Anzeige

Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Fühle mich so mies

Letzte Nachricht: 24. Juli 2012 um 22:25
E
emmmi_12172446
10.07.12 um 22:20

Hallo
Habe nach langem ringen mit mir selber ,mich nun doch dazu entschlossen hier mal zuschreiben.
Weiss nicht ob es richtig ist hier zuschreiben, es fällt mir sehr schwer.
Ich wurde das erstemal mit 7Jahren sexuell missbraucht und mir wurde gedroht wenn ich meinen Eltern etwas sage,das Sie mich nicht mehr lieb haben werden,also habe ich nie was gesagt.Das nächste mal war als ich 12Jahre alt war ,war es ein 3jahre älterer Schulkollege,auch da habe ich mich niemanden anvertraut,.
Weil wer hätte mir geglaubt da ich ja nicht dass Kind war ,das man gerne gehabt hätte (die liebe ,freundliche, anständige Tochter), sondern die freche,böse undankbare Tochter die nur im mittelpunkt stehen will.
Siô habe ich so gut es geht verdrängt und mein eigenes Leben gelebt.
So habe ich weiter gelebt, immer wieder mit den wiederkehrenden Gedanken,habe mir nie anmerken lassen wie es mir geht.
Bis letztes Jahr durch ein Gespräch zum Ausbruch kam, und mich fast kaputt machte.Und ich wieder mit SVV anfing.
Nach ca. 3Wochen schlaflosen Nächten habe ich mich einer lieben Bekannten anvertraut und so gab es nur die Lösung das ich eine Therapie mache.
Nun bin ich froh das ich dass mache, ich glaube es hilft mir bin aber noch nicht ganz so sicher.
Ich glaubr ich sollte auch mehr mitmachen,ich schäme mich aber auch sehr und will keine Gefühle zeigen,da ich mich schuldig fühle.
Und nun vor gut 3Wochen hatte ich ein Flashback (wusste irgendwie immer das noch was war) nach gesprächen mit der Therapeutin erinnerte ich mich zuhause dass ich im Alter von 14-21 von einem nahen Verwandten alle 2-3 Monate vergewaltigt wurde.
Das war/ ist für mich so heftig das ich mir dan am gleichen Abend ein schlimme Verletzung zugefügt habe, die zurzeit sehr schlecht heilt.
Habe auch wieder Alpträume und stehe irgendwie neben den Schuhen.
Gehe jede woche in die Therapie und da bin ich so froh ich weiss da kann ich reden muss aber nicht und ich werde ernst genommen und man glaubt mir, das ist so wichtig und ich kann jemanden wieder vertrauen dass ist ein so grosser Schritt für mich.

Was ich noch lernen muss ist das ich die Hilfe annehme die mir angeboten wird(z.B wenn es mir schlecht geht derf Therapeutin zutelefonieren), leider kann ich bis jetzt noch nicht über diesen grossen Schatten springen und das machen.
kennt dass jemand von Euch und wenn ja wie lange habt Ihr gebraucht dazu?
Hoffe doch mein Bericht ist nicht allzu lang geworden,kann mich leider auch nicht so gut ausdrücken.
ansonsten tut es mir leid.
Hoffe ich höre was von Euch.
Liebe Grüsse Longway43

Mehr lesen

R
rafiqa_11895379
11.07.12 um 22:42

Hi Longway....................... ........
Meiner Erfahrung nach braucht Vertrauen sehr viel Zeit. Wenn du eine Therapeutin hast der du dich anvertrauen kannst ist das schon viel...
Mein Therapeut war gerade 3 Wochen nicht da... hat aber vorher gesagt, dass ich ne mail schreiben kann wenn was ist... das hab ich in der 2. Woche auch gemacht. War für mich auch komisch aber wenn du dich das einmal getraut hast wirds leichter, auch in den Gesprächen. Allein die Erfahrung, dass jemand da ist wenn DU das brauchst ist sehr schön und beruhigend. LG

Gefällt mir

E
emmmi_12172446
12.07.12 um 19:29
In Antwort auf rafiqa_11895379

Hi Longway....................... ........
Meiner Erfahrung nach braucht Vertrauen sehr viel Zeit. Wenn du eine Therapeutin hast der du dich anvertrauen kannst ist das schon viel...
Mein Therapeut war gerade 3 Wochen nicht da... hat aber vorher gesagt, dass ich ne mail schreiben kann wenn was ist... das hab ich in der 2. Woche auch gemacht. War für mich auch komisch aber wenn du dich das einmal getraut hast wirds leichter, auch in den Gesprächen. Allein die Erfahrung, dass jemand da ist wenn DU das brauchst ist sehr schön und beruhigend. LG

Danke für deine Antwort
Hallo rigala,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Ja muss sagen habe nee echt tolle Therapeutin, der ich auch vertraue, aber es fällt mir halt schon sehr schwer nach über 35Jahren mal darüber zureden.
Und es kommt immer wieder neues hervor was mir alles passiert ist.
hatte grad heute wieder eine Therapiestunde und da kam wieder etwas neues raus, dass ich anscheinend auch sehr sehr gut versorgt habe.
Nun geht aber meine Therapeutin in die Ferien und ich sehe Sie erst wieder in 2Wochen und das macht mir Angst.
Sie hat mir grad heute wieder einmal mehr gesagt und gebittet wenn es mir nicht gut geht oder was belastet soll ich mich per SMS melden,das sei auch kein Problem auch wen Sie Ferien habe.
Hoffe es geht die 2Wochen gut.
LG

Gefällt mir

R
rafiqa_11895379
12.07.12 um 23:29
In Antwort auf emmmi_12172446

Danke für deine Antwort
Hallo rigala,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Ja muss sagen habe nee echt tolle Therapeutin, der ich auch vertraue, aber es fällt mir halt schon sehr schwer nach über 35Jahren mal darüber zureden.
Und es kommt immer wieder neues hervor was mir alles passiert ist.
hatte grad heute wieder eine Therapiestunde und da kam wieder etwas neues raus, dass ich anscheinend auch sehr sehr gut versorgt habe.
Nun geht aber meine Therapeutin in die Ferien und ich sehe Sie erst wieder in 2Wochen und das macht mir Angst.
Sie hat mir grad heute wieder einmal mehr gesagt und gebittet wenn es mir nicht gut geht oder was belastet soll ich mich per SMS melden,das sei auch kein Problem auch wen Sie Ferien habe.
Hoffe es geht die 2Wochen gut.
LG

Geht mir auch so
mein Therapeut ist jetzt wieder für 2 Wochen im Urlaub. Ich denke aber, dass ich aktuell so stabil bin das ich das aushalten kann.
Das Angebot deiner Therapeutin ist doch schon sehr gut... Nutze es wenn du es brauchst! Du musst ja dann nicht ewig mit ihr telen oder so, manchmal genügt ja auch schon etwas zuspruch, beruhigung oder trost...
Wie lange bist du den schon bei ihr? LG

Gefällt mir

Anzeige
E
emmmi_12172446
13.07.12 um 4:35
In Antwort auf rafiqa_11895379

Geht mir auch so
mein Therapeut ist jetzt wieder für 2 Wochen im Urlaub. Ich denke aber, dass ich aktuell so stabil bin das ich das aushalten kann.
Das Angebot deiner Therapeutin ist doch schon sehr gut... Nutze es wenn du es brauchst! Du musst ja dann nicht ewig mit ihr telen oder so, manchmal genügt ja auch schon etwas zuspruch, beruhigung oder trost...
Wie lange bist du den schon bei ihr? LG

Bin seit
Gut einem halben Jahr bei Ihr.
Ja das Angebot mich zumelden ist toll,aber es fällt mir unwahrscheinlich schwer diese Hilfe anzunehmen, habe halt immer das Gefühl ich muss das alleine wieder in den Griff bekommen.
Darf ich fragen wie lange du schon in der Therapie bist und in welchem Abstand gehst du.
Bin zurzeit 1x in der Woche dort.lg

Gefällt mir

R
rafiqa_11895379
14.07.12 um 9:28
In Antwort auf emmmi_12172446

Bin seit
Gut einem halben Jahr bei Ihr.
Ja das Angebot mich zumelden ist toll,aber es fällt mir unwahrscheinlich schwer diese Hilfe anzunehmen, habe halt immer das Gefühl ich muss das alleine wieder in den Griff bekommen.
Darf ich fragen wie lange du schon in der Therapie bist und in welchem Abstand gehst du.
Bin zurzeit 1x in der Woche dort.lg

Ich bin
seit ungefähr 4 Monaten bei ihm und gehe jetzt auch 1 mal pro Woche.
Ich denke grade für den Anfang ist es wichtig das du Vertrauen aufbaust, dich sicher bei ihr fühlst und ihr dann drüber sprechen könnt was alles passiert ist damit du über diese vielen Sachen hinwegkommst.
Auf jeden Fall gehst du dahin DAMIT du es nicht mehr allein tragen musst WEIL du damit allein nicht fertig wirst.
Ich denke wenn du dir das ab und an vor Augen hältst wird es vielleicht einfacher die Hilfe anzunehmen.

Sie ist für dich da....
LG

Gefällt mir

E
emmmi_12172446
22.07.12 um 11:49
In Antwort auf rafiqa_11895379

Ich bin
seit ungefähr 4 Monaten bei ihm und gehe jetzt auch 1 mal pro Woche.
Ich denke grade für den Anfang ist es wichtig das du Vertrauen aufbaust, dich sicher bei ihr fühlst und ihr dann drüber sprechen könnt was alles passiert ist damit du über diese vielen Sachen hinwegkommst.
Auf jeden Fall gehst du dahin DAMIT du es nicht mehr allein tragen musst WEIL du damit allein nicht fertig wirst.
Ich denke wenn du dir das ab und an vor Augen hältst wird es vielleicht einfacher die Hilfe anzunehmen.

Sie ist für dich da....
LG

Hallo
...wie geht es Dir?
Bei mir geht es wieder bergauf,hatte Fr und Sa vor einer Woche eine schlimme Krise,am Di nochmals und dan am Mittwoch als ich merkte es geht nicht gut zuhause bin ich bei uns an den Fluss gesessen war ein paar Stunden da ,aber es hat gut getan.
Habe auch die option SMS genutzt hat mir gut getan ,aber es ist mir sehr peinlich dass ich nicht mal 2Wochen ohne Termin durchhalte.
Wie hast Du es so in der Zeit wo dein Therapeut nicht da ist,hoffe doch besser als ich -
Wünsche Dir noch ein schöner Sonntag.
LG Longway43

Gefällt mir

Anzeige
R
rafiqa_11895379
22.07.12 um 16:55
In Antwort auf emmmi_12172446

Hallo
...wie geht es Dir?
Bei mir geht es wieder bergauf,hatte Fr und Sa vor einer Woche eine schlimme Krise,am Di nochmals und dan am Mittwoch als ich merkte es geht nicht gut zuhause bin ich bei uns an den Fluss gesessen war ein paar Stunden da ,aber es hat gut getan.
Habe auch die option SMS genutzt hat mir gut getan ,aber es ist mir sehr peinlich dass ich nicht mal 2Wochen ohne Termin durchhalte.
Wie hast Du es so in der Zeit wo dein Therapeut nicht da ist,hoffe doch besser als ich -
Wünsche Dir noch ein schöner Sonntag.
LG Longway43

Bei mir
ist es immer mal wieder ein auf und ab.
Manchmal ist man eben ohne es gleich zu merken mit Menschen zusammen die einem nicht gut tun. Das raubt mir die Energie und mir gehts mitunter tagelang nicht gut.

Dann kan man sich nur mit Menschen umgeben die einem eben gut tun, oder Sachen machen die wirklich Spass machen. Ich z.B. war heute beim Stand up Paddeling, ich glaube mein Muskelkater morgen wird mich quälen aber das wars mir wert! Jetzt gehts mir wieder gut.
Schön das du es schon mal geschaft hast zu simsen, dass nächst mal wirds bestimmt leichter.

Wenn mein Therapeut nicht da ist fülle ich meine Zeit eben mit anderen Sachen wie Sport, Gedichte schreiben, Therapietagebuch schreiben...
Also entweder wenn ich kann beschäftige ich mich mit meinen Themen oder ich lenke mich ab. Je nachdem.
GLG

Gefällt mir

T
tawny_12722777
23.07.12 um 23:33

Hilfe
annehmen,das können die wenigsten, vor allem wenn man sowieso das Gefühl hat schwach zu sein. Aber auch ich muss lernen Hilfe anzunehmen und manchmal klappt das gut. Das ist nämlich nicht schwach sondern eine Stärke, sich selbst einzugestehen, ich kann das jetzt nicht allein, ich brauch die Unterstützung um dann wieder allein das zu regeln!
Finde es gut, das du schon mal gesimst hat, Ich schreibe meiner Therapeutin ab und zu Briefe oder Faxe oder spreche auf den Ab, manchmal kann ich mit ihr auch ohne Probleme in der Sitzung sprechen! Es braucht seine Zeit, das vertrauen und das gefühl sich nicht auszuliefern, dann klappt das meistens von allein!!!
Lg Gruß und mach weiter so.

Gefällt mir

Anzeige
M
merla_11924479
24.07.12 um 16:58

Hallo
bin ganz neu hier. Bin in meiner Ehe sexuell genötigt worden, nicht mit körperlicher sondern psychischer Gewalt. Kann mit niemandem in meinem Umfeld darüber reden, weil ich nicht will,dass meine Kinder erfahren was ihr Vater mir angetan hat.Lebe inzwischen zwar getrennt und dachte ich komme darüber weg, aber ich merke, dass ich mich nur selbst belüge. Wie ist das, bei einer Therapie? LG kig73

Gefällt mir

T
tawny_12722777
24.07.12 um 20:48
In Antwort auf merla_11924479

Hallo
bin ganz neu hier. Bin in meiner Ehe sexuell genötigt worden, nicht mit körperlicher sondern psychischer Gewalt. Kann mit niemandem in meinem Umfeld darüber reden, weil ich nicht will,dass meine Kinder erfahren was ihr Vater mir angetan hat.Lebe inzwischen zwar getrennt und dachte ich komme darüber weg, aber ich merke, dass ich mich nur selbst belüge. Wie ist das, bei einer Therapie? LG kig73

Ehrlich?
Es ist nicht schlimm, es ist komisch. Erst irgendwie fremd und beklemmend, dann, aber nur dann wenn das Vertrauen da ist, ist es befreiend drüber zu sprechen, klar gibt es auch in der Thrapie wieder Rückschläge aber da sitzt jemand gegenüber der das kennt und der dich auffängt. es ist nicht schlimm Rückschläge/ Niederlagen zu haben, zu verspüren. man muss sie sich nur eingestehen und daran arbeiten. Also Therapie ist eigentlich hilfreich wenn das Vertrauen da ist und wenn nichts verheimlicht wird!
Versuch es, denn es wird immer irgendwie ein Teil von dir sein aber du musst es lernen zu steuern nicht umgekehrt! Viel Glück

Gefällt mir

Anzeige
E
emmmi_12172446
24.07.12 um 20:59
In Antwort auf tawny_12722777

Ehrlich?
Es ist nicht schlimm, es ist komisch. Erst irgendwie fremd und beklemmend, dann, aber nur dann wenn das Vertrauen da ist, ist es befreiend drüber zu sprechen, klar gibt es auch in der Thrapie wieder Rückschläge aber da sitzt jemand gegenüber der das kennt und der dich auffängt. es ist nicht schlimm Rückschläge/ Niederlagen zu haben, zu verspüren. man muss sie sich nur eingestehen und daran arbeiten. Also Therapie ist eigentlich hilfreich wenn das Vertrauen da ist und wenn nichts verheimlicht wird!
Versuch es, denn es wird immer irgendwie ein Teil von dir sein aber du musst es lernen zu steuern nicht umgekehrt! Viel Glück

Ich weiss,
ich merke auch das es mir irgendwie gut tut. Bin auch sehr sehr froh bei Ihr zusein, den ich kann mich wirkkich auf Sie verlassen.
Muss einfach lernen über all das was passiert ist zureden, fällt mir sehr schwer aber es wird besser.
Habe im moment noch Angst was noch alles zum Vorschein kommt.
Aber ich nehme mal für mal und sehe was komnt.lg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
merla_11924479
24.07.12 um 21:00
In Antwort auf tawny_12722777

Ehrlich?
Es ist nicht schlimm, es ist komisch. Erst irgendwie fremd und beklemmend, dann, aber nur dann wenn das Vertrauen da ist, ist es befreiend drüber zu sprechen, klar gibt es auch in der Thrapie wieder Rückschläge aber da sitzt jemand gegenüber der das kennt und der dich auffängt. es ist nicht schlimm Rückschläge/ Niederlagen zu haben, zu verspüren. man muss sie sich nur eingestehen und daran arbeiten. Also Therapie ist eigentlich hilfreich wenn das Vertrauen da ist und wenn nichts verheimlicht wird!
Versuch es, denn es wird immer irgendwie ein Teil von dir sein aber du musst es lernen zu steuern nicht umgekehrt! Viel Glück

Danke
Danke, ich weiß jetzt endlich, dass ich nicht alleine bin. LG

Gefällt mir

Anzeige
E
emmmi_12172446
24.07.12 um 21:03
In Antwort auf merla_11924479

Hallo
bin ganz neu hier. Bin in meiner Ehe sexuell genötigt worden, nicht mit körperlicher sondern psychischer Gewalt. Kann mit niemandem in meinem Umfeld darüber reden, weil ich nicht will,dass meine Kinder erfahren was ihr Vater mir angetan hat.Lebe inzwischen zwar getrennt und dachte ich komme darüber weg, aber ich merke, dass ich mich nur selbst belüge. Wie ist das, bei einer Therapie? LG kig73

Hallo
Oh dass mit niemandem reden können das kenne ich, habe alles was mir passiert ist 36 jahre bei mir behalten.
Nun wo ich reden kann , merke ich wie gut es tut.
Also ich kann Dir nur empfehlen eine Therapie zu machen. Ich wünsche Dir das Du genau so nee liebebund tolle Therapeutin findest wie ich habe.lg

Gefällt mir

T
tawny_12722777
24.07.12 um 21:10
In Antwort auf merla_11924479

Danke
Danke, ich weiß jetzt endlich, dass ich nicht alleine bin. LG

Allein
bist du hier nicht,Wirkliche Hilfe findest du nur bei Professionellen aber es ist hier ein Anfang, das reden/schreiben zu üben! Ich habe nach 25 Jahren angrfangen zu reden, damals war ich 6 als es passierte, jetzt bin ich 33 und es hört noch nicht auf, aber ich habe eine gute Therapeutin und hoffe das ich mit ihr den Absprung von allem schaffe!

Gefällt mir

Anzeige
M
merla_11924479
24.07.12 um 21:30
In Antwort auf emmmi_12172446

Hallo
Oh dass mit niemandem reden können das kenne ich, habe alles was mir passiert ist 36 jahre bei mir behalten.
Nun wo ich reden kann , merke ich wie gut es tut.
Also ich kann Dir nur empfehlen eine Therapie zu machen. Ich wünsche Dir das Du genau so nee liebebund tolle Therapeutin findest wie ich habe.lg

Kämpfen
wenn es um meine Kinder oder um Andere geht bin ich im Kämpfen, Zuhören oder einfach nur Dasein immer Spitze. Jetzt werde ich wohl lernen um mich zu kämpfen. Danke für euren Zuspruch! Die Tränen versiegen langsam! LGhttp://www.gofeminin.de/world/communaute/forum/imforum/smiley/g21.gif

Gefällt mir

M
merla_11924479
24.07.12 um 21:33
In Antwort auf merla_11924479

Kämpfen
wenn es um meine Kinder oder um Andere geht bin ich im Kämpfen, Zuhören oder einfach nur Dasein immer Spitze. Jetzt werde ich wohl lernen um mich zu kämpfen. Danke für euren Zuspruch! Die Tränen versiegen langsam! LGhttp://www.gofeminin.de/world/communaute/forum/imforum/smiley/g21.gif

Smileys
anscheinend kriege ich das mit den Dingern nicht richtig hin es sollte ein schräges Lächeln sein

Gefällt mir

Anzeige
T
tawny_12722777
24.07.12 um 21:42
In Antwort auf merla_11924479

Kämpfen
wenn es um meine Kinder oder um Andere geht bin ich im Kämpfen, Zuhören oder einfach nur Dasein immer Spitze. Jetzt werde ich wohl lernen um mich zu kämpfen. Danke für euren Zuspruch! Die Tränen versiegen langsam! LGhttp://www.gofeminin.de/world/communaute/forum/imforum/smiley/g21.gif

Sich
selbst wichtig nehmen ist genauso wichtig wie das die Kinder ihr essen kriegen, ihre Kuscheleinheiten etc.
Du bist wichtig, denn deine Kinder können nur glücklich werden, wenn ihre MAMA glücklich ist!

Gefällt mir

R
rafiqa_11895379
24.07.12 um 21:59
In Antwort auf tawny_12722777

Sich
selbst wichtig nehmen ist genauso wichtig wie das die Kinder ihr essen kriegen, ihre Kuscheleinheiten etc.
Du bist wichtig, denn deine Kinder können nur glücklich werden, wenn ihre MAMA glücklich ist!

Hey kleine Hexe...
Das hört sich gut an!
Bist du schon etwas weitergekommen, ist deine Therapie verlängert worden? LG

Gefällt mir

Anzeige
T
tawny_12722777
24.07.12 um 22:10
In Antwort auf rafiqa_11895379

Hey kleine Hexe...
Das hört sich gut an!
Bist du schon etwas weitergekommen, ist deine Therapie verlängert worden? LG

Nein
ich weiß nicht. Sicher hört sich das gut an, aber nicht für mich!
Habe offiziell am 3.8. meine letzte Sitzung, wenn sie es sich nicht anders überlegt hat, ist jetzt 2 Wochen in Urlaub und letzte Woche musste ich absagen weil ich mit der Kleinen im Kh lag, da sie aus meinem Bett gefallen ist!

Gefällt mir

M
merla_11924479
24.07.12 um 22:12
In Antwort auf rafiqa_11895379

Hey kleine Hexe...
Das hört sich gut an!
Bist du schon etwas weitergekommen, ist deine Therapie verlängert worden? LG

Sorry
wenn ich mich hier ranhänge. Aber wie läuft das mit der Therapie, bezahlt das die Krankenkasse oder muss mann selber bezahlen?

Gefällt mir

Anzeige
T
tawny_12722777
24.07.12 um 22:25
In Antwort auf merla_11924479

Sorry
wenn ich mich hier ranhänge. Aber wie läuft das mit der Therapie, bezahlt das die Krankenkasse oder muss mann selber bezahlen?

Kein Problem
Du brauchst eine Überweisung zum Psychotherapeuten oder Psychologen und dann hast du 5 probatorische Sitzungen, d.h. in dieser Zeit könntest du 5 verschiedene Therapeuten aussuchen um den richtigen zu finden.
Dann hast du meistens ein Vorgespräch/Erstgespräch und dann wird besprochen ob du die therapie mit dem/der möchtest und wenn ja beantragt sieerstmal eine bestimmte anzahl an Std. Das erklärt man dir aber in der Sitzung wie das abläuft, es wird geprüft, ein Gutachter prüft das, ohne dich zu beafragen, allein deswegen was die Therapeutin beantragt dann bekommst du ein Schreiben von der kasse das es durch ein Gutachter geprüft wird und dann das Schreiben das die Kasse die Kosten übernimmt.
Wenn du nicht gerade privat versichert bist, übernimmt das normalerweise die Krankenkasse!

Gefällt mir

Anzeige