Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Für meinen Sohn19 bin ich eine schlechte mutter

Letzte Nachricht: 2. Februar 2015 um 0:00
R
raven_11850231
11.01.15 um 21:11

hallo ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe jetzt hier mal ein paar antworten oder möglichkeiten zu finden wieder in ein normales familienleben zurückzufinden
ich bin alleinerziehende mama. mein sohn ist 19 und macht mittlerweile seine 2.ausbildung. er hat eine abgeschlossene lehre als koch und ist wie viele wöhrend der ausbildungszeit ziemlich abgestürzt mit kiffen. ich hab ihn anfangs immer unterstüzt und ihm geholfen, ihm auch angevoten die lehre abzubrechen was er alles nicht wollte, zwischen uns hat sich ein sehr liebloses miteinander entwickelt und wir streiten nur noch zwecks geld und seinen `` freunden `` die er immer noch hat obwohl sie absolut nicht der richtige umgang für ihn sind, als das zusammenleben unerträglich wurde hab ich ihn rausgeschmissen und er hat bis zur trennung bei seiner freundin gewohnt, die war dann plötzlich auch nicht mehr gut genug und dann war für ihn selbstverständlichh dass er wieder bei mir einzieht, und natärlihc hab ich ihn auch gerne wieder aufgenommen da er nun ja endlich clean war, das verhältnis zwischen uns wurde aber leider nicht besser, wenn ich normal mit ihm reden will motzt er mich an oder löasst mich stehen. er kommt eigentlich nur zu mir wenn er geld will und da ich einfach keine kraftmehr habe mich immer wieder mit ihm zu streiten geb ich dann auch immer nach und ihm geld. nun ist auch noch sein auto kaputt und da seine neue ausbildungsstelle 50km entfernt ist und mit öffentliche verkehrsmittel nicht zu erreichen haben wir uns für ein kleines appartement in arbeitsnähe entschieden. soziale unterstützung vom amt bei einer zweitausbildung zu bekommen ist fast aussichtslos da eine zweitausbildung luxus ist den man sich leisten muß...so die behörden..........natürlich renne ich an meinen freien tagen von amt zu amt und versuche alles um irgendwo unterstützung zu bekommen............er macht seine ausbildung und jammert dass es ihm so schlecht geht.......er weint viel und ich denke er ist richtig depressiv............sein vater kümmert sich gar nicht um ihn und ich hab angst wenn ich ihn jetzt auch noch fallen lasse dass er wieder total absürzt also helfe ich wo ich kann,,,,,,,,,,,und trotzdem wirft er mir vor ich bin eine schlechte mutter lasse allen stress an ihn aus und bin nur eine finanzielle hilfe...die er gerne annimmt.....sonst aber nichts.
mir bricht es das herz wenn mich mein sohn so lieblos behandelt aber jeder versuch mich ihm emotional etwas zu nähern blockt er ab..........ich weiß einfach nicht mehr weiter diese situation macht mich mitttlerweile total krank ich bin auch schon beim psyhologen,,,,,,,,,,alle reden sich immer einfach .............lass ihn fallen er muß erstmal selbst auf die füsse kommenum zu kapieren usw..............würde ich gerne nur mein sohn ist jemand der ohne jede hilfe richtig geradeaus in den größten dreck rennt und erst wenn er ganz tief drin steckt sagt hilf mir ...ich kann nicht mehr.....mein leben hat keinen sinn mehr....und welche liebende mutter lässt ihr kind dann fallen? ich kann es nicht denn wenn er mich auch nich so schlecht behandelt ich lieben ihn............aber so gehts nicht weiter ..........vielleicht hat jemand ähnliche erfahrung und kann mir verhaltenstipps geben

Mehr lesen

M
merten_12158841
12.01.15 um 21:28

Manchmal
ist es gut, wenn man mit der Nase in die Schei...e fällt.
Was meine ich?

- Dein Sohn ist mündig und erwachsen. Das ist man mit 19.
- Du bemerkst ja selber, wie du an deinen Energiereserven zehrst und dich das kaputt macht. Schau auf dich. Lass ihn gehen.
- Lege ihn finanziell trocken, also kein Geld für Alkohol, Zigaretten und anderen Blödsinn.

Zieh das absolut konsequent durch. Lass dich nicht anjammern, überreden etc.
- Bedenke, dass wenn dein Sohn Kollegen mit nach Hause bringt, du nie weißt, was die in der Hosentasche habe. Falls jemand da illegale Substanzen dabei hat, machst du die !!strafrechtlich!! mitschuldig in Form von Begünstigung, da du verpflichtet bist, wie jeder Staatsbürger sowieso, eine Straftat anzuzeigen... was natürlich keiner möchte.

Dein Sohn hat sich ans "Hinterputzen" von dir gewöhnt und verlässt sich darauf zu 100 Prozent. Das hat sich im Laufe der Jahre zwischen euch so eingespielt.

Alles was du jetzt noch tun kannst ist die Reißleine ziehen, da in der Prägephase, in welcher du Einfluss gehabt hättest, evtl. Dinge, Handlungen falsch liefen in der Erziehung.
Jeder Elternteil macht Fehler. Ich maße mir also nicht an, dir zu sagen, was falsch gelaufen sein könnte, zumal ich auch der Auffassung bin, dass selbst Kinder sich individuell entwickeln, egal wie Eltern Einfluss darauf nehmen. Aus den "besten" Häusern kommen immer mal Querulanten, da einfach jeder Mensch, auch wenn noch klein, einfach seinen eigenen Weg geht und hat.

Was ich vermute bei euch ist einfach, dass du zwar sehr sehr bemüht um deinen Sohn bist und warst, aber das nur ausgenutzt wurde, da du vielleicht zu oft inkonsequent warst.

Viel Glück
OLI

Gefällt mir

R
raven_11850231
14.01.15 um 21:39

Für meinen Sohn19 bin ich eine schlechte mutter
hallo oli dankefür deine antwort
ja da hast du sicher recht bin leider total inkonsequent weil ixh leider keine kraftmehr habe standhaft zu bleiben und das nutzt er natürlicch auch und wenn er gar nicht mehr weiterkommtdroht er mir mit selbstmord,,,,,,,,,,und welche mama mööchte das schon. ich hab ihn sogar schon mal ins kh einweisen lassen deshalb nur haben die ihn nach 3 tagen wieder entlassen obwohl ich ihnen vom kiffen und von selbmorddrohungen gesagt habe, ich dachte das wäreder einzige ausweg wenn er in eine klinik kommt um malzu sich selbst zu finden, leider wars dasnicht,jetzt habe ich mich estra bemüht fpr ihn eine schöne whg zu finden undmitzufinanzieren dass er seinen weg gehen kann weil er eine neue ausbildung macht nur das will er jetzt auch wiedre hinschmeissen ich bin so verzweifelt? ich kann ihn dohc nicht vor die türe setzen? ohne auto ohne geld? ich bin so verzweifelt

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
atieno_12907020
02.02.15 um 0:00
In Antwort auf raven_11850231

Für meinen Sohn19 bin ich eine schlechte mutter
hallo oli dankefür deine antwort
ja da hast du sicher recht bin leider total inkonsequent weil ixh leider keine kraftmehr habe standhaft zu bleiben und das nutzt er natürlicch auch und wenn er gar nicht mehr weiterkommtdroht er mir mit selbstmord,,,,,,,,,,und welche mama mööchte das schon. ich hab ihn sogar schon mal ins kh einweisen lassen deshalb nur haben die ihn nach 3 tagen wieder entlassen obwohl ich ihnen vom kiffen und von selbmorddrohungen gesagt habe, ich dachte das wäreder einzige ausweg wenn er in eine klinik kommt um malzu sich selbst zu finden, leider wars dasnicht,jetzt habe ich mich estra bemüht fpr ihn eine schöne whg zu finden undmitzufinanzieren dass er seinen weg gehen kann weil er eine neue ausbildung macht nur das will er jetzt auch wiedre hinschmeissen ich bin so verzweifelt? ich kann ihn dohc nicht vor die türe setzen? ohne auto ohne geld? ich bin so verzweifelt

Sozialpsychiatrischer Dienst
Und ansonsten die gemeinnützigen Träger haben unterschiedliche Wohnformen, denn du musst dringend entlastet werden und dein Sohn ausziehen^^

Gefällt mir

Anzeige