Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fühle mich so unverstanden

Fühle mich so unverstanden

9. November 2013 um 23:10

Hallo
Vor ca 1 monat hat sich mein Freund von mit getrennt. Der Grund war, dass ich mehr für Ihn empfunden habe als er für mich und er mich dadurch im Laufe der Beziehung immer wieder unbewusst verletzt hat, was er dann so nicht mehr wollte. Ich war ein kleiner spätzünder und er war mein erster Freund, sprich das ist jetzt auch meine erste Trennung (ich bin übrigens 19). Natürlich ist so eine Trennung nie schön, aber es ist mitlerweile über einen Monat her und ich fühle mich immernoch wie in ein tiefes Loch gefallen. Ich versuche wirklich mich nicht zu verkriechen und neue Kontakte zu knüpfen (habe jetzt mit dem Studium angefangen) aber es will nicht so richtig. Ich habe mehrere wirklich gute Freunde aber ich kann das, was ich wirklich empfinde irgendwie keinem von ihnen anvertrauen. Mal abgesehen davon, dass ich denke, dass ihnen das thema mitlerweile auf die nerven geht.
Normalerweise bin ich wirklich ein Lebensfroher Mensch, der sich von niemandem auf der Nase rumtanzen lässt oder das macht, was andere wollen. Und jetzt bin ich zu einem weinerlichen kleinen Mädchen geworden, dass ich nicht bin und auch nicht sein will. Ich hab jegliche "verbindung" verloren. Ich hab unglaubliche Angst aus diesem Loch nicht mehr rauszukommen. Und ich kann es einfach keinem verständlich machen. Zumal der Mensch, bei dem ich das gefühl hatte, ihm alles erzählen zu können ja jetzt auch noch weg ist.
Ich fühle mich ungeliebt und habe einfach das Gefühl nie wieder glücklich sein zu können und zu jeder aktivität muss ich mich zwingen. Und wenn jemand mich trösten will fühl ich mich bemitleidet oder denke "ach du hast doch eh keine ahnung". Ich will das so nicht mehr aber ich weiß einfach nicht wie ich da rauskomme...

Mehr lesen

17. Dezember 2013 um 20:41

Erste Liebe
Hey ist zwar nun schon ne Weile her, aber ich guck hiergrad so durch die Liste von alten Beiträgen.

Ich kann verstehen, dass du erstens in diesem Loch bist und zweitens dort nicht mehr sein willst und auch nicht mehr dich so fühlen und geben willst. Ich denke es hat vieles damit zu tun dass es die erste Beziehung und erste Trennung war und das deine Gefühle ja bei der Trennung noch da waren und von daher ein Monat ist nicht so viel.

Versuch trotzdem raus zugehen, selbst wenn dir nicht danach ist. es wird dich ablenken, du wirst neue aufgaben finden und neue freunde kennen lernen und irgendwann wieder flirten und dich vielleicht bald schon wieder verlieben. Vergrab dich nicht, dass ist zwar leicht und so aber es wird diese Phase nur verlängern. Zwinge dich weiter fröhlich zu sein, irgendwann bist du es dann wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen