Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fühle mich ungeliebt und hintendrangestellt!

Fühle mich ungeliebt und hintendrangestellt!

26. August 2008 um 11:25

Hallo,

ich brauche dringend Hilfe weil ich sonst am Rande des Nervenzusammenbruchs stehe.

Mein Lebensgefährte ist geschieden und hat aus der ersten Ehe eine Tochter.

Es ist alles echt wunderbar, bis es um seine Tochter geht. Das Kind ist fast 10jahre alt und er vergöttert es.
Gegen Kindesliebe ist ja nichts zu sagen, doch ich finde das es ausmaße annimmt, die nicht normal sind.
Er sagt mir immerwieder wie sehr er sie vermisst und das er will das sie zu uns zieht. Das alles wäre auch kein Problem.

Wenn sie dann am WE bei uns ist und sie ist regelmäßig Sa+So und in der Woche noch 3 Stunden Mo+Do, könnte ich auch weg sein, tot umfallen es stört niemanden...doch! Wenn das essen nicht um 13 Uhr fertig ist, dann würden sie es merken.

Ich bin nicht eifersüchtig auf das Kind! Ich bin auf meinen Freund Sauer! Er übertreibt es mit seiner Vaterliebe. Weicht ihr, wenn sie da ist, nicht von der seite und non Stop wird hier animiert und getan was das Kind will!

Morgens werde ich wach und liege alleine im Bett, da mein Freund sich zu seiner Tochter legte, mittags wird entweder gemeinsam Fernseh in ihrem Zimmer gesehen und abends wieder!
Aber heute morgen kam das Beste!
Sie hat eines ihrer Kissen bei uns vergessen und mein Freund schläft nun auf diesem Kissen, als ich mich heute morgen rüberrollte zu ihm und mich auch auf dieses Kissen legte, zog er es weg und meinte das es ihres wäre und ich mich da nicht drauflegen solle.

Bitte gebt mir einen Rat was getan werden kann !

Mehr lesen

27. August 2008 um 15:01

Hallo
Hast du denn schon mal mit ihm darüber gesprochen? Und wenn ja, was sagt er zu seinem Verhalten?
Lg

Gefällt mir

27. August 2008 um 16:24
In Antwort auf bluemchen104

Hallo
Hast du denn schon mal mit ihm darüber gesprochen? Und wenn ja, was sagt er zu seinem Verhalten?
Lg

Logisch...
habe ich schon mit ihm darüber gesprochen.
Ich würde mir dies alles nur einbilden und mich mit Absicht aus diesem "Familienleben" ausgrenzen.

Er empfindet auch sein Vater verhalten völlig ok!

Wenn ich ihm nach so einem "tollen" Wochenende mal sage was mir nicht gepasst hat, bekomme ich immer die Aussagen, er vermisse eben seine Tochter und will nur das es ihr hier gefällt und sie gerne wieder komme.
Dagegen ist ja auch nichts zu sagen, nur nicht um jeden Preis!!!

Wir hatten jetzt zwei Tage echte Krisenstimmung und er sieht nicht ein das es wegen seines Verhaltens ist.

Nur weil ich jetzt wieder einen Schritt auf ihn zu gemacht habe und wieder wie immer war, ist die Stimmung nicht mehr gereizt.

So läuft das aber nicht!!!!

Gefällt mir

27. August 2008 um 22:46
In Antwort auf tabatha999

Logisch...
habe ich schon mit ihm darüber gesprochen.
Ich würde mir dies alles nur einbilden und mich mit Absicht aus diesem "Familienleben" ausgrenzen.

Er empfindet auch sein Vater verhalten völlig ok!

Wenn ich ihm nach so einem "tollen" Wochenende mal sage was mir nicht gepasst hat, bekomme ich immer die Aussagen, er vermisse eben seine Tochter und will nur das es ihr hier gefällt und sie gerne wieder komme.
Dagegen ist ja auch nichts zu sagen, nur nicht um jeden Preis!!!

Wir hatten jetzt zwei Tage echte Krisenstimmung und er sieht nicht ein das es wegen seines Verhaltens ist.

Nur weil ich jetzt wieder einen Schritt auf ihn zu gemacht habe und wieder wie immer war, ist die Stimmung nicht mehr gereizt.

So läuft das aber nicht!!!!

Hm?
wie ist denn dein Verhältnis zu der Tochter?
Unternehmt ihr was gemeinsam, oder schließt er dich da auch aus?
Also, Vaterliebe finde ich ja wunderbar und das er seine Tochter vermisst ist auch klar... aber diese Kissen Geschichte ist schon etwas seltsam.

Außerdem sollte er sich mal überlegen, ob seine Tochter nicht noch viel lieber bei euch wäre, wenn du dann auch glücklich schauen würdest

Gefällt mir

28. August 2008 um 7:26
In Antwort auf bluemchen104

Hm?
wie ist denn dein Verhältnis zu der Tochter?
Unternehmt ihr was gemeinsam, oder schließt er dich da auch aus?
Also, Vaterliebe finde ich ja wunderbar und das er seine Tochter vermisst ist auch klar... aber diese Kissen Geschichte ist schon etwas seltsam.

Außerdem sollte er sich mal überlegen, ob seine Tochter nicht noch viel lieber bei euch wäre, wenn du dann auch glücklich schauen würdest

Doch!
Mein Verhältnis ist durch Superpapis Verhalten leider etwas abgekühlt!

Anfangs habe ich echt gerne was mit den beiden unternommen, bummeln gehen, in den Zoo, Schwimmbad und und und...
Jetzt ist es reiner Stress für mich!
Er will ja das wir als "Familie" agieren, doch kaum sind wir zu Hause und das sind wir oft, da sie lieber zu Hause ist und fernsieht. Er ist dann non stop bei ihr und ich bekomme gesagt, das ich mich ja zu ihnen aufs Bett legen kann.
Meine Meinung dazu war, Familienleben kann sich nicht nur auf einem Bett abspielen!

Ich denke das es dem Kind egal ist ob ich da bin, sie mag mich klar! Doch sie bekommt von zu Hause genug schlechtes von mir gesagt und daher denke ich kommt auch ihre Art und Weise.
Sie will alles mit Papa allein machen und wenn er sagt was mit mir sei, naja..nimmt sie dann halt hin.

Gefällt mir

28. August 2008 um 14:20
In Antwort auf tabatha999

Doch!
Mein Verhältnis ist durch Superpapis Verhalten leider etwas abgekühlt!

Anfangs habe ich echt gerne was mit den beiden unternommen, bummeln gehen, in den Zoo, Schwimmbad und und und...
Jetzt ist es reiner Stress für mich!
Er will ja das wir als "Familie" agieren, doch kaum sind wir zu Hause und das sind wir oft, da sie lieber zu Hause ist und fernsieht. Er ist dann non stop bei ihr und ich bekomme gesagt, das ich mich ja zu ihnen aufs Bett legen kann.
Meine Meinung dazu war, Familienleben kann sich nicht nur auf einem Bett abspielen!

Ich denke das es dem Kind egal ist ob ich da bin, sie mag mich klar! Doch sie bekommt von zu Hause genug schlechtes von mir gesagt und daher denke ich kommt auch ihre Art und Weise.
Sie will alles mit Papa allein machen und wenn er sagt was mit mir sei, naja..nimmt sie dann halt hin.

"Hm?"
Kann man die Tage zu Hause denn nicht anders gestalten? Statt fernsehen mal einen Spiele Abend, was kreatives machen, oder so?
10jährige sind doch eigentlich noch recht begeisterungsfähig

Wenn du damit nicht durch kommst,solltest du dir beim nächsten Vater/Kind Kuscheltag einfach auch mal was schönes vornehmen.

Wie kommst du denn mit der Mutter des Mädchens klar? Und habt ihr vor, auch gemeinsame Kinder zu bekommen?

Gefällt mir

1. September 2008 um 8:47
In Antwort auf bluemchen104

"Hm?"
Kann man die Tage zu Hause denn nicht anders gestalten? Statt fernsehen mal einen Spiele Abend, was kreatives machen, oder so?
10jährige sind doch eigentlich noch recht begeisterungsfähig

Wenn du damit nicht durch kommst,solltest du dir beim nächsten Vater/Kind Kuscheltag einfach auch mal was schönes vornehmen.

Wie kommst du denn mit der Mutter des Mädchens klar? Und habt ihr vor, auch gemeinsame Kinder zu bekommen?

Sicher...
wollen wir gemeinsame Kinder bekommen und im nächsten Jahr ist ja auch unsere Heirat geplant.

Mit ihrer Mutter habe ich mich noch nie verstanden. Ich finde das sie null wie eine Frau ist. Sie ist eher eine Maschine, die halt zufällig ein Kind bekommen hat. Sie ist kalt, hat null Stil und sieht einfach fürchterlich aus. Was auch immer mein Partner zu ihr geführt hat, jetzt ist er wieder normal!

Wir vermeiden es, in der Gegenwart des Kindes überhaupt über sie zu sprechen und schlecht von ihr, würden wir in ihrer Gegenwart nie!

Doch sie hällt sich definitiv nicht dran!

Gefällt mir

1. September 2008 um 13:55
In Antwort auf tabatha999

Sicher...
wollen wir gemeinsame Kinder bekommen und im nächsten Jahr ist ja auch unsere Heirat geplant.

Mit ihrer Mutter habe ich mich noch nie verstanden. Ich finde das sie null wie eine Frau ist. Sie ist eher eine Maschine, die halt zufällig ein Kind bekommen hat. Sie ist kalt, hat null Stil und sieht einfach fürchterlich aus. Was auch immer mein Partner zu ihr geführt hat, jetzt ist er wieder normal!

Wir vermeiden es, in der Gegenwart des Kindes überhaupt über sie zu sprechen und schlecht von ihr, würden wir in ihrer Gegenwart nie!

Doch sie hällt sich definitiv nicht dran!

Hallo
hallo, also meine erfahrung ist, dass du einen anderen menschen sowieso nicht ändern kannst und dass es immer wieder mal situationen geben wird, bei denen man sich verletzt oder ungeliebt fühlt. allerdings liegt das problem meistens bei uns. solange du eine bestimmte erwartung hast, dass dein partner sich so und so verhalten sollte, damit du dich geliebt fühlst, wirst du immer enttäuscht werden. es ist alleine seine angelegenheit und es liegt auch nur in seiner macht, wie er sich verhält, wenn seine tochter bei euch ist. versucht du dich da einzumischen, leidest du nur. wieso aktzeptierst du denn nicht einfach, dass er nicht anders kann. wieso fühlst du dich deswegen ungeliebt, nur weil er dich kaum beachtet, wenn seine tochter da ist? sieh es doch einfach mal so, dass er dich liebt, denn sonst wäre er ja nicht mit dir zusammen, aber wenn seine tochter da ist, dann freut er sich halt so sehr, dass er hauptsächlich ihr seine aufmerksamkeit gibt, aber das bedeutet sicher nicht, dass er dich nicht liebt oder du ihm nicht wichtig bist. änder du dein verhalten und deine einstellung und dann warte ab, was sich tut. meistens ändert sich dein gegenüber dann auch. darüber diskutieren bringt meistens nichts, denn männer fassen unsere kritik als vorwürfe oder genörgel auf und schalten dann eher auf sturr. und wenn du mit ihm darüber reden möchtest, dann kritisiere nur sein verhalten und nicht ihn als person und vorallem bleibe immer bei dir. sage nicht: du verletzt mich durch dein verhalten sondern: ich fühle mich verletzt und ausgeschlossen. sage dann z.b. dass du dich freuen würdest, wenn er dich wieder mehr mit einbezieht usw.

alles liebe anna

Gefällt mir

1. September 2008 um 21:34

Ich ..
kenne sie, seit ich ein Teenager bin.
Mein Freund nennt sie selbst eine Maschine! Sie ist es! Völlig unflexibel und meiner Meinung nach, nicht ganz Dicht!

Ruft sie bei uns an und ich bin allein und gehe ordentlich ans Telefon, legt sie auf. Ich könnte mit solchen Aktionen Bände füllen, auch macht sie Werbung gegen mich bei Ihrer Tochter!
Mein Freund und sie haben sich nicht wegen mir getrennt.

Wir, mein Freund und ich müssen eine Lösung finden, das weiß er auch. Er selbst meint, es würde ihm leid tun, wenn ich mich alleine fühle.

Er will mich heiraten, er weiß auch, nicht unter diesen Umständen. Wir haben aber jetzt erst wieder ein Kinderwochenende und dann werden wir sehen ob es etwas gebracht hat.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen