Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Fühle mich so überfordert

Letzte Nachricht: 20. August 2011 um 17:06
L
lempi_12444872
17.08.11 um 14:46

hallo meine lieben, ich bins mal wieder

irgendwie ist seit 3 wochen alles sch****
ich wende mich an euch, vielleicht habt ihr ja ein paar tips

aaaalso... in einem Monat habe ich 3 klausuren die eine davon ist sowas von schwierig. ich lerne seit ungefähr 3 wochen dafür. hinzu kommt, dass ich einen neuen job angefangen habe, der mir auch spaß bringt. wenn ich glück habe, dann übernehmen sie mich sogar nach dem studium- deswegen will ich meine arbeit natürlich besonders gut machen. dann habe ich gleichzeitig noch wg casting laufen weil meine beiden mitbewohner ausziehen. und das alles zusammen macht mich irgendwie fertig. ich habe keine freie minute mehr für mich, und wenn ich mir die zeit nehme, dann kann ich das nicht mit ruhigen gewissen machen. momentan bekomme ich regelmäßig heulattacken weil ich mich einfach so gestresst fühle. diese heulattacken kommen wenn ich lerne und merke ich verstehe etwas nicht und komm nicht weiter. oder gestern zb habe ich eine angerufen die sich das zimmer angeschaut hat. ich wollte sie gerne als mitbewohnerin haben- diese hatte dann aber schon eine andere wg gefunden... also weitersuchen.
das hat mich schon so fertig gemacht dass ich wieder heulen musste. ich hab dannerstmal eine freundin angerufen um wieder runter zu kommen. das ist doch nicht normal???
vor meiner klausur habe ich so eine wahnsinnige prüfungsangst. ich habe mir jetzt bachblüten gekauft- die sollen ja dagegen helfen...
samstag nacht arbeite ich in einer disco... das wird auch wieder mega anstrengend (will da aber jetztaufhören wegen neuem job) der sonntag ist dann auch im eimer und montag geht wieder alles von vorne los! wenn ich nur daran denke könnt ich shcon wieder heulen!
ich bin echt am verzweifeln und gleichzeitig denk ich mir das andere es noch viel schlimmer haben und trotzdem mit leichtigkeit meistern.

wenn ich bei meinem freund bin dann geht es einigermaßen, wenn ich mich zusammen reiße. aber auch er bekommt meine launen leider ab.

ich treff mich kaum noch mit freunden weil ich einfach die zeit dafür nicht finde. und wenn ich mich dann doch irgendwie abends um 21 uhr mit jemand verabrede dann ist das auch schon wieder stress für mich... dabei soll es doch was schönes sein!
dadurch werde ich dann natürlich auch nicht glücklicher... was kann man denn bloß machen, damit man sich nichtmehr so gestresst fühlt, seine prüfungsangst abstellt und einfach wieder gelassener durch die gegend läuft? es kommt nur noch so selten vor, dass ich wirklich gut gelaunt bin...

bitte helft mir
eure
pusteblume

Mehr lesen

I
iris_12527557
17.08.11 um 17:01

Das klingt nach heftiger Überforderung,
was durchaus wenn du nicht aufpasst in einem Burnout enden kann. Du mußt sehr gut unterscheiden, was nun unbedingt erledigt werden muß. Lernen ist ja recht und gut aber wenn es zuviel wird und kein Ausgleich mehr stattfindet, dann endet das in dem, was du jetzt beschreibst., Überlaunigkeit und Heulattacken. Vielleicht solltest du mal mit einem Coach etwas erarbeiten. Auch Psychokinesiologie kann sehr hilfreich sein (das bieten Heilpraktiker an)
Gruß melike

Gefällt mir

L
lempi_12444872
18.08.11 um 7:42

Vielen dank
für eure antworten!

ich hab selber gemerkt, dass ich etwas mehr ruhe brauche . gestern abend habe ich mich mit freunden getroffen, dass war wirklich schön und mir ging es danach auch viel viel besser!
ab heute treff ich mich nun auch mit einem der die klausur auch noch schreiben muss... wir lernen jetzt zusammen. da fühlt man sich doch gleich nicht mehr ganz so allein!
ich wünsch euch einen schönen tag!


Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
S
sauda_12716577
20.08.11 um 17:06

Strategie lernen, um damit fertig zu werden
Ich kann Dir auf Dauer nur wärmstens empfehlen eine Strategie zu lernen, um damit fertig zu werden. Du kannst beispielsweise - wie meine Schwester - zur Hypnose gehen. Dort lernst Du wege kennen, um damit von Grund auf wesentlich besser umgehen zu können.
Es ist damit auch nicht kompliziert, den Weg zu einer Bewältigungsweise zu gehen. Meine Schwester brauchte nur eine Sitzung und keinerlei große Anstrengung, bis sie viel lockerer damit umgehen konnte. Zum Hypnotiseur Herrn Echardt (http://www.hypnosis-praxis.de) fand sie sehr schnell Vertrauen und der Rest war dann ganz einfach.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige