Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Funktionieren Freundschaften zwischen Ex-Partnern wirklich?

Funktionieren Freundschaften zwischen Ex-Partnern wirklich?

1. September 2011 um 13:49

Hallo ihr Lieben!

Ich bin noch nicht so lange dabei, deshalb entschuldigt, falls ich diesbezüglich den einen oder anderen Artikel überlesen habe.

Ich bin seit ein paar Monaten Single. Mein Ex und ich studieren zusammen, was natürlich dazu führt, dass wenn die Uni wieder anfängt, wir uns zwangsläufig öfter über den Weg rennen werden, weil wir auch einige Projekte gemeinsam machen.

Meine Frage ist allerdings: Kann man wirklich nach so kurzer Zeit bereits mit dem Ex-Freund "befreundet" sein? Und ich meine so ein befreundet, wo man nicht mehr nachtragend ist, wegen etwas, was vielleicht einmal in der Beziehung war, oder wo man sich auch für den anderen freuen kann, wenn dieser eine neue Freundin / einen neuen Freund hat?

Bis jetzt hab ich es leider noch nicht geschafft, länger als ein paar Monate mit meinen Ex-Freunden befreundet zu bleiben. Meistens scheiterte die Freundschaft, wenn ich jemand neuen hatte. Aber verbergen konnte / wollte ich das halt auch nicht. Ich finde so etwas einerseits sehr schade und andererseits zeigt es mir, dass einmal wirklich ein absoluter Kontaktabbruch stattfinden muss (mMn), bevor überhaupt eine Freundschaft entstehen kann.

Wie sind eure Meinungen dazu?

Lg

Mehr lesen

1. September 2011 um 14:08

Hey
das seh ich bisher auch so wie du, aber vielleicht gibt es ja menschen, die anderes erlebt haben

vor allem glaube ich, dass "freundschaften" gleich nach einer beziehung dazu dienen, dass man sich nicht komplett aus den augen verliert. denn irgendwie kommt der wunsch nach einem "wir können ja freunde bleiben" doch immer mehr von einem Partner...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2011 um 15:06

Hey krümel!
Ich denke das hängt stark davon ab,wie die Partnerschaft auseinandergeht.
Trennt man sich "im Guten",dann ist dies auf jeden Fall möglich. Man hat den Gegenüber schliesslich vor der Beziehung auch mal gern gehabt. Nur eben nicht genug für ne Beziehung.
Ich hatte z.B. auch mal eine Beziehung,in der dies so war. Wir trennten uns,weil es einfach nicht anders ging. Wir haben danach viel geredet,offen und ehrlich. Haben gemeinsam die Wunden der Trennung geschlossen. Und haben beide heute neue Partner, und sind uns einig Freunde zu sein.

Ich finds albern,das man den Kontakt komplett abbricht wenn man nicht mehr zusammen ist. Nur weil ne Partnerschaft nicht funktioniert heisst das doch noch lange nicht das man nicht befreundet sein kann.
Sicher klappts oft nicht. Aber nen Versuch ist es allemal wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 14:24

Funktionieren Freundschaften zwischen Ex-Partnern wirklich?
@sobinich absolut treffende Aussage. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!!
LG Mario!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2011 um 13:05

AW...
Manchmal klappt es und dann wieder nicht. Hängt immer von der Vorgeschichte ab und ob die Gefühle schon abkühlen konnten. Wer hat wen, wie verletzt?
Vielleicht ist auch die Grundlage für freundschaftliche Nähe verschwunden. So generell könnt ich das nie beantworten.
Man sollte halt fair miteinander umgehen. Ja Kontaktabbruch wirkt Wunder, aber wenn man irgendwann Freundschaft möchte, dann sollte man den zumindest ankündigen, denn sonst verletzt es den Verlassenen menschlich wohl zu sehr, als dass er später Freundschaft wollen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram