

Ich interessiere mich für die psychologischen, sozialen, zivilisationsbedingten bzw. evolutionstechnischen Hintergründe, die einen Sadisten zum Sadisten und einen Masochisten zum Masochisten machen und beziehe mich damit eigentlich auf sexuelle rollenspiele und verteilung. Ich habe aber auch nichts dagegen, wenn das thema auf andere bereiche ebenso ausgeweitet wird.
Mir sind solche Aussagen wie: "weil frauen ausgenutzt werden wollen" zu wenig. Und zu sagen, dass der eine eben auf das steht und der andere auf das, auch.

Ich weis ja nicht wie ihr das seht, aber für mich ist sich komplett wehrlos bzw. unbefangen hinzugeben nicht das gleiche wie sich erniedrigen lassen. Und jemandem seinen willen aufzwängen, hat für mich wenig mit befriedigung zu tun. Dennoch möchte ich verstehen und auf keinen fall urteilen.

Wie seht ihr das?

Mehr lesen

3. Dezember 2008 um 13:43

Verusuch dir vorzustellen es geht nicht um die erniedrigung.
Hört sich unglaubwürdig an .

Aber stell dir vor ,der körper hat gemerkt ,das er Glückshormone ,oder Angst hormone ausgeschüttet bekommt ,wenn er bestimmte
Sachen tut .

um zum beispiel über depresionen besser wegzukommen ,
so wäre es denkbar ,das eine Frau (Fehlgeschlagener selbstheilungsprozeß )nymphoman ist ,um mit ihren eigenen
Stimulanzin ,ein minderwertigkeitsgefühl zu kompensieren .

Ich würde mich freuen wenn du mich widerlegen würdest ,
ich kann mich auch nicht so gut schreiberisch äusern ,
wenn mann das genauer dem anderen erklären muß ,wenn er bereit ist den versuch zu machen sich das durchzu denken und mir mitteilt womit er ein problem hat .kann ich ihm vieleicht erklären wie ich ,die Physischen Probleme der Menschen heute
sehe .
Ich hatte 35 Jahre Depresionen ,meine Disposition wurde nicht im Kindes alter erkannt ,Leider bin ich ein bischen intiligent ,
(hätte eventuell studieren gekonnt ohne meine vergeslichkeit .
aber sie gehört zu mir ,wie ein krummgewachsener Finger .
ist nichts anderes ,Durch meinen Langen Leidensweg ,und den noch schlimmeren Weg durch die Psychatrie ,ich kann nicht vorwürfe machen ,das die unmittelbar tätigen nicht helfen würden .
Aber das System ,kein Geld ,Geld bekommen die Starken ,schreien am lautesten .
Und für ein Staat mit ehemals so großem Vermögen ,der ein unglaubliches volksvermögen ,durch lobisten verteilen ließ ,wie es bis heute geschieht ,sieh mal nach was Politiker heute für entscheidungen treffen ,und dann warte ab wo sie nach her
hochdotierte Posten bekommen ,Legale ,nacheilende Koruption .
Die leute werden im nachhinein mit hochdotierten posten belont ,und treffen im vorauseilenden gehorsam vorher entscheidungen die ,ihren zukünftigen Arbeitgeber Vermögen
in ihre kassen bringen .

Stell dir die Leute vor die wie viele heute in schwierigen verhältnissen geboren werden ,kleine traumas abbekommen ,
an den rand gedrängt werden ,dan noch Depresiv werden .
dann durch fehlgeschlagene Selbstheilungsversuche ,

Alkohol Drogen ,Kriminalität ,riskantes leben .

wieso kann Kriminalität ein fehlgeschlagener selbstheilungsversuch sein ,ganz einfach weil ,es streß ist
wäred ,der tat ,euphorie wenn geklappt danach ,
es schüttet die gleichen hormone aus die ein ,Neandertaler auf der Jagd auch erhalten hat.

Ich will nur sagen habe lange gebraucht (Mit aKtien sich beschäftigen ist auch wichtig )habe ein modell aus allem was ich lesen und mit bekam gebaut ,das mir eine unglaubliche ruhe und gelasenheit gibt ,ich kann mir jegliche handlung erklären ,wenn es ums große ganze geht .
ich kann mir aber nicht erklären,auch sehr schwer tun , warum
2 menschen einfach so erzählen ,
ich will immer etwas werstehen lernen ,und meine erkentnisse
preisgeben ,um sie zu prüfen .

Aber ich bin auch ein bischen Asberger ,wiefil muß ich noch rauskriegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 19:36
In Antwort auf hedy_12537350

Verusuch dir vorzustellen es geht nicht um die erniedrigung.
Hört sich unglaubwürdig an .

Aber stell dir vor ,der körper hat gemerkt ,das er Glückshormone ,oder Angst hormone ausgeschüttet bekommt ,wenn er bestimmte
Sachen tut .

um zum beispiel über depresionen besser wegzukommen ,
so wäre es denkbar ,das eine Frau (Fehlgeschlagener selbstheilungsprozeß )nymphoman ist ,um mit ihren eigenen
Stimulanzin ,ein minderwertigkeitsgefühl zu kompensieren .

Ich würde mich freuen wenn du mich widerlegen würdest ,
ich kann mich auch nicht so gut schreiberisch äusern ,
wenn mann das genauer dem anderen erklären muß ,wenn er bereit ist den versuch zu machen sich das durchzu denken und mir mitteilt womit er ein problem hat .kann ich ihm vieleicht erklären wie ich ,die Physischen Probleme der Menschen heute
sehe .
Ich hatte 35 Jahre Depresionen ,meine Disposition wurde nicht im Kindes alter erkannt ,Leider bin ich ein bischen intiligent ,
(hätte eventuell studieren gekonnt ohne meine vergeslichkeit .
aber sie gehört zu mir ,wie ein krummgewachsener Finger .
ist nichts anderes ,Durch meinen Langen Leidensweg ,und den noch schlimmeren Weg durch die Psychatrie ,ich kann nicht vorwürfe machen ,das die unmittelbar tätigen nicht helfen würden .
Aber das System ,kein Geld ,Geld bekommen die Starken ,schreien am lautesten .
Und für ein Staat mit ehemals so großem Vermögen ,der ein unglaubliches volksvermögen ,durch lobisten verteilen ließ ,wie es bis heute geschieht ,sieh mal nach was Politiker heute für entscheidungen treffen ,und dann warte ab wo sie nach her
hochdotierte Posten bekommen ,Legale ,nacheilende Koruption .
Die leute werden im nachhinein mit hochdotierten posten belont ,und treffen im vorauseilenden gehorsam vorher entscheidungen die ,ihren zukünftigen Arbeitgeber Vermögen
in ihre kassen bringen .

Stell dir die Leute vor die wie viele heute in schwierigen verhältnissen geboren werden ,kleine traumas abbekommen ,
an den rand gedrängt werden ,dan noch Depresiv werden .
dann durch fehlgeschlagene Selbstheilungsversuche ,

Alkohol Drogen ,Kriminalität ,riskantes leben .

wieso kann Kriminalität ein fehlgeschlagener selbstheilungsversuch sein ,ganz einfach weil ,es streß ist
wäred ,der tat ,euphorie wenn geklappt danach ,
es schüttet die gleichen hormone aus die ein ,Neandertaler auf der Jagd auch erhalten hat.

Ich will nur sagen habe lange gebraucht (Mit aKtien sich beschäftigen ist auch wichtig )habe ein modell aus allem was ich lesen und mit bekam gebaut ,das mir eine unglaubliche ruhe und gelasenheit gibt ,ich kann mir jegliche handlung erklären ,wenn es ums große ganze geht .
ich kann mir aber nicht erklären,auch sehr schwer tun , warum
2 menschen einfach so erzählen ,
ich will immer etwas werstehen lernen ,und meine erkentnisse
preisgeben ,um sie zu prüfen .

Aber ich bin auch ein bischen Asberger ,wiefil muß ich noch rauskriegen

Hallo michael1111!
Das thema mit den hormonen ist sehr umfassend und kompliziert. Wiederlegen kann ich diese aussagen nicht - im gegenteil, ich bestätige sie. Und das dies auch bei kriminellen handlungen passiert, ist mir auch klar. Aber hormonausschüttung - besonders jéne von endophinen also den glücklichmachern erfolgt aufgrund von wohlbefinden aufgrund von handlungen und erlebnissen. Da diese wiederum von jedem menschen individuell empfunden werden und nicht generll bei einer bestimmten handlung auftretten, wären wir wieder bei dem psychologischen hintergrund. Generell ist wohl bei jedem mit einer ausschüttung von adrenalin zu rechnen, dem stresshormon. Ich finde einen adrenalinkick sehr anregend - also das wort Stress ist in diesem fall wertfrei benutzt.

Das beantwortet leider alles nicht meine fragen. Weil ich mir diese Infos schon geholt hab. Hast du vielleicht meine erzählung im forum sexualität - fantasien - erniedrigung gelesen? Ich bin auf der suche nach mir selbt.
Du sagst, dass drogen, kriminalität und ein riskantes leben fehlgeschlagene selbstheilungsversuche sind. Nun, ich habe heute eine gute seite gefunden. Auch sm kann ein fehlgeschlagener selbstheilungsversuch sein.

Schau mal:

http://www.selbsthilfe-missbrauch.de/gedanken/sexorien2.htm

Und genau darum, geht es mir auch. Ich muss für mich herausfinden, ob diese neigung tatsächlich zu mir gehört, oder eine störung und ein verzweifelter selbstheilungsprozess ist, der scheitern wird. Ich habe viel zu viele dinge erlebt, ich werde NICHT blauäugig ausprobieren, ob es geht oder net und mich der gefahr einer erneuten schädigung aussetzen.

Nebenbei versuche ich jedoch - wie bei allen dingen mit denen ich im leben konfrontiert werde - diese dinge zu analysieren, zu verstehen und in mein weltbild zu integrieren. Dinge die man versteht, müssen einem keine angst mehr machen. Vielleicht mehr sorgen aber keine angst...

Ich zitiere dich:

"....unglaubliche ruhe und gelasenheit gibt ,ich kann mir jegliche handlung erklären ,wenn es ums große ganze geht .
ich kann mir aber nicht erklären,auch sehr schwer tun , warum
2 menschen einfach so erzählen ,"

Das hab ich nicht verstanden, was du da gemeint hast.

Habe übrigens heute sehr viel über borderline oder eben asberger syndrom nachgelesen. würde mich auch über erzählungen von dir über das erleben dieser krankheit freuen und auch über den psychiatrieaufenthalt!


Lg, Lalinia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2008 um 19:42
In Antwort auf selin_12718324

Hallo michael1111!
Das thema mit den hormonen ist sehr umfassend und kompliziert. Wiederlegen kann ich diese aussagen nicht - im gegenteil, ich bestätige sie. Und das dies auch bei kriminellen handlungen passiert, ist mir auch klar. Aber hormonausschüttung - besonders jéne von endophinen also den glücklichmachern erfolgt aufgrund von wohlbefinden aufgrund von handlungen und erlebnissen. Da diese wiederum von jedem menschen individuell empfunden werden und nicht generll bei einer bestimmten handlung auftretten, wären wir wieder bei dem psychologischen hintergrund. Generell ist wohl bei jedem mit einer ausschüttung von adrenalin zu rechnen, dem stresshormon. Ich finde einen adrenalinkick sehr anregend - also das wort Stress ist in diesem fall wertfrei benutzt.

Das beantwortet leider alles nicht meine fragen. Weil ich mir diese Infos schon geholt hab. Hast du vielleicht meine erzählung im forum sexualität - fantasien - erniedrigung gelesen? Ich bin auf der suche nach mir selbt.
Du sagst, dass drogen, kriminalität und ein riskantes leben fehlgeschlagene selbstheilungsversuche sind. Nun, ich habe heute eine gute seite gefunden. Auch sm kann ein fehlgeschlagener selbstheilungsversuch sein.

Schau mal:

http://www.selbsthilfe-missbrauch.de/gedanken/sexorien2.htm

Und genau darum, geht es mir auch. Ich muss für mich herausfinden, ob diese neigung tatsächlich zu mir gehört, oder eine störung und ein verzweifelter selbstheilungsprozess ist, der scheitern wird. Ich habe viel zu viele dinge erlebt, ich werde NICHT blauäugig ausprobieren, ob es geht oder net und mich der gefahr einer erneuten schädigung aussetzen.

Nebenbei versuche ich jedoch - wie bei allen dingen mit denen ich im leben konfrontiert werde - diese dinge zu analysieren, zu verstehen und in mein weltbild zu integrieren. Dinge die man versteht, müssen einem keine angst mehr machen. Vielleicht mehr sorgen aber keine angst...

Ich zitiere dich:

"....unglaubliche ruhe und gelasenheit gibt ,ich kann mir jegliche handlung erklären ,wenn es ums große ganze geht .
ich kann mir aber nicht erklären,auch sehr schwer tun , warum
2 menschen einfach so erzählen ,"

Das hab ich nicht verstanden, was du da gemeint hast.

Habe übrigens heute sehr viel über borderline oder eben asberger syndrom nachgelesen. würde mich auch über erzählungen von dir über das erleben dieser krankheit freuen und auch über den psychiatrieaufenthalt!


Lg, Lalinia

Ganz wichtig:
Mir geht es ganz prinzipiell NUR und ausschließlich um die erniedrigung. schmerz ist individuell empfunden und kann reizvoll sein. das hab ich schon integriert. Aber das mit der erniedrigung eben nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2008 um 17:18
In Antwort auf selin_12718324

Ganz wichtig:
Mir geht es ganz prinzipiell NUR und ausschließlich um die erniedrigung. schmerz ist individuell empfunden und kann reizvoll sein. das hab ich schon integriert. Aber das mit der erniedrigung eben nicht...

Die erniedrigung ist
ja auch etwas ,wo der Körper denyenigen belont ,der ernisdrigt wird .wenn es demütigend empfunden wird ,entsteht Zorn Ärger ,

Wenn es als spielart empfunden wird ,werden wieder Hormone
ausgeschüttet ,dann spielt mann ja mit den Gefühlen ,benutzt die Demütigende Situation dazu ,hormone aus zu schütten aber im Hinterkopf hat mann noch die Kontrolle .

Im Prinzip als ob mann sein Gesicht zum Grinsen verzieht ,Hormone werden ausgeschüttet .egal ob einem gerade zum weinen oder lachen ist ,das gesicht verziehen reicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen