Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Ganz alleine mit "Burn-Out" ?

Ganz alleine mit "Burn-Out" ?

3. August 2009 um 14:16

Hallo!

Ich wende mich an euch um mir Tipps und Kraft zu holen. Mit Freunden und Familie habe ich schon versucht über mein Problem zu sprechen jedoch wird es legendlich von jedem belächelt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und so suche ich hier nach Antworten, Hilfe und Unterstützung. Jeder der mich kennt, kennt mich als starke Persönlichkeit, als Macher, gut aussehend, intelligent immer gut drauf und als Mensch der alles schafft, irgendwie, der sich durchbeißt und kämpft. So macht man sich auch keine Sorgen das irgendetwas mich aus der Bahn werfen könnte oder ich auch mal an etwas zu grunde gehe. "Ach das ist nur ne Phase", "Du brauchst mal Urlaub", "Du hast bis jetzt alles geschafft - das schaffst Du auch" etc. höre ich mir dann an wenn ich versuche über mein(e) Problem(e) zu sprechen. Somit habe ich mich immer mehr zurück gezogen und versucht alles mit mir selber auszumachen, jedoch befinde ich mich in einer Sackgasse.

In den letzten 10 Jahren habe ich immer nur Leistung erbracht, musste und wollte für jeden da sein, alles richtig machen, gut sein, beliebt sein... Nun komme ich den einfachsten Dingen nicht mehr nach. Am liebsten würde ich mein Studium schmeißen weil ich es einfach nicht mehr schaffe, nicht mehr zur Arbeit gehen weil ich das Gefühl habe den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein, keine Freunde treffen weil ich das Gefühl habe nur von Ihnen enttäuscht zu werden.

Ich bin sehr sensibel geworden und könnte den ganzen Tag nur heulen und möchte gar nichts mehr machen. Ich mag mich selber nicht mehr im Spiegel ansehen weil ich gezeichnet bin von den letzten Jahren. Sehe müde und kaputt aus. Wenn ich vor die Tür gehe kostet es mich viel Kraft, auch mich durch die Arbeit zu schleppen ist eine große Belastung. Ich könnte nur schlafen und bin immer müde. Wenn ich mir was vornehme lähmt mich dieses Vorhaben förmlich und ich könnte stundenlang die Wand anstarren.

Ich weiß nicht was ich tun soll. Leider ist auch niemand da der mir Kraft gibt und mich unterstützt. Im Gegenteil: Ich habe das Gefühl das meine Umwelt mir noch meine letzte Kraft aussaugt. Jeder will was - ist aber nicht bereit auch etwas zu geben. Genauso bei der Partnerwahl. Eigentlich bin ich nicht gerne alleine. Jedoch habe ich sehr schlimme Erfahrungen in verschiedenen Beziehungen gemacht die mich heute vor neuen Beziehungen zurück schrecken lassen. Bis jetzt habe ich immer unterstützt, geholfen und nie was dafür zurück bekommen ausser Ärger und Leid. Das möchte und kann ich heute gar nicht mehr aushalten. Ich gehe daran kaputt alleine und hilflos zu sein weil es eigentlich eine Situation ist die ich nicht kenne.

Das ich sehr sensibel und immer schwächer werde fing schon vor ein paar Jahren an. Im letzten Jahr überschlug sich dann alles und nun weiß ich nicht mehr weiter. Ich hoffe der eine oder andere hat einen Rat für mich. Ich danke euch fürs zuhören und euren Rat.

Mehr lesen

3. August 2009 um 14:20

Ich weiß: Burn Out ist ein sehr abgedroschener Begriff...
aber ich fühle mich wirklich einfach nur leer und ausgebrannt. Ich Fachkreisen mag es bestimmt auch einen passenderen Begriff geben.

Gefällt mir

4. August 2009 um 0:04
In Antwort auf lasisisi

Ich weiß: Burn Out ist ein sehr abgedroschener Begriff...
aber ich fühle mich wirklich einfach nur leer und ausgebrannt. Ich Fachkreisen mag es bestimmt auch einen passenderen Begriff geben.

Hey
hallo lasisisi. eine traurige geschichte.. ich kann dir sagen: du bist nicht alleine... aber das hilft dir nicht. ich denke dass du viele jahre nur für dein job, deine karriere gelebt. und ausgebrannt... jetzt ist gerade zeit gekommen was für dich selbst tun.. erhol dich gut, ändere was in deiner wohnung, schaffe neue frisur, neue image.. mir prsönlich ein buch sehr geholfen. von G.Gross. beschreibung kannst bei google finden. einfach

Gefällt mir

4. August 2009 um 0:08
In Antwort auf aljona5

Hey
hallo lasisisi. eine traurige geschichte.. ich kann dir sagen: du bist nicht alleine... aber das hilft dir nicht. ich denke dass du viele jahre nur für dein job, deine karriere gelebt. und ausgebrannt... jetzt ist gerade zeit gekommen was für dich selbst tun.. erhol dich gut, ändere was in deiner wohnung, schaffe neue frisur, neue image.. mir prsönlich ein buch sehr geholfen. von G.Gross. beschreibung kannst bei google finden. einfach

Komisch..
halbe text ist einfach verschwunden
...einfach "liquidator methode gegen depression" eingeben..
jetz kann ich nicht 2.mal meine geschichte beschreiben. sorry lasi.. vllt dann morgen

Gefällt mir

1. September 2009 um 23:32

Ich hatte vor zwei ahren einen Burn Out
Hallo Lasisisi
so wie Du Deinen Zustand beschreibst, kenne ich ihn nur zu genau, als ich ihn las, war es, als läse ich von mir.Ich kann Dir nur dringendst raten zu Deinem Arzt zu gehen. Ich weiß das dieser Schritt der schwerste ist, sich und anderen eingestehen zu müssen, daß man nicht mehr kann. Es ist so erniedrigend das laut zu sagen und so peinlich, es sich selber eingestehen zu müssen. Ich habe mich heute noch nicht richtig davon erholt, aber ich bin immer noch in Therapie und im nachhinein froh, dass ich diesen ersten Schritt gemacht habe

Gefällt mir

9. September 2009 um 11:16

Hey ich kenne dieses gefühl, mir geht es seit letztem jahr auch so
kann dir nur empfehlen wirklich einen arzt aufzusuchen. Ich selber will in 2 wochen auf kur gehen da ich es selber nicht mehr schaffe da wieder rauszukommen. Bei mir ist es ganau so gewesen wie bei dir, hatte über 6 jahre lang einen nebenjob nachmittags und parallel dazu war ich vollzeit Abiturient und seit 2 jahren Vollzeitstudent und da ist auch Freizeit und Arbeit in ein Ungleichgewicht gekommen. Hab jahrelang keinen urlaub gemacht und musste feststellen, dass ich keine Richtigen Freundschaften mehr hab, nur noch Mitstudenten und Arbeitskollegen und von einer Freundin mal ganz abgesehen. Meine Eltern sind da auch nicht gerade Hilfreich da Sie mich finanziell nicht unterstützen können aber mich zusätzlich unter leistungsdruck gesetzt haben. Dazu kommt dass ich immer (fast schon zu) hilfsbereit war und festellen musste, dass alles was ich tat nur dem zweck diente mein Labiles Selbstwertgefühl zu steigern. Letztes Jahr kam dann der Zusammenbruch mit depressionen, Suizidgedanken und Gefühlen des ausgenutzt werden und des versagens. Hab dann in den Spiegel geschaut und musste feststellen, dass ich Körperlich und Seelisch ein wrack geworden bin. Vielleicht hilft dir das Buch "Das Drama des begabten Kindes weiter" mir hat es mehr oder weniger geholfen zu verstehen wieso ich mich so verhalte. Jedenfalls solltest du dir gedanken darüber machen wieso du die Dinge tust die du tust. Versuche dich zu lösen von dem Gedanken nur durch Leistung etwas Wert zu sein!
Wenn du an der Uni bist, dann wird es dort bestimmt auch eine Psychologische Beratung geben....
Hoffe ich konnte dir bisschen weiterhelfen, lass den Kopf nicht hängen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen