Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Generalisierte Angststörung

Generalisierte Angststörung

3. Februar um 13:28 Letzte Antwort: 4. Februar um 17:23

Hallo zusammen, Seid ich 17 bin leide ich unter einer generalisierten Angststörung. Jedoch habe ich gelernt relativ gut damit zu Leben. Dachte ich zumindest. Heute bin ich 30 und habe 2 Kids zu Hause. Seid 2.5 Monaten hat mich aber die Angst wider.. Jeder Tag ist eine Tortur und ich bring fast nix mehr auf die Reihe. Selbst duschen ist schwer. Am schlimmsten sind meine quälenden Gedanken die ständig im Kopf kreisen...
kennt das jemand? Wie habt ihr das überstanden?? Irgendwelche Tipps oder Erfolgsgeschichten? 

Mehr lesen

4. Februar um 16:39

Hallo meine Liebe,

meine Frage wäre ob du in der letzten Zeit viel Stress hattest ?
Gab es einen Auslöser oder hat sich das langsam wieder eingeschlichen ?
Du bist jetzt ja 30 und viele bekommen in diesem Alter Angst, weil sie denken, dass sie nicht mehr jung sind und Ihr Leben damit entgültig in eine bestimmte Richtung verläuft?

Ich kann dir empfehlen früst möglich mit einem Psychater darüber zu sprechen, damit das nicht wieder chronisch wird. (Dein Hausartzt kann dir da eine Dringlichkeitsüberweisung ausstellen.)

Auch kann es sein, dass du vielleicht bestimmte Mangelerscheinungen entwickelt hast durch die zwei Geburten und Stillzeit(?), weil ja die meisten Nährstoffe wie B-Vitamine, Mineralien und Jod direkt an das Kind gehen. 

Manchmal manifestieren sich auch ungelöste Themen (Sorgen) in dem Symptom Angst, aber da wäre wohl ein Spezialist die beste Anlaufstelle : )

Selbst bin ich erst 22, aber ich hatte schon alle möglichen Angststörungen. Soziale Angst, Gernalisierte Angststörung sogar vor Essen und der Sonne hatte ich mal Angst. Ich konnte meine Wohnung nicht mehr verlassen. Mir hat eine Hypnosetherapie geholfen mein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Dafür bin ich sehr dankbar: )

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. Februar um 17:23
Beste Antwort
In Antwort auf user1528471799

Hallo meine Liebe,

meine Frage wäre ob du in der letzten Zeit viel Stress hattest ?
Gab es einen Auslöser oder hat sich das langsam wieder eingeschlichen ?
Du bist jetzt ja 30 und viele bekommen in diesem Alter Angst, weil sie denken, dass sie nicht mehr jung sind und Ihr Leben damit entgültig in eine bestimmte Richtung verläuft?

Ich kann dir empfehlen früst möglich mit einem Psychater darüber zu sprechen, damit das nicht wieder chronisch wird. (Dein Hausartzt kann dir da eine Dringlichkeitsüberweisung ausstellen.)

Auch kann es sein, dass du vielleicht bestimmte Mangelerscheinungen entwickelt hast durch die zwei Geburten und Stillzeit(?), weil ja die meisten Nährstoffe wie B-Vitamine, Mineralien und Jod direkt an das Kind gehen. 

Manchmal manifestieren sich auch ungelöste Themen (Sorgen) in dem Symptom Angst, aber da wäre wohl ein Spezialist die beste Anlaufstelle : )

Selbst bin ich erst 22, aber ich hatte schon alle möglichen Angststörungen. Soziale Angst, Gernalisierte Angststörung sogar vor Essen und der Sonne hatte ich mal Angst. Ich konnte meine Wohnung nicht mehr verlassen. Mir hat eine Hypnosetherapie geholfen mein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Dafür bin ich sehr dankbar: )

Vielen Dank für die Antwort! Hab jetzt endlich eine Therapeutin gefunden die mir symphatisch ist. Ja das ich 30 wurde hat mir sehr zugesetzt... Mangelerscheinung hab ich nur bei vitamin D was ich jetzt noch extra nehme.
witzig, bei meiner letzten Angstphase vor 5 jahren hatte ich auch Angst vor der Sonne..

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest