Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Fühle mich leer

Fühle mich leer

30. März 2015 um 12:34 Letzte Antwort: 3. April 2015 um 11:27

Hallo, ich bin 17 Jahre alt und seit etwa vier Jahren leide ich unter Selbst verletzendem verhalten. Vor etwa zwei Jahren ging es mir dann besser und ich habe damit aufgehört, doch dann hat mich den ehemalige Freund meiner Mutter angefasst und ich konnte mich nicht davon abhalten mich wieder zu verletzen.
Vor etwa acht Monaten war ich bei der Lillith beratungsstelle und dort wurde mir sehr geholfen, aber nur so weit, das ich mich zwar nicht mehr Schuldig für das Ereignis mit dem Freund meiner Mutter fühlte, aber nicht so weit, das ich mich wohl in meinem Körper fühlte. Im moment fühle ich mich besonders leer und habe große mühe mich davon ab zu halten wieder eine Klinge zu nehmen und mich zu verletzen. Kann mir jemand Tipps geben?
Was kann ich tun?

Mehr lesen

1. April 2015 um 21:03

Hilfe
Kannst du von jemandem richtige Hilfe einholen? Ist jemand, der hinter dir steht? Angeblich fällt dir schwer auch in deiner Mutter zu vertrauen. Weiß sie über das "Anfassen"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2015 um 21:27
In Antwort auf sorrel_12246817

Hilfe
Kannst du von jemandem richtige Hilfe einholen? Ist jemand, der hinter dir steht? Angeblich fällt dir schwer auch in deiner Mutter zu vertrauen. Weiß sie über das "Anfassen"?

Hilfe
Hey, ja meine Mutter weiß davon, aber ich habe das Gefühl sie glaubt mir nicht. Sie weiß auch das ich mich vor ein paar Jahren geritzt habe, aber sie dachte es wäre nur so eine Fase, durch die alle Teenager mal gehen.
Eigentlich habe ich niemanden, nur meine Beste Freundin, aber mir fällt es schwer über mich selbst und meine Probleme zu reden, weil ihre Probleme scheinen immer schlimmer als meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2015 um 11:27
In Antwort auf dottie_12466366

Hilfe
Hey, ja meine Mutter weiß davon, aber ich habe das Gefühl sie glaubt mir nicht. Sie weiß auch das ich mich vor ein paar Jahren geritzt habe, aber sie dachte es wäre nur so eine Fase, durch die alle Teenager mal gehen.
Eigentlich habe ich niemanden, nur meine Beste Freundin, aber mir fällt es schwer über mich selbst und meine Probleme zu reden, weil ihre Probleme scheinen immer schlimmer als meine.

Hilfe einholen
Kannst du wieder zur Lillith zurückgehen, und fragen, wie du regelmäßig zur Psychotherapie gehen könntest? Können sie jemand empfehlen?

In der Therapie sollte/könnte auch deine Mutter involviert werden. Sie soll auch verstehen, dass die Selbstverletzung eine Bedeutung hat.

Versuche mit deiner Mutter zu reden. Mindestens um ihre Unterstützung zu einer Therapie bitten, wenn sie selber nicht mitmacht.

Deine Mutter nimmt deine Gefühle nicht ernst, deswegen verzweifelst du dich auch daran. Was du fühlst ist real. Daran kannst du dich halten. Wer weiß das am besten, wenn nicht du?

Erstmal würde ich diesen Weg probieren. Wenn es funktioniert ok, wenn nicht, melde dich noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Immer wieder seit kindheit..
Von: kielo_12161580
neu
|
2. April 2015 um 20:44
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook