Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Geburt

Geburt

2. Februar 2012 um 13:32

Unsere Horror Weihnachten! Der geburts Termin war der 31.12.11 aber ich wusste das ich es früher bekomme. Meinen großen habe ich auch zwei Wochen früher bekommen . Zur weihnachten wollte ich schon Zuhause sein mit unserem Christkind . Zwei jahre haben wir auf das Kind gewartet und endlich bin ich schwanger geworden. Es war das schönste was passieren konnte . Die schwangerschaft war supper. Ein Traum keine besferden alles bestens.
Am 21.12.11 haben endlich die Wehen eingesetzt und wir sind kh Gefahren. Es war aber unregelmäßig und war keine große Hoffnung das es noch am dem Tag kommen wurde. Nachmittag hatt sich das Blatt gewendet. Ich bekamm Wehen dann Presswehen und um 18.07 Kamm unsere Sohn auf die Welt . 57 cm und 3700 g schwer. Der glücklichste Moment im meinem leben hatt sich in paar Sekunden in einem Horror Verwandelt . Unsere Sohn ist lau geworden im Gesicht . Was ist Los ? Der Arzt Kamm und rufte die Kinderärzte . Nach der Untersuchung wurde ein schwere Herzfehler festgestellt . Er muss in eine herzklinik nach Heidelberg sagten die Ärzte . Das Gefühl kann ich nicht beschreiben ein Albtraum hat begonnen und wir mittendrin . Kind ist weg und ich muss da bleiben. Nächsten morgen wurde ich entlassen und wir sind direkt nach Heidelberg. Bin mit der Hoffnung Gefahren das ein Spende Herz meinen Engel retten kann. Nach den Gesprächen mit dem Ärzten haben wir unsere Hoffnung fast aufgegeben. Es kommt nicht ihn frage Spende Herz nur ein Eingriff wo die Schansen sehr niedrig sind. Er hatte eine misbildung des Herzens wo ser selten ist. Pulmunalatresie mit intaktem vertikallseptum. Die welt ist zusamengebrochen .!!!! Wie eklaren wir das unserem grosem sohn(4) der sich so gefreut hatt ,das sein kleine Bruder sterben wird. Die op wurde im nicht mal große uberlebungs möglichkeiten geben. Den Satz wergessen wir nie"ihr Kind wir wahrscheinlich sterben" den 23.12 nach der op haben wir ein Anruf bekommen das wir bitte kommen sollen weil der Eingriff nicht gelungen ist und der Zustand kritisch ist. Als wir in der Klinik angekommen sind standen 5 Ärzte an dem Bett unseres sohnes . Es tut uns leid wir können nichts mehr machen. Wir hatten dann zwei Tage zeit bis unsere Engel vestorben ist .
Die Schmerzen waren ihm ins Gesicht geschrieben. Wo ich ihn im Sarg gesehen habe war er erlöst von den Schmerzen.
Weihnachten werden nie das gleiche für uns mehr sein.
Ich muss mich sehr zusammen reißen wegen unseren großen aber ich hab die kraft langsam nicht . Es ist von Woche zur Woche schlimmer mit mir und ich weiß nicht wie ich mein leben auf die reihe bekommen soll. Es tut so weh.
Es war ein besondere Herzfehler wo nicht jeder hat und er kommt 2 mal ihr Jahr vielleicht in Deutschland vor und ausgerechnet mein Sohn musste ihn haben. Ich hasse das leben und die Ungerechtigkeit . Warum nur ,er hatte so gut bei uns gehabt. Es war wirklich ein Wunsch Kind . Der der sowas nicht erlebt hatt versteht denn Schmerz nicht, er kann mitfühlen aber nicht empfinden. Es ist schrecklich . Kann noch was schlimmeres geben? Ich hoffe nicht.

Mehr lesen

2. Februar 2012 um 18:54

Hallo
es tut mir wirklich sehr leid für euch.....das ist alles schlimm.........dachte früher das mir sowas nie passiert......und dann kam der traurigste tag meines lebens..............er war auch ein wunschkind.............aber der ruf des himmels war leider lauter als der von uns............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 20:20
In Antwort auf fidan_12055459

Hallo
es tut mir wirklich sehr leid für euch.....das ist alles schlimm.........dachte früher das mir sowas nie passiert......und dann kam der traurigste tag meines lebens..............er war auch ein wunschkind.............aber der ruf des himmels war leider lauter als der von uns............

Danke für die Antwort
Da hast du recht ich hab mir auch über sowas keine Gedanken gemacht.Leider kann ich im Moment das nicht verstehen warum sowas passiert. Der tag hatt kein Sinn . Kann mich auf garnichts konzentrieren . Wir haben noch ein 4 jährigen Sohn aber im bin ich total überfordert . Wie soll es bloß weiter gehen? Was ist bei dir passiert? Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 0:38

Das tut mir Leid
auch mir tut es sehr leid. Ich sende Dir ganz viel Kraft und eine feste Umarmung. Leider bin ich auch eine Sternenmama von meinen Zwillingsmädchen, daher kann ich deine Gefühle sehr gut verstehen. Es gibt eine Seite die mir sehr geholfen hat
www.frauenworte.de
Dort sind ganz viele Sternenmamis mit denen Du deine Gefühle austauschen kannst.
Stille Grüße
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 9:01

Es tut gut mit ech zur scgreiben
Vielen dank für ieantwort. Ich schaue mir mal das an. Ich sende dir auch eine Umarmung und sehr viel kraft. Ich weiß wie schwer das ist . Ein Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2012 um 14:10

Mein beileid..
Oh je weiss nicht was ich schreiben soll, aber verstehen kann ich dich sehr gut.. Hab meine kleine am 12.12 still zur welt gebracht. Und ich weiss nicht einmal einen grund.
Das jahr 2011 hat dir und mir wohl nichts gutes gebracht, wünsche dir daher ein gesundes, glückliches jahr 2012.. Ich hoffe das du dich bald besser fühlst, glaub mir wenn wir sternenmamis weinen sind unsre schutzengeln traurig und fühlen sich schuldig..

Liebe grüsse canimbenim09

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest