Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Geschichten die ich nie vergesse

Geschichten die ich nie vergesse

27. Juni 2018 um 11:21 Letzte Antwort: 28. Juni 2018 um 10:48

Hallo zusammen, 

Es wird momentan sehr viel über die Gefahren im Internet oder Pädophilie geredet. Ich hab immer gedacht ich hätte diese Sachen verarbeitet aber da ich es noch nie jemanden anvertraut habe werde ich es niemals können. Es ist peinlich und mein ganzes Leben hat eventuell auch deswegen eine falsche Wendung genommen. 

Jedenfalls es hat angefangen mit als ich 13 Jahre alt war. Ich fühlte mich alleine und bin in Chatrooms unterwegs gewesen. Habe halt meistens mit Männern geschrieben die älter waren als ich. Viel älter... Nach anfanglichen Schwierigkeiten habe ich mich getraut mich in Live Chats zu zeigen, normal und sexuell... Und später sogar einem Treffen zuzustimmen. Wo ich meine jungfräulichkeit verlor. 
Mein Gott meine Eltern dachten immer ich wäre bei einer Freundin.. Weiss gott wie ich sie enttäuscht hätte.. Wie gesagt niemand weder mein Freund noch sonst wer weiss was. 
Jedenfalls ging es oft so weiter mit verschiedenen Männern. Ein paar machten nur Fotos ein paar Sex und so habe ich mich besonders gefühlt. Ich habe mit 14 dann erkannt dass diese auch Geld zahlen würden für mich. Ich hatte in einer Woche gut 1000 Franken zusammen,  welche ich für alles mögliche ausgegeben habe.. 
Bis ich mich mit 15 in einen 36jährigen eingelassen habe. Wir führten eine Beziehung. Leider haben das dann meine Eltern herausgefunden. Sie wollten ihn anzeigen!!  Obwohl er wirklich dachte ich wär 16 weil ich meinen Pass eingescannt, geändert und ihm so gezeigt habe. Und ich musste zum Pfarrer.. Da habe ich halt mit ihm Schluss gemacht und es kamen ab diesem Zeitpunkt immerwieder nurnoch Beziehungen. Ich kann halt nicht alleine sein. 
Phuuu... Das war so in etwa der Schluss. Mit Einzelheiten wäre es sicher noch länger gegangen. Aber bin für Fragen offen falls euch was einfällt. Apropos ich war immer schon leicht übergewichtig weshalb ich noch mehr Freude hatte an der breiten Aufmerksamkeit die ich bekam. Jetzt bin ich 25 und hab es rausgelassen. Bitte geht nicht zu streng mit mir ins Gericht. Es fällt auch so schon sehr schwer.. 

Süsse Grüsse! 

Mehr lesen

27. Juni 2018 um 12:25

Hast du denn mal versucht aufzuarbeiten, warum es zu all dem gekommen ist? Warum du dich als Minderjährige auf so viel ältere Männer eingelassen hast? Warum du nicht alleine sein kannst? Vielleicht mit therapeutischer Hilfe (z.B. Analyse). 
Ich kann mir vorstellen, dass das auch heute wichtig für dich wäre, zu verstehen und deine inneren Konflikte zu bearbeiten, damit du letztendlich ein glücklicher und freier Mensch werden kannst. 

1 LikesGefällt mir

28. Juni 2018 um 10:48

Ich finde die Fragen richtig, die orchideenblatt stellt. Da würde ich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und das mal für Dich aufarbeiten, damit Du erkennst, was warum passierte und damals so war wie es war.

Schäm dich nicht! Du hast nichts Schlechtes getan!

Und wenn Du bei Dir aufgeräumt hast, was Voraussetzung ist für ein gutes Leben, dann kannst Du vielleicht sogar Deine Erfahrungen indirekt zur Verfügung stellen, indem Du Dich einsetzt für junge Menschen und sie aufklären und beraten. Deine Erfahrungen können anderen helfen, es besser zu machen!

Jeder kriegt nur solch einen schweren Rucksack, den er oder sie auch zu tragen vermag! Du schaffst das!

Gefällt mir