Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Gemeinsame Zukunft mit einer vergewaltigten Frau!

Gemeinsame Zukunft mit einer vergewaltigten Frau!

23. Juni 2008 um 11:12

Hallo,

ich habe mich in eine Frau verliebt, welche vergewaltigt wurde. Ich denke auch das es bei Ihr genauso ist, allerdings scheint Sie das nur zeigen zu können, wenn Sie etwas angeheitert ist und am Telefon mit mir spricht, Telefonate von mehr als 4 Stunden Dauer.

Ich würde Ihr so gerne helfen und eine gemeinsame Partnerschaft auf bauen. Leider bin ich kein Psychologe und kann mich nur auf mein Gefühl verlassen, alles richtig zu machen. Aber reicht das aus?

Ich würde nichts lieber tun, als Ihr zu zeigen, das Männer nicht Schweine sein müßen und das Sie alle Zeit der Welt hat.

Wenn Sie nicht angeheitert ist, scheint es Sie zu erschrecken, wenn ich sehr nett zu Ihr bin, Ihr sage, was für eine tolle Frau Sie ist, Ihr zeige, das ich Sie sehr mag.

Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich mich richtig verhalten soll, wie ich Sie nicht unbewusst evtl. noch verletze? Ich möchte Sie doch nur glücklich machen.

Vielen Dank.

Mehr lesen

23. Juni 2008 um 13:17

Ratschläge sind auch schläge
ja das ist wirklich sehr ein schwieriges thema.
war 8 Jahre in einer beziehung mit einer frau, die eine missbrauchgeschichte hatte..... ging vor 3/4 jahren auseinander und ich denke, dass genau diese gschichte auch ein grosser grund dafür war.
vielleicht kannst du aus unseren fehlern lernen. sie war lange in der therapie und ich wurde da gar nicht miteinbezogen..... dass heisst, sie hat mir viel erzählt, aber im nachhinein musste auch die therapeutin sagen, dass dies ein fehler war... vielleicht könnt ihr beiden das umsetzen??
und ich wollte eigentlich in eine selbsthilfegruppe für männer von missbrauchten frauen, die psychologin meinte, dass hätte ich doch nicht nötig.... auch ein fehler.

denke erstmals musst du ihr zeit lassen, dass vertrauen zu dir aufzubauen.... falls daraus eine beziehung entsteht..... siehe oben... vielleicht diese punkte besser machen.

dir viel erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 14:27

Hmmm..
ich glaube nicht, dass du sie unbewusst verletzen wirst. Zeige ihr weiterhin, dass du sie liebst und sage ihr bei Gelegenheit auch, dass sie alle Zeit der Welt hat. Ich denke schon, dass du auf dein Gefühl vertrauen kannst, da sie dir ja extrem wichtig zu sein scheint...
Sie wird schon nach und nach ihre Scheue ablegen.
Ich weiß, das sind keine guten Ratschläge, aber dadurch dass ich sie nicht persönlich kenne kann ich dir nicht mehr sagen. Jeder reagiert anders auf so ein Erlebenis.
Geht sie zur Psychologin? Wenn nicht, probiere sie dahin zu bekommen. Nicht alle sind so schlecht wie vorher beschrieben wurde.
und noch eine Sache: Wenn sie sich irgendwann traut und anfängt zu reden, sage auf keinen Fall Dinge wie "Lass es, du musst es mir nicht sagen".., etc. Das ist dann gaanz Falsch.. das hat mein Freund bei mir gemacht, mit der Konsequenz, dass diese Gelegenheit verstrichen ist und ich dann nie mit ihm darüber geredet hab. Daran ist die Beziehung dann auch kaputt gegangen, das war wie eine Wand zwischen uns.

Viel Glück, liebe Grüße..

P.S.: Wenn du mal ganz konkrete Fragen hast, kannst du dich jederzeit per PN an mich wenden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 15:18
In Antwort auf faris_12115349

Ratschläge sind auch schläge
ja das ist wirklich sehr ein schwieriges thema.
war 8 Jahre in einer beziehung mit einer frau, die eine missbrauchgeschichte hatte..... ging vor 3/4 jahren auseinander und ich denke, dass genau diese gschichte auch ein grosser grund dafür war.
vielleicht kannst du aus unseren fehlern lernen. sie war lange in der therapie und ich wurde da gar nicht miteinbezogen..... dass heisst, sie hat mir viel erzählt, aber im nachhinein musste auch die therapeutin sagen, dass dies ein fehler war... vielleicht könnt ihr beiden das umsetzen??
und ich wollte eigentlich in eine selbsthilfegruppe für männer von missbrauchten frauen, die psychologin meinte, dass hätte ich doch nicht nötig.... auch ein fehler.

denke erstmals musst du ihr zeit lassen, dass vertrauen zu dir aufzubauen.... falls daraus eine beziehung entsteht..... siehe oben... vielleicht diese punkte besser machen.

dir viel erfolg

Danke schon mal...
... ich werde weiter fragen, den sie ist mir sehr wichtig. bin erstaunt, wie schnell man in diesem forum antworten bekommt.

ich habe ihr versprochen niemandem etwas zu erzählen, deshalb möchte ich auch nicht zu genau ins detail gehen, sonst weiss vielleicht jemand wer sie ist und gerade in diesem punkt möchte ich ihr vertrauen nicht enttäuschen.

ich bin für jeden ratschlag dankbar und werde dann entsprechend meinem gefühl entscheiden.

ich kenne selber noch nichts genaues. ich habe es gespürt, als wir gemeinsam etwas unternommen haben und ich scherzhaft den arm um ihre schulter legte. sie zuckte zwar nicht zurück, aber ich habe gespürt das es ihr unangenehm war. sicher war ich mir als wir telefonierten und sie so komig wurde, da habe ich von einer bekannten berichtet, welche auch vergewaltigt wurde. da kam von ihrer seite nur "stille" zustimmung.

@ no1way1out: doch das sind gute ratschläge, so habe ich mir das auch gedacht und habe somit die bestätigung von dir. Das würde ich nie sagen, wenn sie anfängt zu reden, dann wird sie wohl auch das dringende bedürfniss haben dies zu tun.

sobald ich ganz konkrete fragen habe melde ich mich bei dir per pn. das könnte schneller sein, als du denkst.

@ pint: ich würde dabei sein wollen, wenn sie eine therapie machen möchte, den ich habe doch gar keine ahnung und wenn man ehrlich ist, kann man das nur verstehen, wenn man selber betroffen ist, jemand dem das nicht passiert ist, kann da nur einen bruchteil von begreifen, wie so eine frau sich fühlt.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2008 um 16:11
In Antwort auf minoru_12082050

Danke schon mal...
... ich werde weiter fragen, den sie ist mir sehr wichtig. bin erstaunt, wie schnell man in diesem forum antworten bekommt.

ich habe ihr versprochen niemandem etwas zu erzählen, deshalb möchte ich auch nicht zu genau ins detail gehen, sonst weiss vielleicht jemand wer sie ist und gerade in diesem punkt möchte ich ihr vertrauen nicht enttäuschen.

ich bin für jeden ratschlag dankbar und werde dann entsprechend meinem gefühl entscheiden.

ich kenne selber noch nichts genaues. ich habe es gespürt, als wir gemeinsam etwas unternommen haben und ich scherzhaft den arm um ihre schulter legte. sie zuckte zwar nicht zurück, aber ich habe gespürt das es ihr unangenehm war. sicher war ich mir als wir telefonierten und sie so komig wurde, da habe ich von einer bekannten berichtet, welche auch vergewaltigt wurde. da kam von ihrer seite nur "stille" zustimmung.

@ no1way1out: doch das sind gute ratschläge, so habe ich mir das auch gedacht und habe somit die bestätigung von dir. Das würde ich nie sagen, wenn sie anfängt zu reden, dann wird sie wohl auch das dringende bedürfniss haben dies zu tun.

sobald ich ganz konkrete fragen habe melde ich mich bei dir per pn. das könnte schneller sein, als du denkst.

@ pint: ich würde dabei sein wollen, wenn sie eine therapie machen möchte, den ich habe doch gar keine ahnung und wenn man ehrlich ist, kann man das nur verstehen, wenn man selber betroffen ist, jemand dem das nicht passiert ist, kann da nur einen bruchteil von begreifen, wie so eine frau sich fühlt.



Niedere beweggründe???
@ mechthild5: wirfst du mir niedere beweggründe vor? ich bin nicht dein freund, sondern jemand ganz anderes und ja, ich möchte eine beziehung mit dieser frau und ja, ich glaube daran, das liebe, letztendlich alles überwinden kann und sie hat es verdient positive erfahrungen zu machen. ach noch was, es ist mir egal, ob und wann sie mit mir in "die kiste" geht. ich bin schon glücklich, wenn ich sie nur sehe und wir was zusammen unternehmen. ich habe zeit und kann warten. tut mir leid, das du da andere erfahrungen gemacht hast.

@ all: für weitere hilfe bin ich sehr dankbar.

gruss an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 13:38

Schwachsinn auch eine vergewaltige oder missbrauchte Frau kann eine Beziehung haben!!!
also das ist echt schwachsinn zu behaupten das eine Frau die Vergewaltigt oder missbraucht worden, dass sie nicht Beziehungsfähig ist. Ich bin selber Opfer und ich lebe seit knapp 4 Jahren in einer Beziehung und mein Freund habe ich von der schrecklichen Vergangenheit erzählt, er hat mit mir darüber gesprochen und immer wieder gesagt, dass ich entscheide wie weit wir gehen, so haben wir das auch gemacht! Und ich muss ehrlich sagen ich bin froh ihn zu haben, denn sobald ich daran erinnere oder von träume kann ich mit ihm stundenlang darüber reden! Du solltest nicht soviel auf deine Bedingungen und Wünsche bauen, sondern vorsichtig und mit viel Gefühl an die Sache angehen, ihr das Gefühl geben das sie dir Vertrauen kann und sie entscheiden lassen auch wenn du deine Wünsche und nähe zu ihr zurück schrauben musst. viele frauen auch mir geht es so sind sehr misstraurisch was Männer angehen oder generell Menschen. Lass ihr die Zeit und setze sie nicht mit deinen Gefühlen unter Druck sei für sie da wenn sie dich braucht. Reden ist in einer Beziehung oder in einer Entwicklung der Beziehung viel goldwert und mach ihr den gefallen nicht über ihre vergewaltigung mit bekannten von dir zu erzählen. denn meisten opfer wollen nicht das jeder sie behandelt als wäre sie krank oder anders. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2008 um 23:59
In Antwort auf ella_12959141

Schwachsinn auch eine vergewaltige oder missbrauchte Frau kann eine Beziehung haben!!!
also das ist echt schwachsinn zu behaupten das eine Frau die Vergewaltigt oder missbraucht worden, dass sie nicht Beziehungsfähig ist. Ich bin selber Opfer und ich lebe seit knapp 4 Jahren in einer Beziehung und mein Freund habe ich von der schrecklichen Vergangenheit erzählt, er hat mit mir darüber gesprochen und immer wieder gesagt, dass ich entscheide wie weit wir gehen, so haben wir das auch gemacht! Und ich muss ehrlich sagen ich bin froh ihn zu haben, denn sobald ich daran erinnere oder von träume kann ich mit ihm stundenlang darüber reden! Du solltest nicht soviel auf deine Bedingungen und Wünsche bauen, sondern vorsichtig und mit viel Gefühl an die Sache angehen, ihr das Gefühl geben das sie dir Vertrauen kann und sie entscheiden lassen auch wenn du deine Wünsche und nähe zu ihr zurück schrauben musst. viele frauen auch mir geht es so sind sehr misstraurisch was Männer angehen oder generell Menschen. Lass ihr die Zeit und setze sie nicht mit deinen Gefühlen unter Druck sei für sie da wenn sie dich braucht. Reden ist in einer Beziehung oder in einer Entwicklung der Beziehung viel goldwert und mach ihr den gefallen nicht über ihre vergewaltigung mit bekannten von dir zu erzählen. denn meisten opfer wollen nicht das jeder sie behandelt als wäre sie krank oder anders. lg

Gemischte Gefühle...
... was dieses Forum betrifft.

@ gomes2: ich kann deine verbitterung verstehen und du hast mein ganzes mitgefühl, aber du kennst mich überhaupt nicht, also vergeleiche mich nicht mit anderen menschen und schon gar nicht mit menschen, welche dir sowas angetan haben. das geht eindeutig zu weit. ich habe es mir nicht ausgesucht, mich in eine frau zu verlieben, welche vergewaltigt wurde und ich bin auch nicht auf der suche nach so einer frau gewesen. wir haben uns gesehen und es ist passiert. erst hinterher habe ich von der vergewaltigung erfahren und sollte ich dann deshalb auf distanz gehen? sie ist doch keine aussätzige, also bitte keine kommentare in der art mehr.

@ yane1989: danke für deinen kommentar. genau so möchte ich es rein gefühlsmäßig machen. meine bedingungen und wünsche sind tatsächlich zweitrangig, da gebe ich dir recht. sie soll alle zeit der welt bekommen, die sie braucht. ich merke es, das eine sms schon zuviel sein kann und im nächsten augenblick überrascht sie mich das sie mich besuchen kommen möchte. ein hin und her, ich habe mir schon gedacht, das es so ist und nicht damit zu tun hat, das sie mich nicht mag, sondern eben die vergewaltigung dafür sorgt. jetzt wo ich deine bestätigung habe, fällt es mir noch leichter, das nicht persönlich zu sehen, es liegt nicht an mir und mich trifft keine schuld.

ich hoffe das ich erkenne wenn sie mich braucht und dann werde ich nichts lieber tun, als für sie da zu sein.

nie würde ich jemand anderem davon erzählen. das hat sie mir im vertrauen gesagt und das bleibt unter uns. selbst meinem besten freund bzw. meiner besten freundin (ist auch vergewaltigt worden) würde ich das nicht erzählen. das sollte sich von selbst verstehen.

yane1989, vielen dank, du hast mir sehr geholfen. ich wünsche dir und deinem freund alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2008 um 10:51

Danke...
... für deine pn.

hi melly,

ich denke das ich alt genug bin um mir weder von mechthild noch gemmes2 etwas sagen oder vorwerfen zu lassen. allerdings macht es mir ein bisschen angst um die jungen mädchen und frauen, welche hier ganz offensichtlich auch sind und welche durch solche leute sehr leicht zu beeinflussen sind.

selbstverständlich haben auch frauen, die vergewaltigt wurden, ein recht geliebt zu werden, wie jeder andere mensch auch und ich liebe diese frau mit jedem tag mehr. sie hat es verdient, jemanden wie mich kennen zu lernen, ihre vergangenheit zu verarbeiten und mit mir ein glückliches leben zu führen und genau das wir passieren.

also dir melly noch mal vielen dank und solltest du mal eine rat von mir brauchen, ich helfe gerne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 21:31

Ich wurde von einem mann aus der bundeswehr vergewaltigt
ich werde nie über diesse vergewaltigung hinwegkommen
ich werde mir wegen seiens verhalten irgendwann das leben nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2008 um 21:48
In Antwort auf kessy102

Ich wurde von einem mann aus der bundeswehr vergewaltigt
ich werde nie über diesse vergewaltigung hinwegkommen
ich werde mir wegen seiens verhalten irgendwann das leben nehmen

Tu das nicht!!
Kessy, das Leben ist zu kostbar auch wenn Dir so etwas wiederfahren ist. Auch ich habe lange Zeit gebraucht das zu verarbeiten, aber ich habe es geschafft. Ich habe ihn damals angezeigt und glaub mir das war nicht leicht. Doch ich habe auf der ganzen Linie gesiegt. Er hat ein Geständnis abgelegt und ist auch verurteilt worden. Mach Dich nicht Dein ganzes Leben zum Opfer, wehre Dich!! Gib ihm nicht noch mehr Macht über Dein Leben, eine Vergewaltigung reicht. Wer sind wir Frauen denn, das wir so etwas mit uns machen lassen?! Wer schweigt macht sich auch mit schuldig. Möchtest Du das noch mehr Frauen wie Dir so was passiert? Ich habe heute eine glückliche, harmonische Beziehung und wunderbaren Sex. Wie Du siehst kann das Leben weitergehen und auch sehr schön! Kopf hoch habe Mut und gehe den ersten Schritt!! Grüße Babydoll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 11:07

Es Geht
Also man kann mit einer frau die Vergewaltigt worden ist sehr gut eine Beziehung führen.
Ich binn seit 4 Jahren mit meiner Frau zusammen davon 2 verheiratet und wir haben 2 Kinder. Meine Frau ist mit 7 Jahren von ihrem Opa 2 jahre lang sexuell missbraucht worden und niemand hat ihr geglaubt.
Es ist nicht leicht mit so einer Frau zu leben. Ich selber habe auch eine Therapie gemacht um sie in manchen situationen überhaupt verstehen zu können. seit dem ist mir alles viel bewusster und ich verstehe jetzt warum sie in manchen situationen komisch reagiert. du darfst sie auf keinen Fall bemittleiden und ihr sagen wie leid es dir für sie tut. du musst einfach ihr vertrauen gewinnen und geduld haben. es kann jahre dauern biss sie dir vertraut. selbst meine frau vertraut mir noch nicht zu 100 prozent. ganz wichtig ist nur, das du immer für sie da bist und sie unterstützt. sie hat damals nicht die hilfe bekommen die sie gebraucht hat und das musst du jetzt übernehmen. lass ihr vor allem seit. Auch die sache mit dem sex. Es gibt zeiten bei uns daist alles normal und es gibt zeiten da will sie nicht. Hab verständniss dafür und zwing sie zu nichts was sie nicht will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2008 um 13:50
In Antwort auf nikita_12259482

Es Geht
Also man kann mit einer frau die Vergewaltigt worden ist sehr gut eine Beziehung führen.
Ich binn seit 4 Jahren mit meiner Frau zusammen davon 2 verheiratet und wir haben 2 Kinder. Meine Frau ist mit 7 Jahren von ihrem Opa 2 jahre lang sexuell missbraucht worden und niemand hat ihr geglaubt.
Es ist nicht leicht mit so einer Frau zu leben. Ich selber habe auch eine Therapie gemacht um sie in manchen situationen überhaupt verstehen zu können. seit dem ist mir alles viel bewusster und ich verstehe jetzt warum sie in manchen situationen komisch reagiert. du darfst sie auf keinen Fall bemittleiden und ihr sagen wie leid es dir für sie tut. du musst einfach ihr vertrauen gewinnen und geduld haben. es kann jahre dauern biss sie dir vertraut. selbst meine frau vertraut mir noch nicht zu 100 prozent. ganz wichtig ist nur, das du immer für sie da bist und sie unterstützt. sie hat damals nicht die hilfe bekommen die sie gebraucht hat und das musst du jetzt übernehmen. lass ihr vor allem seit. Auch die sache mit dem sex. Es gibt zeiten bei uns daist alles normal und es gibt zeiten da will sie nicht. Hab verständniss dafür und zwing sie zu nichts was sie nicht will.

Das glaube ich...
... das es geht.

Hallo djluxor1,

vielen dank für deine antwort und die aufmunternden worte. du hast sicher recht, ich ahbe auch so einiges in den letzten wochen gelernt.. und lerne immer noch.

lg, chris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2008 um 22:51
In Antwort auf ella_12959141

Schwachsinn auch eine vergewaltige oder missbrauchte Frau kann eine Beziehung haben!!!
also das ist echt schwachsinn zu behaupten das eine Frau die Vergewaltigt oder missbraucht worden, dass sie nicht Beziehungsfähig ist. Ich bin selber Opfer und ich lebe seit knapp 4 Jahren in einer Beziehung und mein Freund habe ich von der schrecklichen Vergangenheit erzählt, er hat mit mir darüber gesprochen und immer wieder gesagt, dass ich entscheide wie weit wir gehen, so haben wir das auch gemacht! Und ich muss ehrlich sagen ich bin froh ihn zu haben, denn sobald ich daran erinnere oder von träume kann ich mit ihm stundenlang darüber reden! Du solltest nicht soviel auf deine Bedingungen und Wünsche bauen, sondern vorsichtig und mit viel Gefühl an die Sache angehen, ihr das Gefühl geben das sie dir Vertrauen kann und sie entscheiden lassen auch wenn du deine Wünsche und nähe zu ihr zurück schrauben musst. viele frauen auch mir geht es so sind sehr misstraurisch was Männer angehen oder generell Menschen. Lass ihr die Zeit und setze sie nicht mit deinen Gefühlen unter Druck sei für sie da wenn sie dich braucht. Reden ist in einer Beziehung oder in einer Entwicklung der Beziehung viel goldwert und mach ihr den gefallen nicht über ihre vergewaltigung mit bekannten von dir zu erzählen. denn meisten opfer wollen nicht das jeder sie behandelt als wäre sie krank oder anders. lg

Seh ich genauso
Auch ich bin vergewaltigt worden - etliche Jahre habe ich mir das nicht eingestanden, alles verdrängt und scheinbar genau wie Deine Angebetete nur unter Alkohol Nähe zu Männern zugelassen.

Das hat sich geändert, als ich meinen jetzigen Verlobten kennen gelernt habe. Auch nicht sofort, sondern nach und nach. Er war irgendwann der Meinung, dass er scheinbar nicht fähig ist, mich glücklich zu machen, weil ich seine Nähe/Annäherungen manchmal nicht aushalten oder ertragen konnte.

ABER: ich war (und bin) in ihn verliebt. Irgendwann kam der Punkt wo mir klar geworden ist, dass es ich irgendetwas unternehmen muss oder dass die Beziehung zu Bruch geht. Hab dann ne Langzeittherapie gemacht (ambulant, 2-3 Termine pro Woche über 1,5 Jahre). Dort habe ich gelernt, endlich den Gedanken zuzulassen, dass ich vergewaltigt worden bin, dass mir das wirklich passiert ist und mir selbst gut zu zureden, wenn ich mich durch Annäherungsversuche, Berührungen etc. meines Verlobten an die grausamen Szenen erinnert habe.

Mittlerweile sind wir seit 8 Jahren zusammen, wir sind glücklich, unser Sexleben lässt auch nicht zu wünschen übrig.

Fakt ist: auch Frauen, die vergewaltigt/missbraucht worden sind, sind zu einer Beziehung fähig. Allerdings brauchen beide Partner wahrscheinlich mehr Geduld miteinander und noch mehr Verständnis.

Einseitig von Dir aus wirst Du ihr nicht helfen können - sie muss selbst einsehen, dass sie Hilfe braucht.
Und richtig, Du bist kein Psychologe!

Alles Liebe und lass mal hören, wie das weiter geht, ja?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2008 um 22:02

Madonna setzt es bei dir aus???
wie kannst du das hier eigentlich so verallgemeinern??? dich sollte man melden, damit hier sowas nicht weiter herumläuft, bzw. schreibt. ich bin noch lange nicht volljährig und wurde vergewaltigt. glaubst du ich bin mit meinen 14 jahren im minirock und besoffen rumgelaufen? also bitte spar dir diese kommentare. die mehrzahl aller vergewaltigungen passieren ohne anreize der frau, in situationen, indenen das opfer niemals davon ausgehen würde, dass sowas passieren kann. in 40% aller fälle kennt das opfer den täter auch schn länger, hat aber zum beispiel seine liebe nie erwidert.
dieses klischee frau im minirock kommt besoffen aus disco und wird vergewaltigt, wird nur von völlig ahnungslosen vorgebracht. beschäftige dich doch vllt erstmal mit statistiken und so weiter bevor du hier so einen verletzenden mist verzapfst.

P.S.: wie wäre es wenn du mal schreiben lernst? das ist ja grausam dein wirres gequatsche entziffern zu müssen! weißt du wo die satzzeichen taste ist, oder soll sich dir helfen sie zu finden? wenn du nämlich in tatstatur dingen genauso ahnungslos bist wie in deinem oben geschriebenen text, brauschst du dringend hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 15:17

Re
ihr seht das nur nicht ein? ich bin um 8 uhr bei voller helligkeit über die straße gegangen und hinter mülltonnen in so einen innenhof gezerrt worden. ja war super! hat auch nur eine stunde gedauert. mit 14. und auf eins kannst du dich verlassen: ich habe nicht die brüste gezeigt! Ich hatte nämlich Trainingsklamotten an, vom Verein. und die sind keinesfalls körperbetont. aber weißt du was?? das hat sie überhaupt nicht gestört! also mach die biege hier, du hast hier eh nichts verloren. verletz andere leute, aber hack nicht noch auf leuten rum die ohne hin schon sachen durchmachen mussten, die DU dir nicht einmal vorstellen kannst.

P.S.: Selbst wenn eine Frau die Brüste gezeigt hat: Die psychischen Konsequenzen bleiben die selben, und auch diese Frauen haben das Recht sich Hilfe zu suchen. Deswegen sind leute wie du vollkommen unnötig. Zieh dich bitte aus diesem Forum zurück, oder spar dir wenigstens deine unqualifizierten Kommentare, damit ich dich nicht melden muss.

mfg Becks

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen