Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ganz schreckliche Angst vor Sex..

Ganz schreckliche Angst vor Sex..

18. Juni 2009 um 20:20

hallo.. ich denke dass dieses thema eigentlich ins Forum 'Sexualität' sollte, aber da ich dort nicht das Gefühl habe dass das jemand interessiert, möchte ich jetzt mal hier her schreiben..
Also.. mein Freund und ich sind jetzt fast 15 Monate zusammen.
Ich konnte mich am Anfang der Beziehung sehr wenig anfassen lassen. Er ist mein erster Freund der mich überhaupt intimer berühren durfte, bzw bei dem ich es dann auch wollte..
Es hat lange gebraucht bis ich mich ausziehen lassen konnte, es musste sich viel Vertrauen aufbauen.
Nach ca 6 Monaten ging das dann laaaaangsam.. ich weiß das is lange, aber ich hab mich nie wirklich wohl gefühlt in meinem Körper.
Heute ist das kein Problem mehr. Ich kann mich leicht vor ihm ausziehen. Nur jetzt gehts um das Thema Sex.
Mein Freund hat mich nie zu etwas gedrängt. Wir haben sehr viel Petting gemacht, und da wir damit erst sehr spät angefangen haben, haben wir auch jetzt noch keinen richtigen Geschlechtsverkehr gehabt.. da ich solche Angst habe. Ehrlich gesagt mag ich keinen Sex haben.
Letztens als mein Freund bei mir war , und wir beide sehr bei der Sache waren, er hatte mich wieder ewig lange gestreichelt, und wenn er das tut dann kann ich mich erst richtig fallen lassen.. dann wollte er mit seinen Finger in mich eindringen..
als ich das gemerkt habe, habe ich einen ganz furchtbaren Schmerz an meiner scheide gespürt, mein ganzer Körper hat sich total verkampft, ich hab mich total zusammen gezogen, hab meinen Freund angeguckt und musste mir das Weinen verkneifen. Mein Freund hat mich gefragt was los ist, er war doch noch nicht mal drinnen..
Er hat deinen seinen Finger weg und mich gefragt was los ist, mein ganzer Körper hat gezittert und ich hab in dem Moment für meinen Freund nur Hass verspürt, hätte los heuln können, wollte es aber nicht vor meinen Freund..
Er merkte wie schnell ich atmete, er wollte wissen was denn los sei, er war überhaupt gar nicht drinnen, das glaub ich ihm auch, aber als ich das realiesiert habe, hats so schrecklich weh getan.. auch danach noch..
Meinen Freund gehts jetzt verhältnismäßig schlecht weil er wollte mir ja nicht weh tun, er wäre nie eingedrungen ohne dass ich es wollte..
nur ich hab so schlimme Angst bekommen und danach wollte ich eigentlich gar nicht mehr reden..

Zu meiner Vorgeschichte..
ich hatte noch nie Sex. Ich bin noch Jungfrau und will auch wirklich keinen Sex. Das weiß mein Freund, und ich hab ihm gesagt wenn ihm das fehlen sollte, ich kann es ihm noch nicht geben. Ich hab eher Angst und Ekel davor mit ihm zu schlafen. Ich finde ihn schon sehr aktraktiv, aber nicht seinen Penis. Vor dem hab ich Angst und ich möchte ihn gar nicht sehen.
Ich weiß, ihr werdet alle meinen wie ich das meinen Freund, der nun so lange treu an meiner Seite war, so 'behandeln' kann, aber ich kann nicht anders! .. Ich würde ihm gerne mehr geben als ich tu, aber da ist diese Angst und der Ekel..

ich wollte hier nur mal mein Herz ausschütten, mit meinen Eltern kann ich da nicht drüber reden, und wenn ich zu meinen Freundinnen sagen würde, 'ich find Sex eklig', und ich dann auch noch übe rein Jahr lang nen Freund hab, die stempeln mich doch ab..

Ich weiß nur nicht was mit mir los ist. Mein Freund meinte, der Schmerz den ich da verspürt habe, der könnte eher noch in meinem Kof entstehen, denn er war noch nicht in mir, und sonst wenn er mich da unten berührt tuts ja auch nicht weh.
Nur hab ich heut gemerkt dass er in mich will, und dann wars vorbei, ich hab verkrampft und alles..
..
Danach wollt ich nur dass mein Freund verschwindet, obwohl ich ihn ja über alles liebe..

Kann sich jemand erklären warum das so ist, oder geht es jemanden ähnlich..?

ich weiß nicht weiter..

Mehr lesen

18. Juni 2009 um 22:21

Ging mir ähnlich...
Hallo caaaa (wie viele As waren es denn nun nochmal ?) ro.

erstmal finde ich es gut, dass du dich mit deinen ängsten auseinandersetzen willst. das ist immer der erste und wichtigste schritte die Bedingungen für sein eigenes Handeln zu ändern.

Kurz was zu mir: ich bin 22 und befinde mich seit fast 2 Jahren in einer sehr schönen und funktionierenden (wie du sicher auch) Beziehung. Diese ist auch meine erste und auch bei mir hat es sehr lange gedauert (ein jahr) bis wir das erste mal Sex hatten, da auch ich ein nicht ganz so 'harmonisches' Verhältnis zu meinem Körper habe. Das hat sich mittlerweile etwas geändert, vor allem dadurch, dass ich gelernt habe, Komplimente diesbezüglich ernst zu nehmen und auch zu glauben. Auch bei mir ist einige zeit vergangen bis ich mich überhaupt von ihm habe streicheln lassen können geschweige denn umarmen. Das Thema Sex (mit all den damit verbundenen Unannehmlichkeiten) hatte ich bis dahin verdrängt. wie das aber auch bei dir der Fall war, konnte ich so weit vertrauen aufbauen, dass wir petting hatte. Ich muss zugeben, dass ich meist die Initiative ergriff, nur um die Kontrolle über seine handlungen zu haben, weil ich angst davor hatte, dass es weiter ging, als ich wollte. (das hat sich mittlerweile auch stark geändert, ich kann auch sehr gut diejenige sein, die sich hingibt, wo bei er dann den 'ton angibt', wenn man das so sagen kann, denn wenn was passiert, was ich nicht will, mache ich das klar.)

das Recht, klar und deutlich zu sagen, dass einem etwas nicht gefällt, hat jede Frau (so wie jeder Mann^^) und deswegen gibt es auch kein grund sich vorwürfe zu machen, wenn man davon gebrauch macht. tu dies sooft es nötig ist. Es ist dein Körper und du machst die Regeln! gleichzeitig solltest du nicht vergessen, dass Dein freund diese rechte auch hat. Und wenn du schmerzen hast, die übrigens psychisch (durch druck) sowie ganz natürlich auch physisch (die anatomie) also körperlich auftreten, ist es dein recht zu sagen: stop.

auch ist das Weinen total normal (wenn es sowas gibt). es ist ein gutes zeichen, dass man voreinander weint, das zeigt wie sehr man sich gegenseitig vertraut und nicht davor scheut die eigenen gefühle mitzuteilen. das ist mir sooooooft passiert in der anfangsphase unserer sexuellen beziehung, da ich mich so unter druck gesetzt habe, alles richtig zu machen, alles so zu machen, wie einem das vorgestellt wird (durch medien und ähnliches). und wenn jeglicher druck nicht hilft, hilft eben manchmal nur das weinen. nun weiß ich nicht warum genau du geweint hast, da liegt manchmal ein teil des schlüssels: sich zu fragen: warum weine ich eigentlich? weil es körperlich so weh tut? weil ich mich enttäusche oder angst habe meinen freund zu enttäuschen? weil es nicht fkt will? wenn du dir diese frage beantworten kannst, warum du weinst, könnt ihr gemeinsam nach einer lösung suchen. Denn sex ist nun mal eine sache für zwei ^^

wenn du dich generell vor sex ekelst (was ich aber nun nicht generell aus deiner schilderung entnehmen konnte) dann weiß ich leider keinen rat, denn das war bei mir nicht der fall. ich hatte einfach eine RIESEN angst. vor allem in der hinsicht. wenn du aber daran interessiert bist, die ganze sache tapfer anzugehen, und was an der situatuion zu verändern, die dich offensichtlich unglücklich macht, dann könnte ich dir einen gut gemeinten ratschlag geben:

Weh tut es immer, das ist die wahrheit, ich kenne kein mädchen, das gesagt hat; alles super beim ersten Mal, bin gleich gekommen, hat spaß gemacht. bis her habe ich immer gehört: war unangenehm (vor allem das eindringen), schmerzhaft (und wie! bei mir hat das ewigkeiten gedauert bis ich mich überwinden konnte, ich weiß nicht wie lange, aber mein freund wa in der hinsicht echt geduldig, wir haben es in tausend verschiedenen stellungen probiert, nichts hat geholfen, außer das ständige probieren. und der finger hat da auch wie die hölle geschmerzt, das liegt daran, dass das gewebe einfach noch nicht gedehnt ist, noch keine erweiterung erfahren hat, auch kann es die körperliche verkrampfung sein, die das ganze unternehmen schwierig machen. da kommen sehr viele faktoren zusammen. wenn man ehrlich ist, ist neimand beim ersten mal cool wien eisblock, sondern hat angst und ist kann nicht recht abschalten, man denkt an das was kommt, an die eigenen Bewegungen, wie sehe ich aus? wie nimmt mein freund mich war? und ich kann mir gut vorstellen, dass es deinem freund nicht anders geht! einfach mal fragen. vor allem passt man als mädchen auf, dass der freund die problemzonen nicht anfässt, die ganze situatuion ist so neu! das macht natürlich für viele den reiz aus, für andere wie uns, ist das eher sehr hinderlich.

halte dir immer vor augen, dass nichts laufen muss! du bist zu nichts verpflichtet. Uns hat es sehr geholfen währenddessen über die unannehmlichkeiten die enstehen zu sprechen. auch über eine unwohle situation zu lachen hilft sehr viel! vor allem aber gemeinsam die sache anpacken. lass das nicht auf dir liegen! das ist eine situation die euch beide betrifft. und ich bin mir sicher, dein freund wird sehr gerne bereit sein, zu helfen, nicht wegen des sexs, sondern weil ihm daran liegt, das auch du dich wohl fühlst. er liebt dich. deswegen kann er warten und verständnis zeigen. das solletst du nicht vergessen!

zu guter letzt: bei uns hat es dann, nach unendlichen versuchen, geklappt, weil wir beide nach einer gewissen weile mit der situatuion 'sex-haben-wollen' vertraut waren. es ging dann gar nicht mehr ums Funktionieren, sondern um die tatsache, dass wir beide nicht aufgeben wollten. also: immer fleißig probieren, sich an die neue situation gewöhnen, das nimmt die Angst und den Druck aus der sache. Ihr habt doch alle zeit der Welt! nichts drängt, außer der druck den ihr euch selber macht. also keine Panik! ihr bekommt das hin. redet offen über das vermeintliche problem nur so könnt ihr es lösen

uff, doch länger als geplant, ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen
grüße Patty

ps: beim ersten mal hilft wenn du oben bist, dann kannst du besser steuern, was geschieht. er oben ist meiner ansicht nach nicht fürs erste mal geeignet.

ach ja: und den penis eklig finden: ging mir auch so, hat sich geändert, aber ich kenne viele mädchen, die sich auch nach einer langen beziehung immer noch ekeln, also auch das ist total normal.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen