Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Gedanken an den Tod

Letzte Nachricht: 20. Mai 2009 um 10:14
A
an0N_1277547499z
18.05.09 um 20:28

Hallozusammen!

Also in letzter Zeit... bzw. eigentlich schon relativ lange beschäftigt mich der Gedanke an den Tod und an unsere Vergänglichkeit sehr. Ich denke das ist bis zu einem gewissen Grad ja auch normal, schliesslich ist es eine der wirklich grossen Fragen, was nach dem Tod ist. Aber mittlerweile krieg ich dieses Thema echt nicht mehr aus dem Kopf!

Ständig denke ich darüber nach, rechne damit, dass es jeden Moment vorbei sein könnte. Und das Ganze lässt mich verzweifeln, es zerreisst mich innerlich. Nicht nur der eigene Tod beschäftigt mich, sondern vor allem auch derjenige von Familienangehörigen und Freunden. Ich laufe in der Stadt herum und frage mich bei jedem, den ich sehe ob sich derjenige seiner Vergänglichkeit bewusst ist und wie er damit umgeht! Es lässt mich einfach nicht mehr los!! Wie geht ihr denn damit um? Und an was glaubt ihr? Ich denke einen Glauben (nicht unbedingt im religiösen Sinne) zu haben, macht unsere Sterblichkeit um einiges erträglicher, jedoch kann ich mir ja keinen Glauben aufzwingen...

Würde mich über ein paar Meinungen dazu freuen.
Grüsse
Joséphine

Mehr lesen

Anzeige
R
ransu_12146682
20.05.09 um 10:14


"Ständig denke ich darüber nach, rechne damit, dass es jeden Moment vorbei sein könnte. Und das Ganze lässt mich verzweifeln, es zerreisst mich innerlich. Nicht nur der eigene Tod beschäftigt mich..."

die harte wahrheit ist, das ist alles dein ego.
du bist nen haufen biomasse, geborgt von mutter erde.
umso schneller du dich verbuddeln laesst, desto schneller formt sie was neues aus dir.
insofern darfst du dich nur aergern wenn du der arroganten gewissheit verfallen bist, es koenne niemals etwas besseres aus deinen atomen werden als du.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige