Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Gefühlskälte - anerzogen??

Gefühlskälte - anerzogen??

17. Januar 2016 um 22:25

Meine Geschichte lässt mich nicht los.... Also habe einen Mann durch eine gemeinsame Freundinkenngelernt und es von Anfang an eine satrke Chemie da. Ich habe mich gleich verliebt ( da ich ihn Null kannte, natürlich erst in die oberflächlichen Punkte ) Groß, gebildet, traniert. Er hat satrkes Interesse gezeigt. Da wir beide nicht aus Deutschland stammenn , und zu der Zeit beide in unserer Heimatstadt waren, sind wir schnell in die Verkegenheit gekommen, an Silvesterabend bei meiner Freundin zu übernachten. Als wir schlafen gehen wollten( ich lag 1,5 Std in seinem Arm) er hat mich nicht mal versucht zu küssen. Ich dachte mir: ok dann drehe ich mich halt um und schlafe. Daraufhin kam er aber und hat den ersten Schritt gewagt, wir haben uns endlich geküsst. Die nächsten 2 Tage und Nächte haben wir auch zusammen verbracht. Er wollte mich unbedingt seinen Eltern vorstellen, die Mutter hatte sogar an dem Tag Geburtstag. Ich war bisschen überfordert, aber wollte nichts sagen, weil ich es auch sehr süss fand dass ich Sie kennlernen darf. Die Eltern haben mich 3,5 Std lang ausgefragt über mein bisheriges Leben und was ich mir von der Zukunft erwarte. Es hat sich alles so ernst angefühlt. Ich saß einfach da und war mitten drin. Er hatte das Bedürfniss mich vor den Eltern zu umarmen und zu küssen, als wären wir ein Paar. Ich bin da ganz anders. ich würde jmd erst dann vorstellen wenn es ernst ist. Naja, was mir aufgefallen ist, die ganze Familie ist sehr belesen und legt Wert auf Bildung. Die Mutter hat mir 2 Tage später eine Liste mizt 6 Büchern über Kindererziehung geschickt, weil wir über Pädagogik gesprochen haben und unterschiedliche Erziehungsstile. SIe ist der Meinung dass man mit Baby schon so reden soll, wie mit erwachsenen. Bloss keine Babysprache benutzen. daraufin bin ich zurück nach Deutschland und er nach Holland. Wir haben unser Kontakt geplegt, aber mir ist aufgefallen, dass wir nie über Gefühle reden können oder dass er zumindest Interesse zeigt , wie es mir geht, oder ob er mich vermisst, Er kann nur über Nachrichten, Wissenschaft, Uni, oder anderen sachliche Informationen sprechen. Wenn ich keine Frage gestellt habe, war plötzllich Stille. Also ist mir bewusst geworden, er ist ein rationaler typ der mit Gefühlen nichts anfangen kann. In meinen Augen oberflächlich. Ich hingegen bin ein sehr emotionaler Typ, und brauche tiefgründige Gespräche, wie Luft zum atmen. Auch wenn ich in seine Augen geschaut habe, habe ich eine Leere empfunden. Ich habe mit ihm schon offiziell abgeschlossen. Habe ihm eine lange Mail geschrieben, worin ich meine Gefühle offenbare und ihm klarstelle dass wir unterschiedlich sind. und auf 2 verschiednen Ebenen kommunizieren. Und wie er das sieht ? Dier Antwort war kurz und knapp. ER meinte, ja wir haben keine Gemeinsamkeiten, besser wenn wir das jetzt beenden und hat nur den einen Satz nochmal als Thema aufgegriffen, wo ich indirekt seine Intelligenz in Frage stellte, ob er versteht was ich meine ( ich habe es aber auf einer lustigen Art formuliert) . Also auf Gefühle null Reaktion, nur den indirekten Angriff hat er kapiert. Dazu möchte ich noch sagen, dass er mein 2.Handy bei sich hatte, da ich es vergessen habe. Und er ist nach einer Woche zu meiner Freundin hin und meinte sie soll es bitte mir geben, er kann es nicht ertragen wenn fremde Sachen bei ihm zu Hause sind. Als er es ihr übergeben hat. sagte er : jetzt bin ich frei... Meine FRage ist: ist es einfach ein ... aber was sind Arschlöcher genau? Können die keine Liebe geben? und ertragen? Welchen Menschen sind die Gefühle anderer egal, und haben keine Empathie? Sind die wohl ohne Mutterliebe aufgewachsen? Oder vll anders als ich? Für ihn ist das normal, für mich meine Seite. Habe sowas noch nie kenngelernt, deswegen bin ich etwas schockiert? Das es sowas gibt. Oder vll ist er einfach sehr Karriereorientiert und Frauen sind ihm egal. Aber wieso zur Hölle hat er mich den Eltern vorgestellt, so dass ich fast 4 Std mit Ihnen reden musste? Achso das wichtigste!!!!! WIR HATTEN KEIN SEX.... er meinte er ist nicht so ein Typ der gleich mit Jmd schläft. Ich verstehe nur Bahnhof! Kennst sich Jmd mit solche Art Menschen aus? BItte um antworten. Sorry wegen den Rechtschreibfehler, habe schnell getippt. Danke <3

Mehr lesen

18. Januar 2016 um 3:24

Ernsthaft
für mich hört sich das nach einem Muttersöhnchen an, bzw. jemanden bei dem die Mutter eine viel zu große Rolle bei der Partnerwahl spielt...und du bist durchgefallen.

Ich denke, Einigkeit hat zwischen euch (dir und der Mutter) wegen den erziehungsstil nicht wirklich geherrscht und ich finde es auch echt seltsam so früh mit der Mutter meines Partner über sowas zu reden...ich bin 4 Jahre verheiratet und habe das bis jetzt noch nicht mit meiner Schwiegermutter, jedenfalls nicht auf die Art und Weise...und schon garnicht das meine Schwiegermutter auf den Gedanken gekommen wäre mir eine Bücherliste zu schicken. Das kenn ich nur von Dozenten

Hak ihn ab, wahrscheinlich hätten Mama und Papa eine viel zu große Rolle in eurer Beziehung gespielt, sodass es irgendwann dann daran gescheitert wäre...besser jetzt !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2016 um 15:09

Wir haben alle eine Prägung
Klingt für mich so, als würde der junge Mann in einer Familie aufgewachsen sein, in der ein hoher Leistungsdruck herrschte. Da (negative) Gefühle oft die Leistung eines einschränken können, werden diese in solch Familien meist ausgesperrt.
Vielleicht, war er auch so clever und hat dich damit beschützt. Hättet Ihr miteinander geschlafen, wäre eure Bindung nun wahrscheinlich deutlich intensiver. Dann wäre das Drama jetzt größer als es ohnehin schon ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2016 um 18:29
In Antwort auf chaosbella

Ernsthaft
für mich hört sich das nach einem Muttersöhnchen an, bzw. jemanden bei dem die Mutter eine viel zu große Rolle bei der Partnerwahl spielt...und du bist durchgefallen.

Ich denke, Einigkeit hat zwischen euch (dir und der Mutter) wegen den erziehungsstil nicht wirklich geherrscht und ich finde es auch echt seltsam so früh mit der Mutter meines Partner über sowas zu reden...ich bin 4 Jahre verheiratet und habe das bis jetzt noch nicht mit meiner Schwiegermutter, jedenfalls nicht auf die Art und Weise...und schon garnicht das meine Schwiegermutter auf den Gedanken gekommen wäre mir eine Bücherliste zu schicken. Das kenn ich nur von Dozenten

Hak ihn ab, wahrscheinlich hätten Mama und Papa eine viel zu große Rolle in eurer Beziehung gespielt, sodass es irgendwann dann daran gescheitert wäre...besser jetzt !

Herzmauern
Hallo, danke für deinen interessanten Beitrag.

Der junge Herr ist das klassische Beispiel für einen Menschen, der "Herzmauern" aufgebaut hat. Wahrscheinlich um immer schön leistungsfähig und nicht verletzbar zu sein. Das funktioniert auch sehr gut, man erleidet damit auch keine emotionalen Schmerzen. Allerdings zu dem Preis, dass man sich selber immer weniger spürt und man gegenüber anderen Menschen emotional nur auf Abstand gehen kann. Es geht nicht anders, solange man den Unsinn dieser Herzmauern nicht erkannt hat. Ich würde ihn nicht als ... bezeichnen. Im Endeffekt ist er eine ziemlich arme sau. Denn er führt damit nicht das Leben eines Menschen, sondern eines Roboters. Sehr schade, aber sei froh, dass du ihn los bist. Solche Menschen sind emotional krank.

Ich spreche da aus persönlicher Erfahrung und habe selber auch mal einen Partner mit massiven Herzmauern gehabt. Grausam!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Selbst in die psychiatrie
Von: juste_12467824
neu
19. Januar 2016 um 17:11
Ich komme nicht weiter, und fühle mich überfordert
Von: bryn_12078035
neu
19. Januar 2016 um 10:55
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper