Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Gelogen oder wahr?

Gelogen oder wahr?

14. September 2012 um 1:06

Hallo Damen und Herren,

ich habe bei mir in meinem Freundeskreis eine ziemlich schwierige Situation zur Zeit. Und zwar behauptet die Freundin von meinem Cousin, dass sie beinahe oder eventuell richtig vergewaltigt wurde von einem sehr sehr guten Freund von uns beiden.
Und so fing die Story an: Wir alle waren auf einer Geburtstagsparty und - wer hätte es gedacht - es floss ne Menge Alkohol. Im Laufe des Abends dann kam es zwischen meinem Cousin und seiner Freundin zu einem heftigen Streit und irgendwann verpasste er ihr ne richtig böse Backpfeife. Sie ,natürlich, ist sofort abgehauen und als sie gemerkt hat, dass sie ihr Hausschlüssel zuhause vergessen hat, machte sie sich auf den Weg zurück. Sie ist auf der Party wieder aufgetaucht und zufällig war der besagte gute Freund auf dem Weg nach Hause und bot ihr an, bei ihm zu übernachten. Keiner hatte Lust, auf dem Sofa zu schlafen - warum keine Ahnung - und deswegen haben die beiden es sich auf seinem Bett bequem gemacht. Da das Mädel keinen Schlafanzug dabei hatte, hat sie einfach ein langes T-Shirt von dem Typ angezogen und die haben sich schlafen gelegt. So, und wie sie sagt, wachte sie gegen 8 Uhr morgens auf und bemerkte, dass sich eine Hand unter ihrem Slip befand und ihr BH nach oben verrutscht war (Sie sagt, mit dem einen BH sei ihr das noch nie zuvor passiert). Sie hat seine Hand weg geschlagen konnte aber aus Angst nicht schreien oder einfach aufzustehen oder weggehen, sie war quasi gelähmt. Als der Typ dann einschlief, stand sie auf und ging weg. Zunächst ging sie Heim - so gegen 11 oder 12 Uhr morgens war das. Um 15:00 Uhr wollte sie das unbedingt los werden und hat das als SMS einer Bekannten erzählt, abends dann ihrem Freund, also meinem Cousin.

Mein Verdacht ist, dass sie mit dem Typ eine Affäre gehabt hat und diese Geschichte nur erfunden hat damit sie da gut wegkommt. Ich meine, beiden waren betrunken in der Nacht und sie sehr verletzt von dem Streit mit ihrem Freund sie wurde Ich weiß, ein sehr harter Verdacht, aber Ich kenne das Mädel gut und weiß, wozu die fähig ist.

Andererseits hat sich der Typ schon immer an Freundinnen von anderen ran gemacht und deswegen könnte er es auch tatsächlich gemacht haben.

Meine Frage wäre jetzt, ob Frauen tatsächlich mit so einem Schock oder Lähmung reagieren wenn sie vergewaltigt oder zumindest unsittlich angefasst werden?

Danke im Voraus

Mehr lesen

14. September 2012 um 16:03

....
Aber nur weil ihr bh verrutscht war und er seine Hand da hatte muss es doch keine Vergewaltigung gewesen sein. Vielleicht hat er versucht sich an sie ranzumachen, was ja auch naheliegend ist nachdem sie nicht auf dem sofa schlafen wollte sodern bei ihm im Bett.
Das ist auf jedenfall Klärungsbedarf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2012 um 16:16
In Antwort auf aeneas_12716360

....
Aber nur weil ihr bh verrutscht war und er seine Hand da hatte muss es doch keine Vergewaltigung gewesen sein. Vielleicht hat er versucht sich an sie ranzumachen, was ja auch naheliegend ist nachdem sie nicht auf dem sofa schlafen wollte sodern bei ihm im Bett.
Das ist auf jedenfall Klärungsbedarf.

So siehts aus...
es gab ein mal 4 gute freunde, einer bin ich, der andere mein cousin, der dritte unser ehemalige beste freund und der vierte der mutmaßliche begrapscher. als erstes war ich mit der tussi zusammen, dann unser ehemalige beste kumpel, und schließlich kam mein cousin dran. da liegt mir die vermutung nahe, dass sie die runde zu ende schmeißen wollte. als sie aufwachte hat sie dann möglicherweise schiss bekommen dass mein cousin dann mit ihr schluss macht und hat dann den scheiß erfunden um da unschuldig wegzukommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2012 um 21:52

Schwierige Situation
er hat sie in Intimbereich und wahrscheinlich an den brüsten angefasst, erstmal nichts schlimmes. wenn Sie es nicht gewollt hat ist das sex. Nötigung bzw sex. Belästigung.
Das sie wehrlos und erstarrt gewesen ist, ist oft eine Reaktion des Körpers auf eine gefahr, aus Angst und dient als Selbstschutz.Deshalb ghe ich von aus das sie es nicht gewollt hat. Aber das ist mein Meinung, weil mir das immer wieder passiert das ich bei Körperkontakt erstarre bedingt durch meine Vergangenheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2012 um 21:21

Finde
die Aussage" vollkommen unglaubwürdig" nicht richtig. Wir alle wissen nicht was wirklich passiert ist, und da ich selbst betroffen bin, und weiß das man in bestimmten Situationen erst mal abwartet und nach stunden reagiert, dann wieder abwartet und dann wieder reagiert.
Aber gerade weil sie mit den Jungs so sprunghaft ist,ist sie dafür die perfekte Person, denn es wirkt unglaubwürdig wenn sie jetzt sagt sie sei vergewaltigt und hatte vorher mit mehreren Kontakte. Das finde ich zu schnell geurteilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2012 um 21:48

Das
tut mir leid für dich, das du selbst sowas erfahren musstest. Aber ich bin auch betroffen und mir hat mich nicht geglaubt als ich meine geschichte erzählt habe. deshalb habe ich nie Anzeige erstattet, aus Angst man sagt mir auch, sie haben sich ja nicht gewehrt. Ich konnte mich nicht wehren, ich war erstarrt und habe mien Körper verlassen und bin erst zurückgekehrt als er längs verschwunden war. Das passiert mir immer mal wieder. trotzdem will ich nicht vergewaltigt werden aber ich kann es nicht sagen, nicht zeigen nicht verständlich machen weil ich in meinem Körper gar nicht anwesend bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen