Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Führerschein

Letzte Nachricht: 22. April 2013 um 0:05
Y
ylva_12150894
17.04.13 um 16:06

Hallo an Alle!
Ich schreibe jetzt zum ersten Mal so etwas, weil ich mich gerade so miserabel fühle. Seit ca.1-2 Monaten haben mein Freund und ich gemeinsam mit dem Führerschein begonnen. Mit der Theorie sind wir beide durch und haben bestanden. Mein Freund arbeitet sehr viel und hatte sich nun für die praktischen Stunden extra frei genommen und will jetzt die Prüfung machen. Er schlägt sich recht gut, ist aber auch nicht sicher, ob er es schaffen wird. Ich hingegen bin in meinem Studium zum Bachelor fast am Ende und habe gerade Zeit. Bisher hatte ich 16 Fahrstunden und heute habe ich peinlicherweise am Ende vor meinem Fahrlehrer geweint, weil ich echt das Gefühl habe, nicht aus meinen Fehlern lernen zu können. Irgendwie bin ich auch neidisch auf meinen freund, weil er das viel besser hinbekommt als ich. Und ich schäme mich so heftig, weil ich einen Vater habe, der der Meinung ist, man müsse schon vor Beginn alles können. Ich stecke da in einem Teufelskreis. Jedes Mal nehme ich mir wieder vor, diesmal alles richtig zu machen und dann passiert mir wieder dies und das.. Mein Lehrer sagte, ich versuche immer alles gleichzeitig zu machen, also lenken, schauen, schalten und das geht nicht und ich sei zu zögerlich und zu langsam, aber ich bekomme es einfahc nicht besser hin..Ich komme mir so dumm vor und fange auch an wegen des Geldes zu rechnen. ich denke ich verschwende Geld, ich müsse das besser hinbekommen. Ich hatte letzte Nacht schon Albträume wegen der Fahrstunden, obwohl es auch realistisch nicht völlig schlecht ist. Aber ich mache mich deshalb so fertig und setze mich so unter Druck.
Ich wäre für jeden Rat sehr dankbar..
Liebe Grüße

Mehr lesen

Anzeige
W
wynter_12106305
22.04.13 um 0:05

Keine Panik!
Ich kann dich soooo gut verstehen! Als ich damals meinen Führerschein gemacht habe, bin ich ganze drei Mal durch die praktische Prüfung gerasselt und hatte genau die gleichen Gedanken, die dich jetzt quälen. Ich hab mich auch für zu blöd gehalten, teilweise echt an mir gezweifelt und auch das ganze Geld hat mir zu schaffen gemacht.
Ich kann dir nur sagen: SETZ DICH NICHT UNTER DRUCK! Dann klappt es erst recht nicht. Du wirst es schaffen, das verspreche ich dir! Irgendwann macht es Klick und dann hast du es drauf und dann rockst du die Prüfung! Ich weiß, je öfter man durchfällt, desto schlimmer wird es und dass du jetzt schon Albträume hast, zeigt ja, wie sehr dich das belastet. Du tust mir so leid, weil ich genau weiß, wie sich das anfühlt. Aber ich habe es auch geschafft und ich kann dir sagen, ich bin auch kein Fahrgenie!
Gib nicht auf und freu dich einfach darauf, wie fantastisch es sich anfühlen wird, wenn du es endlich geschafft hast! Zieh das durch, egal wie schwer es wird, denn am Ende wirst du es schaffen und das Gefühl ist unglaublich!
Was deinen Freund angeht, der hat vielleicht einfach ein bisschen mehr Glück. Dafür kannst du mit Sicherheit andere Dinge sehr viel besser, als er!

Viel Glück bei der Prüfung! Und vor seinem Fahrlehrer zu weinen, ist keine Seltenheit. Das ist schon vielen passiert!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige