Forum / Psychologie & Persönlichkeit

Fühle mich nicht mehr weiblich

Letzte Nachricht: 19. März um 23:32
M
mackie
09.03.22 um 7:11

Habt ihr das auch schon mal erlebt, dass ihr euch irgendwie nicht mehr als Frau fühlt? Ich habe gerade auch eine Abneigung gegen feminine Kleidung entwickelt. Kann das am Östrogen Spiegel oder so liegen? Bin Mitte 30 und habe zwei Schwangerschaften hinter mir 

Mehr lesen

juliax1
juliax1
09.03.22 um 17:51

HI!

Ich bin auch Mitte 30 und habe zwei Schwangerschaften hinter mir. Allerdings liegen die schon ein paar Jahre zurück. Ein paar Eckdaten währen noch wichtig, zB wie alt deine Kinder sind bzw wie lange die Schwangerschaften zurückliegen?
Verhütest du hormonell?

Ansonsten, nein, ich habe das so noch nicht erlebt.
LG

Gefällt mir

F
frank35g
10.03.22 um 11:58

Vermutlich hoffst du auf Anworten von Frauen, die das gleiche Empfinden haben und möchtest dich mit Ihnen austauschen.

Ich erlaube mir als Mann trotzdem einen Kommentar:
Wie sehen denn andere in deiner Umwelt das. Spiegeln sie dir dieses Bild/Gefühl oder kommt das wirklich aus dir heraus. 
Wie definierst du denn weiblich und was an dir müßte sich verändern, um es wieder zu sein ?

Gefällt mir

M
mackie
10.03.22 um 13:13
In Antwort auf juliax1

HI!

Ich bin auch Mitte 30 und habe zwei Schwangerschaften hinter mir. Allerdings liegen die schon ein paar Jahre zurück. Ein paar Eckdaten währen noch wichtig, zB wie alt deine Kinder sind bzw wie lange die Schwangerschaften zurückliegen?
Verhütest du hormonell?

Ansonsten, nein, ich habe das so noch nicht erlebt.
LG

Hallo, meine Kinder sind 4 und 2. Ich verhüte nicht hormonell. 

Gefällt mir

M
mackie
10.03.22 um 13:16
In Antwort auf frank35g

Vermutlich hoffst du auf Anworten von Frauen, die das gleiche Empfinden haben und möchtest dich mit Ihnen austauschen.

Ich erlaube mir als Mann trotzdem einen Kommentar:
Wie sehen denn andere in deiner Umwelt das. Spiegeln sie dir dieses Bild/Gefühl oder kommt das wirklich aus dir heraus. 
Wie definierst du denn weiblich und was an dir müßte sich verändern, um es wieder zu sein ?

Ich denke eher, es kommt von mir. Könnte natürlich damit zusammenhängen, dass ich ein Problem mit dem gesellschaftlichen Frauenbild habe bzw mit Erwartungen an eine Frau von außerhalb. 

Weiblichkeit heißt für mich, sich als Frau bzw weiblich wahrzunehmen und sich damit wohlzufühlen. 

Gefällt mir

F
frank35g
10.03.22 um 13:30
In Antwort auf mackie

Ich denke eher, es kommt von mir. Könnte natürlich damit zusammenhängen, dass ich ein Problem mit dem gesellschaftlichen Frauenbild habe bzw mit Erwartungen an eine Frau von außerhalb. 

Weiblichkeit heißt für mich, sich als Frau bzw weiblich wahrzunehmen und sich damit wohlzufühlen. 

was ist denn für dich das gesellschaftliche Frauenbild und an welchen Stellen passt das nicht auf dich ?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
mackie
10.03.22 um 15:15
In Antwort auf frank35g

was ist denn für dich das gesellschaftliche Frauenbild und an welchen Stellen passt das nicht auf dich ?

Ich schminke mich z. B. nicht gerne, interessiere mich nicht für Mode, Nagellack etc. Aber vorallem merke ich gerade, dass das Frauenbild oft ist: schwach bzw hilfsbedürftig, weniger kompetent usw. Gerade in der Informatik (wo ich tätig bin) wird man oft nicht ernst genommen 

Gefällt mir

F
frank35g
10.03.22 um 15:23
In Antwort auf mackie

Ich schminke mich z. B. nicht gerne, interessiere mich nicht für Mode, Nagellack etc. Aber vorallem merke ich gerade, dass das Frauenbild oft ist: schwach bzw hilfsbedürftig, weniger kompetent usw. Gerade in der Informatik (wo ich tätig bin) wird man oft nicht ernst genommen 

Das sind ja mehr Oberflächlichkeiten. Klar diese Meinungen gibt es.

Was denkt denn dein Umfeld über dich. Dein Mann/Partner, Freunde, Freundinnen,... ?

Gefällt mir

greenthumb
greenthumb
11.03.22 um 15:16
In Antwort auf mackie

Ich schminke mich z. B. nicht gerne, interessiere mich nicht für Mode, Nagellack etc. Aber vorallem merke ich gerade, dass das Frauenbild oft ist: schwach bzw hilfsbedürftig, weniger kompetent usw. Gerade in der Informatik (wo ich tätig bin) wird man oft nicht ernst genommen 

Bloß nicht unterkriegen lassen von den IT-lern! Es ist ja leider immer noch so, dass von Frauen erwartet wird, dass sie sich "weiblich" kleiden und sich bei der Arbeit passiv verhalten. Sie sollen dem Bild entsprechen, dass sie weniger können, mehr Fehler machen, auf Hilfe angewiesen sind und stattdessen viel Wert auf ihr Äußeres legen. Natürlich gehören diese Dinge überhaupt nicht zusammen, werden aber gerne in einen Topf geworfen. Eine Frau, die Lippenstift trägt, kann den Rechner nicht beherrschen. Die Frage ist eben, ob du dieses Vorurteil für dich akzeptierst und dich danach verhälst oder ob du dir das egal ist. Eins ist klar - egal wie du machst, es wird immer zu deinem Nachteil ausgelegt. Entweder bist du die Tussi mit Schminke im Gesicht und ohne Gehirn oder du bist die unweibliche Frau ohne Schminke und auch ohne Gehirn. Trag doch einfach, was du möchtest und was dir ganz persönlich gefällt. Für das Gefühl der Weiblichkeit gibt es keine Regeln oder Vorschriften. Vielleicht bist du gerade in einer Phase, in der das Thema nicht so präsent ist. Vielleicht ist es nächste Woche wieder anders. Eins sollte dir klar sein: dein Look und dein Auftritt sagen nichts über dein Können aus. Trag einen Minirock und lass sie reden. Oder trag einen Sack und lass sie reden. Bleib bei dir selbst - du kannst nichts falsch dabei machen!

2 -Gefällt mir

K
kuchenmassaker
19.03.22 um 23:32
In Antwort auf mackie

Habt ihr das auch schon mal erlebt, dass ihr euch irgendwie nicht mehr als Frau fühlt? Ich habe gerade auch eine Abneigung gegen feminine Kleidung entwickelt. Kann das am Östrogen Spiegel oder so liegen? Bin Mitte 30 und habe zwei Schwangerschaften hinter mir 

Ich denke nicht, dass klassisch "feminine Kleidung" dein Dasein als Frau definiert. Damit möchte ich sagen: Du bist ganz sicher noch eine Frau mit einer weiblichen Ausstrahlung! Die Frage ist natürlich, warum sich deine Selbstwahrnehmung geändert hat. Was fehlt dir denn? Hast du Bedürfnisse, die in der letzten Zeit zu kurz gekommen sind? 

Gefällt mir