Home / Forum / Psychologie & Persönlichkeit / Friends with Benefits aber trotzdem treu?

Friends with Benefits aber trotzdem treu?

7. Februar 2012 um 12:07

Hallo liebe Erdbeerladys

Ich habe mal wieder ein sehr spezielles Problem und ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
Ich habe eine 4 Jährige Beziehung hinter mir und bin seit 4 Monaten Single In der Zeit habe ich einen Typen kennen gelernt, der mir sehr ans Herz gewachsen ist, ja ok ich habe mich in Ihn etwas verliebt Eines Tages haben wir uns wieder getroffen (wie jede Woche etwa 2 mal) und wir sind auf einen Berg hinauf gefahren und haben uns das Tal bei einem Sonnenuntergang angesehen (Sehr romantische Situation *-*). Wir haben uns dann etwas gekitzelt und dann hat er mich geküsst. Ich war hin und weg , ich war einfach happy, dass meine Gefühle erwidert werden (dachte ich jedenfalls). Ein Tag später habe ich Ihm geschrieben und Ihn gefragt, wie er jetzt die Situation zwischen uns sieht. Er hat mir dann geantwortet, dass er im Moment keine Beziehung will, weil er die letzte Beziehung (3 Jahre lang) noch nicht verkraftet hat und auch nicht gerade wieder eine Beziehung will. Als ich dass gelesen habe, war ich natürlich etwas traurig aber nun ja. Am nächsten Tag haben wir uns wieder getroffen, um einen Kaffee zusammen zu trinken. Wir haben dann noch einmal über die Sache geredet und er hat mir gesagt, dass er mich Super findet, dass ich einen guten Charakter habe und ihm eigentlich alles an mir passt und das wir sicher eine gute Beziehung hätten. Dann hat er mich gefragt, ob wir nicht eine Friends with Benefits Freundschaft haben möchten. Ich war zuerst skeptisch, weil ich genau wusste, dass es mich sicher verletzen würde, wenn ich Ihn dann mit anderen Frauen sehe. Jedoch dann kam alles anders. Er wollte also eine solche Freundschaft, wollte aber auch gleichzeitig, dass wir uns dabei treu sind. Also in Kurzfassung: Freundschaft mit Sex und man ist sich treu. Habt ihr davon schon mal was gehört? Naja ich nicht, es war mir aber auch egal, weil ich Ihn einfach wollte.
Ja jetzt läuft das schon 3 Wochen so und wir treffen uns etwa 3 mal in der Woche. Wir machen immer noch das gleiche wie vorher, also so Sachen die Freunde halt so machen. Aber jetzt das spezielle, wir küssen, umarmen und laufen Arm in Arm wie ein Pärchen durch die Gegend. Unsere anderen Freunde sehen uns schon komisch an und sagen uns auch dauernd, dass wir ein Paar seihen. Er sagt dann immer, dass wir nur Freunde sind mit gewissen Vorzügen und ich sage meist nichts dazu Ich frage mich einfach langsam, ob dass so gut kommtIch will weiterhin Zeit mit Ihm verbringen, ich kann einfach nicht von Ihm los lassen. Aber hat das ganze eine Zukunft? Ich glaube irgendwie daran, dass er vielleicht später mal eine Beziehung mit mir will, aber wann wird das sein? Ich bin ratlos, bitte helft mir!

Mehr lesen

8. Februar 2012 um 10:14

Du
scheinst dich ja in der rolle nicht wohlzufühlen,würde
ich auch nicht muss ich ehrlich sagen.

Friends with benefits heißt ja nicht das man sich nicht treu
sein kann,aber sich dann so arm in arm in der öffentlichkeit
zu zeigen,ist sehr ungewöhnlich,meistens tritt man in der öffentlichkeit als "nur" freunde auf.

Für mich ist es eher eine offene beziehung,
entweder will er sich alle möglichkeiten offen lassen,
dich aber auch nicht verlieren,oder er will eigentlich
eine beziehung und hat angst vor eine erneuten bindung.

Wenn du dich dabei nicht wohlfühlst dann solltest du ihm das sagen.

Ich denke nicht das es bei den freunden gut rüberkommt
so aufzutreten.

Also entweder oder und nix halbes

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2012 um 10:16
In Antwort auf jerri_12499848

Du
scheinst dich ja in der rolle nicht wohlzufühlen,würde
ich auch nicht muss ich ehrlich sagen.

Friends with benefits heißt ja nicht das man sich nicht treu
sein kann,aber sich dann so arm in arm in der öffentlichkeit
zu zeigen,ist sehr ungewöhnlich,meistens tritt man in der öffentlichkeit als "nur" freunde auf.

Für mich ist es eher eine offene beziehung,
entweder will er sich alle möglichkeiten offen lassen,
dich aber auch nicht verlieren,oder er will eigentlich
eine beziehung und hat angst vor eine erneuten bindung.

Wenn du dich dabei nicht wohlfühlst dann solltest du ihm das sagen.

Ich denke nicht das es bei den freunden gut rüberkommt
so aufzutreten.

Also entweder oder und nix halbes

LG

Und
ich glaube eher das er angst hat eingeengt zu werden
auf diese art und weise hat er sowas wie eine beziehung
aber,ohne verpflichtungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2012 um 13:28

Ich würde es nicht mitmachen.
Ich denke, ihr habt eine Beziehung ohne Bindung. Er könnte sagen: "Ich habe mich verliebt, ich bin mit ihr zusammen. Ich will meine Freundin nicht betrügen, die Benefits müssen weg!" -- das wäre möglich und total scheiße von ihm. Er macht dir Hoffnungen und hält dich hin. Du müsstest das hinnehmen, weil ihr nicht zusammen seid sondern nach dem Motto "Freundschaft Plus" lebt, er hat dich nicht betrogen und womöglich auch kein schlechtes Gewissen deswegen.
Ich wäre zu stolz für diese Rolle, jede Frau hat ihren Wert und du scheinst irgendwo eine Überbrückung oder so zu sein... so würd ich mich fühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2012 um 13:30
In Antwort auf jerri_12499848

Und
ich glaube eher das er angst hat eingeengt zu werden
auf diese art und weise hat er sowas wie eine beziehung
aber,ohne verpflichtungen

Er ist egoistisch,...
... wenn er es so sieht!
Es ist nicht gut so, ich würde sagen: "Ganz oder gar nicht", bei mir hätte er längst Klartext reden müssen - wenn ich bleiben soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freunde, die einem nicht gut tun
Von: yaron_12361832
neu
8. April 2012 um 22:07
Noch mehr Inspiration?
pinterest